Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Lackierung, Lackschäden, Lackpflege, Konservierung, Dellen
E150 und E180 (von 12/2006 - heute)
Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1388
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon Chris1983 » 10.02.2015, 07:40

Klingt gut für den Preis, das würde ich glatt mal versuchen.
Ich hab keine Ahnung wo das hier bei uns möglich ist aber da erkundige ich mich mal.

Im übrigen nutze ich immernoch den Rain devil und die Bosch AeroTwin Wischer und bin sehr zufrieden.
Die Standard wischer mit den original Gummis rubbeln wenn die Scheibe versiegelt ist
Bild

AurisPaula83

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon AurisPaula83 » 10.02.2015, 09:11

Danke für den Tipp mit dem Rain Devil, Chris! Hab ich soeben bei Amazon bestellt, weil ich schon länger auf der Suche nach einer Scheibenversiegelung bin (und wenn Du das empfiehlst, glaube ich auch, dass das was Gutes ist o.O .cool hihi) :mrgreen: :wink: Die Versiegelung, die es bei Autopflege24.net gibt (Gtechniq G5 High Repellency SmartGlass Glasversiegelung), war mir irgendwie zu teuer.
Habe letzten Monat am Auris alle Wischerblätter komplett gewechselt und fahre jetzt auch mit den Aerotwins (zumindest vorne). Allein die Dinger sind schon ein himmelweiter Unterschied zu den original Wischerblättern. Aber heute früh hab ich mich trotzdem mal wieder über die miese Sicht aufgeregt. :evil: :roll:

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1388
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon Chris1983 » 10.02.2015, 09:22

Rain Devil ist auch total easy zu verarbeiten.
Scheibe putzen, Rain devil mit Küchenrolle üppig auftragen, paar Minuten einwirken lassen und mit klar Wasser abspülen, fertig.

Ich habe die Erfahrung gemacht wenn ich nach dem einwirken mit nem trockenen Tuch etwas drüber poliere und dann erst mit Wasser spüle, hält die Wirkung länger an.
Wenn du die Versiegelung zum ersten Mal aufträgst, mach das ganze 3 mal in kurzen Abständen, jeden Samstag zB und danach dann alle 2 Monate. Du wirst begeistert sein, auch friert die Scheibe dann nicht mehr ganz so schnell zu.

Angenehm ist es auch auf der Heckscheibe, da ich den Wischer eh nie benutze bleibt die Scheibe trotzdem immer frei, hält sogar viel länger da man an und zu doch mal den Scheibenwischer vorn braucht, aber nur in der Stadt ;)
Bild

AurisPaula83

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon AurisPaula83 » 10.02.2015, 09:36

Vielen Dank für den Super Tipp! Werde ich so machen :D .

Genau SO muss es in einem Forum laufen! .top .top .top :danke:

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2478
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon HolgiHSK » 10.02.2015, 17:55

Naja,
meine Empfehlung hatte ich auf Seite 4 gepostet:
Seite 4 - Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Von der Windschutzscheibe lasse ich aber seit ein paar Jahren die Finger, da egal welches Mittel ich verwendet habe mich die Schlierenbildung bei Wischerbetätigung (besonders bei Dunkelheit) gestört hat.

Bei mir kommen nur Seiten- und Heckscheibe zum Versiegeln dran.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Benutzeravatar
derdevill
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 666
Registriert: 28.12.2011, 14:38
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: 1C0
EZ: 2. Jun 2009
Wohnort: tief im Osten...CB

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon derdevill » 10.02.2015, 18:01

HolgiHSK hat geschrieben:...da egal welches Mittel ich verwendet habe mich die Schlierenbildung bei Wischerbetätigung gestört hat...


Richtig...dazu kommt noch das beschlagen der Scheibe von außen bei Klimawechsel. Bei mir haben die Wischer gerubbelt und es war einfach nur zum kotzen. Gerade auf der Autobahn wenn man den Regensensor benutzt ist das eh witzlos...Mein FTH hat mir davon auch abgeraten.

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1388
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon Chris1983 » 10.02.2015, 18:18

Gut das du den regensensor erwähnst,
Den sollte man vorher ankleben oder das Zeug einfach drum herum verteilen, da die Wischer sonst anfangen zu spinnen und einfach nur wirr wischen.
Rubbeln war wie gesagt nur bei Original wischern vorhanden, bei den Bosch keine Spur davon.
Von schlieren kann ich auch nicht berichten, aber das beschlagen von außen habe ich auch. Allerdings nur morgens wenn es feucht ist, nachdem man aber ein paar mal gewischt hat und die Lüftung auf die Scheibe bläast, ist das in 2 Minuten weg.

Ich denke es kommt stark auf die Mittelchen selber an.
Bild

Benutzeravatar
derdevill
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 666
Registriert: 28.12.2011, 14:38
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: 1C0
EZ: 2. Jun 2009
Wohnort: tief im Osten...CB

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon derdevill » 10.02.2015, 18:33

Chris1983 hat geschrieben:Rubbeln war wie gesagt nur bei Original wischern vorhanden, bei den Bosch keine Spur davon.


Das hatte ich auch bei NEUEN Bosch Aerotwins...

Chris1983 hat geschrieben:...den sollte man vorher abkleben oder das Zeug einfach drum herum verteilen...


Hab ich gemacht...

Benutzeravatar
urbancruiser2010
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 328
Registriert: 27.04.2014, 15:19
Modell: Auris 2
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition+
Farbe: 4V8 Avantgarde Bronze Met.
EZ: 25. Aug 2015
Wohnort: 24589

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon urbancruiser2010 » 10.02.2015, 23:00

HolgiHSK hat geschrieben:Von der Windschutzscheibe lasse ich aber seit ein paar Jahren die Finger, da egal welches Mittel ich verwendet habe mich die Schlierenbildung bei Wischerbetätigung (besonders bei Dunkelheit) gestört hat.

:zustimmen:

War bei mir bei nicht regelmäßiger Behandlung auch so. Deshalb lass ich auch die Finger davon. Nur Heck und Seitenscheiben kommen wie erwähnt dran. :D
Blindflug mag halt keiner.

Grüße von Alex
Zuletzt geändert von Shar am 11.02.2015, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
Viele Grüße von Alex

Auris 2.0D-4D
Bild
Kia Opirus 3.5i als Spritvernichter/Spaßmobil
Bild

Benutzeravatar
argon
Moderator
Moderator
Beiträge: 565
Registriert: 19.01.2013, 18:52
Modell: -
Fhz.: Audi A4 (8E) Avant
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Farbe: Lichtsilber

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon argon » 12.02.2015, 11:31

Sodele, ich war dann gestern beim Autoglaser und habe die Versiegelung machen lassen. Kostenpunkt wie besprochen 30 €, Zeitaufwand ca. 20 Minuten. Die Scheibe sah hinterher aus wie neu. Die ersten 24 Stunden nach dem Auftragen sollte man von Waschanlagen Abstand halten, damit sich die Versiegelung "setzen" kann, ansonsten brauche ich nichts weiter zu beachten.

Geregnet hat es seither "leider" noch nicht, aber dafür war meine Scheibe heute morgen vereist. Nun angeblich soll sich auch Eis durch die Versiegelung spielend leicht entfernen lassen - und das ging tatsächlich! o.O Ein Mal kurz mit den Wischern drüber, und ich hatte freie Sicht. Die Reste drumherum waren in weniger als 10 Sekunden wegge"kratzt". Das hat mich doch ehrlich überrascht. Die übrigen kleinen Eisstücke flogen bei Stadtgeschwindigkeit tatsächlich einfach nach hinten weg. Und anders als sonst hatte ich überhaupt keine Schmierer oder Wischspuren auf der Scheibe. Da ist Autofahren bei den Temperaturen gleich viel weniger entnervend. :wink:

Wenn sich die Versiegelung bei Regen genauso gut schlägt, finde ich die 30 € wirklich sehr gut investiert... .top

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1388
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon Chris1983 » 12.02.2015, 13:51

Du kommst nicht zufällig aus nem PLZ Bereich 4 oder 5?
Ich wüsste nicht wo ich hier an sowas dran kommen sollte
Bild

koga
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 123
Registriert: 25.06.2013, 10:50
Modell: -
Fhz.: RAV 4 Hybrid
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: Novaweiß
EZ: 21. Nov 2016
Wohnort: 59192 Bergkamen

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon koga » 13.02.2015, 20:22

Hallo zusammen,
ich hatte meinem TS kurz nach dem Kauf eine Nanoversiegelung incl Windschutzscheibe und Panoramadach gegönnt.
Das mit der Windschutzscheibe habe ich dann aber auch beim Einsatz der Scheibenwischer bereut.
Hatte auch Schlierenbildung und bei entgegenkommenden Fahrzeugen mit Licht war es zeitweise richtiger Blindflug.
Mittlerweile ist die WS-Versiegelung wohl abgenutzt und ich kann im dunkeln wieder alles sehen.
Da ich mit dem Autowaschen faul bin und lieber mal die Waschanlage nutze hat die gesamte Versiegelung auch nur knapp ein Jahr gehalten.
Gruß
koga

Bild
Bild

Benutzeravatar
argon
Moderator
Moderator
Beiträge: 565
Registriert: 19.01.2013, 18:52
Modell: -
Fhz.: Audi A4 (8E) Avant
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Farbe: Lichtsilber

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon argon » 05.03.2015, 12:48

So, nach drei Wochen im Einsatz möchte ich euch dann mal meine Erfahrungen mitteilen... .top

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass ich fast keine Probleme mehr mit einer verschmutzten Windschutzscheibe habe. Das ganze geht so weit, dass ich überhaupt keinen Reiniger mehr im Tank der Scheibenwaschanlage brauche - destilliertes Wasser reicht vollkommen aus. Das geht aber natürlich nur, solange die Temperaturen oberhalb der Frostgrenze liegen. :wink:

Die Scheibenwischer werden durch die Versiegelung in ihrer Funktion nicht beeinträchtigt. Die AeroTwin rattern genauso wenig wie davor auch schon. Was das Thema Schlierenbildung anbelangt, die hat durch die Versiegelung tatsächlich zugenommen. ABER: die AeroTwin haben bei mir auch vorher schon geschmiert und dabei einen undurchsichtigen Wasserfilm auf der Scheibe hinterlassen. Mit der Versiegelung werden die Wasserstreifen in so kleine Tropfen zerteilt, dass sie durch den Fahrtwind einfach verdunsten. Sprich: Schlieren sind geblieben, verschwinden aber nun von alleine innerhalb von Sekundenbruchteilen.
Interessanter Nebeneffekt übrigens: seitdem die Scheibe versiegelt ist, scheint mein Regensensor um Welten besser zu arbeiten.

Aber jetzt zum Hauptargument für eine Scheibenversiegelung: die regenabweisende Wirkung. Die ist tatsächlich gegeben, es gibt aber Licht und Schatten. Um den vollen Effekt, dass der Regen durch den Fahrtwind nach hinten weggezogen wird, zu erhalten, muss es schon richtig schiffen. Bei leichtem (Niesel-)Regen sind die Tropfen zu klein und zu leicht, als dass sie von alleine von der Scheibe verschwinden. Das führt dazu, dass nach ein paar Minuten so viele kleine Tropfen auf der Scheibe verteilt sind, dass die Sicht völlig gestört ist - ganz ohne Scheibenwischer geht's also immer noch nicht.
Besonders nervig (und auch gefährlich) ist die Wirkung bei Nacht, wenn man innerorts unterwegs ist. Durch die vielen Wassertropfen reflektiert jede externe Lichtquelle tausendfach auf der Scheibe und nimmt einem die komplette Sicht. Hier braucht man dann also dieselbe Scheibenwischereinstellung wie ohne Versiegelung, während man tagsüber noch manuell fahren kann. Ohne Scheibenwischer zu fahren halte ich bei diesen Bedingungen für grob fahrlässig.

Wo die Versiegelung aber wirklich restlos überzeugt, ist bei Nachtfahrten auf der Autobahn. Bei meiner neuerlichen Fahrt über 350 km habe ich kein einziges Mal den Scheibenwischer benötigt, da ich immer perfekt freie Sicht hatte. Dadurch, dass es auf der Autobahn so gut wie kein Gegenlicht gibt, kann man durch die Tropfen einfach durchsehen. Auf der Autobahn ist das Tempo außerdem auch hoch genug, damit wirklich alles von der Scheibe weggezogen wird. Ich war absolut begeistert.

Außerdem positiv ist, wie ich weiter oben ja schon berichtet hatte, dass eine vereiste Windschutzscheibe nur noch eine Sache von wenigen Sekunden ist. Spart enorm viel Zeit, Nerven und kalte Hände - und schont außerdem die Scheibe. .top

Generell zur Versiegelung, insbesondere auf dem Auris 1: die Wirkung des Fahrtwinds stellt sich nur in der oberen Hälfte vollständig ein, dagegen passiert besonders im unteren Drittel fast gar nichts. Stadtgeschwindigkeit reicht definitiv nicht aus, um die ganze Scheibe regenfrei zu halten.

Würde ich persönlich eine solche Versiegelung nochmal machen lassen?
Eher nicht. Die Szenarien, in denen ich die Versiegelung als eine Bereicherung erlebt habe, treten bei mir einfach nicht häufig genug ein, als dass es sich mit dem Preis aufrechnet. Dazu ist mein Streckenprofil doch zu stadtlastig und in meiner Region gibt es generell mehr Nieselregen als richtigen Regen, weshalb sich die Versiegelung alleine einfach nicht bewährt, da ich trotzdem noch die Scheibenwischer brauche. Wenn ich ein gleichwertiges Mittel zu einem (deutlich) günstigeren Preis selber bekommen und anwenden kann, würde ich es mir eventuell überlegen, aber dafür extra zum Autoglaser fahren werde ich definitiv nicht nochmal.

Auf jeden Fall würde ich die Versiegelung aber ohne Vorbehalt weiterempfehlen, wenn man einen großen Autobahnanteil hat und oft in regenreichen Gebieten unterwegs ist. Da kann man die Vorteile einer Versiegelung wirklich voll und ganz ausschöpfen. Daher würde ich meine Empfehlung davon abhängig machen, wie die jeweiligen Umstände sind.
Viel Stadt und wenig Regen = klares Nein, da man die Vorteile nicht ausschöpfen kann, sich aber dafür mit den Nachteilen rumschlagen muss. Viel Stadt und viel Regen bzw. viel Autobahn und wenig Regen = nur, wenn man es unbedingt haben will, da sich der Nutzen in Grenzen hält. Viel Autobahn und viel Regen = unbedenklich zugreifen, da die Versiegelung hier ihr volles Potenzial entfalten kann.

Ich hoffe, damit konnte ich dem ein oder anderen Interessierten weiterhelfen. :)

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2478
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon HolgiHSK » 05.03.2015, 18:46

Super Bericht. :danke:
Mal ganz objektiv nicht nur die Vorteile dargestellt, sonder auch mal was zu den Nachteilen gesagt.
In ähnlicher Form habe ich es seinerzeit auch mal erlebt als ich mit Rain-X mein vorheriges Auto behandelt habe.

Aktuell werden nur noch die Seiten- und Heckscheiben mit einer Versiegelung behandelt. Hatte ich aber auch schon weiter vorne im Thread beschrieben.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1388
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Scheiben- bzw. Glasversiegelung

Beitragvon Chris1983 » 05.03.2015, 19:08

Tolle Zusammenfassung stimmt im groben mit meinen Erfahrungen überein.
Bis auf das bei mir ab 60 km/h alles davon fliegt, allerdings ist meine Standzeit nicht so hoch.

Mit den kleinen Tröpfchen und dem blenden in der Stadt kenne ich auch, jedoch finde ich das nicht so extrem störend.
Was ich nicht mit dir Teile ist die Funktion des regensensors, der spielt völlig verrückt wenn ich den nicht frei lasse
Bild


Zurück zu „Lackierung - Lackpflege - Schäden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast