Versiegelung des Fahrzeugs

Lackierung, Lackschäden, Lackpflege, Konservierung, Dellen
E150 und E180 (von 12/2006 - heute)
Benutzeravatar
scriper
Moderator
Moderator
Beiträge: 157
Registriert: 13.11.2013, 20:10
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schwarz
EZ: 0- 3-2013
Wohnort: Puderbach

Versiegelung des Fahrzeugs

Beitragvon scriper » 04.03.2014, 19:52

Hallo zusammen,

Ich wollte mal einen allgemeinen Thread zum Thema Fahrzeugversiegelung starten.

Morgen bekomme ich wenn alles glatt läuft endlich meinen "kleinen".

Ich habe ihn was den Lack angeht mit Toyota-Protect bestellt und bin auf die Wirkung gespannt. Obwohl er damit hätte Geld verdienen können, hat mir mein Händler von der Bestellung von Toyota Protect für die Felgen abgeraten, also muss ich selbst ran.

Entschieden habe ich mich für das Produkt Gtechniq C5 Wheel Armour, da es sehr einfach aufzutragen sein soll und lange Standzeit versprochen wird.

Da ich es nicht abwarten konnte, habe ich vorab grade eben schonmal die Kennzeichen versiegelt.

Es war echt einfach, hier mal der Arbeitsplatz:

11.jpg


Was ihr braucht:

- gTechnic G5
- Isopropanol
- Microfasertuch
- Kosmetikpads (liegen dem G5 bei)
- evtl. Mundschutz

Ich bin so vorgegangen:

    1. Kennzeichen reinigen (hab ich nicht großartig gemacht, da die Kennzeichen neu waren)
    2. Kosmetikpad mit IPA (Isopropanol) tränken und über die Kennzeichen wischen, damit Fette und andere Ablagerungen entfernt werden
    3. IPA verdunsten lassen
    4. G5 öffnen und die Öffnung auf ein frisches Kosmetikpad drücken und die Flasche kurz drehen
    5. Mit dem einen (!) Tropfen der auf dem Kosmetikpad ist das ganze Kennzeichen einreiben
    6. Die Punkte 1-5 mit dem zweiten Kennzeichen durchführen
    7. Mit einem Microfasertuch beide Kennzeichen leicht abreiben (wirklich leicht, wie beim Staubwischen)
    8. 15 Minuten abtrocknen lassen und Ergebnis bewundern :)

22.jpg


Sieht klasse aus für die wenige Arbeit! o.O

Das Produkt ist wirklich sehr sparsam zu gebrauchen.

Ich bin gespannt, wie es sich auf den Original-Felgen verhalten wird, wie lange es hält und ob die Reinigung der Felgen vereinfacht wird.

LG,
scriper
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
<< Die Bewohner der Erde heißen Autos. Ihre Sklaven haben zwei Beine und müssen für sie arbeiten und sie pflegen... >>

Bild

Zurück zu „Lackierung - Lackpflege - Schäden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste