Frage zum DPF

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Selbstzünder / Dieselmotor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Diesel-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild
herm123
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.09.2015, 17:20
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 9. Okt 2007

Frage zum DPF

Beitragvon herm123 » 14.08.2017, 10:09

Hallo zusammen

Ich fahre einen Auis D4D Baujahr 2007 mit 147000 Km. Neuerdings habe ich folgendes Problem. Alle 250-300 km stößt das Steuergerät eine Regeneration an (blaue Wolken beim Gasgeben). Toyota meint das kann normal seien da er mehr Diesel einsprizt und verbrennt.Meine Frage ist ob dieser kurze Intervall normal seien kann.Ich fahre jeden Tag ca.50 km zur Arbeit davon 30km Stadtautobahn mit 80-100 km. Ansonsten Stadtverkehr.Bin schon 100-150 km Autobahn zur Regeneation gefahren.Wie lang sollte eine Regenerationsfahrt auf der Autobahn seien? Bei welcher Drehzahl sollte man idealer weise fahren? Hat jemand Erfahrung mit dem Tunap Partikelfilterreiniger oder mit einer thermischen Reinigung .Kann es noch andere Gründe für die kurzen Intervalle (z.B. AGR Venti) geben. Das Auto zeigt keine Fehlermeldung an fährt ansonsten völlig normal. Auch der Ölverbrauch ist normal. Nach jeder Autobahnfahrt scheint das Problem behoben zu seien ,kommt aber nach kurzer Zeit wieder. Für eure Tips bedanke ich mich im voraus.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1565
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Frage zum DPF

Beitragvon Olav_888 » 14.08.2017, 10:36

2007 könnte beim 2.0er auch noch ein zu kleines Diff-Röhrchen sein, meiner war auch 2007, da musste dies noch (damals auf Kulanz) getauscht werden, da ich trotz Langstrecken (500km/Tour) damit Probleme hatte,

die 50km sind halt nicht viel für den Diesel, da wird er nicht wirklich warm. Ich hatte mal so ein Zeug was man in den tank mit geschüttet hat um die Brenntemperatur des Ruß zu senken. Grundsätzlich solltest Du mal längere Zeit konstant mit größer als 2200/min fahren, also fahre das nächste mal die Autobahnstrecke im 5., das könnte dein Problem länger beheben, aber nicht entgültig.
Ansonsten das Diffröhrchen mal ausbauen und sauber machen, Anleitung gab es glaube hier im Forum
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Seicodad
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 67
Registriert: 14.05.2016, 19:24
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 23. Dez 2013
Wohnort: Oberbayern

Re: Frage zum DPF

Beitragvon Seicodad » 14.08.2017, 17:25

Hi,
das kann natürlich mehrere Gründe haben.

Zum ersten, kann irgend etwas an der Einspritzung, zum Beispiel ein defekter Injektor, zu vermehrter Russbildung führen. Durch die vermehrte Russbildung muss der Partikelfilter jetzt auch öfter regenerieren. Am besten mal die Injektoren prüfen lassen.

Oft spinnt auch der Differenzdrucksensor am DPF selbst.

Auch ist der Partikelfilter irgendwann verbraucht. Da werden die Intervalle immer kleiner bis ein Regenerieren nicht mehr möglich ist. Bei den meisten Fahrzeugen tritt dies bei circa 120.000 bis 220.000 km ein.

Grundsätzlich ist ein Regenerieren bei 300 km aber nichts außergewöhnliches. Die eigentliche Regenerationsfahrt sollte in maximal 20 km abgeschlossen sein. Brauchst du länger, ist etwas faul. Sie sollte mit leicht erhöhter Drehzahl stattfinden, aber eigentlich musst du nichts besonderes machen, aber den Motor nicht ausschalten in der Zeit.

Am einfachsten aber fährst du mal eine komplette Tankfüllung mit mineralischem oder teilsynthetischen 2 Takt Öl, das ist nichts anderes wie die teuren Einspritzsystemreiniger, nur billiger. Für die einmalige Verwendung kannst du ruhig im Verhältnis 1 zu 150 mischen, das ist kein Problem und hat eine gute Reinigungswirkung. Zu dem schadet es bei deiner Kilometerleistung dem ganzen System sowieso nicht, wenn es mal gereinigt wird und die ganzen Ablagerungen an der Düse abgebaut werden.

Viel Spaß


Zurück zu „Diesel-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste