Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Antworten
Nachricht
Autor
realCop
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2018, 21:12
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: weiß
EZ: 0- 0-2014

Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#1 Beitrag von realCop » 14.08.2018, 22:00

Hallo an Alle,

seit einigen Wochen bin (noch stolzer) Besitzer eines Auris TS Hybrid, Bj. 2014 - ausgeliefert wurde er vom Offiziellen mit neuem Service - somit hat er laut "Anhänger" im Motorraum zumindest neues Öl und -filter bekommen.

Nun habe ich heute mit Erschrecken beim Checken des Ölstandes folgendes festgestellt:

--> Peilstab teilweise mit "Rostflecken"
--> entsprechend hat auch das Papiertuch nach mehrfachem Abwischen so ausgesehen
--> deutlich wahrnehmbarer Benzingeruch am Motoröl
--> kleine dunkle Partikel am Peilstab (nicht immer, aber bei den ersten Tests)

Kann es sein, dass der Hybrid ein Problem mit Kraftstoffverdünnung hat? Einfluss des Motoröl? Verwendet wurde in der Werkstatt ein 5W-30 obwohl lt. Handbuch ja 0W-20 zum Einsatz kommen soll...?

Die andere Frage ist, ob es sein kann, dass der Peilstab hier Rostansatz bildet???

Haben andere Hybrid-Fahrer ähnliche Erfahrungen gemacht? Vor allem mit dem Benzingeruch?


Vorab danke an alle Hinweise oder Rückmeldungen,
Chris
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
S´gibt Badische un Unsymbadische... ;-)
:auris2ts:

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 594
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS EXE
Farbe: nova-weiss
EZ: 29. Aug 2014
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#2 Beitrag von Axel_M » 15.08.2018, 06:37

Moin.

Nach neuem Öl sieht das aber nicht aus.
Sowas könnte ich mir nur bei extremem Kurzstreckenbetrieb über einen längeren Zeitraum vorstellen.
Bei meinem sieht nach 15.000 km, also kurz vor dem Ölwechsel, das Öl immer noch "neu" aus....
Rost würde ja bedeuten, das auch Wasser im Öl ist...
Was hat der für eine Kilometerleistung?

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Auris TS HSD Executive Bild

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 273
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#3 Beitrag von fishlord » 15.08.2018, 08:37

Kann mich Axel_H nur anschliessen.

Nach neuem Öl sieht das nicht aus.

Ich würde das beim fTH reklamieren und auf einem neuen Ölwechsel mit 0W-20 und Wechsel des Ölfiters bestehen. Selbst wenn du es selbst bezahlen musst.
Danach im Wochenrhytmus prüfen.
Wenn das Öl wieder anfängt nach Benzin zu riechen, dann ist was faul. Wenn nicht, dann wurde höchstwahrscheinlich kein Ölwechsel durchgeführt.

Ergo, würde ich überlegen die Werkstatt zu wechseln.

Auch bei mir sieht nach 15.000km das Öl noch aus wie neu. Ölverlust über den Intervallzeitraum von 15.000km nicht messbar.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

realCop
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2018, 21:12
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: weiß
EZ: 0- 0-2014

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#4 Beitrag von realCop » 15.08.2018, 10:58

Der hat erst knapp 43000 auf der Uhr - und Werkstatt macht sehr seriösen Eindruck...
Ölwechsel wurde angeblich gemacht...
S´gibt Badische un Unsymbadische... ;-)
:auris2ts:

realCop
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2018, 21:12
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: weiß
EZ: 0- 0-2014

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#5 Beitrag von realCop » 15.08.2018, 12:56

Nachtrag:

der anfängliche "Dreck" war tatsächlich dem Flugrost am Peilstab geschuldet. Habe auch kurz in der Toyota-Werkstatt bei mir in der Nähe jemanden gefragt und mich bei einem ähnlich alten Auris Hybrid, der gerade zum Ölwechsel dort war den Peilstab inspiziert und siehe da: auch der hatte seltsamerweise Flugrost...!

Somit scheint es da im Bereich des Peilstabs zur Kondensierung zu kommen, was man verschmerzen könnte - liegt vielleicht auch daran, dass der Motor außer auf der Autobahn nie richtig heiß wird.

Das gleiche vermutet auch der Mechaniker, mit dem ich gesprochen habe - insbesondere, was den "leichten" Benzingeruch im Öl angeht...

Wäre mal interessant, ob auch andere Benutzer eines Hybrids einen leichten Benzingeruch am Öl wahrnehmen (o.k. - habe eine sehr empfindliche Nase)...?
S´gibt Badische un Unsymbadische... ;-)
:auris2ts:

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 265
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#6 Beitrag von mavFG » 15.08.2018, 15:00

realCop hat geschrieben:
15.08.2018, 12:56
Somit scheint es da im Bereich des Peilstabs zur Kondensierung zu kommen, was man verschmerzen könnte - liegt vielleicht auch daran, dass der Motor außer auf der Autobahn nie richtig heiß wird.
Das gleiche vermutet auch der Mechaniker, mit dem ich gesprochen habe - insbesondere, was den "leichten" Benzingeruch im Öl angeht...
Wäre mal interessant, ob auch andere Benutzer eines Hybrids einen leichten Benzingeruch am Öl wahrnehmen (o.k. - habe eine sehr empfindliche Nase)...?
Benzingeruch im Motoröl ist immer ein Hinweis auf Kurzstrecke.. das hatte damals mein Vectra 3.2 auch und der war immer warm.. aber halt in der Stadt unterwegs..

Bei meinem Hybrid habe ich das auch schon wahrgenommen.. im Sommer nach den ersten 8000 km.. daher sollte es wichtig sein, dass der Ölwechsel regelmäßig gemacht wird..
Selbst bei den Autobahnhybrids wird es schnell nach Kraftstoff riechen.. da ja auch bei denen mal der Motor in der Stadt abschaltet..
Da ja aber nicht nur ein paar Tausend Hybrids seit 2 Jahren auf der Straße sind, glaube ich, das der Motor das bei regelmäßigem Wechsel abkann..
:auris2ts:

Bild

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1370
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#7 Beitrag von Tim » 15.08.2018, 22:55

Benzineintrag im Öl ist etwas vollkommn normales. Wie schon geschrieben wurde, passiert das vermehrt bei Kurzstrecken. Auf der Bahn bei höherer Last verdampft es dann wieder und es sollte sich legen.

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 488
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Benzin im Öl, Rost am Peilstab?

#8 Beitrag von technikus » 16.08.2018, 08:05

in unserem Forum bzw. im Priusforum gab es auch schon mal Berichte, dass die Werkstatt mit der Begründung "Ölverdünnung im Kurzstreckenbetrieb" beim Service statt normal 4,2 l Motoröl etwas weniger eingefüllt hat.
Also scheint eine gewisse Ölverdünnung beim Hybrid durchaus bekannt und nicht motorschädlich zu sein.

Gruß technikus

Antworten