Kupplung im Hybrid

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3588
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life 5-Türig
Farbe: 1G3 Marlingrau
EZ: 20. Apr 2009
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Kupplung im Hybrid

#16 Beitrag von iMacAlex » 03.09.2014, 11:25

Also beim 1,33 klingt das anlassen total anders als wenn man sich im ECO Modus (Start/Stop) befindet und dann auf die Kupplung tritt. Es wird ja nicht komplett neu angelassen :wink: Warum das so ist findet man in Beiträgen und Pressemitteilung zur Einführung des 1,33er Motors. :wink:

Bin selber schon mal MINI gefahren und da klang das erneute Anlassen schon eher so wie beim ersten...

Zum Verschließ: Die Anlasser und Batterien sind doch schon extra stärker dafür gebaut aber wer vor dem Verschleiß so viel Angst hat das er Nachts nicht schlafen kann, der soll halt den Stecker von der Motorhaube am Schloss abstecken :roll:
Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
Ausstattung: Life + TTE-Sportlederlenkrad, iPod Anschluss, Schmutzfänger, Seitenschutzleisten, Ladekanntenschutz und Anhängerkupplung :love:

Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Kupplung im Hybrid

#17 Beitrag von meffigold » 03.09.2014, 15:19

Ein Benziner aus ungefähr der gleichen Bauzeit springt nicht nennenswert langsamer an, als wie im HSD. Der stärkere E-Motor ist sicherlich minimal flotter auf Anlassdrehzahl, als ein kleiner Anlasser, hier kann aber m.E. keineswegs von "wesentlich schneller" gesprochen werden.
Und warum sei das Anspringen unauffälliger? (siehe hierzu auch ersten Absatz); außer vielleicht, man ist mit Fahren schon so beschäftigt, daß einem der Start nicht auffällt.
Das sehe ich auch so. HSD ist zwar eine super Technik, aber hier werden Äpfel mit Birnen verglichen.
Unsere Hybride rollen eben sofort elektrisch los, wenn von der Bremse gegangen wird bzw. aufs Gas gestiegen wird.

Beim Schalter hat der Motor durchaus seine 0,5 Sekunden bis er laufen muss, weil man i.d.R. eben erst einkuppeln muss.
Will man in dem Moment so schnell wie möglich den ersten Gang reinrammen und losrasen, kann das natürlich etwas mit Verzögerung stattfinden und ruppig wirken.

Ein Kollege ist von TT auf Passat umgestiegen (mit entsprechend sportlicher Fahrweise im TT).
Der erzählt gern mal, dass der Passat beim abbiegen in ungünstigen Momenten den Motor abstellt, wenn man gerade zügig um die Kurve wollte. Aber naja, da ist auch immer wieder die Frage an sich selbst zu stellen, wie und WAS man fahren möchte.

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 521
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Kupplung im Hybrid

#18 Beitrag von nightsta1k3r » 03.09.2014, 15:42

meffigold hat geschrieben:Der erzählt gern mal, dass der Passat beim abbiegen in ungünstigen Momenten den Motor abstellt
Das kannst du getrost ins Reich der Märchen schieben, denn der Motor wird erst bei absolutem Stillstand des Fahrzeugs abgestellt, um eben das zu vermeiden.
Ich hab mich extra damit beim Ranrollen an Ampeln gespielt.

Vielleicht hat er abgewürgt :mrgreen: , dann springt der Motor eh wieder an.
Zuletzt geändert von Shar am 07.09.2014, 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 455
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Kupplung im Hybrid

#19 Beitrag von PflegeAuris » 04.09.2014, 12:31

...Ein Benziner aus ungefähr der gleichen Bauzeit springt nicht nennenswert langsamer an, als wie im HSD. Der stärkere E-Motor ist sicherlich minimal flotter auf Anlassdrehzahl, als ein kleiner Anlasser, hier kann aber m.E. keineswegs von "wesentlich schneller" gesprochen werden...
Stimmt, der Unterschied ist m.E. nach auch ein ganz anderer:

Anlasserdrehzahl bei konventionellem Anlasser liegt zw. 450 und 550 U/min, der HSD dreht die ICE zunächst ohne Zündung auf etwa 1.100 U/min.

Leerlaufdrehzahl beim Benziner liegt warm bei etwa 750, beim Diesel bei 800. Der Ruck der SSA´s resultiert daraus, dass der Verbrenner mit der ersten Zündung sich selbst recht unsanft auf Leerlauf buxieren muss.

Gruß Christian
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Somson
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 138
Registriert: 02.10.2013, 16:53
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+
Farbe: Novaweiß
EZ: 19. Dez 2013

Re: Kupplung im Hybrid

#20 Beitrag von Somson » 04.09.2014, 15:50

Der erzählt gern mal, dass der Passat beim abbiegen in ungünstigen Momenten den Motor abstellt, wenn man gerade zügig um die Kurve wollte.
Dann liegt ein Defekt vor. Oder er fährt im 5.Gang um die Kurven :lol:

Der Motor schaltet sich nur dann ab, wenn alle dieser Bedingungen erfüllt sind:

1. Auto steht

2. Getriebe im Leerlauf

3. Keine Kupplung getreten.
Zuletzt geändert von Shar am 07.09.2014, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
Auris Touring Sports HSD
Bild

Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Kupplung im Hybrid

#21 Beitrag von meffigold » 04.09.2014, 17:16

Dann liegt ein Defekt vor.
Das würde mich bei dem Ding nicht wundern. Der steht alle 2-3 Wochen bei seinem Händler auf der Matte, weil irgendwas nicht geht .denken

Also Montagsautos kommen auch beim Passat CC vor ;)

*Schwenk zurück zum Thema*

Wenn ich mal Mitfahrer habe, tun die in der Regel ziemlich unbeeindruckt von den Fahrleistungen, da man eben nicht das typische *neeeeeng* *nick* *neeeeeeng* *nick* hat, sondern durchweg moderate Beschleunigung.

Aber man ist dann trotzdem überrascht, dass so Flott die 100 auf dem Tacho steht ;)

Benutzeravatar
Freddie76
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1144
Registriert: 05.12.2008, 19:29
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Navachorot
EZ: 12. Aug 2016
Wohnort: Rostock

Re: Kupplung im Hybrid

#22 Beitrag von Freddie76 » 04.09.2014, 19:11

Was waren es beim Auris 2 HSD, irgendwo 10 sec für 0 - 100 km/h...

Ich merke den doch recht guten Durchzug immer wieder, wenn ich auf die Bahn auffahre. Pedal durchtreten und der HSD geht wie die Lutzie ab auf die Rennstrecke :p
(und JA...es ist ein TOYOTA)

Bild

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 521
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Kupplung im Hybrid

#23 Beitrag von nightsta1k3r » 04.09.2014, 20:11

Freddie76 hat geschrieben:und der HSD geht wie die Lutzie ab
Das spiele ich auch gerne Bild

Antworten