Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
Tauris_2
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 32
Registriert: 02.01.2017, 11:47
Modell: -
Fhz.: Auris Hybrid Bj: 2016
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#31 Beitrag von Tauris_2 » 18.01.2017, 19:35

Ich weiss. Sind aber stärkere Schwankungen, als bei meiner alten Mühle.

Heimfahrt: 15 km. -2 Grad. 4,9 L.
Viele Grüße
Tauris_2

Tauris_2
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 32
Registriert: 02.01.2017, 11:47
Modell: -
Fhz.: Auris Hybrid Bj: 2016
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#32 Beitrag von Tauris_2 » 19.01.2017, 07:32

Hi,

Eben wieder 6,1L. -8 Grad.
Die gleiche Strecke bin ich schon mit 4,6L gefahren. Bei -2 Grad.

Mir ist gestern und heute aufgefallen, das EV wenig genutzt wurde, ab Km 7 und 10.

Da sollte der Wagen doch warm genug sein, da der Benziner vom Start an läuft.

Akkus waren recht gut voll. In der Stadt lief meist der Benziner mit.
Puh, wie könnte man das alles mal komplett aufzeichnen?

Fahre nun sch extra 10 Minuten früher los, da hier dann weniger Verkehr ist, und ich mehr gemütlicher fahren kann, und weniger bremsen und beschleunigen muss.

Finds seltsam und werde mal bei meinem freundlichen vorbei fahren.
Viele Grüße
Tauris_2

Seicodad
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 67
Registriert: 14.05.2016, 19:24
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 23. Dez 2013
Wohnort: Oberbayern

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#33 Beitrag von Seicodad » 19.01.2017, 07:52

Den Weg kannst du dir sparen.

Wie schon oft geschrieben, dass sind die Temperaturen.
Nach 5 km Ist der verbrenner alles andere als warm. Im Grunde überhaupt nicht. Alles ganz normal. Mach dir keine sorgen.

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#34 Beitrag von Chris1983 » 19.01.2017, 08:44

Laut Anzeige im Tacho hat meiner die volle Wassertemperatur erst nach etwa 20km Autobahn mit gleichmäßig 100km/h bei heute -5 grad.
Warme Luft kommt recht schnell aus den Düsen aber eben nur lau. Nach 5km merkt man es langsam und nach etwa 15km kann man sagen das es angenehm wird.

Fahr das Auto erstmal und gewöhne dich dran, das kommt schon noch alles
Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1660
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#35 Beitrag von Olav_888 » 19.01.2017, 08:47

Ja, das ist das Problem mit den "hocheffizienten" Systemen, es bleibt einfach zu wenig Restwärme übrig. Deswegen hat TOY wahrscheinlich auch auf die Temp-Anzeige verzichtet, nicht das du nervös wirst, das der Zeiger sich nicht bewegt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tauris_2
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 32
Registriert: 02.01.2017, 11:47
Modell: -
Fhz.: Auris Hybrid Bj: 2016
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#36 Beitrag von Tauris_2 » 19.01.2017, 09:20

Ahhh. Deswegen finde ich auch die Wassertemperatur nicht.....

Meine alte Mühle hatte die Motorbetriebstemperatur nach 5km erreicht.

Interresant.

Dank Euch allen!
Viele Grüße
Tauris_2

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 494
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#37 Beitrag von schwarzvogel » 19.01.2017, 09:52

Heizwärme - egal ob als "ausreichend" empfunden oder nicht - kommt nur vom Verbrennungsmotor !! :schulterzuck: :denken:
Also nicht wundern, wenn bei den arktischen Temperaturen der E-Zweig so sparsam verwendet wird, die Technik will's auch warm haben ! :mrgreen: :P
Die "Aufwärm"phase ist physikalisch zeitabhängig von der zu erwärmenden Masse und der Temperaturdifferenz und weniger von der Zahl zurückgelegter km, es sei denn man war ausreichend schnell unterwegs. :wink:
Es ist seeehr wahrscheinlich, daß man also eher am Ziel ankommt als die "Bude" warm ist ! :irre: :P
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1660
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#38 Beitrag von Olav_888 » 19.01.2017, 10:12

schwarzvogel hat geschrieben:Heizwärme - egal ob als "ausreichend" empfunden oder nicht - kommt nur vom Verbrennungsmotor !!
Da bin ich mir nicht zu 100% sicher, theoretisch kann man die Klima ja auch andersherum nutzen, sprich, dass die Wärmepumpe statt Kälte Wärme im Innenraum abliefert. Es gab immer mal wieder Gerüchte, dass dies bei verschiedenen TOY-Modellen so gemacht wurde. Und würde gerade beim Hybrid ja auch Sinn machen, damit könnte man energie-schonend Wärme elektrisch erzeugen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 264
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#39 Beitrag von Francek » 19.01.2017, 12:00

Das wäre technisch möglich und einige Elektroautos -bspw. Renaults Zoe- machen das auch. Aber Toyota fand das in Hinblick auf die Anwesenheit eines genug Abwärme generierenden Verbrenners wohl unwirtschaftlich; nicht einmal den bei Dieseln üblichen direkten elektrischen Zuheizer hat man dem HSDs gegönnt. Genauso lässt man die andere Wärmequelle, nämlich die Abwärme von Leistungselektronik und E-Motoren, ungenutzt. Diese führt ein komplett unabhängiger und deshalb nicht mit dem Heizsystem verbundener zweiter Kühlkreislauf ab.

PflegeAuris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 448
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#40 Beitrag von PflegeAuris » 19.01.2017, 13:29

Tauris_2 hat geschrieben:Hi,

...

Mir ist gestern und heute aufgefallen, das EV wenig genutzt wurde, ab Km 7 und 10.

Da sollte der Wagen doch warm genug sein, da der Benziner vom Start an läuft.

Akkus ...
Unbewusst hast du das passende Stichwort selbst geliefert ;-) . Das Kühlwasser ist ausreichend warm, der KAT wahscheinlich auch, aber der Traktionsakku ist noch tiefgefroren. das ist ein massiver Block von etwa 30 kg (vorwiegend Metall und Elektrolyt), der nur via Innenraumentlüftung temperiert wird. Also, erst wenn der Innenraum auf Temperatur gekommen ist (und zwar auch hinten), kann der Akkupack durch die Zwangsentlüftung erwärmt werden. Er erwärmt sich zwar auch durch Lade/Entladeprozesse, aber, solange er schockgefrostet ist, wird die maximale Leistungsaufnahme und - abgabe, welche bei Betriebstemperatur bei etwa 30 kW liegt, auch begrenzet, um die Lebensdauer des Akkus nicht zu verkürzen. wirklich einsteigen tut der Akku erst, wenn er eine Kerntemperatur oberhalb von 15°C, aber unterhalb 45°C hat, außerhalb dieses Bereiches wird seine Leistung beschnitten.
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1660
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#41 Beitrag von Olav_888 » 19.01.2017, 13:48

Mit der Akkutemperatur hat dies nichts zu tun, dank meinem ECM-Spoofer fahre ich ja auch bei den aktuellen Temperaturen elektrisch, da passiert gar nichts. Ist ja auch so, während dem Flammenwerfermodus zieht er auch den Strom aus dem Akku, da ist ihm die Temperatur von dem vollkommen egal. Mir ist es bis jetzt einmal bewusst aufgefallen, dass er nicht in den Akku rekupiert, das war bei reichlich -10°C, fahren vom Akku ging aber.

Thema Zusatzheizer: Muss es geben, bin heute bei der Suche nach was anderem über den Schaltplan von 2 PTC-Zusatzheizer für den Hybrid gefallen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
phschmid
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 42
Registriert: 13.10.2016, 11:36
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: Titansilber
EZ: 15. Apr 2016
Wohnort: CH - Luzern

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#42 Beitrag von phschmid » 19.01.2017, 14:03

Bei Auris und Prius Fahrzeugen, welche in einer Kaltwetter Region verkauft werden,(schweden, Finnland.....) ist für die Windschutzscheibe ein elektrisches PTC Heizregister im Luftkanal hinter dem Armaturenbrett verbaut.

Somit kann auch bei Kaltem Motor die Frontscheibe sofort entfeuchtet werden da die Luft elektrische erwärmt wird.

Mein Auris 2 TS (April 2016) hat keine elektrische Heizung verbaut. Die Sicherungsplätze im Sicherungskasten im Motorraum sind leer (PTC 2x 30A )
Ein älterer Auris von der Garage, den ich als Ersatzwagen hatte, hatte diese elektrische Heizung drin,(jedenfalls waren die Sicherungen verbaut)

Siehe hier:
https://www.priuswiki.de/index.php?titl ... tterregion
Auris II TS FL, April 2016, Titansilber
Bild

Tauris_2
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 32
Registriert: 02.01.2017, 11:47
Modell: -
Fhz.: Auris Hybrid Bj: 2016
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#43 Beitrag von Tauris_2 » 19.01.2017, 16:49

Hi,

Dank Euch.

Also, an meinem Fahrstiehl kann es nicht liegen.

Eben, besagte Strecke Heimweg.
4,3L. Freue mich.

War nach 3km von 99,xL auf 9,xL runter.
Sonst dauert es bis zu 10km.

Vor einem Hügel war ich schon auf 4,3, nach dem Hügel war ich au 5L. Ca. 800m. Lang.
Der Unterschied: der Wagen stand in der Sonne.
Abfahrt bei 2 Grad, Ankunft bei 0 Grad.

Schon interresant.
Viele Grüße
Tauris_2

Tim
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1294
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#44 Beitrag von Tim » 19.01.2017, 17:59

Francek hat geschrieben:Aber Toyota fand das in Hinblick auf die Anwesenheit eines genug Abwärme generierenden Verbrenners wohl unwirtschaftlich; nicht einmal den bei Dieseln üblichen direkten elektrischen Zuheizer hat man dem HSDs gegönnt. Genauso lässt man die andere Wärmequelle, nämlich die Abwärme von Leistungselektronik und E-Motoren, ungenutzt. Diese führt ein komplett unabhängiger und deshalb nicht mit dem Heizsystem verbundener zweiter Kühlkreislauf ab.
Toyota hat ne wesentlich effizientere Lösung: EHR
Leider hat man Deutschland in die Subtropische Zone geschoben, so dass unsere Hybride (mit wenigen Ausnahmen) das nicht haben.

Benutzeravatar
Schöni
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 185
Registriert: 03.12.2016, 19:38
Modell: Auris 1
Fhz.: Sharan Schummeldiesel
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#45 Beitrag von Schöni » 20.01.2017, 21:40

Habt ihr auch ein schlechtes Gewissen, wenn er bei den Temperaturen nich richtig warm wird und ihr dann z.B. bei der Auffahrt auf der Autobahn oder einen Berg hoch hohe Drehzahlen fahren müsst?
Selbst wenn er kurz vorher auf die normale Temperatur gesprungen ist, habe ich ein schlechtes Gewissen. Und bei zurückhaltender Fahrweise und minus 5 Grad oder so kommt er vielleicht auf die Hälfte der normalen Temperatur.

Viele Grüße
Dominik
Bild

Vier Liter? Kein Problem :cool: :top:

Antworten