Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1812
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#46 Beitrag von Olav_888 » 20.01.2017, 22:01

Nö, ist doch kein Turbo, der darf von Anfang an drehen, deswegen hab ich ja 0W öl drin
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#47 Beitrag von Tim » 21.01.2017, 09:48

Einen Kickdown mache ich da auch nicht gleich. Aber wenn vorher die EV-Lampe angegangen ist, sieht Toyota keinen Grund mehr, den Motor unnötig laufen zu lassen. Dann sollte es mit nem 0WXX passen.

Falls die EV-Lampe noch nicht angegangen ist: Heizung aus und schauen, ob sie dann ausgeht. Wenn ja, ist es für mich OK. Wenn nein, ist es "zu früh".

fordorion
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 124
Registriert: 27.07.2016, 13:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Grau
EZ: 15. Sep 2013

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#48 Beitrag von fordorion » 21.01.2017, 11:21

Diese Frage beschäftigt mich auch. Wohne in der Nähe der Autobahn. Fahre derzeit einen kleinen Umweg, um wenigstens etwas Wärme dem Motor zu gönnen. Ist das doof?

Franklin64
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 58
Registriert: 13.11.2016, 23:05
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: Denimblau
EZ: 22. Jun 2016

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#49 Beitrag von Franklin64 » 21.01.2017, 11:33

Gleiche Situation bei mir, mache es genauso. Jetzt sind wir schon 2 :irre: :P

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#50 Beitrag von Shar » 21.01.2017, 12:47

Servus.

Den Motor hin und wieder auch richtig auf Betriebstemperatur zu bringen, schaden sicher nicht. Eher im Gegenteil. Jeden Tag würde ich persönlich dies (edit: extra Umweg) jedoch nicht machen.
Olav_888 hat geschrieben:Nö, ist doch kein Turbo, der darf von Anfang an drehen, deswegen hab ich ja 0W öl drin
Naja, der Turbo ist dahingehend zwar empfindlicher aber wenn man den Sauger schonen möchte, sollte man ihn ebenfalls nicht extrem hoch drehen, solange das Öl oder der Motor nicht Betriebstemperatur erreicht haben. Anders gesagt, man bekommt auch einen Sauger mit ständigem hochdrehen/Vollgas bei kaltem Motor aufgearbeitet, denn auch der Motor ist auf Schmierung angewiesen und bei ihm läuft erst bei Betriebstemperatur alles optimal.

Grüße ~Shar~
Zuletzt geändert von Shar am 21.01.2017, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Aussage ergänzend konkretisiert
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
BillyG
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 245
Registriert: 07.08.2016, 23:45
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition-S
EZ: 0-10-2016
Wohnort: NRW

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#51 Beitrag von BillyG » 21.01.2017, 13:43

Shar hat geschrieben:Den Motor hin und wieder auch richtig auf Betriebstemperatur zu bringen, schaden sicher nicht. Eher im Gegenteil. Jeden Tag würde ich persönlich dies jedoch nicht machen.
Etwas irritiert... Was würdest du nicht machen? Vermeiden täglich längere Strecken zu fahren damit der Motor nicht täglich auf Betriebstemperatur(BT) kommt?!? Das würde heißen, da ich täglich 2x 50km Fahre mein Auto evtl. nichts gutes tue, da es zwei mal täglich auf BT kommt?
Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#52 Beitrag von Shar » 21.01.2017, 15:19

Servus.

Das war auf den Beitrag von "fordorion" bezogen, der extra einen Umweg dafür fährt.

Sprich, ich würde nicht jeden Tag extra einen Umweg fahren, um den Motor auf eine etwas höhere Temperatur zu bekommen.


Grüße ~Shar~


PS: Hab meinen vorherigen noch ergänzt, damit es klar wird.
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

fordorion
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 124
Registriert: 27.07.2016, 13:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Grau
EZ: 15. Sep 2013

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#53 Beitrag von fordorion » 21.01.2017, 22:38

naja, der "kleine Umweg" kostet eher etwas Zeit, da er in Fahrtrichtung durch die Stadt geht und dann zur nächsten Autobahnauffahrt.
Zeitverlust ca. 10min. (nicht gemessen) und ein besseres Gewissen.
Bei den derzeitigen 2stelligen Minus-Temperaturen.

Franklin64
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 58
Registriert: 13.11.2016, 23:05
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: Denimblau
EZ: 22. Jun 2016

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#54 Beitrag von Franklin64 » 21.01.2017, 23:02

:zustimmen: ich mache das auch nur bei Minustemperaturen

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#55 Beitrag von Tim » 22.01.2017, 08:20

Versuch mal folgendes:
Auto mit möglichst leerem Akku abstellen, Normal-Modus nicht ECO, Klimaautomatik auf 23°C

Dann sollte der HSD den Motor etwas mehr laufen lassen und du solltest einen höheren BC Schnitt bis zur Autobahn sehen. Das Wiederum sollte den Motor stärker erwärmen.

Mein Erfahrung bei den Temperaturen: Die grüne EV-Leuchte geht nach 3 spätestens 4km an, wenn er nicht "heizen" muss, sprich die Lüftung komplett aus ist. Und das mit dem Lüftung ausschalten würde ich auch mal probieren, kurz bevor du auf die Auto bahn fährst und du z.B. an der Ampel stehst. Geht dann die EV-Lampe an und der Motor aus, würde ich mir keine großen Sorgen machen.

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 521
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#56 Beitrag von schwarzvogel » 22.01.2017, 09:54

Olav_888 hat geschrieben: Da bin ich mir nicht zu 100% sicher, theoretisch kann man die Klima ja auch andersherum nutzen, sprich, dass die Wärmepumpe statt Kälte Wärme im Innenraum abliefert. ...
Was soll das ?
Hast Du denn so ein modifiziertes Vehikel ?
Du verunsicherst nur die wißbegierigen Neulinge ! :flop:
Wie sagt man neudeutsch "Fake New" :wink: :P
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1812
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#57 Beitrag von Olav_888 » 22.01.2017, 09:58

Das war nur zu Deiner Aussage, das einzig und allein ein Motor Wärme im Auto erzeugt :cool:

Ehrlich, warum? Fahr ihn einfach. Evtl nicht direkt 180km/h, aber mittlerer Powerbereich ist vollkommen ok, zumal er dann sogar den ICE wirklich für den Vortrieb nutzt und nicht nur als Flammenwerfer betreibt. Da geht nix kaputt. Ich hab mir schon bei meinem Diesel darüber nie so den Kopf zerbrochen und den hab ich mit 400.000 ohne Motor-Probleme verkauft
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#58 Beitrag von Shar » 22.01.2017, 16:02

Servus.
schwarzvogel hat geschrieben:Was soll das ?
Die einfachste Variante wäre die vorgeschriebene Füllmenge der Klimaanlage zu überschreiten. Ab einem bestimmten Wert darüber liefert die Klimaanlage für den Innenraum Wärme, statt diese abzuführen.


Grüße ~Shar~


PS: Meine Antwort ist keine "Fake News".
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 521
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#59 Beitrag von schwarzvogel » 23.01.2017, 10:32

Ist mir neu, danke.
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 535
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Meine erste Erfahrung mit einem Hybrid. :-)

#60 Beitrag von nightsta1k3r » 23.01.2017, 15:05

Tim hat geschrieben:Versuch mal folgendes:
Auto mit möglichst leerem Akku abstellen.
gerade im Winter achte ich darauf das Gegenteil zu erreichen.
Denn dann kann man beim zarten Losfahren spüren wie lange der Fahrantrieb vom Akku kommt und der Motor ohne Last auf Mindesttemperatur kommt.
Erst wenn das erreicht ist, zieht der ICE an.
Wenn zu wenig Saft im Akku ist (oder man drauftritt) wird vorher der Motor rangenommen. Das lastlose Warmlaufen haben also die Ingenieure eingebaut und sollte man IMHO nicht torpedieren.
Danach ist paranoide Vorsicht wohl kaum geboten und bei zweistellig minus treten nur Vollpfosten auf den ersten Kilometern das Bodenblech durch.

Ich halte es Sommer wie Winter mit gemütlichem Gleiten statt Gehampel, bin damit aber erst +90T km gekommen. ;-)

Antworten