Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Chris1983 » 13.09.2017, 11:32

Das hat man über den Yaris auch mal gesagt, es hätte ja der Antrieb aus dem Prius gereicht mit einer sportlichen Optik.
Ich denke beim CHR wird das ähnlich ablaufen, ist nur ne Studie :cry:
Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1520
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Olav_888 » 13.09.2017, 11:59

Warten wir es ab, eine Designstudie ist noch kein Fahrzeug am Markt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!
--------------------------------------
Auris TS HSD Bild
Mod.: ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse
--------------------------------------
Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Moondust82
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 141
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Moondust82 » 14.09.2017, 11:29

Fragt man nen Dieselfahrer: ja in 200000km 3 mal bremsen, öfters mal freibrennen lassen des DPF 2 mal AGR getauscht, einmal Ansaugbrücke reinigen lassen, differezdrucknsensor getauscht usw


naaajaaa Leute...kommt auf den Diesel an. Ihr verallgemeinert hier zu pauschal. Mein Ceed Diesel hat jetzt 116.000 km auf dem Tacho, hat einmal Bremsscheiben vorne bekommen, hinten sind immer noch die Originalbremsen drin. Ansonsten musste noch überhaupt gar nix gemacht werden. :-)

Ihr müsst euch schon damit abfinden, dass es Diesel gibt, die kostenmäßig mit einem TS gleichziehen können. Vor allem bei Inspektionsintervallen von 30.000 km - 30.000 die kleine, ca . 250 €. dann nach 30.000 km die Große mit 350~400 Euro. So ist es bei meinem Ceed.

Ich will mit dem Auris aber auch nicht sparen. Ich möchte Zukunftssicherheit und nebenbei die Umweltbilanz verbessern. :-) Deswegen wechsel ich zum :auris2ts:

Beim Golf 2.0 TDI waren die Reifen auf der Antriebsachse nach 1 Saison runter. Beim Auris haben die ersten 3 Saisons (rundrum) gehalten. Nächstes Jahr kommen verschleißärmere drauf. Mal sehen, ob ich dann wieder in Richtung 50-60Tkm komme, wie seinerzeit beim Yaris.


kauf dir vernünftige. :-) bin mit Kumho Sommer (Kia Original) und Conti Winter unterwegs gewesen. Nach 3 Saisons der erste Wechsel. Und ich fahre 30 T km im Jahr.
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Chris1983 » 14.09.2017, 12:59

Klar gibt's auch andere Diesel. Der Hyundai Getzt meiner Mutter, 11 Jahre alt, 280000 gelaufen und letzten Monat ohne Mängel über den TÜV. Bei 170000 vorn das erste mal bremsen gewechselt bei 220000 hinten, aber nur weil die Handbremse fest war. Fleisch war noch genug auf den Belägen. Die Kupplung ist immernoch die erste :schulterzuck:
Das Auto ist neu gekauft worden und hat seinen Dienst mehr als getan. Jetzt wurde er gegen einen Yaris Hybrid für die Dieselprämie eingetauscht. Geliefert wird er wohl im November.

Also Diesel können auch anders, allerdings hatte der noch keinen DPF. Auch der Golf 5 von meiner Tante hat noch keinen DPF und macht keine Probleme.

Mit meinem Hybrid zB fahre ich bei schlechtem Wetter 700km am Stück hinter nem LKW her das interessiert den garnicht. Mein alter Diesel der von 2009 war und somit einen DPF hatte, wollte nach 400km hinter den LKWs nicht mehr und ging in den Notlauf weil er nicht heiß genug zum freibrennen wurde. Der hatte sich damals dafür nur 3,2 Liter gegönnt aber wollte dann auch in die Werkstatt um den Fehler zu löschen. AGR wurde dort innerhalb 100000km auch zwei mal getauscht.
Anders wieder nen Hyundai i30 Diesel. Auch 250000km gelaufen ohne irgendein Problem.
Entweder können die Deutschen nicht mit DPF bauen oder die Koreaner sind einfach um Welten besser.

Trotzdem, der Hybrid übertrifft sie alle :love:
Bild

Benutzeravatar
Moondust82
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 141
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Moondust82 » 14.09.2017, 13:36

Jaaa, ich bin auch schon ganz kribbelig. Noch zweieinhalb Wochen warten *schnief*
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Bert B.
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 117
Registriert: 01.07.2017, 16:14
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: schwarz
EZ: 0- 2-2012

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Bert B. » 14.09.2017, 17:56

es lohnt schon dann, we es einem das Gewissen beruhigt..
Grüße aus dem Münsterland, Berti

dem Auris HSD sein Durst :) : Bild Bild

Tim
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1224
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Tim » 14.09.2017, 22:02

Moondust82 hat geschrieben:kauf dir vernünftige. :-) bin mit Kumho Sommer (Kia Original) und Conti Winter unterwegs gewesen. Nach 3 Saisons der erste Wechsel. Und ich fahre 30 T km im Jahr.

Wieviel Esel hat(te) dein Kia? Mit dem 110PS Golf war das noch im Rahmen. Aber die 150 Esel an der Vorderachse beim letzten Golf waren einfach zu viel. Gerade die recht unharmonische Kraftentfaltung (tritt ins Kreuz nach dem Turbo-Loch) hat den Reifen heftig zugesetzt. Das kann der Hybrid mit seinem stufenlosem Getriebe wesentlich besser.

Benutzeravatar
Moondust82
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 141
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Moondust82 » 16.09.2017, 17:04

Der hatte 136 PS - Turbodiesel. Kein flotter für eine Kombi, aber alltagstauglich.
Höchstgeschwindigkeit: 190. Bergab auch 205 ;)
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 231
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon D-Auris » 18.09.2017, 07:04

Auch ich habe noch für ca. 12 Tage meinen KIA...

Der Umstieg auf den Auris II TS lohnt sich rein wirtschaftlich gesehen nicht,
da ich meinen EURO 5 Diesel (EZ: 11/2014) erst 3 Jahre fahre und dieser aktuell erst 41000 km auf dem Tacho hat.
Verbrauchtechnisch gesehen kann dieser mit einem Schnitt um die 5 Liter absolut bei einem Hybrid mithalten und ist, zumal Diesel ja noch günstiger als Benzin ist, nicht teurer.
An Kosten hatte ich ausser Wartung n i c h t s. Das Fahrzeug ist zudem äußerst zuverlässig.
Und da Ihr gerne von Höchstgeschwindigkeiten redet - meiner schafft laut Tacho auf ebener Strecke die 200 km/h und das bei einem Verbrauch von 6,5 Litern bei dem Tempo.

Nun eigentlich dank der Dieseldebatte und wegen der Planungssicherheit, auch wegen drohenden Fahrverboten oder blauen Plaketten,
haben wir uns nach mehreren Monaten der Entscheidungsfindung entschlossen den Auris TS Hybrid mit allen sinnvollen Extras zu bestellen.
Vorteil in Kurzfassung: Zuverlässigkeit, störungsfreier Antrieb, stufenlose Automatic, sehr guter Preis und genügend Platz, etc.,
und wir sparen uns aufgrund perfekten Timings Wartung, TÜV und AU beim KIA.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 177
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon DasSchaf » 18.09.2017, 17:45

Wieviel Steuern hat den dein Killed In Action gekostet. Der Auris kostet z.Bsp. nur 36€. Da kann sich das teurere Super schon lohnen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1520
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Olav_888 » 18.09.2017, 17:55

Sorry, wenn man nicht rein in der Stadt fährt, dann rechnet sich der HSD gegenüber einem Diesel einfach nicht. Der Verbrauch ist außerhalb der Stadt in etwa gleich, zum Teil sogar geringer, macht bei 10.000km/Jahr, 5l/100km und 0,2€/l weniger 500*0,2€= 100€ weniger an Sprit, dann kommt noch die höhere Versicherung für den HSD dazu und so weiter.

Wenn man rein Stadt fährt, dann sieht es anders aus. Rechnen tut sich der HSD vorrangig aus ökologischer Sicht und wenn man halt keinen Diesel möchte. Wer reine Mathematik macht, holt sich nicht den HSD
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!
--------------------------------------
Auris TS HSD Bild
Mod.: ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse
--------------------------------------
Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1424
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Chris1983 » 18.09.2017, 18:42

So muss man es leider sagen, unverständlich das zB ein 200ps Audi, sogar als Cabrio wesentlich günstiger ist als der Auris Hybrid in der Versicherung.

Das wird sich aber wahrscheinlich nie ändern. Evtl holt man das Geld auf Dauer aber wieder rein. Wenn man das Auto wirklich 10 Jahre oder mehr fährt. Die geringeren Reparaturkosten de zu erwarten sind können das evtl wieder auffangen.

Aber wie Olav schon sagt, auf Dauer ist man nur sauberer unterwegs aber wahrscheinlich nicht günstiger
Bild

Woodoxx
Neuling
Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 19.07.2017, 00:02
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start Edition
Farbe: Schwarz metallic
EZ: 15. Aug 2013

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Woodoxx » 18.09.2017, 18:58

Aber Entspannter!!!

Benutzeravatar
Moondust82
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 141
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Moondust82 » 18.09.2017, 19:49

D-Auris hat geschrieben:Der Umstieg auf den Auris II TS lohnt sich rein wirtschaftlich gesehen nicht,
da ich meinen EURO 5 Diesel (EZ: 11/2014) erst 3 Jahre fahre und dieser aktuell erst 41000 km auf dem Tacho hat.
[...]
Vorteil in Kurzfassung: Zuverlässigkeit, störungsfreier Antrieb, stufenlose Automatic, sehr guter Preis und genügend Platz, etc.,
und wir sparen uns aufgrund perfekten Timings Wartung, TÜV und AU beim KIA.

ha, ein Leidensgenosse mit gleichem Autogeschmack ;)

DasSchaf hat geschrieben:Wieviel Steuern hat den dein Killed In Action gekostet. Der Auris kostet z.Bsp. nur 36€. Da kann sich das teurere Super schon lohnen.

Vergiß das Steuerargument. Ein Euro 5 Kombidiesel kostet 180 € Steuer, also knapp 144 € mehr als der Auris TS, ist aber in der Versicherung 200 € günstiger. Nee, wenn man mit dem Taschenrechner ran gehen würde dürfte man sich einen Auris Kombi auf keinen Fall kaufen.
Zuletzt geändert von Shar am 23.09.2017, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1520
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Lohnt sich noch ein Umstieg auf Hybrid - Kaufberatung

Beitragvon Olav_888 » 18.09.2017, 19:52

Eben, Entspannter, Ökologischer, aber nicht unbedingt preiswerter. Zu mindestens solange nichts am Diesel kaputt geht, wenn ich mir die Reparaturkosten von meinem T25 D-4D ansehe, da war eigentlich auf den 400.000km nichts, noch nicht mal eine Kupplung. Dazu Ölwechsel nur aller 30.000km, Bremsen ohne Verschleiß und ohne Rost. Das werde ich wohl mit dem HSD so nicht hinbekommen, aber was soll's, der nächste Diesel könnte auch ganz anders in den Wartungskosten sein

Moondust82 hat geschrieben:wenn man mit dem Taschenrechner ran gehen würde dürfte man sich einen Auris Kombi auf keinen Fall kaufen.

Streiche Auris TS, setze Auris HSD. Der Auris Diesel kann auch sehr Sparsam im Gelde sein
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!
--------------------------------------
Auris TS HSD Bild
Mod.: ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse
--------------------------------------
Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm


Zurück zu „Hybrid-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], NUE154 und 6 Gäste