Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 639
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#46 Beitrag von Webbster » 28.01.2018, 20:21

HSDCruiser1983 hat geschrieben:Es ist jedenfalls super, früh elektrisch und lautlos vom Grundstück zu schleichen.
Oooooh ja. :D Besonders wenn man aus der Garage draußen ist und schon etwas weiter weg und erst dann... der Motor dazugeschalten wird.
:offtopic:
Muaahaha. - Es fühlt sich an, wie ein U-Boot. Leise und wenn man es bemerkt - ists schon zu spät. :lol:
...und vieles was heute Elektrisch machbar ist, war früher auch in U-Booten Vorreiter dafür.
Erstaunlich, was die Zeit gebracht hat.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 293
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#47 Beitrag von D-Auris » 29.01.2018, 06:44

Heute Morgen:
Ich fahre zunächst in Schleichfahrt elektrisch die 500 m aus der Siedlung, schalte dann den EV-Mode ab.
Die 2,5 km bis zur BAB - Auffahrt geht es dann im Schongang, also schön im ECO - Modus warmfahren.
Die folgenden 4 km Autobahn fahre ich dann piano mit ca. 105 km/h und anschließend in der Stadt im "grüne Welle" - Modus, also rollen lassen - wenig bremsen - mitschwimmen und möglichst Segeln. In der Tiefgarage wieder elekrtische Schleichfahrt. Verbrauch heute morgen ~4,5 Liter.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 546
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#48 Beitrag von meffigold » 29.01.2018, 17:23

Die 2,5 km bis zur BAB - Auffahrt geht es dann im Schongang, also schön im ECO - Modus warmfahren.
Warm fahren schön und gut, aber der ECO-Modus hat damit nichts zu tun. Im Gegenteil... Da das System mit ECO-Modus weniger Spannung fährt, gleicht er (bei gleicher Fahrweise) die fehlende E-Power mit Drehzahl&Drehmoment aus dem Verbrenner aus.

ECO-Modus hilft dir eigentlich nur, wenn du einen nervösen Gasfuß hast und sonst immer bei 5.000 u/min los fährst. :ahh:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1846
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#49 Beitrag von Olav_888 » 29.01.2018, 17:30

Vermute mal, er meinte den ECO-Bereich.
Warm fahren? Ehmm, nö, nicht explizit. Aber in den meisten Fällen habe ich eh bis zur nächsten freien Strecke ein paar Kilometer zu bewältigen, so dass das System etwas vorgewärmt ist. Dann hab ich 0-W20 drin und fahre selten bei -40°C los. Nee passt schon, mache ich mir keinen Kopf darüber, ebenso wenig über das Kaltfahren, ist ja kein Turbo.
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 639
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#50 Beitrag von Webbster » 29.01.2018, 18:22

Denk auch - ECO-Bereich und nicht den ECO-Modus. Klar. Die Leistung und Co ist beim ECO-Modus gedrosselt als beim Normal-Modus oder Power-Modus.
Aber tut hier kaum was zu sache. Ist der Motor einmal angesprungen, bleibt der an bis der Warm ist - außer man schaltet den Wagen dann gleich wieder aus.

Bei 0W20 ist das Öl ohnedies gleich mal "warm" genug. Soviel Temperatur braucht es ja nicht mehr, damit es besser läuft. Dafür wurd es ja auch entwickelt.

Einfach ein bissl später mit Blei-Fuß fahren und gut ists :D
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 273
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#51 Beitrag von fishlord » 29.01.2018, 19:09

Webbster hat geschrieben:Die Leistung und Co ist beim ECO-Modus gedrosselt als beim Normal-Modus oder Power-Modus.
Schau mal hier
viewtopic.php?f=76&t=6645&p=99879#p99879

Habe versucht das zu beschreiben
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 639
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#52 Beitrag von Webbster » 29.01.2018, 19:18

Schon gesehen. Besser konnte man es auch nicht beschreiben. :top: :danke: dafür :D (bin nun auch wieder etwas schlauer.) Im groben dachte ich mir das schon. Spürt man ja übers Pedal ja (auch).
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 273
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#53 Beitrag von fishlord » 29.01.2018, 19:25

Gern geschehen.

Wenn ich morgen ein bisschen Zeit habe, versuche ich noch das Zusammenspiel von E-Motor und Verbrenner zu beschreiben.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 293
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#54 Beitrag von D-Auris » 30.01.2018, 06:37

Olav_888 hat geschrieben:Vermute mal, er meinte den ECO-Bereich.
Warm fahren? Ehmm, nö, nicht explizit. Aber in den meisten Fällen habe ich eh bis zur nächsten freien Strecke ein paar Kilometer zu bewältigen, so dass das System etwas vorgewärmt ist. Dann hab ich 0-W20 drin und fahre selten bei -40°C los. Nee passt schon, mache ich mir keinen Kopf darüber, ebenso wenig über das Kaltfahren, ist ja kein Turbo.
Guten Morgen,

ich meinte eigentlich beides. Ich fahre meistens im ECO-Mode und sehe natürlich zu, dass der Zeiger möglichst im ECO-Bereich ist.
So kommt der Motor zu seinem sanften Warmfahren, der Tank wird nicht so schnell leer und der Fahrer braucht auch noch nicht auf Hochtouren arbeiten.
Der ECO-Mode ist gut für mein Fahrverhalten, fahre ich doch seit dem Umstieg auf den Auris Hybrid wirklich deutlich relaxter.
Außerdem läßt das Fahrpedal im ECO-Mode exacter, feinfühliger dosieren.
Dazu gibt es bei mir "absolut relax" aus DAB+ ;-)
Der Verbrauch von heute morgen, laut BC 4,4 Liter, gibt mir Recht oder?

Natürlich nutze ich ich hin und wieder auch den PWR-Mode, wenn es je nach Verkehrssituation und Strecke mal ein wenig zügiger gehen muss.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1846
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#55 Beitrag von Olav_888 » 30.01.2018, 07:25

Ein Hinweis bei der Fahrweise: Solange der Motor (das Kühlwasser) noch keine 40°C erreicht hat, wird die Energie im grünen ECO-Bereich vorrangig vom Akku genommen. Dem kann man mit dem Modus B entgegenwirken
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 293
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#56 Beitrag von D-Auris » 30.01.2018, 08:09

Verstehe ich das richtig?
Du meinst doch, dass der Akku bei Nutzung des "B" schneller nachgeladen wird, weil stärker rekuperiert wird?
Nun Düsseldorf ist flach, die Steigungen/ Gefälle marginal - daher denke ich dass die Wirkung nur gezielt beim Bremsen in Ausfahrten oder Ähnlichem eintritt.
Bei meinen morgentlichen Fahrten zur Arbeit (05:30 Uhr) bin ich noch nicht so aufgeschaltet/experimentierfreudig, ich trinke meinen Morgen-Kaffee erst im Büro, da fahre ich lieber relaxed im Voll - Automatik - Mode :wink:
Wenn ich in der Tiefgarage unseres Gebäudes ankomme ist der Akku in der Regel mindestens wieder halb oder noch voll.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 328
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#57 Beitrag von teilzeitstromer » 30.01.2018, 08:41

Olav_888 hat geschrieben:Ein Hinweis bei der Fahrweise: Solange der Motor (das Kühlwasser) noch keine 40°C erreicht hat, wird die Energie im grünen ECO-Bereich vorrangig vom Akku genommen. Dem kann man mit dem Modus B entgegenwirken
Das ist glaub ich nicht 100% korrekt.
Richtig ist, ab 40°C Kühlwassertemperatur geht der Motor das erste mal freiwillig aus, wenn denn die Heizungsanforderung nicht dagegenspricht.

Auch Richtig ist, dass solange der Kat noch nicht auf Betriebstemperatur ist vorrangig aus dem Akku gefahren wird.

Jetzt kommt die Differenzierung: wenn der Kat auf Betriebstemperatur ist wird auch im Eco-Bereich der Verbrenner genutzt. Dazu muss die Kühlwassertemperatur aber noch keine 40°C erreicht haben.
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Schöni
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 189
Registriert: 03.12.2016, 19:38
Modell: Auris 1
Fhz.: Sharan Schummeldiesel
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#58 Beitrag von Schöni » 30.01.2018, 09:06

Das umgehe ich, indem ich einfach in der Aufwärmphase gerade so viel Gas gebe, dass er nicht mehr wie verrückt aus dem Akku saugt, sondern so hoch dreht, dass ich den Aufwärmvorgang überspringen kann. Geht bei mir aber auch deshalb, weil ich nach dem Losfahren einen etwas längeren Berg zu bewältigen habe, so dass ich auch genug Gas geben kann.
Die Drehzahl ist dann bei ca. 2300 bis 2500 Umdrehungen, das kann ich dem Motor zumuten :mrgreen:
Bild

Vier Liter? Kein Problem :cool: :top:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1846
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#59 Beitrag von Olav_888 » 30.01.2018, 13:41

Es sind meine Beobachtungen bei Torque, wenn ich den Motor denn mal die Chance lasse, stelle ich fest, dass er im D vorrangig den Akku verwendet und auch nicht wirklich die entstehende Energie vom Motor in den Akku schiebt. Im Modus B sieht das ganze schon anders aus, da hat man schon mal bei Schleichfahrt (20-40km/h) einen Ladewert von 20A, was in den Akku geschoben wird.
Warum das so ist, musst Du TOY fargen, ebenso weiß ich nicht, ob dies auch beim FL so ist
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 639
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

#60 Beitrag von Webbster » 30.01.2018, 14:07

Ich dachte bis jetzt - Gang "B" - soll man vergessen. :schulterzuck: weil er doch nix brächte.
Aber offenbar hat er doch seine Berechtigung. Aber wohl nicht zwangsläufig NUR als zuschaltbare Motorbremse sondern auch als Gangwahl. mmmmh...

Wie gesagt. Ich bin bei Gang B immer noch auf Fragezeichen, was ich mit dem nun wirklich anstellen kann.
Gesagt wurde beim Toyota Händler - mit Gang B - würde der Wagen am Berg länger im Stand gehalten werden als mit Gang D. mmmh. naja. :denken: Betriebsanleitung ist dazu auch seeeeehr spartanisch.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Antworten