[DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Selbstzünder / Dieselmotor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Diesel-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
flymat
Neuling
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 30.09.2013, 17:39
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
EZ: 0- 5-2008

[DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#1 Beitrag von flymat » 26.06.2016, 17:15

Hallo,
wenn man das Forum durchstöbert, und die Antworten auf diverse Symptome liest, wird vielfach auf ein eventuell verdrecktes Abgasrückführventil (AGR-Ventil) verwiesen.
Tatsächlich scheinen die Diesels da relativ empfindlich zu sein. Man kann nun hingehen, und die Reinigung bei jedem Check in der Werkstatt anordnen. Leider gibt es auch Werkstäten die sich weigern dies zu machen, oder einem dirket ein neues Ventil andrehen wollen (mist der aschenbecher ist voll, ich brauche ein neues auto :lol: )

Oder man macht es halt selbst, z.B. weil man sich das Geld sparen möchte oder Spaß dran hat :ahh:
Leider gibt es kein ordentliches "how-to" dazu hier in diesem Forum.

Hier nun ein kurzer Bericht über mein Vorgehen:

1. Motor Plastikabdeckungen entfernen, dazu mit kleinem Schlitzschraubendreher Spreizstifte nach oben ziehen
2. "Versorgungsrohr" entfernen, dazu die beiden Muttern am AGR-Ventil, sowie die beiden Schrauben der Rohrbefestigung rechts am Motorblock entfernen.
! Achtung, die Schrauben können einem leicht entgleiten und in die Tiefen des Motors verschwinden, genauso die Dichtung !
Dichtungen abnehmen und sicher verwahren, diese kann man in 95% der Fälle wiederverwenden.
3. Elektrostecker vom Stellmotor entfernen, dazu Entriegelung drücken...Stecker kann mitunter sehr schwer abgehen, nur Geduld.
4. AGR-Ventil vom Ansaugkrümmer abschrauben, dazu die letzten, von oben sichtbaren Schrauben herausdrehen, Dichtung entfernen
5. Stellmotor vom Ventil trennen, dazu die Innensechskantschrauben lösen und Motor abnehmen ! Gummidichtung nicht verlieren.
Das Entfernen des Stellmotors erleichtert das Handling und verhindert, dass der Bremsenreiniger dort Schaden anrichten kann.
agr_1.jpg
Nun schauen wir uns den Salat erstmal in Ruhe an :lol:
Bei mir war die Kammer hinter dem Ventil völlig verdreckt, im Prinzip fast dicht. Ich hatte aber keine negativen Symptome oder gar eine Fehlermeldung :cool:
vorher.jpg
6. Reinigung der Kammer, unterhalb des Ventils.
Man sollte vermeiden, dass Rußbröckel in das Ansaugrohr fallen. Ich habe dazu meinen Werkstatt-Staubsauger getuned und ein Schlauchstück dran-adaptiert (plus Taschenlampe).
Dann hab ich vorsichtig, möglichst kleine Partikel abgelöst, sodass der Sauger ja alles wegsaugen kann und nichts durch die Löcher fällt, dauert nur etwas.
Den kleinen Schlitzschraubendreher habe ich mit einer Kordel festgebunden, damit er nicht ins Ansaugrohr fallen kann, falls ich mal einen Schwächeanfall
bekommen hätte...
Ich würde davon abraten dort wild irgendwelche Reiniger reinzusprühen, höchstens zum Schluss auf einen Lappen zur Endreinigung.
sauger.jpg
nachher.jpg
7. AGR Ventil reinigen.
Ich habe dort vorsichtig die gröbsten Brocken weggegratzt und die Feinarbeiten hat ein Pinsel, eine Zahnbürste und eine Dose Bremsenreiniger erledigt.
! Ventilsitz und -Schaft nicht beschädigen beim Kratzen mit den Schraubendreher !
ventil.jpg
kohle.jpg
Der Zusammenbau geschieht im Prinzip in umgekehrter Reihenfolge.
! Keine Dichtungen vergessen
! Stecker anschließen

Habe leider keine Drehmomente für die Schraubverbindungen, mein Handgelenk hat mir mit dem mir vertrauten "knack" gesagt: jetzt ist genug *Spaß :lol:
Also immer dran denken: der Block ist aus Alu, schön geschmeidig bleiben!
Ich hoffe die Bilder können die Tätigkeit einigermaßen illustrieren. Falls Unklarheiten sind, Bescheid geben, dann mach ich ein "edit"...

Bei Youtube gibt es auch ein sehr schönes Video zu diesem Thema, einfach die Suche bemühen.
Grüße :bla:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1705
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#2 Beitrag von Olav_888 » 26.06.2016, 19:36

Sehr gute Anleitung :top:
Sehr gute Erfahrung habe ich mit Backofenreiniger gemacht. Einsprühen, Einwirken, Abspülen, 95% weg. Einzigstes Problem, die holde Weiblichkeit, wenn die sah, dass ich dies im Waschbecken gemacht habe :rtfm:

Ach ja, @MOD: das AGR ist identisch beim 2.0er D-4D 126/124PS somit auch die Anleitung, evtl noch die Überschrift anpassen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

flymat
Neuling
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 30.09.2013, 17:39
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
EZ: 0- 5-2008

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#3 Beitrag von flymat » 27.06.2016, 14:25

Olav_888 hat geschrieben: Ach ja, @MOD: das AGR ist identisch beim 2.0er D-4D 126/124PS somit auch die Anleitung, evtl noch die Überschrift anpassen
1AD-FTV (auch?)
2AD-FTV
2AD-FHV

kann meinen eigenen Beitrag nicht editieren, oder doch ?! :cry:

Ironman
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 74
Registriert: 20.07.2010, 08:54
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life
Farbe: Dunkelgrau

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#4 Beitrag von Ironman » 28.06.2016, 13:26

Super! Danke! Falls sich meine Werkstatt weigert das zu tun, werde ich mich mal im Bekanntenkreis umhören ob mir da nicht ein technisch versierter Schrauber dabei helfen kann. Mit so einer Anleitung im Vorfeld lässt sich da doch einiges klären.

MI-909
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 24.03.2009, 17:11
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: D4D
Farbe: Beige-Silber
EZ: 8. Okt 2007
Wohnort: Ibbenbüren

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#5 Beitrag von MI-909 » 03.08.2016, 21:04

Mein Fahrzeug: AURIS D4D 2.0 (3015/ADF 10.2007) 127.000 km

Hallo,
auf der Grundlage dieses threads und einem Youtube-Video habe ich ebenfalls selbst erfolgreich eine Reinigung des AGR-Ventils durchgeführt. Backofenreiniger eignet sich wirklich sehr gut — vor allem für das Verbindungsrohr. Allerdings hatte ich zuerst einen Schaum bildenden Reiniger der sofort die Öffnungen blockiert. Am besten nimmt man den als Gel; das fließt mit etwas Drehen und Wenden in alle versteckten Bereiche - und dann nach einer halben Stunde (oder vielleicht länger) einfach mit warmen Wasser ausspülen. Die Öffnungen am Motorblock sind sinnvollerweise mechanisch zu reinigen und die gelösten Russpartikelkrümel mit einem Handstaubsauger auszusaugen. Soweit der Ruß noch ölig schmierig ist, kann er nur aus- und abgekratzt werden. Ich habe dafür einen sogenannten Spudger (Spatel) aus Kunststoff genommen, weil der recht biegsam ist und ich besser in die kleineren Kanäle kam.

Hier ist noch einmal der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=kq4508FBQAc

Allerdings habe ich nach wie vor die Warnmeldung:
Motor prüfen, VSC prüfen

Es gibt über diese Fehlermeldung hier bereits einen eigenen thread, dort kam man überwiegend auch auf das Problem mit dem verrußten AGR-Ventil. Mir steht momentan kein Auslesegerät zur Verfügung, mit dem ich diesen Fehler (P2002?) löschen könnte. Der Fehler verhält sich so, dass so nach ca. 1 - 2 km Fahrt mit scheinbar voller Leistung, die Motorleistung dann begrenzt wird. Offensichtlich wird in diesem Zustand wohl auch kein Freibrennen des Partikelfilters gestartet. Die Drehzahl pendelt sich im 4. Gang bei etwas über 3000 U/min ein. Der Verbrauch geht nicht über 6,5 l/100km - egal wie weit ich das Gaspedal durchdrücke (bergauf max. 6,7l mit gleichzeitigem Drehzahlverlust). Ich nehme an, dass in diesem Zustand kein Freibrennen gestartet werden kann (außer manuell in der Werkstatt?!)?

Kann mir da jemand etwas zu sagen? Sonst versuche ich es nochmal im anderen thread.

Beste Grüße MI-909

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1705
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#6 Beitrag von Olav_888 » 04.08.2016, 07:12

Hatte ich ebenfalls mal, wenn der Motor ne bestimmte Wärme hatte. Das ganze ist nur zu umgehen, wenn man oberhalb von 3000/min bleibt. Ich bin dann so 500km in die Heimat gefahren (also immer schön im 2./3./4.Gang auf der BAB), weil ich nur meiner Werkstatt traue, nach so 200-300 km wurde es besser, nach den 500km war es fast Weg. Den Rest habe ich mit DPF-Reiniger für in den Tank hinbekommen, bin anschließend noch ~100.000km damit gefahren, der D4D wurde dann mit 400.000 verkauft
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

MI-909
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 24.03.2009, 17:11
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: D4D
Farbe: Beige-Silber
EZ: 8. Okt 2007
Wohnort: Ibbenbüren

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#7 Beitrag von MI-909 » 04.08.2016, 17:56

Hallo Olav_888,
dann hast du ja 400.000 mit einem Partikelfilter gemacht?! Hatte der sich nie vorher mal zugesetzt. Ich hatte mit 80.000 erstmals den Fehler P2002. Mein damaliges Auslesegerät hat dem Fehler P2002 mit "DPF ineffizient" angegeben. Hatte vorher ´ne Menge Kilometer auf Kurzstrecken gemacht. Hatte seit dem ein Additiv (Monzol 5C) jeder Tankfüllung zugegeben - bin danach aber auch mindest alle 14 Tage 300 km Langstrecke gefahren. Die Fehlermeldung "VSC / Motor Prüfen" verschwand meist nach 50 - 100 km Fahrt kam aber dann noch ca. ein Monat noch ein paarmal sporadisch wieder (die Leistung war aber nur kurz eingeschränkt und war nach einen Stop auf einem Parkplatz wieder voll da) und der Fehler war dann komplett verschwunden – bis jetzt, jetzt aber wie beschrieben mit ständigem (1 - 2 Km nach dem Anlassen) Leistungsverlust. Ich frage mich, ob der Filter wirklich verußt ist, oder bereits schon voll Asche ist? Seit 2 Monaten fahre ich öfter wieder Kurzstrecke!? Wenn du aber 400.000 damit geschafft hast, dann tippe ich doch wohl eher auf Rußverstopfung.
Habe heute in der Werksatt den Fehler zurücksetzen lassen und hatte mich auf eine Freibrennfahrt begeben. Der Fehler war schnell wieder da und auch der Leistungsverlust. Beim Auslesen waren 2 Fehler angegeben: P2002 (DPF) und P0504 . Der 2. soll ein Problem mit dem Bremslichtschalter sein – Bremslichter kommen aber ganz normal. Werde wohl doch die Toyota-Werkstatt aufsuchen, und mir eine teure Reparatur aufschwatzen lassen! Vielleicht ist die Leistungsreduktion ja durch einen Schutzzustand verursacht?!

Was hast du denn zum Reinigen des DPF in den Tank gekippt? Vielleicht versuche ich mal so eine längere Fahrt und halte die Drehzahl über 3000. Hab aber demnächst Ziele mit höchstens 150 km. Würde aber am selben Tag nochmal 150 km wieder zurückfahren. Vielleicht langt das ja.

Gruß MI-909

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1705
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#8 Beitrag von Olav_888 » 04.08.2016, 18:13

Naja, ich hatte den P2002 bei ~300.000km, aber ich bin den auch gefahren, wie man einen Diesel fahren sollte: Langstrecke. Bedeutet, 2x die Woche 500km am Stück, denke mal, das tat dem DPF ganz gut ;)
Aber ja, ich hatte bei 400.000 noch den ersten DPF, die erste Kupplung, den ersten Anlasser, den.......
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

MI-909
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 24.03.2009, 17:11
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: D4D
Farbe: Beige-Silber
EZ: 8. Okt 2007
Wohnort: Ibbenbüren

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#9 Beitrag von MI-909 » 20.08.2016, 13:08

Hallo,
seit ca. 2 Wochen läuft mein D4D wieder mit voller Power und ohne Mucken. Damit andere Forum-User meine Lösung des Problems nachvollziehen können, will ich hier kurz berichten. Zunächst habe ich mir eine kompetente Toyota-Fachwerkstatt (nicht die nächste ist auch die beste) gesucht, und zwar eine, in der ich mit meinem Halbwissen (und bereits selbst gereinigtem AGR-Ventil) einen fachlich guten und auskunftsbereiten Ansprechpartner finden konnte, um die Probleme detailliert zu besprechen.

Folgende Prüf- und Service-Arbeiten wurden durchgeführt:
  1. Toyota Hand-Held-Test
  2. AGR-Ventil, Krümmer und Druck-Differenzleitung prüfen
  3. ECU-Update durchgeführt (damit die 5. Düse das Freibrennen des DPF früher auslöst)
  4. DPF mit TUNAP (Reiniger und Spülung) gereinigt
  5. Regenerationsfahrt auf Autobahn
Kosten für das Ganze: 367,34 €

Ich hoffe mal, ich habe jetzt mindest 100.000 km Ruhe bezüglich dieses Problems. Übringens fand ich bei meinem Reinigungsgang das AGR-Ventil garnicht mal so verdreckt vor (so dicht), wie ich es auf Bildern im Net schon gesehen habe. Das Hauptproblem lag wohl im verstopften Partikelfilter selbst.

Gruß MI-909

RustY
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.01.2017, 01:36
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Farbe: Schwarz
EZ: 1. Jan 2007

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#10 Beitrag von RustY » 04.01.2017, 03:23

Leider hilft die Prozedur höchstens für 20.000-30.000km und danach fangen die Probleme mit dem AGR/DPF wieder an. Die beste Lösung ist einfach die beiden Sachen auszucodieren. Dann hat man für immer seine Ruhe ;)
:auris1:
2.2 D-CAT

Benutzeravatar
BUG
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 79
Registriert: 11.08.2014, 00:09
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Weis
EZ: 1. Aug 2014

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#11 Beitrag von BUG » 04.01.2017, 21:48

RustY hat geschrieben:Die beste Lösung ist einfach die beiden Sachen auszucodieren. Dann hat man für immer seine Ruhe ;)
Hmm naja, "beste Lösung" villeicht kurzfristig für den eigenen Geldbeutel und auf Kosten Anderer (Luftverschmutzung, Gesundheit etc..), aber ich würde davon abraten und muss an eure "Vernunft" appelieren. Es ist letztendlich Steuerbetrug und fahren ohne gültige Zulassung, auch wenn es schwierig wird das nachzuweisen. Da kannst du dein Fahrzeug dann auch gleich mit auf EURO1 und die Rote Feinstaub Plakette umschlüsseln lassen.

Gruß
BUG
Auris TS Hybrid 2014 EXE
BildE10

RustY
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.01.2017, 01:36
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Farbe: Schwarz
EZ: 1. Jan 2007

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#12 Beitrag von RustY » 05.01.2017, 00:02

BUG hat geschrieben:Hmm naja, "beste Lösung" villeicht kurzfristig für den eigenen Geldbeutel und auf Kosten Anderer (Luftverschmutzung, Gesundheit etc..)
BUG
Naja, wenn du dich damit beschäftigt hättest, dann hättest du auch gewusst, dass seit der Einführung von Partikelfiltern, die Lungenkrebserkrankungen gestiegen sind. Es gibt sogar ein offizieller Beitrag vom Charité - Universitätsmedizin Berlin. Das Problem ist, dass die Partikelteilchen nach dem DPF so klein sind, dass die durch die Feinsten Poren diffundieren. Und was sagst du mir jetzt dazu? Also erzähl mir hier nichts von der Gesundheit :flop:
Ganz ehrlich die ganze Geschichte mit den DPF's und AGR's ist reine Verarsche, die auf Kosten von Endverbraucher geht (die Ersatzteile müssen ja verkauft werden). Und ich sehe es einfach nicht ein nach ca. 60.000 den AGR zu tauschen und nach 150.000 den Partikelfilter.
PS: und was Steuern angeht.... ich zahle fast 2000 Euro jeden Monat in die Kasse ein... :cool:
:auris1:
2.2 D-CAT

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1705
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#13 Beitrag von Olav_888 » 05.01.2017, 06:47

<OT>
klar, seit der Einführung der DPF vor :denken: ~10 Jahren sind die Lungenkrebserkrankungen rapide angestiegen. Nur Dumm, dass so was Jahre dauert, Asbestarbeiter sind ja auch nicht am nächsten Tag daran erkrankt gewesen, sondern 3-10 Jahrzehnte Später

Nur mal so zum Nachdenken :cool:
</OT>
AGR: Einfach 2x im Jahr ausbauen und reinigen, dauert ne halbe bis ne Stunde. DPF hält bei vernünftiger Dieselfahrweise (also nicht ständig nur <50km) auch ein Lebenlang, zumindestens bei Toyota
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

RustY
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.01.2017, 01:36
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Farbe: Schwarz
EZ: 1. Jan 2007

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#14 Beitrag von RustY » 07.01.2017, 20:36

klar, seit der Einführung der DPF vor :denken: ~10 Jahren sind die Lungenkrebserkrankungen rapide angestiegen. Nur Dumm, dass so was Jahre dauert, Asbestarbeiter sind ja auch nicht am nächsten Tag daran erkrankt gewesen, sondern 3-10 Jahrzehnte Später

Nur mal so zum Nachdenken :cool:
Ich glaube du hast meinen letzten Beitrag entweder nicht richtig gelesen oder nicht verstanden. Es geht um eine aktuelle Studie, die sich im Allgemeinen mit den feinsten Partikelteilchen (die mithilfe von DPF immer feiner werden) beschäftigt hat. Laut dieser Studie ist Verwendung von DPF's alles andere als gut für die Gesundheit (du hast das Gegenteil behauptet) :denken:

AGR: Einfach 2x im Jahr ausbauen und reinigen, dauert ne halbe bis ne Stunde
Danke für den guten Tipp... für mich (bin Fahrzeugbauingenieur) sehr nützlich :lol: Was hast du eig. für eine Premisse beim Autokauf? Was sind deine Erwartungen? Wenn ich ein Auto kaufe, dann erwarte ich nicht, dass ich meinen AGR ca. nach 60.000km selber reinigen muss. Klar einige Leute wie du oder ich können es machen, aber was ist mit den Leuten, die sich damit überhaupt nicht auskennen??? Denen wird beim Händler einfach ein Neues verkauft für 300-400 Euro + 150 Euro Einbaukosten -.- Das ist einfach Profitmacherei und du weißt es.....

DPF hält bei vernünftiger Dieselfahrweise (also nicht ständig nur <50km) auch ein Lebenlang, zumindestens bei Toyota
Ach echt? Dann erkläre mir mal warum mein DPF schon bei 120.000km anfing Probleme zu machen, obwohl ich täglich ca. 90km fahre (80% auf der Autobahn)?? Einfach nur dumm, wenn man sich überhaupt nicht mit der Funktionsweise vom DPF nicht auskennt und sowas schreibt! Ein Lebenlang hält gar nichts, überhaupt nichts! Kein DPF! Egal welcher Hersteller, weil erstens "lebenlang" heißt beim Hersteller höchstens 200.000km und zweitens geht es überhaupt nicht aufgrund der Konstruktion und der Funktionsweise von einem DPF. Erkundige dich mal was da im Inneren passiert :denken:

Ist zwar nicht böse gemeint, aber sei einfach nicht so leichtgläubig. Der VW Skandal hat gezeigt, dass einfach alles manipuliert wird, um die Einstufung zu bekommen, die vom Gesetzgeber gefördert wird (sei es Euro 5 oder Euro 6). Alles der gleiche Scheiß (Da kannst du dein Fahrzeug dann auch gleich mit auf EURO1 und die Rote Feinstaub Plakette umschlüsseln lassen......). Da es bei der Homologation keine vernünftige Verfahren gibt, um den NOx-Gehalt zu messen, wird es noch lange dauern bis man wirklich von einem "sauberen" Diesel reden kann. Momentan ist es reine Geldgeschichte (man muss ja die Teile verkaufen... und so ein neuer DPF kostet nur 1600-2000 Euro)

Habe letztens gelesen, dass es übrigens nicht nur bei VW der Fall ist. Die anderen Hersteller ziehen ordentlich mit.....

Für dich zum Weiterbilden: http://www.focus.de/auto/ratgeber/diese ... 02325.html
:auris1:
2.2 D-CAT

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1705
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: [DIY] AGR-Ventil reinigen D-CAT

#15 Beitrag von Olav_888 » 08.01.2017, 08:36

Haltbarkeit dpf: also meiner war bei 400.000 km noch original, man könnte also sagen, der hält solange wie das Fahrzeug

Gesundheit: für jede Studie gibt es eine Gegenstudie, ich wage es nur zu bezweifeln, das man nach 10Jahren ablesen kann, dass der DPF für eine Erhöhung von Krebserkrankungen verantwortlich ist. Dafür geht gibt es einfach zu viele Faktoren und ist die Erkrankung zu langfristig, Könnte ja auch mit der Einführung des Rauchverbots zu tun haben ;)

AGR, ja, das ist ärgerlich, aber halt auch machbar. Und nicht nur für den Fachmann
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten