Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#31 Beitrag von nightsta1k3r » 27.08.2014, 08:01

geiq hat geschrieben:Verstehe ich das richtig
Nein,denn der Motor zur Anpassung der Drehzahl (MG1) muß Gegedrehmoment gegen den Benziner aufbringen , also mehr oder weniger dagenhalten und erzeugt dadurch Strom.
Der E-Motor außen am Drehkranz (MG2) hilft bei normaler Fahrt , wenn die Batterie auf Sollladung ist mit dem Strom denn der Übersetzungsanpasungsmotor MG1 erzeugt dazu , wenn Extraleistung abgerufen wird oder zieht alleine im EV-Modus.

Beim Rückwärtsfahen wird es etwas kompizierter zu verstehen wenn der ICE dabei noch laufen muß. ;-)

Benutzeravatar
geiq
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014, 09:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#32 Beitrag von geiq » 27.08.2014, 09:54

Das Dagegenhalten und Stromerzeugen von MG1 erfordert Energie und die kommt nun mal vom Benzinmotor, wenn man von Bremsfahrten absieht. Oder sagen wir mal so: Ein Teil der Antriebskraft des Benzinmotors geht auf die Antriebsräder und ein anderer Teil wird in MG1 als elektrische Bremse verbraten, wenn der Akku voll ist.

Benutzeravatar
alupo
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 88
Registriert: 18.03.2014, 15:17
Modell: -
Fhz.: früher Prius 3
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 21. Aug 2009
Wohnort: Heidelberg/Mannheim

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#33 Beitrag von alupo » 27.08.2014, 14:01

geiq hat geschrieben:Das Dagegenhalten und Stromerzeugen von MG1 erfordert Energie und die kommt nun mal vom Benzinmotor, wenn man von Bremsfahrten absieht. Oder sagen wir mal so: Ein Teil der Antriebskraft des Benzinmotors geht auf die Antriebsräder und ein anderer Teil wird in MG1 als elektrische Bremse
richtig
geiq hat geschrieben:verbraten, wenn der Akku voll ist.
Falsch.
Die gewonnene elektrische Energie geht über die Leistungselektronik zum MG2 und wird von ihm wieder in eine Drehbewegung umgesetzt. Im Hohlrad werden beide Übertragungswege mechanisch vereint und dann geht es in Richtung Differential.

Vernichtet wird gar nichts, wohin auch, in weißglühende Belastungswiderstände?

Das ist eben das System. Das PSD (Power Split Device) ist eben gleichzeitig ein paraleller Hybrid (mechanischer Übertragungsweg) und ein serieller Hybrid (der von mir gerade nochmal beschriebene elektrische Übertragungsweg).

Damit ist es möglich, für den Verbrenner eine fahrgeschwindigkeits- und gangunabhängige Drehzahl einzustellen. Dies ist erforderlich falls man den Verbrenner möglichst immer in seinem optimalen Wirkungsgrad (sweet spot) betreiben will, in unserem Fall mit max. 40%. Und daraus entstehen die meisten Verbrauchsvorteile des patentierten Toyota-Hybridsystems (nur Ford hat m.W. bisher eine Lizenz der Generation 1 mit der Erlaubnis, diese eigenständig weiterzuentwickeln und in kaufbare Fahrzeuge umgesetzt(nur in den USA)).

Benutzeravatar
geiq
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014, 09:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#34 Beitrag von geiq » 27.08.2014, 16:11

@ nightsta1k3r, alupo: :danke:

Das Antriebssystem ist schon eine geniale Sache. Vor allem die Steuerungselektronik, dass sie die so robust und störungsfrei hinbekommen haben. .cool
alupo hat geschrieben:Vernichtet wird gar nichts ...
Ein bischen wird Energie schon verbraten, sonst müssten diverse elektrische Bauteile nicht gekühlt werden, aber vermutlich ist das weniger Verlust als bei konventionellen Automatikgetrieben.

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#35 Beitrag von nightsta1k3r » 27.08.2014, 17:36

alupo hat geschrieben: wohin auch, in weißglühende Belastungswiderstände?
Das hat ein (m)Verkäufer sogar mal gemeint. .irre
Ich hab nur still überschlagen was das für eine Kühlung von R sein muß ... .denken

Ist übrigens derselbe der meinen Autobahnverbrauch damit erklärt, daß der Elektromotor ja auch immer mit anschiebt.
Manche haben halt viel Pech beim Denken ...

Benutzeravatar
alupo
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 88
Registriert: 18.03.2014, 15:17
Modell: -
Fhz.: früher Prius 3
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 21. Aug 2009
Wohnort: Heidelberg/Mannheim

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#36 Beitrag von alupo » 28.08.2014, 08:28

@geiq
Dein Beitrag hörte sich so an als wenn alles was an elektrischer Energie aus dem MG1 systembedingt zwangsläufig kommt vernichtet werden würde. Dem ist bei weitem nicht so.
Dass es bei einer Energieumwandlung aufgrund des Wirkungsgrades <100% zu Verlusten kommt ist denke ich jedem klar. Aber dafür hat Toyota ja auch für MG1&MG2 eine PMSM-Architektur verwendet :-) (besser als im Tesla).

@nightsta1k3r
sehr treffend formuliert, Dein letzter Satz. Ich habe auch den Eindruck dass viele Toyotaverkäufer problemlos in die Waschmaschinenabteilung eines Elektromarktes wechseln könnten.

Vielen dürfte das Antriebssystem ja bekannt sein, aber einige könnten aus dieser ORNL-Untersuchung durchaus noch interessante Infos bekommen. Es geht zwar um den Antrieb des Prius3, aber der Auris HSD hat ja das gleiche System, anfänglich sogar noch mit EHR.
http://info.ornl.gov/sites/publications ... b26762.pdf

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Funktion und Aufbau des CVT im Auris Hybrid

#37 Beitrag von nightsta1k3r » 03.09.2014, 17:40

alupo hat geschrieben:@geiq
Dein Beitrag hörte sich so an als wenn alles was an elektrischer Energie aus dem MG1 systembedingt zwangsläufig kommt vernichtet werden würde. Dem ist bei weitem nicht so.
Jo, und kann man sich auch schön im Energieflußdisplay anschauen.
Das ist genau dann wenn abwechselnd die grünen Pfeile da sind.
Da wird der Strom der aus dem "Dagengenhalten" gewonnen wird gleich wieder in den Antriebs-E-Motor geschoben.

Energieverschwendung durch das System ist nicht, wenn dann macht das nur der Bediener.

Antworten