Lackaufbereitung

Lackierung, Lackschäden, Lackpflege, Konservierung, Dellen
E150 und E180 (von 12/2006 - heute)
AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 19.06.2014, 17:52

Nach langem Hin und Her hab ich mir nun überlegt, bei meinem Auto selbst Hand anzulegen, im wahrsten Sinne des Wortes. Frühestens vor dem Auristreffen im Juli und spätestens wenn ich im Oktober aus den USA zurückbin wird der poliert und gewachst.
Hab mich in den letzten Wochen mal intensiv zu Autopflegeprodukten belesen. Da ich die Arbeit per Hand machen werde, müssen die ja auch entsprechend gut geeignet sein.
Dank Chris1983 bin ich auf die "Prima" Produkte aufmerksam geworden. So wie es momentan aussieht, wird die Politur die "Prima Amigo" sein. Angeblich ist die per Hand sehr gut zu verarbeiten und nicht abrasiv in der Wirkung. Auf diese Weise werde ich als begeisterter Autopflege-Laie wohl kaum Schaden anrichten können.
Gegebenenfalls werde ich für die Entfernung der Kratzer, die mich am meisten stören, das ScratchX von Meguiars dazubestellen. Hab letztens den Fingernageltest am Auris durchgeführt. Die 10-15 cm langen Kratzer, die meine Katze in die Motorhaube reingehauen hat, sind nur oberflächlich (Gott sei Dank) und werden mit dem Meguiars-Zeugs wohl zumindest weniger sichtbar gemacht werden.
Als Wachs wird "Prima Epic Sealant" zum Einsatz kommen. Ist allerdings kein natürliches Wachs. Zusätzlich habe ich noch diverse Applikatorpads, eine Handpolierhilfe und einen Vorrat an Microfasertüchern auf meine Liste gesetzt. Kostenpunkt: 160 Euro ca.
Reinigungsknete benutze ich schon, seit ich das Auto besitze, die ist natürlich obligatorisch und bereits an Bord.
Eventuell werde ich Samstags oder Sonntags die Maschinenhalle meiner Firma benutzen können, sodass ich und das Auto nicht dem Wetter oder der prallen Sonne ausgesetzt sind. Mal gucken, was der Oberboss dazu meint :) . Praktischerweise ist auch noch ein SB-Waschpark in 1 km Entfernung. Ich freue mich schon auf den Einsatz und nötig hat der Auris es definitiv...Heute habe ich ihn gewaschen (aus Faulheit war ich in einer Waschstraße...naaaaa jaaaa... :roll: ), da kamen die kleineren und größeren Lackdefekte hübsch zum Vorschein, sodass ich endgültig den Entschluss gefasst habe, dass da was gemacht werden muss.

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon Chris1983 » 19.06.2014, 20:53

Na da hast du dir ja was vorgenommen ;)
Ich wünsche dir das du deine lackdefekte mit dem scratch x raus bekommst. Von Hand ist das nämlich nicht so einfach.

Hab meinen jetzt die Tage mal gewaschen, in ner waschbox. Selbst dort habe ich mir schon wieder neue Kratzer geholt. Man sieht ganz genau in welcher Richtung ich mit der bürste gegangen bin. Klar ist das jetzt Mega pingelig aber von Hand waschen is hier leider nicht.
Er sieht immerhin viel viel besser aus als vorher.
Im übrigen war er nach dem Regen fast wieder ganz sauber. Was so ein Wachs alles aus macht.

Also dir viel erfolg und lass bei Gelegenheit mal Bilder sprechen .top
Bild

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 19.06.2014, 23:09

Na ja, steht ja noch nicht 100%ig fest, dass ich das Meguiars kaufe. Wenn ich mir den Lack angucke, juckt es mich jedes Mal, die Kratzer zu entfernen. Andererseits bin ich in Sachen Autopflege ein totaler Laie. Ich möchte nicht auf Teufel komm raus irgendwas versuchen und dann geht's womöglich total in die Hosen. In erster Linie soll der Lack erstmal richtig gepflegt und geschützt werden. Im Frühjahr kann man ja mal schauen, ob ich ihn dann wirklich mal einem Profi zum Polieren und Kratzer entfernen anvertraue. Das Prima Amigo beinhaltet Füllstoffe die die Kratzerchens etwas kaschieren, damit würde ich mich erstmal zufriedengeben. Mit der Politur und dem Wachs an sich kann ich kaum was verkehrt machen. Angeblich ist es idiotensicher zu verarbeiten :mrgreen:
Kratzer hab ich mir in der Waschanlage heute auch gefangen, nervt mich jedes Mal, aber ich bin auch extrem pingelig.
Fotos kann ich auch machen, wenn es soweit ist klar, aber in zwei Wochen gibt es in meinem Thread erstmal Bilder von den getönten Scheiben *freu*.
LG Paula

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 11.10.2014, 22:56

Heute habe ich mir mein Auto vorgenommen.
Zur Anwendung gekommen sind:

Waschanlage :twisted: (das ist jetzt wohl vorbei, jedenfalls solange noch Plusgrade herrschen)
Petzold´s Magic Clean Reinigungsknete
Príma Glide Gleitmittel für Reinigungsknete
Meguiars´Ultimate Compound Politur (Schleifpolitur)
Príma Amigo Politur
Finish Kare Pink Paste Wax
Haufenweise Applikatorpads, darunter Cutting Pads für Schleifpolitur
Mikrofasertücher jeweils für Politur und Wachs
Meine Muskeln :D :mrgreen: , ja ich habe mein Auto von Hand poliert und gewachst. Zwischendurch habe ich mich gefragt, warum ich mir das überhaupt antue...

Dauer: 9 Stunden

Anhand der Auflistung der Produkte kann man erschließen, wie ich vorgegangen bin: Waschen, kneten, Schleifpolitur, Amigo Politur, Wachsen.

Kurz was zu den Produkten: Das Meguiars war unglaublich anstrengend zu verarbeiten. Ich musste mit viel Kraft und sehr zügig arbeiten, denn das Zeug darf nicht antrocknen, sonst ist es eine Qual, es auszupolieren. Kleine Teilflächen, im Kreuzstrich arbeiten und dann fix auspolieren. Das hat mich teilweise echt an meine Grenzen gebracht und wenn ich zu heftig geschrubbt habe, tanzten mir irgendwann schwarze Punkte vor den Augen. Hui. Eigentlich hatte ich nach dem Meguiars keine Lust mehr, auch noch die zweite Politur aufzutragen, aber ich dachte mir, schlimmer als das Ultimate kann es ja nicht mehr werden. Diese Politur war der Hammer. Total leicht zu verarbeiten,ich konnte Bauteil für Bauteil bearbeiten, und musste nicht in kleinen Sektionen arbeiten. Und das Ergebnis, das sich sofort präsentiert hat, hat den Aufwand entschädigt. Easy on, easy off. Klasse. Dasselbe galt für das Wachs. Ich konnte immer große Flächen auftragen, denn das Wachs musste antrocknen. Dadurch hab ich fürs gesamte Auto nur eine halbe Stunde gebraucht und das Wachs ließ sich sehr schön einfach mit dem Mikrofasertuch abnehmen.

Ergebnis: Mein Ziel war es, die Kratzer wenigstens zu mindern und das ist mir gelungen. Wenn ich mit Maschine gearbeitet hätte, wäre es mir vielleicht gänzlich gelungen, die Kratzer zu entfernen. Die Waschanlagen-Swirls sind aber sehr gut weggegangen. Und Hologramme hab ich auch keine erzeugt *stolzbin*. Und der Lack fässt sich sooo herrlich weich und glatt an, das ist echt ne Wucht. Jetzt steht der Auris in seiner Einfahrt und funkelt herrlich im Licht der Straßenlaterne. Das ist sogar meiner besseren Hälfte aufgefallen, die einem Auto nicht mehr Beachtung schenkt als z.B. einer Mikrowelle... :mrgreen: . Als ich fertig war, war es leider draußen stockduster. Ich bin gespannt auf das Ergebnis bei Tageslicht, da mache ich auch noch mehr Bilder und stelle sie ein. Entweder hier oder in meinem Thread.

Hier erstmal ein paar aus der Halle, in der ich gearbeitet habe.
WP_20141011_001.jpg

WP_20141011_007.jpg

WP_20141011_011.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 11.10.2014, 23:04

Und noch ein paar Bilder...Ich hatte jetzt keine Lust, die Kennzeichen meines Autos zu verbergen...Egaaaal....
Dass die Schriftzüge jetzt ab sind, bedaure ich ein kleines bisschen. Ich fand sie schön. Aber sie waren sowas von im Weg beim Polieren. Also kurz entschlossen entfernt, macht das Auto interessant, weil man als Außenstehender nicht gleich weiß, was es für eines ist.
Das war vielleicht ein Mist. Die Schriftzüge abzumachen ging an sich ja flott, aber die Klebereste rückstandslos zu entfernen, war ein Alptraum. Nachdem ich eine Dreiviertelstunde an den Resten herumgeknibbelt und wild vor mich hingeschimpft habe, habe ich in der verstecktesten Ecke der Halle Bremsenreiniger gefunden. Damit habe ich innerhalb von 10 Minuten alles abbekommen. Warum nicht gleich so...

WP_20141011_016.jpg

WP_20141011_020.jpg

WP_20141011_022.jpg


So, morgen mehr im Tageslicht.

Müde Grüße

AurisPaula83
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon Chris1983 » 12.10.2014, 11:16

Das sieht ja mega aus .top
Wart ab bis du ihn in der Sonne siehst, ist ein ganz anderer Lack. Das metallic funkelt dann in allen erdenklichen Farben :)
Man bekommt eine richtige Tiefenwirkung.

Hut ab vor deiner Arbeit, jetzt brauchst du nach dem Urlaub nochmal Urlaub um dich vom polieren zu erholen.
Es ist ja mit der Maschine schon ein Kampf, vor allem an den Seiten da sie u auch nicht gerade leicht ist.
Kannst stolz auf dich sein ;)
Bild

Benutzeravatar
urbancruiser2010
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 326
Registriert: 27.04.2014, 15:19
Modell: Auris 2
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition+
Farbe: 4V8 Avantgarde Bronze Met.
EZ: 25. Aug 2015
Wohnort: 24589

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon urbancruiser2010 » 12.10.2014, 11:23

Da hast du dir ja richtig Mühe gegeben. Ich finde von Hand ist es gründlicher. Hab zwar auch eine Maschine aber die benutze ich nie.

Grüße von Alex
Viele Grüße von Alex

Auris 2.0D-4D
Bild
Kia Opirus 3.5i als Spritvernichter/Spaßmobil
Bild

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 12.10.2014, 12:40

Vielen Dank, Ihr beiden :D . Ich war vorhin draußen und hab mir das Ergebnis mal im Sonnenlicht angeschaut. Ein paar Kratzer sieht man schon noch, aber der Lack sieht echt klasse aus. Das blaugrün ist viel deutlicher als vorher. Ich werde nachher noch eine zweite Wachsschicht auftragen. Gestern konnte ich einfach nicht mehr und ich habe einen Höllen Muskelkater in beiden Armen. Ja, Urlaub wäre jetzt echt nochmal gut.
Für den Opel werde ich auf die Schleifpolitur verzichten, da schinde ich mich tot. Aber der ist demnächst auch noch fällig. Bilder später, nach der zweiten Wachsschicht. Heute Nacht hat es geregnet und da konnte ich mir ein gutes Bildung vom Abperlverhalten des Wachses machen. Sieht echt cool aus!

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 12.10.2014, 17:22

Und jetzt noch ein paar bei Tageslicht, nachdem ich die zweite Wachsschicht aufgetragen habe...

WP_20141012_001.jpg


.love
WP_20141012_002.jpg

WP_20141012_005.jpg


Leider hat die Sonne heute etwas zurückhaltend agiert. Aber ich bin immer wieder begeistert, wie glatt der Lack ist. Sogar mein Nachbar, der echt Ahnung von Autos und deren Pflege hat, hat mir ein Lob ausgesprochen. Da bin ich nochmal um 10 cm gewachsen :mrgreen:

Morgen soll es mal wieder regnen, d.h., ich werde mir das schöne Auto wieder einsauen...da kann sich der Wachs mal beweisen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 13.10.2014, 13:23

Hier noch zwei schnelle Fotos vom Abperlverhalten des Pink Paste Wax. Nicht zu verachten.
WP_20141013_001.jpg

WP_20141013_002.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon Chris1983 » 13.10.2014, 20:31

So perlt meiner auch :D
Hoffentlich hält dein Wachs auch so schön lange, das du da auch viel Freude dran hast und sich die Arbeit auchgelohnt hat.

Bin heute übrigens an Wulmstorf vorbei gefahren auf dem Weg nach Rügen und hatte dich so im Hinterkopf. Spontan mal deinen Auris zu begutachten, hehe...
Wäre aber wohl zu kompliziert geworden da wir auch um 14 Uhr vor Ort sein mussten.
Man die A20 ist ja ein Traum, gibt's hier im hohen Norden keine Autos? .denken alles leere Strassen hier.
Bild

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 13.10.2014, 21:50

Du Glücklicher, wenn Du das denkst. Ich hab immer das Gefühl, ich teile mir die Straße mit zu vielen, von denen 90% echt Patienten sind... .irre
Zuletzt geändert von AurisPaula83 am 13.10.2014, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 13.10.2014, 21:51

Das liegt daran, dass scheinbar alle auf der A7 oder auf der B73 doof rumfahren :mrgreen: . Jedenfalls kommt mir das immer so vor, wenn ich dort unterwegs bin.

Als ich heute zum Feierabend zum Auto gegangen bin, hatte es mal wieder frisch geregnet. In Verbindung mit der Tiefe des Lacks sahen die Wasserperlen echt klasse aus. Wie aus ner Werbung für Lackschutzprodukte.

Das gute an dem Wachs ist, ist dass es ein Easy on Easy off Wachs ist. Für die zweite Wachsschicht habe ich gestern 20 Minuten gebraucht. Wenn der Schutz nachlässt kann ich ganz fix ne Schicht nachlegen. Allerdings habe ich schon von mehreren Seiten gelesen, das das Finish Kare Pink pAste Wax eine sehr lange Standzeit hat ( entsprechende Pflege vorausgesetzt). Außerdem habe ich noch ein Produkt von Finish Kare gefunden, was die Schutzschicht pflegt. Ist so ein Detailer für zwischendurch. Den kaufe ich mir noch. Mit Waschen muss ich mal schauen. In der nächsten Zeit wird es wohl die SB Waschbox werden. Demnächst muss mein Auto zum Freundlichen für Reifenmontage, Radwechsel und Wintercheck. Diejagen dort jedes Auto durch die Bürstenwaschanlage.
Ganz egal ob sauber oder dreckig. Ist wohl schon ein Automatismus. Denen muss ich noch deutlich klar machen, dass die das bitte lassen sollen. Und im Winter...mal schauen...erstmal ist Herbst.

Benutzeravatar
urbancruiser2010
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 326
Registriert: 27.04.2014, 15:19
Modell: Auris 2
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition+
Farbe: 4V8 Avantgarde Bronze Met.
EZ: 25. Aug 2015
Wohnort: 24589

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon urbancruiser2010 » 13.10.2014, 21:59

Mit den Bürstenwaschanlagen ist das ja auch so ne Sache. Ich hab mein kränkelndes :D Wägelchen gewaschen bevor er zum Händler ging. Und siehe da man lernt draus. Ganze Haube zerkratzt.. :x . Bin ich erstmal mit Nigrin Kratzerentferner bei und hab dann mit meiner Spezialpolitur versiegelt.
Was mich wundert, das bei dir die Tropfen so klein sind. Bei mir sind die jedes mal riesig. Liegt warscheinlich am unterschiedlichen Wachs.

Schönen Abend euch allen.

Grüße von Alex o.O
Viele Grüße von Alex

Auris 2.0D-4D
Bild
Kia Opirus 3.5i als Spritvernichter/Spaßmobil
Bild

AurisPaula83

Re: Lackaufbereitung

Beitragvon AurisPaula83 » 14.10.2014, 07:18

Na ja, als das Foto entstand, war der Auris schon wieder etwas abgetrocknet. Gegen vier, als ich Feierabend gemacht habe, regnete es ja mal wieder und da waren die Wasserperlen auf dem Lack z.T. auch groß. Aber ich denke Du hast völlig Recht, das wird was mit der Zusammensetzung des Wachses zu tun haben.
Das hier ist meins:
http://www.autopflege24.net/ap24shop/fi ... e-wax.html

Und das Zeugs kaufe ich demnächst noch. Kann ja nicht schaden (obwohl ich den Namen albern finde :mrgreen: ):
http://www.autopflege24.net/ap24shop/fi ... shine.html


Zurück zu „Lackierung - Lackpflege - Schäden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste