Verbrauch Hybrid

AURIS, alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
onlyJR
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 99
Registriert: 05.04.2017, 16:27
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 12. Jun 2017

Re: Verbrauch Hybrid

#2191 Beitrag von onlyJR » 12.10.2018, 17:54

Kann ich so bestätigen. Auch unsere hat nach einem Jahr und über 30000km irgendwie mehr Bums :mrgreen:

Keine Ahnung woran das liegt aber mir soll's Recht sein.
Bild BildBild

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 352
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Verbrauch Hybrid

#2192 Beitrag von teilzeitstromer » 12.10.2018, 20:50

technikus hat geschrieben:
12.10.2018, 13:45
zur Erinnerung: wir sind hier im Auris Hybrid Forum und nicht im Prius Forum der Spritsparschleichfüchse . . .
Gut das du mich daran erinnerst! Ich hätte hier sonst noch was zu dem Thema geschrieben :lol:
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 761
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Verbrauch Hybrid

#2193 Beitrag von Webbster » 23.10.2018, 11:39

Bezüglich der Tanknadel und der Restkilometer-Anzahl muss ich mich wieder mal melden.
Diese große Unsicherheit was den Tank betrifft - ist immer noch da.

Habs jetzt immer mit dem Trip A und der Tanknadelstellung als auch der Restkilometer-Zahl abgeglichen.

Bei der Hälfte der Tanknadel-Anzeige ist fast immer in der Mitte, wenn der Trip-Meter sagt, es sind 400-440km erreicht. Selten dass eine 500-Zahl steht, wenn die Nadel auf "1/2" steht. Und mein Verbrauch ist laut BC meist um 5,4 bis 5,8. Selbst wenn der Verbrauch bei 6,3 ist... erreiche ich die Mitte meist mit 400km am Trip-Meter.

Und ich tanke nach dem ersten "Klicken" der Zapfpistole knappe 2 bis 2,5L noch - dann rinnt es eh schon fast drüber.

Wenn ich das jetzt gegenrechne - stimmt mein BC halbwegs mit dem Verbrauch.
Sagen wir 47L im Tank - die Hälfte: 23,5L verbraucht auf ca. 440km - ergibt 5,34L/100km ; bei ca. 420km - etwa 5,6L/100km.
-
Wenn man jetzt mal nur bis zum ersten "Klicken" tankt und dann eine gewisse Strecke fährt - in meinem Fall von Leipzig nach Österreich, genauer: Haag am Hausruck - ziemlich genau 510km und ich hab dann wieder übervoll getankt: nur 33,8L reinbekommen. (Verbrauch 6,63 real. - Im BC stand eine 6,4 als ich drüber geschaut hab... und vorm Ausschalten wars dann eine 6,3)
Ziehen wir 2L ab sind wir sogar bei 6,24L/100km.

Ich denke mal, der Bordcomputer kann nur mit den max. 45L rechnen. Und das auch nur rein fiktiv.

-
Gegenvergleich: Selbe Strecke (510km) - nur anders rum (Von Ö nach D) - hab ich NUR bis zum ersten Klicken getankt: 27,76L (bin aber mit übervollem Tank losgefahren) - Verbrauch 5,44L/100km ; BC spuckte vorm Abschalten aus: 5,4 - während der Fahrt wars sogar mal 5,5.
Hätte ich übervoll wieder getankt; also plus die 2L, wär der Verbrauch bei 5,84 gewesen.

Irgendwo hat sich der BC bei mir ziemlich genau eingependelt, aber er rechnet eben nur mit dem Wert, ab ersten Klick oder nur die vollen 45L - statt mit dem Stutzen dazu. Vielleicht ergibt sich deswegen immer die Differenz.

Aber dann kommen wir zum Blöden - Unsicheren. Der Tank.
Wie viel fasst der nun wirklich. 45, 47 oder gar 48L.
Ich glaub, ich müsste den Tank wirklich einmal komplett leer fahren um das komplett auszuloten.
Selbst wenn ich 45L verfahren würd, hätte ich noch 2L vom Stutzen als Reserve. Und bei 2L käm ich immer noch 35km weit, wenn der der Verbrauch bei 5,xx wär. Und da sollte sich schon was finden.

-
Was aber immer sicher war bei mir: 1/4-Stellung der Tanknadel als auch... Rest-Reichweite: 200km laut BC.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 59.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 313
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Verbrauch Hybrid

#2194 Beitrag von fishlord » 23.10.2018, 12:49

Wenn ich mal davon ausgehe, dass der Tank ziemlich genau den Angaben von 45 Litern entspricht, dann müssten wie du geschrieben hast, ca. 47 Liter im Tank sein, wenn man bis Oberkante Unterlippe tankt.
Ich tanke immer bis Oberkante Unterlippe.
Die Reichweite des Bordcomputers scheint tatsächlich von max. 45 Litern auszugehen. Bei meinem durchschnittlichen Verbrauch von +- 4.5 Litern liegt der Bordcomputer meist 0,3 bis 0,4 Liter drunter.
Mir ist allerdings aufgefallen, dass er bei viel Kurztstrecke stärker abweicht, als bei Langstrecke, da ist er ziemlich genau.
Wenn das Tanklämpchen angeht, dann passen ca. 38 Liter in den Tank (wohlgemerkt bei Oberkante Unterlippe). Ich müsste also noch locker 150km weit kommen. Da der BC allerdings auf 0 km Restreichweite springt, sobald das Lämpchen angeht, traut man sich doch nicht mehr als 80 Kilometer weiter zu fahren.

Was mir im übrigen schon mehrfach aufgefallen ist, ist ein sehr sonderbares Verhalten des BC bei der Restreichweite.
Der BC scheint den durchschnitllichen Verbrauch inkl. E-Fahranteil zu berechnen. Das äußerst sich darin, dann die Restreichweite auch bei reinelektrischer Fahrt kontinuierlich runterzählt.
Ich habe eine Strecke, da fahre ich fast 10 Kilometer rein elektrisch (immer Berg runter) und die Restreichweite wird immer kleiner, zum Teil sogar mit Faktor größer als 1 ( 2 Kilometer gerollt, 3 Kilometer weniger Restreichweite).
Das erklär mal einem Mathematiker :lol:
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 761
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Verbrauch Hybrid

#2195 Beitrag von Webbster » 23.10.2018, 13:13

:zustimmen:
Das mit den kurzen Strecken und die extreme Ungenauigkeit kann ich nur so erklären: Der Motor muss im Flammenwerfermodus auf Betriebstemp. gebracht werden - wenn jetzt aber der Akku eh schon leer ist, ist diese Differenz eben nun mal stärker ausfallend.

Beim Angehen der Tankerinnerungslampe, naja - hab ich auf der Restreichweitenanzeige noch um die 70 oder 80km (Abhängig vom Durchschnittsverbrauch bis zum Leuchten). Und das ist meine gedachte Reserve-Kilometer-Reichweite, wenn die Tanknadel auf "R" fällt oder anliegt UND die Restreichweite auf "-:--" gefallen ist.
Kurz um heißt das: Ab der Tank-Lampe könnte man 150km fahren.
In meinem oben genannten Beispiel: Kann ich 800km fahren bis ich die 45L verbraucht hab und hätte immer noch die 2L irgendwo Reserve.
In der Anzeige nach dem Übervolltanken als auch beim normalen Volltanken - zeigt der Computer mir an- ich könnte immer 921km fahren. Verändert aber auch diesen Wert nicht. (außer ich betanke nicht zwingend voll)
Und wenn ich so bedenk, dass sich die Tanknadel die ersten 80-100km nicht mal ansatzweise bewegt - geh ich davon aus, dass sogar irgendwo 3 bis 4L irgendwo noch sein könnten.

Die dann wie du schon sagst - einfach runtergezählt werden - auch bei reiner EV-Fahrt UND auch bei Bergab-Fahrt obwohl man da weder einspritzt noch e-mäßig gas geben muss um die Geschwindigkeit zu halten. Ganz im Gegenteil - der Akku wird geladen bis der voller als VOLL ist.

Bei reiner EV-Fahrt und dann weiter runter zu zählen - wäre aber dann ok, wenn der Motor danach den Akku wieder laden müsste. Und grad dann geht die Energie auf Kosten von Sprit und Zeit.
Ich denke, da ist die EV Fahrt bergab - gleich gesetzt mit der EV-Fahrt auf der Ebene. Sonst müsste da eine weitere Abfolge einprogrammiert werden - damit das auch rausgenommen wird. Wahrscheinlich bei den neueren Modellen - vielleicht.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 59.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1947
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Verbrauch Hybrid

#2196 Beitrag von Olav_888 » 23.10.2018, 13:54

fishlord hat geschrieben:
23.10.2018, 12:49
Der BC scheint den durchschnitllichen Verbrauch inkl. E-Fahranteil zu berechnen. Das äußerst sich darin, dann die Restreichweite auch bei reinelektrischer Fahrt kontinuierlich runterzählt.
Ich habe eine Strecke, da fahre ich fast 10 Kilometer rein elektrisch (immer Berg runter) und die Restreichweite wird immer kleiner, zum Teil sogar mit Faktor größer als 1 ( 2 Kilometer gerollt, 3 Kilometer weniger Restreichweite).
Naja,
1) das macht jedes Auto, auch bei wenig Leistung geht die Restreichweite rechnerisch kontinuierlich runter, weil irgendwann geeht es auch wieder Bergauf. Und die Restreichweite geht auf den Schnitt der letzten x Kilometer
2) Und genauso ist es auch mit dem EV, es geht auf den Schnitt der letzten x Kilometer, schließlich muss das, was Du da an EV-Energie verbrauchst irgendwie auch wieder erzeugt werden.
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

LukasW
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 95
Registriert: 29.05.2018, 18:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Onyxschwarz
EZ: 25. Mai 2018

Re: Verbrauch Hybrid

#2197 Beitrag von LukasW » 25.11.2018, 14:48

Sodawasser, der erste Tank mit Winterreifen und kühlen Temperaturen.

Und der Mehrverbrauch hält sich noch in sehr engen Grenzen. Warum? Weil ich kleinere Felgen fahre. Schon am Normverbrauch im
Prospekt sieht man die Verbrauchsdifferenz zwischen 15, 16 und 17-Zöllern. Der 17er braucht laut Prospekt und Normverbrauchswerten
einen halben Liter mehr als der 16er.

Daher mein Gedanke: Ich glaube, dass der Großteil des Mehrverbrauchs aufgrund der Winterreifen und der Kälte durch die 15-Zöller
wieder ausgeglichen wird. Spritmonitor spricht auch diese Sprache. Mal weiter beobachten.

Benutzeravatar
dan84bp
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 11.06.2018, 21:37
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinum Bronze Metallic
EZ: 0- 6-2018
Wohnort: D PLZ 31

Re: Verbrauch Hybrid

#2198 Beitrag von dan84bp » 29.11.2018, 09:27

Tja, was soll ich berichten: Ein Bild sagt wohl mehr als 1000 Worte.
Knapp 3L Mehrverbrauch bei gleicher Fahrstrecke, gleicher Tankstelle und sogar Wechsel von 17" Sommer- auf 16" Winterreifen (10.11).
Die Temperatur sank von ca. +10° auf etwa 0°C.

Meine Begeisterung hält sich in Grenzen. :auris2ts:

Ich checke heute mal den Reifenluftdruck (keine Meldung), aber ich glaube der Winter wird "durstig".
Mein nächstes Fahrzeug wird ein reiner Stromer. Hybrid taugt mir bei meinem Fahrprofil im Winter nicht. :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1947
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Verbrauch Hybrid

#2199 Beitrag von Olav_888 » 29.11.2018, 10:15

Und du denkst, ein Stromer wird im Winter nicht durstiger? Jedes Auto verbraucht im Winter mehr, höhere Luftwiderstand fängt schon mal an.

Aber mein Verbrauch ist auch hochgegangen, zum einen hab ich meine Fahrweise angepasst auf 125-130 nach GPS und zum anderen der Winter, macht aktuell ~6,5-6,7l/100km
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
dan84bp
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 11.06.2018, 21:37
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinum Bronze Metallic
EZ: 0- 6-2018
Wohnort: D PLZ 31

Re: Verbrauch Hybrid

#2200 Beitrag von dan84bp » 29.11.2018, 10:43

Ja, mal schauen wie's sich so verhält. Im Gesamtdurchschnitt liegt der Wagen ja immer noch gut mit 5,8L.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 761
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Verbrauch Hybrid

#2201 Beitrag von Webbster » 29.11.2018, 11:35

Da muss ich zustimmen.
Egal welches Fahrzeug... im Winter verbraucht alles einen Tick mehr. Da ist es komplett egal obs ein Diesel, ein Beziner, ein Hybrid, ein reines E-Auto oder ein Wasserstoff-Auto ist.

Der Verbrauch geht hoch.
Ich muss aber sagen - als Vergleich zum 4er-Golf-Kombi ist der Mehr-Verbrauch im Winter sehr sehr ähnlich dem Hybrid.

Man kann natürlich den Luftdruck erhöhen - Rollwiderstand verringern. Die Reifen "schmälern" - andere Dimensionen fahren. Langsamer als im Sommer fahren. Heizung weniger stark einstellen - und den internen Elektro-Verbrauch runter drosseln.
Dann... könnte man schon auf knapp 1,5L weniger "Mehrverbrauch" kommen.

Ich glaub, der Verbrauch bei 170km/h im Sommer bei 35° ist ca. der Verbrauch im Winter bei 130km/h und den internen Geräten.
Und was noch den Verbrauch betrifft: Kann man relativ durchfahren oder muss ständig bremsen/beschleunigen wegen den Fachexperten mit den schnellen Autos/lahme Schnecken/unvorsichtige Fahrer...

Pauschalieren kann man den Verbrauch leider nicht. Man kann den nur an die Situationen anpassen.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 59.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

moff
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 550
Registriert: 11.08.2015, 03:10
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Mysticschwarz (mica)
EZ: 19. Okt 2015
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Verbrauch Hybrid

#2202 Beitrag von moff » 29.11.2018, 17:24

dan84bp hat geschrieben:
29.11.2018, 09:27
Tja, was soll ich berichten: Ein Bild sagt wohl mehr als 1000 Worte.
Knapp 3L Mehrverbrauch bei gleicher Fahrstrecke, gleicher Tankstelle und sogar Wechsel von 17" Sommer- auf 16" Winterreifen (10.11).
Die Temperatur sank von ca. +10° auf etwa 0°C. [...]
Meiner Ansicht nach kommt ein Mehrverbrauch von 3 Litern ganz sicher nicht durch 16"-Räder (die tendenziell ja den Verbrauch sogar senken im Vergleich zu 17-Zöllern) und eine um zehn Grad niedrigere Temperatur.
Ich würde dir raten, nur noch Vollbetankungen aufzuzeichnen. Teilbetankungen sind kaum aussagekräftig; der Messfehler, den man zwangsläufig bei jeder Betankung hat, wird bei vielen kleinen Betankungen umso größer.
Zur Fahrstrecke: Wie lange ist die "gleiche Fahrstrecke" denn? Denn bei Kurzstrecke (als Beispiel) kann schon mal eine längere Ampelphase zu Beginn, wenn der Motor noch heizen muss, über ein oder zwei Liter mehr entscheiden.

HSD2017
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 45
Registriert: 09.03.2018, 22:33
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: mysticschwarz mica
EZ: 1. Dez 2014
Wohnort: Rhein-Neckar

Re: Verbrauch Hybrid

#2203 Beitrag von HSD2017 » 29.11.2018, 20:57

Wie moff schon geschrieben hat, gehört ein Großteil der 3l Mehrverbrauch in die Kategorie "Wer misst misst Mist".
Ich versuche immer möglichst gleich voll zu tanken und tanke frühestens bei 600km.
Da liegen die Abweichungen BC zu realem Verbrauch zwischen 5,6% und 13,3 %. Da ich davon ausgehe, dass der Fehler des BC annähernd konstant ist, liegen die Unterschiede am unterschiedlichen Füllstand nach dem Tanken.
Bei Intervallen von 224 und 358 km ist der Messfehler natürlich noch deutlich größer.
Realistische Werte bekommt man, wenn man über mehrere Tankfüllungen die mittlere Abweichung des BC zum realen Verbrauch ermittelt (bei mir 8,7%) und den Wert des BC mit diesem Wert korrigiert.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1437
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Verbrauch Hybrid

#2204 Beitrag von Tim » 29.11.2018, 22:23

Beschreib mal dein Fahrprofil. Ich habe eigentlich ein ziemlich ungünstiges Fahrprofil und merke den Winter auch deutlich. Ich fahre im Winter (zumindest bei kürzeren Strecken) ausschließlich im ECO Mode, weil dort die Heizung "defensiver" ist. Und dann stelle ich zu Beginn die Heizung auch auf 16°C runter, damit der Motor nicht nur zum Heizen läuft.
Unterm Strich komme ich auf etwa nen halben Liter Mehrverbrauch im Winter bei 16"ern statt 17"ern im Sommer.

freis
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 98
Registriert: 03.02.2018, 20:07
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: TS HSD
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinumbronze
EZ: 27. Mär 2018
Wohnort: D PLZ 36

Re: Verbrauch Hybrid

#2205 Beitrag von freis » 30.11.2018, 08:41

HSD2017 hat geschrieben:
29.11.2018, 20:57
.............
Realistische Werte bekommt man, wenn man über mehrere Tankfüllungen die mittlere Abweichung des BC zum realen Verbrauch ermittelt (bei mir 8,7%) und den Wert des BC mit diesem Wert korrigiert.
Kann ich auch bestätigen,
ich habe auf 13.000km eine durchschnittliche Abweichung von rund 6% ermittelt.
Der Median liegt bei 6,8%!!
Daher rechne ich zum jeweiligen BC-Verbrauch (je Tankfüllung resettet) mind. 5% gedanklich drauf. Auf jeden Fall unter 10% !!
Leider kann man das nicht im Bordinstrument nachjustieren.

Bei unserem ehemaligen SEAT Ibiza konnte/musste ich 11% nach oben korrigieren.

Gute Grüße,
freis
nach knapp 600.000km in 14 Jahren sehr zufriedenen TDCI-Treibens
begann Ende März 2018 die neue HSD-Ära :cool:

Antworten

Zurück zu „Hybrid-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“