Seite 126 von 146

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 15:04
von falk
WInterreifen drauf, draußen ist kalt und die Strecken sind mit 6,5 km gerade kurz (die ich bei netterer Witterung lieber mit dem Fahrrad fahre..).

Mach laut BC aktuell 6.2l. Nicht schön, aber et es wie et es.

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 15:34
von Bert B.
mal Butter bei die Fische, Leute! ist hier irgendwer, der nun mehr Verbrauch hat als vorher mit dem Vorläuferfahrzeug?? DANN könnte man sich aufregen, aber so? ein Auto fährt nun mal nicht mit Luft (oder noch nicht), sondern benötigt dazu einen Energieträger. Der ist nun mal bei den Auris das Benzin.

ich zb finde es einfach gut, dass das Autochen mit Euro 5 unterwegs ist, relativ sparsam ist und somit auch noch die Umwelt weniger belastet als die meisten anderen Autos.

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 15:36
von Tokoloko
Bert B. hat geschrieben:mal Butter bei die Fische, Leute! ist hier irgendwer, der nun mehr Verbrauch hat als vorher mit dem Vorläuferfahrzeug??
Bei mir hat der Vorgänger nur knapp mehr verbraucht. War allerdings auch ein Fiesta-Diesel ;-)

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 15:41
von Bert B.
siehste. deswegen schrieb ich ja auch ergänzend was zur Umweltbelastung ;)
ich hatte nämlich vorher einen Volvo S60 Diesel mit knapp unter 6 L

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 18:32
von Moondust82
Mensch Berti - ein Münsteraner :-)

Gruß in die Nachbarschaft!

Mein Ceed Diesel verbrauchte, egal ob Sommer oder Winter, 5,7 L. Hoffe dass der Auris ihn im Jahresschnitt schlägt.

Edit: der Ceed Benziner braucht auf meiner Piste übrigens 7,5 L. D.h. Der Hybrid armortisiert sich selbst mit 6 L Verbrauch nach drei Jahren. Check!

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 19:51
von Tim
@Moondust: ohne bei dir mitgefahren zu sein, kann ich dir keine Anreize geben. So wie du es beschreibst, gibt's da wirklich wenig Optionen. Aber wieso lässt du die SH 30 Minuten laufen? Willst du dich im dünnen Hemd reinsetzen oder war bei euch ein riesiger Eispanzer auf den Autos? Ich lass die SH normalerweise nur die Scheibe enteisen. Das spart mir Zeit. Danach heizt der HSD effizienter als die SH. ich hatte letzten Winter mal experimentiert und den HSD im Stand angeworfen und mechanisch abgeschlossen. Sparsamer als die SH, vorallem, wenn man am Abend vorher den Akku leergenuckelt hat. Zum Enteisen reichen bei um die 0°C locker 10 Minuten SH.

Heute morgen 5,3 lt. BC ohne dass vorher die SH lief. Höhenunterschied hatte ich ja gestern schon geschrieben. Ich bin bei 4°C losgefahren und bei 2°C angekommen.

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 22:36
von Moondust82
Ich lass sie morgens 20-30 Minuten laufen. Das hab ich mehr oder weniger aus den Webastoforen übernommen. Dort liest man am häufigsten, dass 20-30 Min. Für Motor und Enteisung am effektivsten sind. Ich heiz den Innenraum auf 20 Grad. Bei unter 20 Minuten schafft sie die Temperatur nicht.

Wie fahrt ihr eigentlich auf die BAB auf? Ich beschleunige weit in den Powerbereich. Wenn ich im Eco bleibe dauert es lange bis ich auf 120 bin und ich glaube schneller beschleunigen ist sparsamer

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 22:45
von Moondust82
Also Winter zu Sommer... macht sich wirklich um 0,5 bis 0,7L Mehrverbrauch aus.
Man "könnte" statt 130 auch 110 fahren oder gar 105km/h (nach Tacho) um das ganze zu kompensieren
Ja, das wäre die Lösung. Mit 100 schaff ich sicher einen Liter weniger. Aber ich muss ausprobieren, ob das was für mich ist. Vom zeitlichen her macht es bei mir 3 Minuten aus. Spätestens wenn der Liter wieder 1,50 kostet wird das umgesetzt :-)

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 23:13
von Webbster
Also ich hab das nur mal gemacht, weil diese Strecke der A9 - Phyrnautobahn - ein paar Tunnelketten mit 100er-Beschränkungen hat und da dann auch ein paar Stellen mit Baustellen mit 80. Der Verkehr hats auch zugelassen, dass ich mal das so rum fahren kann. :)

Ist aber nicht zwangsweise ideal für den Verkehr. In Österreich gehts aber eher als in Deutschland. ich behalte aber trotzdem immer ein Auge im Rückspiegel.
Man weiß ja nie... was dahinten rangeschossen kommt. :ahh:

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 23:18
von Moondust82
Oh da bin ich schmerzfrei geworden. Seitdem ich in der 30 Zone wirklich 30 fahre bin ich im Berufsverkehr der gehasste Bremsklotz :lol:

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 23:21
von Schöni
Ich würde an deiner Stelle mal tunlichst unterlassen, den Innenraum auf 20 Grad aufzuheizen?!!!!!!
Weil das tolle ist ja, dass du bei viel Autobahnfahrt eh nachher einen warmen Motor hast, was ich bei viel Überlandfahrten nicht habe.
Und ich lasse im Auto die dicke Winterjacke morgens an, heize je nachdem kurz mit einem kleinen Elektroheizer 5 Minuten auf, lasse dann sogar auf den ersten Metern die Heizung ganz aus (wenn die Scheiben nicht zu sehr beschlagen).

Also könntest du probieren, Standheizung auslassen, Autobahn 100 kmh bzw. hinter LKws klemmen und nur bergab mal überholen. :ahh:
Heizung im Fahrzeug erst nach einigen Kilometern auf der Autobahn an. KLar willst du auch irgendwo Komfort, aber ganz ehrlich: Im Moment willst du es doch einfach nur wissen, also muss es einfach mal bisschen kälter im Fahrzeug sein.

Viele Grüße
Dominik

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 12.12.2017, 23:29
von Moondust82
Also Überland beweg ich ihn locker mit 3,9-4,5 L. Stadt 3 km Kurzstrecke 6 L. Mit dem Wagen kann nix verkehrt sein. Ich glaub es ist diese Kack BAB. Neben der BAB verläuft parallel die Landstraße, die fahr ich mit 4,5 L bei max. 100, da auch hügelig.

Ich hab halt die Wahl: BAB zügig, dann muss ich 6 L akzeptieren, oder halt langsamer mit schönerem Wert auf dem Papier :-)

Aber ist das nicht geil, wie viel man mit einem Hybrid probieren kann? Ich liebe ihn!

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 13.12.2017, 07:56
von Moondust82
Heut Auto mit Standheizung enteist, kein Stau und BAM! 5,0 L.

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 13.12.2017, 10:36
von Webbster
Moondust82 hat geschrieben:Aber ist das nicht geil, wie viel man mit einem Hybrid probieren kann? Ich liebe ihn!
Oooh ja. Ok. Bremsklotz hin oder her. Ich denke mir manchmal auch: Ja fährst halt mal nach Tacho und das was vorgeschrieben ist... und schon kleben dir die Leute hinten am Heck. (Da würd ich liebend gern mal die Rückfahrkamera aktiviert haben um den Abstand mal deutlich zu sehen, wie dicht der dran ist. Wär manchmal echt stark...)

Oder aber du wirst von einem überaus ungeduldigen LKW bei 80er-Beschränkung überholt, obwohl du schon 85km/h am Tempomat eingestellt hast. Aber ok. Ist wie's ist.

Am Besten wär echt, Tacho ausbauen und den nächstbesten Wagen, der dich ganz unmöglich überholt ins Seitenfenster zu werfen. Und nur noch mit dem GPS von der Navi-App zu fahren. :ahh:

Manchmal nervt es deutlich (besonders, wenn diese Überholer dann vor dir einscheren - weil es dann noch einen schnelleren Experten gibt... und der WILL ja vorbei)

Sag mal. Fährst du die 30 nach Tacho oder nach GPS-Wert also knapp 32-33km/h?
Ich hab mir bei 50er und 60er Zonen so angedacht: 52km/h und 63km/h nach Tacho. Dann stör ich den Verkehrsfluss nicht sonderlich und fahr trotzdem mehr elektrisch rum. (Aber interessiert meistens die Leute nicht und kleben dann trotzdem hinten dran. :( )

Re: Verbrauch Hybrid

Verfasst: 13.12.2017, 11:12
von flusifan
... apropos Überholer: unser Tachovorlauf im Auris ist ja auch etwas heftig mit 10 km/h bei Tempo 80. Andere Tachos laufen auch vor aber 10 km/h meist erst jenseits der 120. Wenn ich also für mich über Land mit gemütlichen 95 gleiten möchte, zeigt der Tacho des hinter mir fahrenden zw. 85 und 90 an. Da wird man dann schon überholt.

Zum Thema "hinter einem kleben" ... die ersten Tage dachte ich auch, wie nah fährt der hinter mir denn auf? Wenn man es mit dem Seitenspiegel vergleicht, vergrößert der Innenspiegel schon recht stark. Das ist zumindest mein Eindruck im Vergleich zu den Wagen, die ich sonst fahre.

Gruß