Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

Fragen, Ratschläge und Tipps zum Kauf eines Auris oder Corollas, gebraucht wie neu
Antworten
Nachricht
Autor
seawolf
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 26.04.2017, 16:00
Modell: -
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: sonstige

Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#1 Beitrag von seawolf » 02.09.2019, 21:12

Hallo Leute,

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Auto, der Auris Hybrid ist hier ganz weit vorne, jetzt bräuchte ich die Meinung von Hybrid Profis...daher meine Frage/Bitte an euch

Leider hat bis jetzt (fast) keiner meine Vorraussetzungen erfüllt.

Ca. 15 K Euro ( plus minus Max immun 1 k)
3-4 Jahre
50 -60 K Kilometer
Ausstattung Mittlere Hybride sind alle gut ausgestattet..


Jetzt hätte ich einen ( bin Österreicher) gefunden welche die Kriterium entspricht, gibt nur einen Haken:

Er ist BAujahr Mitte 2018 und hat bereits knapp über 70 000 Km runter, anscheinenden Autobahnkilometer ( Firma) ..

Meine Frage an Euch: ( ich weiß natürlich abhängig vom Zustand) aber muss ich hier grundsätzlich auf was achten ? ( ALA bitte nicht soviel KM in kurzer Zeit bei Hybriden Autobahnkilometer nicht so gut etc..) , oder ist da grundsätzlich kein Bedenken von eurer Seite ?

Viele Dank
Lg
Seawolf

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1500
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#2 Beitrag von Tim » 02.09.2019, 21:46

Bei jungen Gebrauchten würde ich immer auf die Garantie schauen. Sofern die Garantiebedingungen in AT die gleichen wie in DE sind gilt: 3 Jahre oder 60Tkm, je nachdem was früher erreicht ist. Damit wäre der raus, sofern keine Garantieerweiterung (wobei diese nicht 100% abdeckt). Den Punkt würde ich abklären. Ich gehe aber davon aus, dass du in AT auch immer eine Garantie/Gewährleistung hast, wenn du vom Händler kaufst - nur halt eben nicht die Herstellergarantie, wenn keine Verlängerung gemacht wurde.
Nächster Punkt: Wurden alle Inspektionen ordentlich durchgeführt (bei Toyota - wegen erweiterter Hybrid-Garantie) oder nicht?

Sonst sind viele Kilometer in kurzer Zeit eher ein gutes Zeichen für einen Gebrauchten. Es kann höchstens sein, dass es ein Pool-Fahrzeug war, auf dem jeder rumreiten durfte.

Generell bei den Hybriden würde ich die 12V-Batterie und die Bremsen anschauen.

12V-Batterie: 2x Power rücken (ohne Fuß auf der Bremse), Licht einschalten und Spannung messen.
Bremsen: Genug Guthaben bei Scheiben und Belagsdicke? Keine Riefen vorhanden, speziell auf der Innenseite?

ings
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 05.05.2019, 14:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#3 Beitrag von ings » 02.09.2019, 23:24

Tim hat geschrieben:
02.09.2019, 21:46
12V-Batterie: 2x Power rücken (ohne Fuß auf der Bremse), Licht einschalten und Spannung messen.
Nur mal so aus Interesse: Was für eine Spannung wäre dann zu erwarten?

Bei mir sagt mir der OBD Link vor dem Start (Zündung aus, Standby aus) 12.5V und sobald ich auf die Bremse trete fällt das unter 12V ab. Das kommt mir ziemlich wenig vor. Im Gegensatz zum normalen Auto kriegt man es auch gar nicht mit, wenn die Batterie schwach wird (es gibt keinen Anlasser, der langsamer wird..).

Das Auto ist ca. 1,5 Jahre alt, stand aber eine Weile bevor ich es gekauft habe und die Batterie war mindestens einmal vollständig entladen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Meister
Auris Meister
Beiträge: 2081
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#4 Beitrag von Olav_888 » 03.09.2019, 07:36

Dann lass sie zur Sicherheit tauschen, kleiner 12V ist definitiv zu wenig. Hab die Erfahrung auch gemacht, nach ein-/zweimal Teifentladung war es dass für die Original-Batterie. Hatt mir dann auch eine Neue besorgt und seit dem Ruhe.

70.000km in 1,5Jahren gerade bei euch in Österreich, da hätte ich wenig Bauchschmerzen, die Vollgasfahrten sollten sich da ja in grenzen gehalten haben.
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

freis
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 135
Registriert: 03.02.2018, 20:07
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: TS HSD
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinumbronze
EZ: 27. Mär 2018
Wohnort: D PLZ 36

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#5 Beitrag von freis » 03.09.2019, 07:52

Ich kann dazu nur sagen:
Meiner ist 17 Monate und hat auch bereits 60.000km.
Weshalb also bei 70.000 in 1,3Jahren Bauchschmerzen??
Meiner hat z.B. dreimal Portugal besucht und wird täglich bis zu 300km bewegt.
Man muß ja nun nicht alle 70.000km in Österreich zurückgelegt haben, es gibt auch noch Auslandsfahrten!!

Ich hätte weniger Probleme einen Dauerläufer zu kaufen als 'ne Standuhr.
Selbst Tempolimit-Autobahnfahrten tun auch dem Hybriden keinen Schaden. Da dreht er ohnehin niemals Vollast.

Gute Grüße,
freis
nach knapp 600.000km in 14 Jahren sehr zufriedenen TDCI-Treibens
begann Ende März 2018 die neue HSD-Ära :cool:

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 925
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#6 Beitrag von Webbster » 03.09.2019, 08:53

Also ich kann mit meinem Auris auch sagen: Es tut dem Wagen wirklich nix.

Ich hab den nun seit 2,5 Jahren und hab nun bald 75.000km drauf und das entsprechende Service, dass im Oktober wohl fallen wird - wird auch nichts schlimmeres preisgeben.

Es gab bislang auch nichts zu beanstanden. Weder Hybrid-Akku - noch 12V Batterie und alles funktioniert zuverlässig.
Einzig die kleinen Dinge, die an dem Wagen anders sind als ich es von anderen Wägen gewohnt war - sind "auffallend" wie: das Gesäusel hinten von der hinteren Tür bzw. von der Fensterkante (vermutlich). Ist aber offenbar auch von links hinten zuhören, wenn man auf den Beifahrersitz sitzt. Aber das ist irgendwo was normales. Mich störts jetzt nicht.
Da gibts schlimmeres (dröhnende Töne im Motorradhelm z.B. )
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 75.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 39.xxx km -Fahrmodus- :cool:

seawolf
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 26.04.2017, 16:00
Modell: -
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: sonstige

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#7 Beitrag von seawolf » 03.09.2019, 13:21

Hallo Leute,

Vielen Dank für euer Feedback ich werde mir somit das Auto genauer anschauen und gegebenenfalls erwerben!


DANKE
Lg
Seawolf

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1500
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#8 Beitrag von Tim » 03.09.2019, 22:55

ings hat geschrieben:
02.09.2019, 23:24
Nur mal so aus Interesse: Was für eine Spannung wäre dann zu erwarten?
Wenn die Batterie nicht gerade leer ist, sollte ne 12 vor dem Komma stehen. Um die 12,5V wäre gut.
Wenn die Batterie nur 11,X V hat, hat eine Zelle vermutlich schon nen Hau weg und ein Ausfall droht. Beim Hybrid heißt das, dass der "Computer" nicht hochgefahren werden kann, der das Hochvoltsystem freischaltet. Wenn das Auto aber ne Weile stand, kann die Batterie auch ziemlich leer sein. Um das auszuschließen entweder 1 Stunde fahren oder über Nacht ans Ladegerät hängen.
Wichtig ist beim Messen, dass du einen Verbraucher an hast (Licht an) und dass der Inverter keine Spannung im 12V System zur Verfügung stellt (deswegen Fuß nicht auf die Bremse beim Einschalten).

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Meister
Auris Meister
Beiträge: 2081
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#9 Beitrag von Olav_888 » 04.09.2019, 08:28

Tim hat geschrieben:
03.09.2019, 22:55
Um das auszuschließen entweder 1 Stunde fahren
Das schöne beim Hybrid: es reicht 1h im Modus Ready (und P), dann aussteigen und Tür per Schlüssel verschließen. Dann sich ein wenig entfernt hinsetzen und es lustig finden, wie Passanten schauen, wenn der Hybrid nach einer Wiele beschließt, dass er den Hochvoltakku mal wieder nachladen muss. :mrgreen:

Wenn Du ihn ab und an längere Zeit stehen lässt, empfehle ich Dir entweder ein Ladegerät dauerhaft anzuschließen oder eine Solarlösung einzubauen. Da meiner ab und an mal 2-3 Wochen nur steht, habe ich mich für die Solarlösung entschieden
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1500
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#10 Beitrag von Tim » 04.09.2019, 22:18

ja, aber...
Bist du dir Sicher, dass der Inverter ordentlich gekühlt wird, wenn er ordentlich Strom in Richtung 12V liefern muss?
Da hätte ich bei einer stark entladenen Batterie bedenken. Aber 1h braucht man eben, um eine vernünftige Ladung hinzubekommen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Meister
Auris Meister
Beiträge: 2081
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#11 Beitrag von Olav_888 » 04.09.2019, 22:48

Der 12V-Strom ist nichts im Vergleich zum Fahrstrom, hab das System schon so betrieben
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 925
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#12 Beitrag von Webbster » 04.09.2019, 23:47

Naja. Mein Wagen steht hin und wieder auch mal längere Zeiten einfach so in der Garage. Bislang hat der Wagen immer sein übriges getan. Erreicht bald 75.000km... bislang keine Probleme gehabt. Also... was solls :schulterzuck:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 75.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 39.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1500
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#13 Beitrag von Tim » 06.09.2019, 13:53

mir geht es bei den Bedenken nicht um eine "normale" Situation. Wenn wir von einer leeren Batterie sprechen, zieht die ordentlich Strom. Bei meiner Zusatzbatterie (ca. 100Ah) waren es knapp 60A, die sie gezogen hat. Den Inverter hat man da auch akustisch gut wahrgenommen, weswegen ich dieses Experiment im Stand abgebrochen habe. E sind schließlich keine 5 Minuten vor einer geschlossenen Schranke, sondern deutlich länger.
Als die Batterie halbwegs nachgeladen war, ging der Ladestrom auch deutlich runter. Aber bei einer leeren Batterie fließt da erstmal richtig viel Saft...

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Meister
Auris Meister
Beiträge: 2081
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Auris Hybrid mit 70 00 Km in 1,3 Jahre

#14 Beitrag von Olav_888 » 06.09.2019, 16:25

Eine 34Ah kann aber nicht so viel aufnehmen und darauf ist das System ausgelegt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“