Seite 7 von 8

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 07.11.2018, 09:12
von LukasW
Na dann muss ich mich bei meinen eingestellten 23.5 nicht wundern, dass er oft läuft. 😂

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 07.11.2018, 10:15
von Olav_888
Tja, Komfort widerspricht Effizienz ;)

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 17.12.2018, 20:53
von musicman
Ist das mit den 21,5 ein offzieller Punkt oder subjektiv? Ich habe meistens etwas mehr stehen, weil ich den Eindruck habe, dass bei Temperaturen um die 0 der Hybi die Solltemperatur nicht wirklich einstellt. Im vorherigen Auto waren 22 Grad sehr viel wärmer:-)

Mit Bezug zu dem Thema "Bergabbremsen": Wahrscheinlich sollte man vor der langen Bergabfahrt einfach die Heizung ausschalten, damit der Wagen etwas kühlt, zudem die Luft bei offenem Fesnter austauschen und dann mitten in der Bergabpassage, wenn der Akku voll zu werden droht, die Klima wieder einschalten, um den Überstrom sinnvoll zu nutzen.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 17.12.2018, 22:42
von Tim
Das kommt auf das Streckenprofil und die Außentemperatur an, wo man den Sprung merkt.
In der kalten Jahreszeit steht deswegen die Klima auf 16°C bis der Motor richtig warm ist. Dann läuft der nicht mehr als nötig.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 18.12.2018, 09:23
von schwarzvogel
musicman hat geschrieben:
17.12.2018, 20:53
... Im vorherigen Auto waren 22 Grad sehr viel wärmer:-)
:shock: :? :denken: :lol:
mfG schwarzvogel

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 21.12.2018, 16:13
von LukasW
Der Meinung bin ich aber auch. Ich denke, dass die 22 Grad nicht realen 22 Grad entsprechen. Beim Auris habe ich 23,5 eingestellt, beim Honda CR-V meiner besseren Hälfte 21 und gefühlt ist die temp gleich.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 22.12.2018, 21:46
von fordorion
Mein Autohaus hat auch gesagt, dass 24 Grad vielleicht um die 21-22 Grad sind.
Den Unterschied merke ich sofort, wenn ich mit einem Diesel-Auto mitfahre.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 22.12.2018, 23:13
von Webbster
Gut es kann aber auch subjektiv sein - wie man was empfindet.
Ich hab meinen Wagen bei 21,5° eingestellt und jetzt im Winter fast immer die Klima mitrennen lassen. Also... erst dem der Motor wirklich auf Betriebstemperatur ist - wurde es angenehm warm.

Schneller warm wirds - wenn die Windschutzscheibenheizung rennt. Dann dauert das ganze nicht so lang. Aber verbraucht dann entsprechend mehr Sprit.
Also... mir reichen die 21,5 - um im Wagen irgendwann mit T-Shirt sitzen zu können. Selbst im Winter.
Wenns wirklich mal mehr sein sollte - stell ich auch mal auf 23 oder 24 Grad. Aber das ist ganz ganz selten der Fall.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 23.12.2018, 12:14
von fordorion
Webbster hat geschrieben:
22.12.2018, 23:13

Schneller warm wirds - wenn die Windschutzscheibenheizung rennt. Dann dauert das ganze nicht so lang. Aber verbraucht dann entsprechend mehr Sprit.
Also... mir reichen die 21,5 - um im Wagen irgendwann mit T-Shirt sitzen zu können. Selbst im Winter.
Wenns wirklich mal mehr sein sollte - stell ich auch mal auf 23 oder 24 Grad. Aber das ist ganz ganz selten der Fall.
Ja wenn man eine WS-Heizung hat :)
Das mit dem T-Shirt fahren war mal :(
Ich habe ja einen Auris 2013. Mein Vater 2016 oder 2017. Da ist Heizung und Klima auch besser bilde ich mir ein.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 23.12.2018, 14:04
von Olav_888
Jungs, ihr solltet euch mal entscheiden, ob ihr ein sparsames oder ein schnell heizendes Auto haben wollt.

Und ob 23 jetzt 23, 24 oder 21 Grad sind,ist doch egal, ich drehe hoch, bis mir warm genug ist.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 23.12.2018, 18:29
von Peter2
Man kann aber auch eine Wissenschaft draus machen. Wollte schon vor einiger Zeit an der VHS einen Kurs für Temperaturologie belegen, aber als Rentner ist das immer so ein Zeitproblem. :ahh:

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 23.12.2018, 19:08
von Webbster
Nun ja. Mein Auris mit seiner Heiz-Leistung passt mir einfach so. :) Der taut mit seiner Windschutzscheibenheizung binnen 3-4min schon mal die Windschutzscheibe fast frei...: Nicht nur die paar schmalen "Panzer-Sichtfenster"-großen freien Eisflächen. Nein nein. Aber der ist einfach schnell warm. Was will man denn da mehr??

Aber gut.

Was ich aber nicht verstehen will oder kann: Sind solche Leute - zu viert in so einen kleinen Wagen - mit den dicksten Jacken.. dazu noch etwas Winterspeck an den Hüften so dass man denken muss: Mittelkonsole ist jetzt keine nutzbare Auflage mehr. Alles ist innen nun ausgefüllt... und der vielleicht 5te Mann/Frau irgendwo zwischendrinnen... erstickt oder eingeklemmt...
So kalt kann es nie sein, dass man so dermaßen angezogen bleiben muss...

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 24.12.2018, 10:01
von schwarzvogel
Etwas nachdenken kann nie schaden... :wink:
Heizungswärme fällt immer an, wenn der Motor läuft.
Man kann sich seine Wohlfühltemperatur einstellen - egal ob "gefühlte" oder "gemessene" 21°C... mtw. 30°C. :schulterzuck: :top:
Wenn hohe Solltemperatur eingestellt wird, veranlasst das den Motor öfter zu starten - auch wenn er eigentlich mal nicht gebraucht wird. :denken:
---> Ergo: Wenn Fahrt mit dicker Winterjacke, ist eher niedrigere Solltemperatur sinnvoll und ausreichend; - womit wir aber wieder beim Thema Wohlfühltemperatur sind ... :irre:

Frohe Weihnachten !
mfG schwarzvogel

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 11.01.2019, 17:54
von musicman
Webbster hat geschrieben:
22.12.2018, 23:13
Gut es kann aber auch subjektiv sein - wie man was empfindet.
Das ist immer subjektiv :-) Allerdings verknüpft man irgendwann mal Gefühl und Temperatur. Dabei lernt man auch zu unterscheiden, ob man sich mehr bewegt hat, ob man gegessen hat und ob man müde ist. All das ändert das Empfinden. Trotzdem hat man ein Gefühl wie warm man es stellen muss, damit es passt. Und wie andere hier meine ich, mein Toyota mehr einstellen zu müssen.
schwarzvogel hat geschrieben:
18.12.2018, 09:23
:shock: :? :denken: :lol:
mfG schwarzvogel
Aus technischer Sicht ist das aber auch kein Wunder, weil jedes Auto einen anderen Luftstrom rund um seinen Temperatursensor hat. Wenn da die Luft nur minimal anders zirkuliert, sieht der Sensor sofort eine ganz andere Temperatur. Daher macht es einen Unterschied, ob man 24° mit viel oder wenig Luftzug eingestellt hat. Mehr Luftzug macht eine objektivere, also meistens tiefere Temperatur am Sensor und in der kalten Jahreszeit damit mehr Vorlauftemperatur, wobei auch da jedes Auto anders agiert. Mein alter hat z.B. den Luftstrom kaum nachgeregelt, sondern nur die Temperatur.

Zudem entwickelt sich auch ein anderer Luftstom im Auto, weil der Innenraum anders aufgebaut ist. Bei einem Kombi versickert viel Wärme im Kofferraum, habe ich gemerkt. Also braucht es immer etwas mehr Übertemperatur.

Re: Zackige Fahrweise beim Hybrid( so schnell wie Diesel mit Vollgas?)

Verfasst: 18.03.2019, 20:34
von Schöni
Schöni hat geschrieben:
24.01.2018, 21:39
Hallo Forum,

mich interessiert, wer von euch den Hybrid nicht besonnen (oder zurückhaltend oder normal) fährt, sondern eigentlich immer wo es geht die 136 PS ausnutzt?

Welche Langzeiterfahrungen habt ihr gemacht?

Gibt es Probleme, wenn dauerhaft schnell gefahren wird?

Und wie sieht dann der Verbrauch aus? (Benzin und Öl)


Viele Grüße
Dominik
Ich würde gerne noch einmal zum Anfangsbeitrag kommen, hat jemand hier noch Erfahrungen gesammelt?

Die letzte Seite über die Heizung war das Thema betreffend ja echt informativ :lol: