Warmfahren am Berg

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
pigeon2000
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 08.05.2018, 09:47
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Trend-Plus
Farbe: Weiss
EZ: 1. Apr 2018

Warmfahren am Berg

#1 Beitrag von pigeon2000 » 14.08.2018, 09:15

Hallo Zusammen

Aufgrund einer Fahrgemeinschaft hat sich mein Streckenprofil hinsofern geändert, dass nach ca. 2km ein Hügel zu überwinden ist, relativ steil, 400-500 Höhenmeter, 60km/h Geschwindigkeitsbegrenzung. Da sich beim HSD die Drehzahl nicht direkt beeinflussen lässt, bin ich im Morgenverkehr in dieser Steigung meist mit dem Zeiger beim "P" vom Powermodus oder ein Bisschen darüber.

Meine Frage an euch, ist das auf lange Sicht schädlich - ich denke die Drehzahlen sind da rein gefühlt bei ca. 3-4000. Was ich mit einem normalen Benziner in "kaltem" Zustand eigentlich immer vermieden habe.

Beste Grüsse

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Warmfahren am Berg

#2 Beitrag von schwarzvogel » 14.08.2018, 09:33

Nö, einfach fahren !
Motor wird beim Arbeiten schneller warm - und das ist gut ! :top:
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 595
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Warmfahren am Berg

#3 Beitrag von Webbster » 14.08.2018, 14:19

Sag ich auch so. Einfach fahren. Der Motor und die Steuerelemente regeln das schon, wie es sein sollte. Keine Angst. :)
Wenn du willst, kannst du auch den Motor kurz "laufen" lassen, nach dem Starten.
Aber im Regelfall... ist der Motor so relativ schnell warm.

Hab selbst genug Steigungen hier. Rauf und Runter und Rauf... alles nie ein Problem gewesen.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1350
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Warmfahren am Berg

#4 Beitrag von Tim » 15.08.2018, 22:48

Nach 2km ist das Öl schon ca. 1999m überall verteilt, wo es hin muss. Wenn es dem HSD zu kalt ist, fährt er eh erstmal auf Akku und nutzt den Verbrenner nur zum Heizen. Von daher einfach fahren und nicht zu viel drüber nachdenken.

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Warmfahren am Berg

#5 Beitrag von schwarzvogel » 16.08.2018, 11:48

Von wegen "Verbrenner n u r zum Heizen" geht nicht ! :denken:
Der muß zum Vortrieb mit arbeiten wegen der mechanischen Verbindung im PSD !
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1776
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Warmfahren am Berg

#6 Beitrag von Olav_888 » 16.08.2018, 12:09

Muss ich Tim Recht geben, nach Torque läuft der Verbrenner im State 1 primär für das Heizen der Vortrieb kommt aus dem Akku. Erst im Powermodus leistet der Verbrenner Vortrieb. Komischerweise ebenso vermehrt, wenn man in Modus B fährt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 595
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Warmfahren am Berg

#7 Beitrag von Webbster » 16.08.2018, 17:30

Modus B... ist sowieso so eine Sache. Also doch B-erggang. haha. :denken:

Das mit dem Vortrieb aus dem Akku, wenn der Motor noch kalt ist - hör ich deutlich, beim Losfahren.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Warmfahren am Berg

#8 Beitrag von schwarzvogel » 17.08.2018, 09:52

Vortrieb erfolgt wegen der mechanischen Kopplung und des Momentengleichgewichts im Planetengetriebe sowohl durch den Verbrennungsmotor als auch über MG1/MG2 aus dem Akku ! :denken:
Man kann sich streiten wie wohl die Anteile im Einzelnen sind aber der Benziner wird in diesem Fall - am Berg - eher "ziehen" (Motor-Vortrieb) und nicht "geschoben" (Motor-Bremse) werden ! :schulterzuck: :P
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 463
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Warmfahren am Berg

#9 Beitrag von PflegeAuris » 17.08.2018, 13:51

Moin,

wenn man den Hybridassistenten am OBD hat, kann man ein wenig mehr erfahren:

Nach Start (Kalt):

leichtes Gas geben... bis etwa 21 kW kommen ausschließlich vom Akku, der Verbrenner "dümpelt" dabei konstant bei rund 1 kW (im Stand als Ladung, bei Fahrt als Antrieb). Erst, wenn noch mehr Leistung abgerufen wird, werden für den ICE 10/15/20 kW angezeigt (mehr Gas geb ich seltenst bei kalten Autos).


Sobald das Kühlmittel 40° hat, wird die Akkuleistung reduziert, und die Verbrennerleistung analog hochgezogen.

Es wirkt wirklich so, als ob das System bestrebt ist, den Verbrenner "im Stand...ohne Last" auf Basistemperatur zu bringen.
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 595
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Warmfahren am Berg

#10 Beitrag von Webbster » 17.08.2018, 16:53

Also fährt das System den Motor warm... ohne die Last zu groß werden zu lassen. Ist doch gut. :D

Ich habs auch immer gesehen - vor allem im Winter. Da fährst du und die Akku-Anzeige geht sofort runter - als würdest du voll Gas-per EV fahren.

Schon gut ausgedacht, das System.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Warmfahren am Berg

#11 Beitrag von schwarzvogel » 18.08.2018, 09:51

PflegeAuris hat geschrieben:
17.08.2018, 13:51

wenn man den Hybridassistenten am OBD hat, kann man ein wenig mehr erfahren:

Nach Start (Kalt):

leichtes Gas geben... bis etwa 21 kW kommen ausschließlich vom Akku, der Verbrenner "dümpelt" dabei konstant bei rund 1 kW (im Stand als Ladung, bei Fahrt als Antrieb). Erst, wenn noch mehr Leistung abgerufen wird, werden für den ICE 10/15/20 kW angezeigt (mehr Gas geb ich seltenst bei kalten Autos).

Sobald das Kühlmittel 40° hat, wird die Akkuleistung reduziert, und die Verbrennerleistung analog hochgezogen.

Es wirkt wirklich so, als ob das System bestrebt ist, den Verbrenner "im Stand...ohne Last" auf Basistemperatur zu bringen.
Danke für die Info; habe keinen "Hybridassistenten" am OBD ...
Voraussetzung ist sicher genügender Akkustand.
Wie sieht denn die Zeitschiene aus ?
Beim angesprochenen "Warmfahren am Berg" dürften die 40° schon nach wenigen m erreicht sein.
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 463
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Warmfahren am Berg

#12 Beitrag von PflegeAuris » 18.08.2018, 15:04

1 bis 3 Minuten, jeh nach Temperatur.

Klar, nur bei genügend Akku, bei 3 Balken und weniger kommt immer weniger aus dem Akku, bei 2 so gut wie nix mehr
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 514
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Warmfahren am Berg

#13 Beitrag von schwarzvogel » 19.08.2018, 09:46

Ich nehme das einfach mal zur Kenntnis, so richtig glauben mag ich es nicht.
Wie soll der Verbrenner (schnell) warm werden, wenn er die Arbeit abgenommen kriegt ? :denken: :irre:
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 463
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Warmfahren am Berg

#14 Beitrag von PflegeAuris » 19.08.2018, 10:17

schwarzvogel hat geschrieben:
19.08.2018, 09:46
...Wie soll der Verbrenner (schnell) warm werden, wenn er die Arbeit abgenommen kriegt ? :denken: :irre:
mfG schwarzvogel
Ja, klingt unlogisch... aber schau mal ins Priuswiki der www.priusfreunde.de . Dort wird der "Flammenwerfermodus" gut erklärt.

Soll der Motor Leistung abgeben, dann muss er mit einem Mindestmaß an Effizienz laufen (schließlich soll mechanische Energie ausgekoppelt werden). läuft er nur, und wird keine Energie ausgekoppelt, kann man den Zündzeitpunkt sehr spät legen (müsste er dann mechanische Arbeit verrichten, könnte er das nicht) Sowohl die Verbrennung, als auch die Abgase werden dadurch heißer, was zum einen den Motor schneller erwärmt, und zum anderen (und das ist das Hauptaugenmerkt) der Kat schneller seine Betriebstemperatur erreichen kann.
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1776
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Warmfahren am Berg

#15 Beitrag von Olav_888 » 19.08.2018, 11:38

schwarzvogel hat geschrieben:
19.08.2018, 09:46
Wie soll der Verbrenner (schnell) warm werden, wenn er die Arbeit abgenommen kriegt ? :denken: :irre:
Eigene Erfahrung mit Auto 1.0 (Diesel, 2.0l): Nacht im Auto verbracht, es waren so angenehme -5 bis -10°C, Auto im Stand angemacht, also mechanische Trennung hat der Motor auch keine Arbeit außer sich selber auf Drehzahl zu halten, nach 3-4 min kommt warme Luft und der Motor hat rund 30-40°C.
Also ja, ein Motor kann auch ohne Last warm werden, schließlich verbrennt er ja trotzdem den guten Saft und die erzeugte/umgewandelte Energie wird nicht genutzt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten