Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Antworten
Nachricht
Autor
daniel
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 108
Registriert: 24.11.2014, 21:14
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Nova Weiss

Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#1 Beitrag von daniel » 27.02.2015, 10:32

Hallo. Wisst ihr ob der Akku des Prius Plug in in den Auris passen würde? Warte schon toll wenn man die Akkuleistung erhöhen koennte

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 563
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS EXE
Farbe: nova-weiss
EZ: 29. Aug 2014
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#2 Beitrag von Axel_M » 27.02.2015, 11:14

Moin.

Ist das jetzt wirklich ernst gemeint?
Ich denke, da müsste, außer dem Akku, noch einiges mehr angepasst / ausgetauscht werden.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Auris TS HSD Executive Bild

daniel
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 108
Registriert: 24.11.2014, 21:14
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Nova Weiss

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#3 Beitrag von daniel » 27.02.2015, 11:23

Mich wurde das erstmal nur theoretisch interessieren

In einem Italienischen Forum Gibt's einige die beim Autos 1 eine zusätzlich Li Ion Batterie verbaut haben. Die kann per Kabel geladen werden. Allerdings lädt diese nicht beim Bremsen

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 454
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#4 Beitrag von PflegeAuris » 27.02.2015, 12:42

Hallo,

was die theoretische Möglichkeit angeht: wenn du gut basteln kannst. Die Akkus haben deutlich untersciedliche Maße, der vom PiP ist zwischen den Vordersitzen verbaut. Der eigentliche Antrieb ist baugleich, dein Problem wird eher sein, an die Software des PiP zu gelangen, diese an den Auris anpassen und die Originalsoftware des Auris zu überschreiben... dein FTH wird dir da mit Sicherheit nicht helfen (dürfen)

Ein größerer Akku allein bringt dir nichts, wenn deine Steuersoftware nichts von ihm weiß. Die Einbauten, die es seit dem P II schon gibt, funktionieren alle nach dem Prinzip, der Steuerung falsche Informationen über den weiterhin verbauten Akku zu vermitteln, oder diesen an der Steuerung vorbei ständig am oberen Rand des Ladefensters zu halten.

Gruß Christian
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
Cillian
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 465
Registriert: 07.07.2008, 01:16
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Wohnort: Franken

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#5 Beitrag von Cillian » 27.02.2015, 15:42

PflegeAuris hat geschrieben:Der eigentliche Antrieb ist baugleich(...)
Jain. Soweit ich das verstanden habe wurde für den PiP auch das PSD überarbeitet. Die Motor- und Ladesteuerung ist ebenso wesentlich anders.
Bild

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 454
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#6 Beitrag von PflegeAuris » 27.02.2015, 17:30

Motor- und Ladesteuerung hab ich mit Software gemeint ;-)
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Jeri
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2013, 22:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Executive
Farbe: perleffekt weiß
EZ: 28. Feb 2014
Wohnort: Chemnitz

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#7 Beitrag von Jeri » 01.03.2015, 21:33

PflegeAuris hat geschrieben:was die theoretische Möglichkeit angeht: wenn du gut basteln kannst. Die Akkus haben deutlich untersciedliche Maße, der vom PiP ist zwischen den Vordersitzen verbaut.
Seit wann hat der PlugIn Prius den Akku zwischen den Sitzen??? Der liegt im Kofferraum hinter dem normalen Akku, dort wo alle anderen das zusätzliche Fach haben.

Nur beim Prius+ ist er zwischen den Sitzen.

Von den Abmaßen könnte ich mir den Akku in einem Auris TS gut vorstellen. Im normalen Auris ist wohl nicht genug Platz, vermute ich.
Zuletzt geändert von Shar am 02.03.2015, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
VG Jeri

Bluenova
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 149
Registriert: 01.05.2014, 13:49
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Package Sol
Farbe: ArcticBlue
EZ: 15. Okt 2013

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#8 Beitrag von Bluenova » 02.03.2015, 19:13

Hi Daniel

Bist leider nicht der erste, der sich von diesem Traum verabschieden muss. Anbei ein Link zum letzten Thread :

http://www.auris-forum.de/viewtopic.php ... 999#p71999

Benutzeravatar
alupo
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 88
Registriert: 18.03.2014, 15:17
Modell: -
Fhz.: früher Prius 3
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 21. Aug 2009
Wohnort: Heidelberg/Mannheim

Re: Auris 2 had Akku gegen Lithium Ionen Akku tauschen

#9 Beitrag von alupo » 03.03.2015, 14:33

Hallo Daniel,

es gibt schon einige Prius 3-Umbauten (die dann auch beim Auris kappen sollten) und m.W. prinzipiell 3 verschiedene Umsetzungsarten:

1) zusätzlicher 48V LiFePO4-Akkupack der mittels DCDC-Wandler parallel an den vorhandenen Akku angeschlossen wird. Kann aber keine Bremsenergie zurückgewinnen. Bei den Priusfreunden vertreibt der User sushi dieses Paket.
2) Ersatz des eingebauten NiMH-Akkus durch einen größeren und mit höherer Leistungsdichte ausgestatteten LiFePO4-Akku. Er kann regenerieren, daher auch für die Berge geeignet. Das hat AEP in Holland angeboten die ihr System vor knapp 2 Jahren im Technikmuseum Sinsheim vorführten.
3) Direkter Parallelanschluß (über Relais trennbar) von 76 in Reihe geschalteter LiFePO4-Zellen. Es Bedarf keines zusätzlichen DCDC-Wandlers und er ist bedingt rekuperationsfähig, so bis vielleicht 60% SOC (?). Das hat Johann Baumann sehr schön beschrieben:
http://www.priusfreunde.de/portal/index ... &id=235401

Alle nehmen einen LiFePO4-Akku, weil der eben thermisch unproblematisch sein soll. Im Gegensatz muß man den Cobalt-basierten P3 plugin-Akku sehr gut überwachen. Von einem Umbau mit diesem nur 4,2 kWh-Akku (netto wird ja nur 3,0 verwendet) würde ich auch der Kapazität wegen abraten. Das gilt auch für die prinzipiell billigeren Li-Ionen oder -Polymerakkus.

Ich tendiere nach wie vor für Alternative 3 mit in der EU gekauften Akkus und dem Rest incl. "killswitch" von http://www.pluginsupply.com. Aber Johann Baumann hat alles beschrieben....

Gruss alupo

Antworten