Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

AURIS, alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Otto- / Benzin-Motor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Benzin-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild
Antworten
Nachricht
Autor
John Edward
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2019, 19:16
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
EZ: 1. Apr 2016

Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#1 Beitrag von John Edward » 02.03.2019, 20:12

Hallo,
vielleicht gibt es im Forum jemand, der so etwas kennt oder fachlich Auskunft geben kann.
Ich besitze einen Auris TS Bj. 2016, mit 1.2 T-Benzinmotor.
Heuer endet die Garantiezeit, wobei bis jetzt nur 38.300 Km gefahren wurden. Vor 2 Wochen begann der Wagen nach ca, 10 - 15 km beim Beschleunigen plötzlich abzuriegeln, nahm einfach kein Gas an.
Ich schaltete sofort herunter und fuhr unter weniger Gas eine kurze Strecke. Der Motor nahm dann das wieder Gas an und ich konnte ohne Probleme weiter fahren.
Ein Computertest in der Werkstatt brachte kein Ergebnis. Man war der Meinung, dass ev. ein Ventil (soll für so etwas als Verursacher bekannt sein) getauscht werden müsste. Daher wurde ein Termin vereinbart, da ja nicht "auf Lager", und ich fuhr weiter.
Vor zwei Tagen aber blieb der Wagen während der Fahrt fast stehen, bzw reagierte nicht mehr. Die orangen Leuchten "Motor" und "Schleudern"leuchteten permanent auf.
Ich stellte den Wagen ab. Dann startete ich neu und fuhr langsam weiter bis zur verständigten Werkstatt. Dort fand man endlich am Computer eine Fehlermeldung, nämlich, dass beim 3. Zylinder ein Defekt sei.
Weiterfahrt nicht mehr möglich. Reparatur ist zwar Garantiesache, aber das ganze ärgert mich, da ich einen Toyota Auris in der Meinung gekauft habe, dass der technisch besser ist, als andere Marken. Ich hatte zuletzt einen Volvo V 50 mit riesiger Reparaturliste, die ins Geld ging.
Ich habe da ja noch Glück, dass das noch in die Garantiezeit gefallen ist, aber was kommt noch?
Ein Anruf beim Generalimporteur in Wien brachte die Auskunft einer Dame, dass das Auto ein technisches Gerät sei und da immer was passieren könne. Man habe bezüglich des 1,2 t-Benziners keine Erfahrungswerte im Bezug auf Schwachstellen.

Hat jemand im Forum ähnliche Erfahrungen mit dem 1.2 T-Benziner?
Was sind so die bekannten Hauptprobleme bei der Wagenserie?

Danke
J.E.

#Taylor#'s_Driver
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 38
Registriert: 19.02.2019, 06:03
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 1. Mär 2018

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#2 Beitrag von #Taylor#'s_Driver » 03.03.2019, 07:34

ich könnte mir auch was ganz simples vorstellen, wie ein Marderbiss oder Kabelbruch oder nicht richtig auf gesetzter Stecker. :roll:

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1526
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#3 Beitrag von Tim » 03.03.2019, 07:40

Sowas ist immer ärgerlich. Ich lese hier im Forum zum ersten Mal davon. Ich gehe davon aus, dass es keine allgemeine Schwachstelle ist - du hast wohl einfach nur Pech gehabt. Und da muss ich der Dame Recht geben: Sowas kann immer passieren.
Der Auris ist nach einigen Firmenwagen mein erster eigener Neuwagen. Wenn ich mit 85Tkm mal nur meine Erfahrungen mit den Werkstätten bei den Inspektionen vergleiche, ist mir Toyota allemal lieber als VW oder Ford.

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 334
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#4 Beitrag von mavFG » 03.03.2019, 09:00

Der Auris ist unser 2. Toyota, der erste war ein 1.33 Urban Cruiser. Davor hatte ich Skoda Octavia 1998er - mit 400TKm Eigentlich fast super, wenn nicht aller 65000km der LMM ausgefallen wäre (Schwachstelle VW), mehrere Opel Astra F, Opel Vectra C, VW Passat 2,5 TDI - alle hatten sie Macken und viele Werkstattaufenthalte. (2x Tylinderkopfdichtung,).
Die beiden Toyos haben bis jetzt so gut wie keine Auffälligkeiten, die mich jetzt an Toyota zweifeln lassen würden.. Und Trotzdem: bei der Technik und der Masse an Fahrzeugen kann mal was ausfallen.
:auris2ts:

Bild

John Edward
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2019, 19:16
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
EZ: 1. Apr 2016

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#5 Beitrag von John Edward » 06.03.2019, 20:46

Hallo, danke für die Infos
Laut Mechanikerinstrukor des Imorteurs werden 4 Zündspulen getauscht, dann sollte das Problem behoben werden.

Driver11
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.10.2019, 21:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#6 Beitrag von Driver11 » 30.10.2019, 21:48

Hallo J.E.
Ich hätte eine Frage. War das Problem nach dem Wechsel der Zündspulen beseitigt?

Driver11
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.10.2019, 21:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#7 Beitrag von Driver11 » 08.11.2019, 17:27

Leider keine Antwort :schulterzuck: Gibt es hier im Forum noch Personen die Probleme mit ihrem 1.2 Turbo haben?

mabo2606
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2017, 13:42
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: Auris
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Design Edition
Farbe: Titansilber
EZ: 5. Jan 2016
Wohnort: NRW

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#8 Beitrag von mabo2606 » 12.11.2019, 12:48

Ja, ich hatte auch die Probleme mit dem 1.2 T!

Wenn ich beschleunigt habe (ohne den Fuß vom Gas zu nehmen), ging er nach einer Zeit in den Notlauf.
Fehlermeldung war auch Fehlzündung in einem Zylinder.
Nach mehreren Terminen beim Händler wurden die Zündspulen getauscht und ein Update gemacht.

Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

Gruß Markus

Driver11
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.10.2019, 21:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#9 Beitrag von Driver11 » 12.11.2019, 20:01

Danke für die Antwort. Darf ich fragen bei welchem Kilometerstand die Motorkontrollleuchte aufleuchtete und die Zündspulen getauscht wurden? Und wie lange fährt das Auto jetzt schon fehlerfrei?
Ich habe nämlich auch dieses Problem und würde gerne wissen ob nur die Zündspulen die Ursache dieses Problems sind.
MfG

mabo2606
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2017, 13:42
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: Auris
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Design Edition
Farbe: Titansilber
EZ: 5. Jan 2016
Wohnort: NRW

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#10 Beitrag von mabo2606 » 14.11.2019, 07:48

Kilometerstand war damals ca. 58.000 km.
Die letzten 22.000 km und 10 Monate trat der Fehler nicht mehr auf, obwohl ich des Öfteren versucht habe ihn zu reproduzieren, denn noch habe ich Garantie ;-)

Gruß Markus

Driver11
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.10.2019, 21:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#11 Beitrag von Driver11 » 14.11.2019, 12:21

D.h. du fährst überwiegend Langstrecke? Warum versuchst du den Fehler zu reproduzieren? Läuft dein Motor denn jetzt trotz Zündspulentausch und Softwareupdate nicht rund? Also hast du immer noch gewisse Ruckler oder Aussetzer beim Beschleunigen? Ich gehe davon aus dass du vor dem Aufleuchten der Kontrolllampe solche Ruckler hattest oder? Bei mir ist es nämlich so, dass trotz Zündpulentausch wieder Ruckler und Aussetzer spürbar sind. Allerings ohne dass die Motorkontrollleuchte aufleuchtet. Ich frage mich an was das liegt?
Gruß Driver11

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 378
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#12 Beitrag von teilzeitstromer » 14.11.2019, 12:39

Ruckler und Aussetzer können ganz gerne auch mal vom Luftmassenmesser oder vom AGR-Ventil kommen.
Bild :auris2ts:

Bild

mabo2606
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2017, 13:42
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: Auris
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Design Edition
Farbe: Titansilber
EZ: 5. Jan 2016
Wohnort: NRW

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#13 Beitrag von mabo2606 » 14.11.2019, 15:21

Ja, ich fahre fast nur Langstrecke.
Ich habe keinerlei Aussetzter beim Beschleunigen mehr und der Motor läuft ohne Probleme. Aber da ich noch in der Garantie bin teste ich halt.

Erst kamen bei mir damals die Aussetzer und wenn man dann nicht vom Gas ging, kam die Kontrolllampe und der Motor ging in den Notlauf.
Damals konnte ich es immer reproduzieren, wenn ich stark beschleunigt habe und dabei lange Zeit nicht vom Gas ging.

Jetzt ist alles gut und mein Toyota ist wieder das was er sein soll: zuverlässig

Gruß Markus

Driver11
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.10.2019, 21:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell

Re: Nach 38T Km 3. Zylinder Zünddefekt

#14 Beitrag von Driver11 » 14.11.2019, 18:06

Dass sowohl LMM bzw. das AGR-Ventil Ruckler u. Aussetzer verursachen können ist grdsl. richtig. Zumindest bei mir kann ich das jedoch ausschließen. Es wurden ja die Zündspulen getauscht und dann war für zumindest einige Hundert Kilometer Ruhe mit den Problemen. Aber die identischen Probleme kamen eben wieder.

So wie Markus das Problem beschreibt hatte bzw. habe ich es auch. Wenn man lang auf dem Gas bleibt und der Motor z.B. an Steigungen gefordert wird, fängt er an zu Ruckeln bzw. hat Aussetzer. Er wird aber hierbei nicht untertourig gefahren, also die Ruckler kommen nicht daher. Bei mir war es aber erst einmal, dass er in den Notlauf ging. Daraufhin hieß es Zünddefekt an einem Zylinder und alle vier Zündspulen wurden ausgetauscht. Dann war für ein paar Hundert Kilometer Ruhe und jetzt habe ich die Probleme wieder. Allerdings sporadisch und nicht so stark ausgeprägt.

Was mich noch interessieren würde. Welches Öl hat dein Auris Markus? 5W30 oder 0W20? Und wann wurde dein Auris gebaut?

MfG Driver11

Antworten

Zurück zu „Benzin-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“