==> Shell V-POWER <==

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Otto- / Benzin-Motor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Benzin-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild

Welches V-POWER findet ihr besser?

V-POWER 95
17
65%
V-POWER Racing 100
9
35%
 
Abstimmungen insgesamt: 26

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1870
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: ==> Shell V-POWER <==

#46 Beitrag von Olav_888 » 07.06.2017, 12:24

Nur mal so ne doofe Frage, wo ist das AGR beim HSD eigentlich
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

monkie2112
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 67
Registriert: 27.05.2017, 16:35
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Silber
EZ: 12. Okt 2010

Re: ==> Shell V-POWER <==

#47 Beitrag von monkie2112 » 10.06.2017, 19:46

Hi,

ich tanke immer so günstig wie möglich, also ohne jetzt große Umwege zu fahren, Super95 E5. Alle 2000km gibts eine halbe Dose Liqui Moly Benzin Systemreiniger.
Dies beruhigt das Gewissen, Portmonnaie und bringt wahrscheinlich genauso viel, wie den Edelsprit zu tanken.

Grüße
Auris HSD 10.2010
Bild

toyoengi

Re: ==> Shell V-POWER <==

#48 Beitrag von toyoengi » 17.11.2017, 21:42

Kommt drauf an. Der "Edelsprit" hat seine Vorteile bei den hohen Motortemperaturen im Spitzenlastbereich. Das haben wir bei Tests gesehen. So richtig bringen tut es aber nur bei Sportwagen ab der 250PS-Grenze, wenn ständig im hohen Drehzahlbereich gefahren wird. Dann bringen die grundsätzlich mehr Enddrehzahl. Allerdings muss das Motormanagement das auch können.

Wenn Du einen ungetunten Wagen hast, ist der in der Drehzahl und dem Drehmoment begrenzt, d.h. auch "Schnullerbenzin" abgetimmt. Dann kannst Du das nicht nutzen. Im Großen und Ganzen ist das auch gut so, weil die erhöhten Leistungen mit einer Verringerung der Standzeit erkauft werden. Bei den Langstreckenrennentests kann man sehen, wie sich die Motordaten verändern. Auch die besten Porsche und Audis werden dadurch nicht besser. Bei den normalen Wagen, wo der Motor 10 Jahre halten soll bleibt man im Bereich von 50%-60% der Lastgrenze des Motors, weil Metall altert und sich verformt und bis zu 40% Haltbarkeit verliert. Daher ist Tuning nicht wirklich ratsam.

Von daher hat man mit dem besseren Benzin kaum Vorteile!

Im unteren Drehzahlbereich und untertourigen Drehzahlen kommt der etwas besser aus den Puschen. Er dreht etwas schneller hoch und ist auch etwas leiser - besonders bei Kälte und im Start. Der Vorteil ist aber minimal. Das alles muss man schon messen - zu fühlen ist es meistens nicht.

Wenn die Leute was fühlen, dann den subjektiven Eindruck den sie erwarten: Ich habe mal einen Test gesehen, mit 2x10 Testfahrern, von denen 17 angaben, sie hätten bessere Fahrleistungen gehabt, nachdem sie getankt hatten. Davon waren 9 in der Gruppe mit V-Power und 8 in der Vergleichsgruppe, denen man ganz normales Zeug reingefüllt hatte, was sie aber nicht wussten. Sie dachten nur, sie hätten was Besseres drin.

Das gleiche kann man auch mit Sound-Tuning machen: Sag den Leuten dass sie einen Sportauspuff haben und sie denken, der Sound ist besser geworden auch wenn es nur ein Plastikfake ist, dass einer mit Pattex drangepappt hat. :ahh:

V-Power und solche Spässe sind nur für die Fahrer von teuren Sportwagen interessant, weil der Motor dann schätzungsweise länger hält und sich das auch rechnet bei Wagen ab 100.000.

Für uns Normalos sollte man das Billigste tanken, was es gibt.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 673
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: ==> Shell V-POWER <==

#49 Beitrag von Webbster » 17.11.2017, 22:42

Also ich kann nur von der PCX sprechen, wo ich "Mehr" an Leistung gefühlt hab.
125 Kubik und 11,8 PS... Da fährt man mit dem Gerät sag ich mal Endgeschwindigkeit 115 km/h nach Tacho. Wenns Super - Roz 95 ist.
Bei Roz98 also... Super Plus hab ich schon gehabt, dass die Maschine 5 km/h dazu gewonnen hat. Der Lossprint von 0 auf 50 auch sofort da war...
eher noch als bei Super. Aber naja.

Nur dort hab ich was feststellen. Die CB650F hab ich bislang noch nicht mit Super Plus getankt. Wobei... ich fahr mit der eher im mittleren Drehzahlbereich.
Von den 13.000 Touren eher bei 5.500 bis 6.000, wenns mal Autobahn sein muss.

Beim Auto selbst... hab ich das noch nicht getestet.
Mein Bruder hat mal E10 (bei einer Fahrt nach Deutschland) probiert... fühlte aber im Vergleich zum normalen Super auch keinen Unterschied.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 49.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: ==> Shell V-POWER <==

#50 Beitrag von Chris1983 » 18.11.2017, 10:56

Also das V-Power in nem roz95er Motor zu fahren macht erstmal keinen Sinn, doch wenn man sich etwas mehr mit der Materie befasst dann merkt man schnell was shell damit bezwecken will. Natürlich in erster Linie erstmal Geld verdienen.

Jetzt kommt das Aber!

Aber stellen wir uns vor wir fahren ein 95er super und jagen unser Auto im Hochsommer über die Bahn, wir merken garnicht mehr wenn ein Motor anfängt zu klopfen, der klopfsensor fängt an zu arbeiten und verstellt den zündzeitpunkt und die Leistung lässt, wahrscheinlich kaum oder garnicht spürbar, nach.
Jetzt kommt V-Power mit 100oktan ins Spiel. Ziel von shell ist es das der Motor den zündzeitpunkt nicht mehr verstellen muss um das Klopfen zu verhindern, viel mehr wird das Klopfen schon durch den besseren Kraftstoff verhindert oder weiter hinaus gezögert. Was sich dann nur unter volllast in der Leistung bemerkbar macht aber nicht im reinen Stadtbetrieb.

Was beim V-Power noch von Vorteil ist sind die Zusätze die zum einen eine reinigende als auch eine schmierende Wirkung besitzen. Tests haben gezeigt das nach nur einer Tankfüllung bis zu 90% der Ablagerungen und Verkokungen abgebaut werden konnten.
Schädlich ist dies für den Motor nicht da diese Teile im mikroskopisch kleinen Teilen verbrennen und mit dem Abgas abtransportiert werden.

Diese Zusätze sind auch in kleineren Mengen dem normalen super95 bei shell zugemischt, allerdings wie oben beschrieben bringt das V-Power auch noch andere Vorteile.

Ich für meinen Teil tanke aber "nur" das super95 da vor allem in unseren Hybriden sehr sehr selten sowas wie dauervollgas gefahren wird. Und wenn regelt er eh bei 180 ab und geht mit der Drehzahl runter. Klopfen eher unwahrscheinlich.
Auch bringt das V-Power die meisten merklichen Vorteile bei Turbomotoren weil diese heißer verbrennen und eher zum Klopfen neigen weswegen hier der 1.2t aus dem chr und dem Auris wohl am ehesten für V-Power geeignet wären, oder anders gesagt: wahrscheinlich würde man dort bei dauervollgas einen Unterschied merken.

Wenn viele von spürbaren unterschieden nach dem tanken von V-Power reden ist dies wahrscheinlich die reinigende und schmierende Wirkung die der Kraftstoff hat und der Motor wieder frei von Ablagerungen ist. Somit also auch keine Leistungssteigerung sondern -Wiederherstellung Eintritt.

Man kann meiner Meinung nach alle paar Monate mal 2-3 Füllungen V-Power fahren um den Motor sauber zu halten, für mehr taugt es in unseren Saugern nicht wirklich.

Im Grunde genommen muss das jeder für sich selbst entscheiden, denn zaubern kann der Treibstoff nicht. Besser als 95er super an einer billig tanke ist er allemal auch wenn man selbst dort keinen großen, wenn überhaupt, Unterschied merken wird. Das passiert nur über die Zeit und dann treten die Verschlechterungen schleichend ein. Das V-Power reinigt den Motor dann nur wieder in kürzester Zeit weswegen viele meinen es bringe mehr Leistung weil der Motor im sauberen Zustand natürlich wieder viel freier atmen kann.
Bild

toyoengi

Re: ==> Shell V-POWER <==

#51 Beitrag von toyoengi » 18.11.2017, 15:18

Für das Motorreinigen wären aber Zusätze, die man ab und an reintut - wohl die bessere Wahl.

Franklin64
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 58
Registriert: 13.11.2016, 23:05
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: Denimblau
EZ: 22. Jun 2016

Re: ==> Shell V-POWER <==

#52 Beitrag von Franklin64 » 19.11.2017, 15:06

Ich habe die V-Power-Club Karte, die kostet 94€ im Jahr und damit betanken wir alle Autos der Familie.

Einen Corolla E11 Bj. 99 mit 190tkm, einen MB 200E Bj. 96 mit 250tkm und meinen Ts Hybriden. Mit der Karte zahlen wir den Preis von E5, der immer 1 Cent höher ist als bei der freien Tanke um die Ecke, dafür gibt’s jede Menge Sammelpunkte.

Getankt wird zwischen 18-und 20 Uhr wenn’s am günstigsten ist. Sollten die Autos nur 0,2l/100km weniger brauchen haben wir die 94€ amortisiert.

Und ein sicheres Gefühl gibt’s umsonst oben drauf :top:

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: ==> Shell V-POWER <==

#53 Beitrag von Chris1983 » 19.11.2017, 16:11

Clubsmart nutze ich zwar auch aber die v-Power flat nutze ich nicht.
Selbst wenn an der Shell 3 Cent teurer ist zahle ich meist das gleiche oder gar weniger durch clubsmart, gabz selten das ich mal mehr bezahle. Zudem gibt’s den Vorteil das man niemals Schlange stehen muss. An der Shell ist eigentlich immer eine Säule frei.

Der Smart Deal ist ja auf eine bestimmte Liter Zahl begrenzt, waren es 1000liter? :denken:
Ich würde auf jeden Fall drüber kommen. Rechnen täte sich das schon aber es rechnet sich noch mehr es nur ab und an zu tanken
Bild

toyoengi

Re: ==> Shell V-POWER <==

#54 Beitrag von toyoengi » 19.11.2017, 16:19

Du glaubst nicht wirklich, dass es einen nennenswerten Minderverbauch gibt?

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 294
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: ==> Shell V-POWER <==

#55 Beitrag von D-Auris » 19.11.2017, 18:21

toyoengi hat geschrieben:Für das Motorreinigen wären aber Zusätze, die man ab und an reintut - wohl die bessere Wahl.
Es ist so, dass es bei Hochleistungsmotoren/ Rennmotoren, sofern diese nicht mit "Rennsprit" fahren, interessant wäre wegen der Motorthaltbarkeit Benzin mit einer höheren Oktanzahl und Reinigungszusätzen zu fahren.
Im Alltag und beim Hybrid reden wir aber sicher nicht von Hochleitungsmotoren, wenn aus 1,8 Litern Hubraum satte 99 PS "herausgekitzelt" werden. Insofern ist jeder Cent für V-Power oder Aral Ultimate Sprit überflüssig.
Der Vergleich und Test des ADAC https://www.adac.de/infotestrat/tanken- ... fault.aspx hat keinerlei Verbesserungen für normale Fahrzeuge ergeben.
Reinigungszusätze sind in den die Benzin-/ Dieselkraftstoffen von Shell und Aral enthalten.
Die meisten Benzine unterscheiden sich in der Regel nur durch die Farbzusätze und die zugesetzten Additive der jeweiligen Marke.
Wichtiger ist für mich persönlich - ich tanke nicht bei irgendeiner No-Name - Tanke mit Tanks von denen ich nichts weiß wie deren Zustand ist, sprich, wieviele Verunreinigungen unten im Tank sind oder der Sprit wirklich original ist.
Hier hatte ich so meine Erlebnisse mit Dreck im Dieselfilter oder Motoren mit Schluckauf, also Schwebeteilchen die die Vergaser zugesetzt haben, sowie Klingelwasser getankt - der Motor rasselte nur noch... .
Ich tanke je nach Preis bei Aral oder Shell und der BFT - Tankstelle meines Vertrauen. Bei Shell gibt es über den ADAC Nachlass, bei Aral gibt es Payback - Punkte und bei der BFT gibt es meist den günstigsten Preis und bei Kartenzahlung noch zusätzlich 1 Ct./l Preisnachlass.
Ich werde mich privat in keinem Fall an irgendeine Firma binden, da hier die Ersparnis in der Regel marginal ist.
Als gewerblicher Flottenbetreiber sieht das schon ein wenig anders aus.
Wenn der Motor Probleme macht, weil nur Kurzstrecke gefahren wird, reicht es aus den Wagen ab und zu mal 50 km auf der Autobahn zu bewegen.
Denn rein untertourig und damit "sauer" fahren kann man einen Hybrid kaum, was bei normalen Benzinmotoren ist dies insbesondere im Stadtverkehr durchaus möglich ist.
Alternativ könnte man in Absprache mit dem FTH durchaus einen brauchbaren Motorreiniger verwenden, was ich aber persönlich nur bei älteren Gebrauchtwagen selber eingesetzt habe, wenn die Leistung nachgelassen hat.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: ==> Shell V-POWER <==

#56 Beitrag von Chris1983 » 19.11.2017, 18:39

Es wird nicht empfohlen kraftstoffzusätze zu benutzen bei Kraftstoffen die von Haus aus schon Zusätze beigemischt haben.

Bei Kraftstoffen von noname Tankstellen welche keine Zusätze bei mischen ist das beimischen von aftermarket Zusätzen kein Problem.

Vor allem bei Aral und Shell Kraftstoffen wird ausdrücklich davon abgeraten noch zusätzliche Additive zu verwenden
Bild

toyoengi

Re: ==> Shell V-POWER <==

#57 Beitrag von toyoengi » 19.11.2017, 19:51

o, da ist was dran, wobei man die Reinigungsadditzive nur während einer oder zwei Füllung fährt. Sonst macht es ja auch keinen Sinn.
Zuletzt geändert von argon am 29.11.2017, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt

RonneDon
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 225
Registriert: 27.06.2016, 02:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: START
Farbe: Silber
EZ: 27. Feb 2013
Kontaktdaten:

Re: ==> Shell V-POWER <==

#58 Beitrag von RonneDon » 25.11.2017, 12:10

Bei ARAL haben alle kraftstoffe (von e10 bis ultimate 102) diese reinigende Wirkung
wenn da 1 oder cent unterschied zur nächsten tankstelle sind geh ich gern mal dort tanken
shell hab ich irgendwie das gefühl das die mindestens 5 cent über den anderen liegen

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: ==> Shell V-POWER <==

#59 Beitrag von Chris1983 » 25.11.2017, 12:17

Kann jetzt zwar nur für mich sprechen aber dank der Shell preisgarantie zahle ich oft genauso viel oder gar 1-2 Cent weniger als an der Freien tanke und muss nicht Schlange stehen.
Selten kommt es vor das ich mal mehr bezahle.
Was ich im Gegenzug aber schon für meine ganzen Punkte bekommen habe, das sind werte da könnte ich locker nen Jahr von tanken. Ich mache das aber auch schon seit 2002.

Muss aber auch sagen, wenn ich keine 4 Shell Stationen zur Auswahl hätte würde ich wahrscheinlich auch woanders tanken.
Aral gibt’s zB hier garnicht. Wär ein Umweg von etwa 20km. Dann würde ich dort tanken und bei Payback Punkten.
Aral ist aber, zumindest hier am Niederrhein ziemlich teuer wie ich finde. Selten das ich da mal nen Preis sehe der dem der freien entspricht
Bild

RonneDon
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 225
Registriert: 27.06.2016, 02:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: START
Farbe: Silber
EZ: 27. Feb 2013
Kontaktdaten:

Re: ==> Shell V-POWER <==

#60 Beitrag von RonneDon » 26.11.2017, 11:49

wir haben bei uns die aral ca. 3 (max. 5) minuten von uns weg
paar meter weiter kommt dann schon die erste freie
also die aral und die freien sind für mich näher als die shell von daher bevorzuge ich die eher ^^ und aral hat für mich halt den payback aspekt (ich kauf zwar keine prämien bei denen dafür mal bei dm rewe oder so bezahlen)

Antworten