Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
emilio_ibk
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 42
Registriert: 19.04.2013, 15:59
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Novaweiß
EZ: 8. Apr 2013
Wohnort: Innsbruck

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#31 Beitrag von emilio_ibk » 10.07.2018, 10:54

Meik hat geschrieben:
09.07.2018, 19:24
Strom? Wenn er aus welchen Gründen auch immer keine hohen Ströme mehr in oder aus der Batterie ziehen möchte müssen elektrische Servolenkung, elektrische Klima etc.. irgendwie versorgt werden. Da muss wie beim konventionellen Auto halt der Verbrenner laufen um über die "Lichtmaschine" Strom zu erzeugen. Heißt ja nicht dass der erzeugte Strom in der Batterie landen muss.
Interessanter Gedanke, aber bei dieser Argumentation bleibt ein Punkt offen.
Im "Regelfall" (also randvoller Akku nach Bergabfahrt, Benzinmotor läuft bei Stillstand des Fahrzeugs weiter) wird der Akku nach dem Wieder-Anfahren ganz regulär entladen, nach ein paar Sekunden Fahrt ist auch wieder rein elektrischer Betrieb möglich. Das heißt, der Akku muss auch in diesem Zustand in der Lage sein, Strom zu liefern. Anders könnte er ja aus seinem vollgeladenen Zustand gar nicht herauskommen! Auch die Akkutemperatur sollte dabei noch im grünen Bereich sein, zumindest ist mir bisher nicht aufgefallen, dass der Akkulüfter nach jeder längeren Bergabfahrt hochdreht.
Vorgestern hat sich die Elektronik aber so verhalten, als wenn der Akku total überhitzt gewesen wäre, obwohl wie schon gesagt die Innenraumtemperatur vollkommen unauffällig war.
Ich werde das nächste Mal schauen, ob ich das Verhalten nach einer ähnlichen Bergabfahrt reproduzieren kann und dabei die Energiepfeile im Display genauer beobachten.
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 595
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#32 Beitrag von Webbster » 10.07.2018, 13:30

Also mir kam das ganze noch nicht unter. Und ich bin auch schon ein paar Mal in der Großhitze vom vorigen Jahr gefahren. Da waren keine Leistungseinbußen zu spüren.

Klima hatte ich zwar an, aber nicht auf Gewalt-Kühlung (so 18-19°C) sondern mehr auf 21 bis 22°C daher... wenn ich sie für kurze Strecke eingeschalten hab.

Naja. Aber gut zu wissen, dass die Klima da mehr hilft.
Ich werd auch ein Auge drauf werfen, wenns mir mal auffallen sollte.

:danke: für die Infos. :cool: :top:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

fordorion
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 124
Registriert: 27.07.2016, 13:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Grau
EZ: 15. Sep 2013

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#33 Beitrag von fordorion » 10.07.2018, 15:33

@emilio_ibk: Hatte ich schon mal kurz. Seefeld/Tirol Richtung Telfs/Tirol, alles bergab. Akku wird komplett voll und auch Verbrenner läuft und bremst.
Batterie Venti hörbar auf Stufe 6. Bestätigt durch HybrAssi und das blieb auch so bis zum Ausschalten des Motors (in Ibk).
Da ist man froh wieder unten zu sein.
Beim 1. Anfahren hatte er kurz eine Leistung wie 70PS ohne Elektro.
Dachte schon, jetzt ist was kaputt.
Die Außentemperatur weiß ich leider nicht mehr.

fordorion
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 124
Registriert: 27.07.2016, 13:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Grau
EZ: 15. Sep 2013

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#34 Beitrag von fordorion » 10.07.2018, 15:35

in einem anderen "Fred" hat einer den Staub vom Batterie Venti entfernt, dann gings wieder. War angeblich komplett dicht.

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 287
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#35 Beitrag von D-Auris » 11.07.2018, 06:48

Guten Morgen,

bislang hatte ich dieses Problem noch nicht, auch nicht bei Bergfahrten im Schwarzwald. Nun ist unser TS ja auch noch recht neu.

Ich lasse in der Regel grundsätzlich die AC aus und lüfte nur per Ventilator oder Fenster.
Hier im Rheinland auf der Fahrt zur Arbeit lüfte ich meistens nur über die Fenster, auch bei hohen Temperaturen.

Während ich darüber nachdenke - das Verhalten mit voller Hybridbatterie in Bezug auf den laufenden Motor hatte ich schon gelegentlich.
Allerdings nicht die Anfahrprobleme. Die Leistung des E-Motors stand mir stets zu Verfügung.

Was mir aufgefallen ist, dass die betroffenen Fahrzeuge, laut Profil, überwiegend eine Erstzulassung 2013 haben. Diese sind somit bereits 5 Jahre alt.
Kann da nicht schon eine Alterung der Batterie das Problem sein und eventuell natürlich auch der besagte Staub im Lüftungsgitter?
Ansonsten - wer guckst schon regelmäßig nach dem Lüftungsgitter für die Hybridbatterie?
Nun ich werde das wohl mit in die Routine beim Staubsaugen einbauen :roll:
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

emilio_ibk
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 42
Registriert: 19.04.2013, 15:59
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Novaweiß
EZ: 8. Apr 2013
Wohnort: Innsbruck

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#36 Beitrag von emilio_ibk » 11.07.2018, 09:34

Ich muss dazusagen, dass ich wirklich sehr häufig Bergstrecken fahre, wo der Akku nach der Talfahrt randvoll ist, und bis auf 1x letzten Sommer (sehr heiß) und 1x letzten Sonntag (unklare Ursache) hat der Akku diese Belastungen immer weggesteckt, ohne zu murren. Da die Steuerelektronik den Ladestrom begrenzen kann, ist dieser wohl hoffentlich so eingestellt, dass der Akku dabei nicht bei jeder Bergabfahrt an seine thermische Grenze gebracht wird.
Heuer im Frühling hat mein Auris einen Hybridcheck bekommen und dabei ist nichts Negatives aufgefallen. Gestern am Abend habe ich kurz den Akkulüfter inspiziert, der schaut gut aus, ich sehe keine übermäßigen Staubablagerungen.
Ich werde die Sache weiter verfolgen...
Andreas

Übrigens: eine Warnung im Display "Akku zu heiß - verminderte Fahrleistung" wäre doch auch nicht schlecht, oder?
Bild

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 318
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#37 Beitrag von teilzeitstromer » 11.07.2018, 09:39

Das der Motor bei vollem Akku im Stand nicht ausgeht hatte ich auch schon mal.
Akkustand war bei 78-79% und ~42°C. Das Einschalten der Klimaanlage sorgte dann dafür, dass der Motor ausging.
Hier geht es dann wohl wirklich darum, Energie aus dem Akku loszuwerden.
Das beim Anfahren keine Leistung vom E-Motor zur Verfügung stand hatte ich bisher nicht.
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1777
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#38 Beitrag von Olav_888 » 11.07.2018, 09:53

Ja, die Logik in dem Grenzbereich ist manchmal für Außenstehende kaum nachvollziehbar, wenn man dann mit richtig vollem Akku nicht in den manuellen EV schalten kann und so. Aber eine komplette Anfahrtsschwäche hatte ich auch in diesem Bereich noch nicht, die kenne ich nur beim ersten Vollgas geben, wenn der Motor noch kaum angewärmt ist, da gönnt sich meiner ab und an eine Gedenksekunde bis der Motor merkt, der meint es ernst
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 595
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#39 Beitrag von Webbster » 11.07.2018, 13:02

Das mit der Gedenksekunde merk ich auch stark, bei Autobahnfahrten oder auf Landstraßen, wenn man mal wieder gerollt ist (wegen Bergab-Fahrten und/oder ausrollen lassen) und dann wieder Gas-gebens, wo dann der Motor wieder angeworfen wird und der Wagen eine gute Sekunde wirklich braucht - um wieder "voll da zu sein".

Da merkt man, wie der E-Motor Leistung aufbaut (also anhand der Nadel-Bewegung vom ECO-POWER-Display gesehen) und dann eben der Motor wieder angeworfen wird. Da - aber nur da, merk ich das deutlich, dass der Wagen in so ein Leistungsloch fällt.

Aber bei meinen Bergabfahrten, wo der Akku "überfüllt" wurde, und dann der Motor reingeworfen wird als Motorbremse bzw. Luftpumpe, danach hatte ich keinen Leistungsabfall gesehen oder mitbekommen. Eher im Gegenteil, der Wagen war sogar gefühlt schneller wieder "voll da". Vielleicht hab ich das aber auch nicht so deutlich wahrgenommen, weil ich ohnedies noch die rest Geschwindigkeit vom Bergabfahrens hatte.

War aber auch nur für eine kurze Zeit - wo der Akku übervoll war.
UND wenn der Akku übervoll ist bzw. alle Balken voll-grün sind - fährt der Auris auch locker bis 90km/h mit "EV"-Leuchte. Hat mich selbst verwundert. ich dachte schon ich hab so ein Secret-Achievement freigeschaltet. :ahh: :mrgreen:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

fordorion
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 124
Registriert: 27.07.2016, 13:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Grau
EZ: 15. Sep 2013

Re: Leistungsabfall beim Anfahren - Hitze schuld?

#40 Beitrag von fordorion » 11.07.2018, 17:25

Webbster hat geschrieben:
11.07.2018, 13:02
ich dachte schon ich hab so ein Secret-Achievement freigeschaltet. :ahh: :mrgreen:
nur her mit dem Secret-Achievement hehe

Antworten