1.2l Turbo-Benziner Abgase

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Otto- / Benzin-Motor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Benzin-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild
Antworten
Nachricht
Autor
tituspullo
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 48
Registriert: 05.03.2016, 20:11
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: Multidrive S
Ausstattungvariante: active
Farbe: weiß
EZ: 4. Jul 2017

1.2l Turbo-Benziner Abgase

#1 Beitrag von tituspullo » 09.11.2017, 11:29

Hallo!

Hab jetzt seit Juli einen 1.2l Turbo-Benziner (Touringsport). Was mir bisher sehr negativ auffiel,
ist dass das Fahrzeug bei kaltem Motor weiß am Auspuff rausraucht und ziemlich stinkt (besonders jetzt im Herbst).

Ich hatte zuvor schon zwei Auris (1.er Auris, 2.er Auris, beide Benzin 1.3l und Schalter) und bei denen ist das nicht so extrem gewesen, soweit ich mich erinnern kann!
Nun, kann ich das beim 1.2l-Downsizing Motor als normal abstempeln oder doch mal zum Händler nachprüfen lassen?

Danke und ciao

PS.: ich weiß nicht, ob es was zur Sache tut, aber mein neuer 1.2l ist ein Automatik. Sprich: CVT Getriebe.

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#2 Beitrag von Kamui77 » 09.11.2017, 16:52

Hallo tituspullo,

ohne einen Auris 1.2L Turbo gefahren zu haben, würde ich trotzdem sagen das die Werkstatt mal drüberschauen soll. Der von Direkteinspritzern produzierte Feinstaub ist mit dem bloßen Auge nicht wirklich zu sehen und auch der erhöhte Stickoxidausstoß sollte sich nicht so bemerkbar machen.

Bei weißem Rauch spricht man ja oft von einer defekten Zylinderkopfdichtung, wodurch Kühlwasser mit in den Verbrennungsprozess gelangt. Hast Du Deinen Kühlwasserstand geprüft? Eine andere Möglichkeit wäre, dass der Rauch nur weiß aussieht, aber näher betrachtet bläulich ist - z.B. wenn Öl verbrannt wird. Das würde dann den üblen Geruch erklären.
Technology equals might!

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 281
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#3 Beitrag von Francek » 09.11.2017, 17:52

@tituspullo Lässt sich der Gestank näher beschreiben? Riecht es verbrannt, nach faulen Eiern, was auch immer?

tituspullo
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 48
Registriert: 05.03.2016, 20:11
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: Multidrive S
Ausstattungvariante: active
Farbe: weiß
EZ: 4. Jul 2017

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#4 Beitrag von tituspullo » 09.11.2017, 19:40

Du, es riecht eigentlich typisch nach Benziner-Abgasen. Nur (wenn der Motor kalt ist) halt ziemlich intensiv.

Ich muss aber auch dazusagen, dass diese Symptome bei warmen Motor nicht mehr vorhanden sind. Die Abgase sind dann farblos und stinken nicht mehr so. Aber im kalten Zustand ist mir der blass-weiße Rauch sehr wohl ungut aufgefallen :schulterzuck:
Zuletzt geändert von d4d-fan am 09.11.2017, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: unnötiges Zitat entfernt

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 463
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#5 Beitrag von PflegeAuris » 10.11.2017, 11:38

Hallo @tituspullo ,

Wenn das Phänomen wirklich nur auftritt, wenn der Motor kalt ist (und damit Auspuff und Kat auch), und die Umgenungstemperaturen auch eher unter 8°, dann würde ich sagen, das ist normal (mehr dazu unten)
Kamui77 hat geschrieben:Hallo tituspullo,

ohne einen Auris 1.2L Turbo gefahren zu haben, würde ich trotzdem sagen das die Werkstatt mal drüberschauen soll. Der von Direkteinspritzern produzierte Feinstaub ist mit dem bloßen Auge nicht wirklich zu sehen und auch der erhöhte Stickoxidausstoß sollte sich nicht so bemerkbar machen.
Stimmt, Feinstaub und NOx sind eigentlich farblos, aber sie sind gute Kondensationskeime im kalten Abgastrakt.
Bei weißem Rauch spricht man ja oft von einer defekten Zylinderkopfdichtung, wodurch Kühlwasser mit in den Verbrennungsprozess gelangt. Hast Du Deinen Kühlwasserstand geprüft? Eine andere Möglichkeit wäre, dass der Rauch nur weiß aussieht, aber näher betrachtet bläulich ist - z.B. wenn Öl verbrannt wird. Das würde dann den üblen Geruch erklären.
In beiden Fällen würde der Wagen immer rauchen, nicht nur in kaltem Zustand.
Wäre es Kühlwasser, dann würde er bei Last auch ständig überhitzen, wäre es Öl, dann sollten bei jedem Lastwechsel Richtung Belastung deutliche blaue Wolken entstehen, und zwar umso mehr, je wärmer (und damit flüssiger) das Öl wird.

Jetzt zur sichtbaren Wolke, ist nur meine Beobachtung und meine Schlussfolgerung daraus.

Normalerweise sehe ich bei meinem Auto (kombinierte Saugrohr- und Direkteinspritzung) keine Abgasfahne. Bei wenig Last im kalten Zustand das übliche Minifähnchen, dass sich schon ein paar cm hinter dem Auspuff verflüchtigt.
Ist es draußen kalt, und der Wagen auch (zumindest das Abgassystem), ist zunächst auch alles normal, bis ich richtig Last anfordere (z.B. auf die Autobahn auffahre), dann wandelt sich der Auspuff auch für ein paar 100 Meter zur Nebelmaschine. Die tatsächliche Farbe kann ich im Rückspiegel schlecht beurteilen, aber die Dichte der Wolke reduziert sich recht schnell, und wenn dann alles durchgewärmt ist, dann nebelt auch nix mehr... ist das bei dir auch so? Und kalt stinkt jeder Benziner. Das wäre dann normal, und keinen Werkstattbesuch wert.

Meine Schlussfolgerung:
Beim Benzin verbrennen entsteht immer jede Menge Wasserdampf. Bei Betriebstemperatur sieht man den nicht, oder er verflüchtigt sich kurz nach dem Auspuff. Ist aber der Abgasstrang noch kalt, dann sind auch die Abgase hinten recht kalt. Zudem beinhalten sie dann auch Dinge wie unverbrannten Treibstoff, und eben den Feinstaub aus der Direkteinspritzung. Gerade letzterer ist als Feststoff der ideale Kondensationskeim, an dem sich Kohlenwasserstoffe und Wasser niederschlagen. Die Tröpfchengröße des Abgases steigt, und seine Temperatur reicht nicht mehr aus, um bei Austritt sofort zu verdunsten.

Gruß Christian
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

sommerro
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 34
Registriert: 22.05.2016, 20:39
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: Multidrive S
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: Platinsilber
EZ: 29. Apr 2016

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#6 Beitrag von sommerro » 10.11.2017, 18:48

Hallo,

also meiner qualmt nicht weiß und stinkt auch nicht,
Ohne Musik ist das Leben ein Irrtum!
:auris2ts:
Auris Touring Sports, 1,2 l Turbo 116 PS Multidrive-S, Platinsilber
mit Safety Sense (Verkehrsschilderkennung, Notbremsassistent, Spurhalteassistent, Navi Touch&Go 2 Plus)

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 266
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#7 Beitrag von fishlord » 12.12.2017, 19:39

Bei unseren beiden Auris II FL 1.2T EZ Oktober und Dezember 2017 raucht nichts. Weder kalt noch warm.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

vince
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 80
Registriert: 03.05.2014, 19:53
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Design Edition
Farbe: Schwarz
EZ: 28. Jan 2016
Wohnort: Schwerin

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#8 Beitrag von vince » 21.12.2017, 20:26

Rauchen ist mit Sicherheit sehr hoch gegriffen.
Um dich zu beruhigen, das macht meiner und auch alle anderen Benziner die man kalt gestartet hat.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Wahnie1979
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.07.2017, 11:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: mystic-schwarz mica
EZ: 11. Jul 2017

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#9 Beitrag von Wahnie1979 » 04.01.2018, 10:14

Das ist völlig normal, wenn der Benziner kalt ist. Der kleine Motor braucht auch etwas länger um warm zu werden. Ist bei meinem 1.2er auch so.

Hatte selbst mein 2 Liter Benziner damals nach Austausch der Zylinderkopfdichtung :)

Das ist in der Regel bloss Wasserdampf. Der Geruch allerdings, wenn er beißend wird sollte mal überprüft werden. Bei nem neuen Motor allerdings sollte da kein atypischer Geruch entstehen.

Beste Neujahrsgrüße

Frank

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: 1.2l Turbo-Benziner Abgase

#10 Beitrag von Chris1983 » 04.01.2018, 10:29

Selbst mein Hybrid raucht sehr stark wenn es kalt ist und der Motor auch noch kalt ist. Sobald aber etwas Wärme im System ist hört es auf.

Wenn man Wind von hinten hat dann nebelt es einen schon ein klein wenig ein, man riecht dann auch die Abgase, aber es sollte nicht ölig oder faulig riechen. Eher so nach Benzin, kalter Abgasgeruch eben.
Bild

Antworten