Kupplung im Hybrid

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
seebach
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 39
Registriert: 27.05.2014, 23:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: weiß
EZ: 12. Aug 2014
Wohnort: Weinbergen

Kupplung im Hybrid

Beitragvon seebach » 01.09.2014, 08:35

Weiß irgendwer wie das eigentlich mit der Kupplung funktioniert ...es muss ja irgendwie eine verbaut sein da der komplette Motor im Stand von der Antriebsachse getrennt ist ...

Benutzeravatar
geiq
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014, 09:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon geiq » 01.09.2014, 09:54

Beim HSD gibt es keine Trennung des Antriebsstrangs wie bei einer Kupplung. Alle Antriebswellen sind ständig verzahnt von der Kurbelwelle bis zum Rad auf der Straße. Falls du mit "Kupplung" so etwas wie einen Drehmomentwandler meinst - den gibt es tatsächlich: MG1 sorgt (auf einer Seite des PSD) für den notwendigen "Schlupf", damit der Benzinmotor zu jeder momentanen Fahrsitution, mit der effizientesten Drehzahl läuft.

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon nightsta1k3r » 01.09.2014, 10:17


seebach
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 39
Registriert: 27.05.2014, 23:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: weiß
EZ: 12. Aug 2014
Wohnort: Weinbergen

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon seebach » 01.09.2014, 10:59

wieder was gelernt ....

technikus
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 441
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon technikus » 01.09.2014, 15:54

so langsam scheint der Auris II Hybrid auf Grund seiner Normalität, im Gegensatz zum Prius, auch Fahrer die keine Technikfreaks sind, zu erobern.
Ich finde das gut und wir sollten die Fragen zur grundsätzlichen Hybridtechnik nur mit einem inneren Lächeln, aber ernsthaft beantworten.

Gruß technikus

seebach
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 39
Registriert: 27.05.2014, 23:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: weiß
EZ: 12. Aug 2014
Wohnort: Weinbergen

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon seebach » 01.09.2014, 16:38

Ja das stimmt .. durch den Link wird das ganze gut erklärt .. ich finde es total faszinierend das das Auto dadurch noch nicht mal eine Kupplung hat und die Geschwindigkeit und alles nur durch dieses Zusammenspiel der 3 Motoren ensteht.

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon epaf » 02.09.2014, 06:34

Zu dem Wort "faszinierend" darfst du ruhig noch das Wort "genial" setzen.
Keine Kupplung, aber auch kein Getriebe, bei dem durch einen Gangwechsel regelmäßig spanabhebend die Zähne geputzt werden :wink:
Auch auf eine defekte Lichtmaschine wirst du lange warten müssen, die Reparatur eines durch Start/Stop überbeanspruchten kaputten Anlassers kennt der HSD auch nicht.

epaf

Benutzeravatar
geiq
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014, 09:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon geiq » 02.09.2014, 10:04

epaf hat geschrieben:die Reparatur eines durch Start/Stop überbeanspruchten kaputten Anlassers kennt der HSD auch nicht.

Ich finde es besonders seit diesem Jahr auffällig, dass etliche Pkw mit ausgeschalteten Motoren vor roten Ampeln halten. Beim Wechsel auf grün hört man dann immer für eine Sekunde den Anlasser bevor sie losfahren. Auch auffällig: Es sind überwiegend Fahrzeuge jenseits von 60k€, für deren Besitzer Sprit sparen eigentlich keine Rolle spielen sollte (es sei denn, sie konnten sich gerade so das Auto leisten :) ). In solchen Situationen komme ich nicht umhin, ein wenig zu Schmunzeln, denn beim HSD gibt man einfach Gas und fährt los. Das anschließende Anspringen des Benzinmotors ist wesentlich schneller, unauffälliger und nicht zuletzt erheblich verschleißfreier.

Benutzeravatar
XLarge
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 430
Registriert: 10.02.2014, 19:01
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 8T7 Ultramarinblau
EZ: 1. Apr 2014
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon XLarge » 02.09.2014, 12:56

Die deutschen "Premiumhersteller" versuchen damit halt den (Flotten-)Verbrauch ihrer 2 Tonnen Dinosaurier zu drücken weil sie die Hybridtechnik Jahre lang belächelt statt erprobt haben.

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon nightsta1k3r » 02.09.2014, 14:16

geiq hat geschrieben:Beim Wechsel auf grün hört man dann immer für eine Sekunde den Anlasser bevor sie losfahren.

Das Problem ist aber dann hinter dem Lenkrad.
Ich hatte neulich für eine Dienstreise einen Diesel 1.0 und der sprang seidenweich an sobald ich auf die Kupplung stieg um die Erste einzulegen und bei Grün gabs dann Schub.
Zeitverlust Null.
Aber die Schläfer in den vorderen Reihen sind überall :roll: ...
--------------
PS: da waren so viele Pedale im Fußraum , verwirrend :?

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon epaf » 02.09.2014, 16:26

nightsta1k3r hat geschrieben:...der sprang seidenweich an sobald ich auf die Kupplung stieg ..

Kupplung, was war das nochmals? :wink:

Abgesehen davon, das "seidenweiche" Anspringen ist bei herkömmlichem Start/Stop eher die Ausnahme als die Regel.

epaf

Somson
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 138
Registriert: 02.10.2013, 16:53
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+
Farbe: Novaweiß
EZ: 19. Dez 2013

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon Somson » 02.09.2014, 23:03

Da muss ich doch mal die V1.0 Autos mit Start/Stop Automatik eine Lanze brechen.
Beruflich fahre ich hin und wieder einen Ford Fiesta TDCI. Der kostet sicher nicht jenseits von 60k€ und auch das Anlassen ist
bei der Start/Stop Automatik ist durchaus als weich zu beschreiben. Da war ich anfangs auch überrascht.
Auris Touring Sports HSD
Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1614
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon Shar » 02.09.2014, 23:28

Servus.

Kann mich nightsta1k3r und Somson nur anschließen.
Ich bin beruflich bedingt auch schon diverse unterschiedliche Fahrzeuge gefahren. Daß ein Diesel etwas "härter" und ein Benziner weicher anspringt und läuft, ist konstruktionsbedingt. Ein ruppiges Anspringen konnte ich jedoch ebenfalls bei keinem Fahrzeug im Innenraum feststellen.
Und einen Zeitverlust an der Ampel auf Grund des Start/Stop kenne ich ebenso nicht, außer ich hatte selber mal geträumt.

geiq hat geschrieben:Das anschließende Anspringen des Benzinmotors ist wesentlich schneller, unauffälliger und nicht zuletzt erheblich verschleißfreier.

Ein Benziner aus ungefähr der gleichen Bauzeit springt nicht nennenswert langsamer an, als wie im HSD. Der stärkere E-Motor ist sicherlich minimal flotter auf Anlassdrehzahl, als ein kleiner Anlasser, hier kann aber m.E. keineswegs von "wesentlich schneller" gesprochen werden.
Und warum sei das Anspringen unauffälliger? (siehe hierzu auch ersten Absatz); außer vielleicht, man ist mit Fahren schon so beschäftigt, daß einem der Start nicht auffällt.

epaf hat geschrieben:...durch einen Gangwechsel regelmäßig spanabhebend die Zähne geputzt werden

Du neigst mal wieder maßlos zum übertreiben. :roll:


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
geiq
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014, 09:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon geiq » 03.09.2014, 04:44

Ich bin bislang nie Autos mit Start-/Stopp-Automatik gefahren. Meine Vorgängerautos hatten allesamt keine. Es gab auch nie einen Anlass, mich mit diesem Thema zu beschäftigen. Daher war ich also stets davon ausgegangen, dass jedesmal jemand den Schlüssel umdreht, wenn ich das Anlassergeräusch hörte. Und mein oben geäußertes Schmunzeln rührte daher, dass jemand, der so viel Geld für ein luxuriöses Auto ausgibt, den Motor bei jeder Gelegenheit abstellt, nur um dann ein "paar Cent" Spritkosten einzusparen. Vermutlich verfügten die in meinem obigen Beitrag beobateten Fahrzeuge über Start-/Stopp-Automatik, so dass sich mein Schmunzeln wieder relativiert.

Shar hat geschrieben:Und warum sei das Anspringen unauffälliger?

Beim Tritt aufs Gaspedal rollt der HSD sofort los. Unterwegs schaltet sich automatisch der Benzinmotor dazu und zwar, wie ich finde, sehr unauffälig: Kein (typisches) Anlassergeräusch, kein Ruckeln. Autos auch mit Start-/Stopp-Automatik erzeugen ein sehr auffälliges Anlassergeräusch, bevor sie los rollen.

Auch wenn man es aus meinem obigen Beitrag so herausliest, möchte ich hier deutlich machen, dass ich das Abstellen und und wieder Anlassen des Motors eines Nichhybriden z.B. bei längeren Rotphasen keinesfalls als Manko sehe. Das mag beim HSD ein Tick eleganter gehen, aber Start-/Stopp-Automatik oder gar das klassische Schlüsseldrehen ist doch völlig ok.

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Kupplung im Hybrid

Beitragvon epaf » 03.09.2014, 06:50

Shar hat geschrieben:Du neigst mal wieder maßlos zum übertreiben. :roll:

Naja, ich hatte doch durchaus den :wink: dahintergesetzt, der leider in deiner Quote verschwunden ist.
Aussagen wollte ich maßgeblich, dass beim HSD eben kein immerwährendes Neueinklinken von Zahnrädern passiert, was wohl unzweifelhaft als Vorteil zu sehen ist.
Zumindest bei Leuten, welche nach der Devise fahren, "der Gang muss hörbar einrasten" :wink: :wink:

Dieses Mal mit 2 Smilies.

epaf
Zuletzt geändert von Shar am 07.09.2014, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelzitat entfernt


Zurück zu „Hybrid-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste