Toyota Hybrid und Brandgefahr?

AURIS, alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Antworten
Nachricht
Autor
85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 63
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#1 Beitrag von 85mk7 » 07.01.2021, 11:01

Moin,

kürzlich geisterte ja wieder solch eine "Hybrid on Fire" Meldung durchs Netz - leider wie ist oft auch ohne weitere Informationen zum Grund, der Ursache geschweige denn dem konkreten Modell...

Hat jemand eine Ahnung um welches Modell es sich da handelt?

2018 war doch Mal irgendwas mit 'ner Rückrufaktion beim Prius. Vielleicht geht das in diese Richtung oder weiß da jemand mehr?

Mir liegt es wie gesagt wenig Spekulationen oder Falschinformationen zu verbreiten - aber als Hybrid-Fahrer liest man sowas natürlich dennoch ungern und vermeidbare Fehler die zu solchen Vorfällen führen möchte man idealerweise abstellen.

Ich verlinke den Artikel dennoch Mal, er ist aber wie gesagt sehr oberflächlich und der Informationsgehalt ist entsprechend gering. Allerdings habe ich auf die Schnelle auch keine andere Quelle gefunden... Vllt. kommt ja jemand aus der Gegend und hat was im Lokalteil der dortigen Zeitung gelesen oder was konkretes gehört?

https://www.tag24.de/amp/thema/feuerweh ... hr-1786211

schrauber
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 29.11.2015, 11:27
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: lounge
Farbe: titanblaumet.
EZ: 0- 9-2015
Wohnort: im Süden

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#2 Beitrag von schrauber » 07.01.2021, 12:24

Servus
Du hast recht, wenig Informationsgehalt.

Aber man sollte die Tatsache, daß es sich um ein Hybridfahrzeug handelt, nicht überbewerten. Ich bin seit vielen Jahren bei einer (freiwilligen) Feuerwehr aktiv und wir hatten im Lauf der Jahre schon viele Fahrzeugbrände. Auch ein 4 Tage altes Auto war dabei bis hin zu ganz alten Fahrzeugen, bisher ausschliesslich konventionell angetriebene. Die Ursachen sind ausser Unfällen dann fast immer technische Defekte.

Auslöser sind vielfältig, Marderbisse, poröse Schläuche und Kabel, unsachgemäße Reparaturen, heißgelaufene Bremsen, Motoren und so weiter.

Man bekommt aber immer wieder Schulungen und Unterrichte, wie mit Elektro- und Hybridfahrzeugen im Brandfall und natürlich bei Unfällen umzugehen ist. Diese fallen aber überhaupt nicht durch höhere Brandrisiken auf, eher im Gegenteil. (auch lt. ADAC)

Und einen (wirtschaftlichen) Totalschaden hat man recht schnell beieinander, auch bei Unfällen, das sieht der Laie oft nicht sofort ein.

Also: so ärgerlich das für den Fahrzeugbesitzer ist - keine Panik, wichtiger ist, daß niemand verletzt wurde

Gruß

85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 63
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#3 Beitrag von 85mk7 » 07.01.2021, 13:14

Klar - das ist immer das wichtig, da bin ich voll bei Dir.

Aber der Begriff Hybrid wird ja heute schnell Mal in den Raum geworfen ohne darauf einzugehen ob es ein bspw. Ein Mild,-Voll oder Plug In Hybrid etc gewesen ist und ohne die Gründe eines solchen Vorfalls zu erörtern. Dadurch ist es als Konsument/Nutzer etwas schwer das ganze entsprechend einzuordnen wenn man so eine News mit schräger "Schaumparty-Headline" im NewsFeed auf dem Handy angezeigt bekommt :-)

Ich würde das daher auch nicht überbewerten aber die Hintergründe solch eines Vorfalls wären natürlich dennoch interessant.

Benutzeravatar
Olav_888
Moderator
Moderator
Beiträge: 2319
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#4 Beitrag von Olav_888 » 07.01.2021, 14:43

85mk7 hat geschrieben:
07.01.2021, 11:01
Hat jemand eine Ahnung um welches Modell es sich da handelt?
Wenn das Bild zum Artikel passt, würde ich nach der Schnauze auf einen Facelift Auris TS tippen

Ich denke mal, die Aussage im Artikel sollte auch weniger die Ursache, sondern die Löschmethode sein, wenigstens mal ein bissel weiß im Winter :lol:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 618
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#5 Beitrag von schwarzvogel » 08.01.2021, 13:40

"Hybrid" ist nicht das Problem für die Feuerwehr ! :denken: :irre:
"Hybrid" heißt nur : (Mindestens) 2 Antriebsarten in einem Fahrzeug; E-Fahrrad ist auch Hybrid, "Hühnerschreck" = Fahrrad mit "Maria-Hilfs-Benzinmotor" (50-er Jahre, 20. JH) ebenso ! :mrgreen:
Ein brennender Lithium-Akku wird zum Problem !
Der muß aufwendig gekühlt werden, d.h. das ganze E-Auto wird in einem Spezial-Container "ertränkt"
Falscher Umgang mit Lihium-Akkus aus dem Modellbau oder Handy-Akkus hat auch schon ganze Häuser in Schutt und Asche gelegt oder schwere Brandverletzungen verursacht.
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 63
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#6 Beitrag von 85mk7 » 08.01.2021, 14:50

Im Auris befindet sich aber z.B. gar kein Li-Ion Akku sondern noch wie auch in einigen Corollas Ni-MH Akkus - diese sind weniger anfällig für Beschädigugen und haben auch ein anderes Verhalten.

Und im Unterbereich für Hybrid Modelle eines Toyota Forums dachte ich das es halbwegs klar ist worauf sich Hybrid bezieht und die Frage relativ klar ist ;-)

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 618
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#7 Beitrag von schwarzvogel » 09.01.2021, 10:04

Toyota wird sich dank langer Hybrid-Erfahrung mit den in Sachen Brandgefahr vergleichsweise harmlosen NiMH-Akkus sehr genau überlegt haben wie und wo man bei den neueren Modellen den Lithium-Akku plazieren will.
Von einem brennenden Corolla HSD oder Yaris HSDmit Lion-Akku habe ich im Gegensatz zum neuen E-Auto-Platzhirsch Tesla jedenfalls noch nix gehört ! :top: :wink:
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

NN77
Neuling
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 19.10.2019, 20:05
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team-D
Farbe: titansilber mica metallic
EZ: 7. Mai 2018

Re: Toyota Hybrid und Brandgefahr?

#8 Beitrag von NN77 » 09.01.2021, 10:54

Im Artikel steht, dass es im Motorraum gebrannt hat.

Dort sind bei Toyota keine Hybrid-Batterien, daher muss der Brand wohl eine andere Ursache haben.

Vielleicht hat ja ein Merder beim Versuch, die Hochvolt-Leitung zu durchbeißen, Feuer gefangen und ist abgeraucht. :lol:

Antworten

Zurück zu „Hybrid-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“