Hohlraumversiegelung

Lackierung, Lackschäden, Lackpflege, Konservierung, Dellen
E150 und E180 (von 12/2006 - heute)
Benutzeravatar
Rudi
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 75
Registriert: 11.03.2014, 11:56
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: blau
EZ: 10. Feb 2014

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon Rudi » 11.03.2014, 16:06

Das ist allerdings interessant.

Gruß
Rudi

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1611
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon Shar » 11.03.2014, 18:59

Servus.

Kann ich nur bestätigen.
Zumal, selbst wenn er dicht ist, die Weichmacher diffundiert irgendwann, der Mist wird rissig und der Unterboden gammelt unbemerkt unter dem Unterbodenschutz vor sich hin.


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Hybrid_Sunny

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon Hybrid_Sunny » 11.03.2014, 20:15

Ja, funktioniert dann wie ein Schwamm. Also genau falsch.

Sollte man das irgenwann mal anfangen, sollte man das dann regelmäßig alle paar Jahre wiederholen (um die Risse aufzufüllen und neue Lösungsmittel/ Weichmacher aufzutragen).

bandrian
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 36
Registriert: 01.11.2012, 13:39
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: titansilber
EZ: 30. Apr 2014

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon bandrian » 17.03.2014, 14:21

Hi, ich Fahre seit 1979 Toyota, und habe noch nie Probleme mit Rost gehabt. .top
bandrian
Bild

Erwin
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 81
Registriert: 30.11.2016, 23:38
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: novaweiss
EZ: 24. Jan 2017

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon Erwin » 23.01.2017, 23:31

Zwar ein uralt-Thread, frage aber trotzdem hier mal nach....!

Wir bekommen ja diese Woche unseren neuen Hybrid - leider inmitten tiefstem Frostklima ...und entsprechend gesalzten Strassen...!
Was meint Ihr - sollte ich eine entsprechende Unterbodenkonservierung machen lassen....????
Oder ist das bei dem heutigen Auris II kein Thema..????

Wie lange wir ihn fahren werden, wissen wir nicht.
Werden jetzt zwar erst mal für 4 Jahre gebunden sein...aber vielleicht behalten wir ihn auch !?

PflegeAuris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 433
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon PflegeAuris » 24.01.2017, 13:55

Moin,

schaden tut es bestimmt nicht, wenn du es machen lässt. Auch bei gut geschützten Autos verlängert eine Versiegelung die Lebensdauer und verbessert die Optik
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon Chris1983 » 24.01.2017, 14:00

Ich denke das wird nicht nötig sein, ich finde toyota hat sehr gut versiegeltes Blech. Steinschläge auf der Haube bleiben blank ohne zu rosten, da hab ich bei anderen Autos schon nach Stunden flugrost gehabt.
Klar wird es nicht schaden, aber wahrscheinlich auch nicht nutzen, vor allem nicht wenn du ihn nicht bis zu seinem Lebensende fährst.
Bild

sloth
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 408
Registriert: 25.10.2014, 08:26
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition+
Farbe: novaweiß
EZ: 0-10-2014

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon sloth » 24.01.2017, 18:36

Der FTH-Meister meinte auf meine Frage vor Auslieferung des Meinigen: Da müsste man soviel Plastik und Verkleidungen abbauen, damit man überall sinnvoll hinkommt, dass das Ganze dann ziemlich teuer käme. Günstige Alternative wäre selber machen. Aber sollte, wie oben schon beschrieben, regelmäßig wiederholt werden, sonst könnte es tatsächlich mehr schaden als nützen. Wird dann doch ein ziemlicher Aufwand mit nicht unbedeutenden Kosten.

Zudem wäre es bei Toyota aufgrund der guten Materialqualität nicht nötig (was aber praktisch alle FxH's von ihrer Marke sagen). Bei der Hohlraumversiegelung bestünde das Risiko, dass Wasserabläufe verstopft würden und dann erst recht das Gammeln anfinge.

Ich hab's dann gelassen. Angesichts der sich wandelnden Technik (Plug-In, E-Auto usw.) will ich den Auris eh nicht ewig fahren und beim Verkauf zahlt Dir das keiner.

toyoengi

Re: Hohlraumversiegelung

Beitragvon toyoengi » 18.11.2017, 22:30

Hört sich ja nicht so dolle an, von wegen wenig Unterbodenschutz.

Macht es wenigstens Sinn, sich was draufzuspritzen? Beim ATU gibt es Bitumenpaste aus der Dose. Mir ginge es darum, einfach zu verhindern, dass da Ich da ständig unten nachgucken muss, ob es eine Steinschlagstelle gibt. Ich möchte wenig Arbeit haben mit einem Auto.


Zurück zu „Lackierung - Lackpflege - Schäden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast