Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

Fragen, Ratschläge und Tipps zum Kauf eines Auris, gebraucht wie neu
Nachricht
Autor
Tobiip
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2012, 16:13

Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#1 Beitrag von Tobiip » 29.10.2017, 22:19

Ich möchte gerne meinen 7 Jahre alten Auris Hybrid durch eine Familienkutsche ersetzen. Besonders der kleine Kofferraum mit der nervigen Kante stört mich sehr, insbesondere, wenn es mit Sack und Pack in den Urlaub geht. Da der Wagen zudem nun auch knapp 160.000km gelaufen hat und ich keine Lust auf größere Reparaturen habe, bin ich gerade auf der Suche nach einem Neuen.

Mit dem Toyota war ich insgesamt ganz zufrieden, ein sehr zuverlässiges Fahrzeug. Was mich aber wirklich gestört hat sind die folgenden Dinge:
- mieses Halogenlicht
- sehr schlechte Verarbeitung im Innenraum
- unbequeme Sitze
- Insgesamt hohes Geräuschniveau durch Abroll- und Windgeräusche
- die stufenlose Automatik ist nach den Jahren so langsam auch nicht mehr mein Fall

Alle diese Punkte soll mein Nachfolger nicht mehr haben. Ich war "fremdgucken" bei diversen Konkurrenten, wobei mir Seat Leon, Skoda Octavia und der Mazda 6 gut gefallen. Ich hatte mich innerlich schon von der Marke Toyota verabschiedet, da sind mir im Auto-Verkaufsportal diverse EU-Neuwagen vom Auris TS 1.2 T mit guter Ausstattung aufgefallen: LED, 17er Alus, Tempomat, Toyota Touch. Bis auf Regensensor und abblendbarem Rückspiegel alles was ich haben will, und das für 15.000€. Da wird man doch schon schwach...

Könnt ihr mir sagen, ob die oben genannten Punkte halbwegs beseitigt sind. Ich hatte mal einen Auris FL als Ersatzwagen und da sind mir Materialanmutung, Sitze und Geräuschniveau positiv aufgefallen. Ich würde mich trotzdem aber über eure Einschätzung freuen. Wie ist das LED-Licht? Wie ist die Geräuschkulisse, also Abroll-, Wind- und Knarzgeräusche, nach mehreren zehntausend Kilometern?

Der Händler der günstigen Aurisse (Auren? oder gar Aurata? :wink: ) hat auch einige Avensen (Avensisse?) im Angebot, werde ich damit eventuell glücklicher?

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 535
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#2 Beitrag von nightsta1k3r » 30.10.2017, 10:45

Wenn du den 1.2 T nimmst, hört du nichts von Abroll- und Windgeräuschen, - weil der Motor lauter ist ;-) .
Zum Thema LED-Licht musst du nur im Brett suchen.
Die dies haben schwärmen von einer anderen Dimension, kein Vergleich zum Halogen

Tobiip
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2012, 16:13

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#3 Beitrag von Tobiip » 30.10.2017, 13:41

Schlimmer als beim HSD unter Vollast kann es nicht sein :wink:
Aber im Ernst: Bei sämtlichen Testberichten wird der 1.2T als laufruhiger Motor beschrieben. Laut ADAC liegen bei 130km/h auch gerade mal 2700 U/Min an. Worauf beziehst du dich mit der Aussage, der Motor sei laut? Mein Werkstattersatzwagen war ein 1,4er Diesel und selbst diesen Motor empfand ich als ruhig im Innenraum, kein Vergleich zum 1,6 TDI der VAG, den ich gelegentlich mal im Golf bewege.

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 260
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#4 Beitrag von mavFG » 30.10.2017, 17:00

Also der aktuelle Auris soll ja besser gedämmt sein, als der 1er..
Den 1er hab ich nie gefahren, daher weiß ich nicht, ob der Auris 2 leiser ist.. allerdings, mag man dem Forum glauben soll es wohl starke Verbesserungen geben..

Wir fahren den TS, Platzmäßig bin ich sehr zufrieden und vermisse meinen Vectra C Caravan nicht wirklich.. (Das war tatsächlich ein Wahnsinnskofferraum..)
Meine Freundin hat Nachts ein Problem beim Fahren.. selbst das Xenon vom Opel wollte da nicht helfen.. Dank der LED Scheinwerfer fährt sie wieder ruhiger in die tiefste Nacht.. :cool:
Ich persönlich würde keins meiner nächsten Autos ohne kaufen.. gegenüber Halogen sind das tatsächlich Welten..
Und wenn man sich auf dem Markt umschaut, gints das mittlerweile sogar bei den Kleinwagen..
Was mir auch positiv auffällt ist die Wirkung bei Nebel.. da hatte ich selbst mit Xenon die Nebler an.. Bei unserem Auris hab ich sie seit 20Tkm nicht einmal einschalten müssen..
Die Verarbeitung des aktuellen Toyota finde ich ok, für des Geld völlig in Ordnung.. wer es noch edler haben möchte muss halt zu Lexus und legt 10T mehr drauf..
:auris2ts:

Bild

Luck0
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 30.10.2017, 19:18
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
EZ: 27. Apr 2018

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#5 Beitrag von Luck0 » 30.10.2017, 19:42

Servus,

ich lese hier ja auch schon eine Zeit lange quer. Wir sind auch gerade auf der Suche nach einen neuen Wagen für meine Frau.
Den aktuellen Auris TS HSD sind wir jetzt zwei mal Probe gefahren. Bis auf die Geräusche beim beschleunigen finde ich den
Wagen recht leise.
Allerdings waren wir heute auch noch Seat Leon ST, Skoda Octavia und Opel Astra anschauen. Innenausstattung (gerade
die Sitze) wirkt bei den o.g drei moderner und wertiger. Geräumiger sind sie auch. Probe sind wir noch nicht gefahren.

Jedenfalls ist der Hybrid bei uns noch nicht vom Tisch. Der Motor scheint ja sehr robust zu sein. Für Strecken die meine
Frau fährt auch (viel Kurzstrecke und ein paar mal im Jahr 300-600km BAB) ideal.

Zum Glück muss sie am Ende entscheiden :love:

Gruß

Tobiip
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2012, 16:13

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#6 Beitrag von Tobiip » 30.10.2017, 20:01

Die Sitze des neuen FL Auris finde ich aber ehrlichgesagt ziemlich gut! Kein Vergleich mit den Sitzen meines Auris 1.
Der Seat Leon hat in der Tat auch ziemlich gute Sitze, habe bislang aber auch nur in den FR und Xcellence Modellen gesessen, die Sitze des Style sehen auf den Bildern schon ne Ecke billiger aus.
Die Octavia Sitze fand ich denen des Auris unterlegen, beim Astra dürften zumindest die AGR Sitze toll sein.

Wie sieht das bei dem Touch System eigentlich mit einer Telefon Integration aus? Ich habe bislang noch gar nichts über mirrorlink, Android Auto oder Apple Car Play gelesen.

Was haltet ihr generell von diesem Angebot? Gibt's da irgendwelche Fallstricke? Klar, Garantie habe ich dann nur noch 1 1/2 Jahre aber ansonsten ist es für mich ein sehr gutes Angebot, oder?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... um=android

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 260
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#7 Beitrag von mavFG » 31.10.2017, 07:55

ich bin den 1,2T nie Probe gefahren und für mich kommt er auch nicht in Frage.. da Turbo.. wenn die Dieselgeschichte überstanden ist, wird wohl als nächstes der Turbo-Benziner fällig sein.. die haben auch nicht wirklich bessere Werte als die Selbstzünder.. im Forum findest du einigen Infos..
Der 1,6 soll wohl ein recht robuster Motor sein..

Was die Geräusche beim Hybrid angehen.. sorry, aber nach 2 Vierzylinder Diesel einem V6-TDI nem 3 Zylinder Diesel und nem V6 Benziner ist meine Meinung, das das , zumindest beim Auris 2 kein wirkliches Problem ist..
Wenn ich die ganze Zeit nur sanft fahre und fast nie der Motor an ist und dann mal richtig beschleunige.. also dann darf sich ja wohl mal der Motor akkustisch melden..
Bei 160km/h mit Tempomat auf der BAB nerven mich nur die Windgeräusche...
:auris2ts:

Bild

Ice@man
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2017, 14:26
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Start Edition

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#8 Beitrag von Ice@man » 02.11.2017, 06:20

Als reine Familienkutsche würde ich den Auris nicht empfehlen, dafür ist er meiner Meinung nach auf der Rückbank zu eng. Gerade die Beifahrerseite. Ist hinten rechts eine Babyschale kann als Beifahrer kein Riese mehr gescheit sitzen. ( Zwischen Schale und Sitz soll etwas Luft sein) Mit einem Kindersitz geht es dann wieder. Die Sitze finde ich okay, Langstreckengeeignet. Die Materialanmutung ist ebenfalls ok, nichts besonderes aber es reicht.

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 291
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#9 Beitrag von D-Auris » 02.11.2017, 07:48

Tobiip hat geschrieben:...

"Mit dem Toyota war ich insgesamt ganz zufrieden, ein sehr zuverlässiges Fahrzeug. Was mich aber wirklich gestört hat sind die folgenden Dinge:
- mieses Halogenlicht
- sehr schlechte Verarbeitung im Innenraum
- unbequeme Sitze
- Insgesamt hohes Geräuschniveau durch Abroll- und Windgeräusche
- die stufenlose Automatik ist nach den Jahren so langsam auch nicht mehr mein Fall"

...
Nach mehr als 30 Jahren Autoerfahrung kann ich dazu folgendes sagen:

- das LED - Licht ist ein absolutes Muss und ist besser als alles zuvor,
- die Verarbeitung im Innenraum ist erstaunlich gut - eventuell im unteren Bereich an den Türen vielleicht ein wenig empfindlich,
aber nichts was man mit Kunstoffpflege nicht im Griff hätte,
- die Sitze sind angenehm und haben einen guten Seitenhalt - könnten meines Erachtens eine eventuell 2-5 cm längere einstellbare Sitzfläche haben,
- das Geräuschniveau ist sehr niedrig - das niedrigste von allen meiner selbst gekauften Autos. Man hört erst bei Leistungsanforderung ein wenig vom Motor, was einem bei dem
insgesamt niedrigen Geräschniveau des Auris HSD als mehr erscheint. Mein ex-KIA Diesel war, obwohl auch recht leise, dahingegen deutlich lauter... ,
- die stufenlose Automatik ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber nach vielen Jahren Handschaltung echt entspannend, vor allem in der Stadt.

Fazit: Alle deine Kritikpunkte sind im aktuellen Auris TS HSD FL2 nicht mehr vorhanden :top:
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 281
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#10 Beitrag von Francek » 02.11.2017, 08:27

Ich kann die Aisführungen von D-Auris in allen Belangen nur bestätigen. Insbesondere bei der Geräuschentwicklung sehe ich den HSD weit vor den Golf TDIs, die ich regelmäßig fahre, sowie den Golf TSIs, in denen ich regelmeäßig mitfahre. Und ich bekomme dies auch von MitfahrerInnen gespiegelt, die selbst TSIs besitzen. Die TSIs -und meiner kurzen Probefahrterfahrung nach verhält sich der 1.2T von Toyota höchstens geringfügig besser- schwingen sich bereits bei moderaten Leistungsanforderungen zu einer etwas knurrigen Geräuschkulisse auf, die ein HSD erst viel später entfaltet. Ungewohnt am HSD ist halt deren plötztliches Einsetzen. Bei Turbomotoren schwillt der Lärm stetiger an, dafür aber auch viel früher.

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 535
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#11 Beitrag von nightsta1k3r » 02.11.2017, 09:57

D-Auris hat geschrieben:Fazit: Alle deine Kritikpunkte sind im aktuellen Auris TS HSD FL2 nicht mehr vorhanden :top:
Nur dass Tobiip einen 1.2T im Focus hat und dessen Eigenschaften nachgefragt hat Bild

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 291
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#12 Beitrag von D-Auris » 02.11.2017, 11:26

OK - habe ich verstanden:
nightsta1k3r hat geschrieben:Nur dass Tobiip einen 1.2T im Focus hat und dessen Eigenschaften nachgefragt hat Bild
Aber Tobip hat Bezug genommen auf die Dinge, die Ihn an seinem alten Auris HSD stören :!:
Und vor dem Hintergrund der aktuellen DUH - Diskussion in Bezug auf Benzinmotoren würde ich mir keinen 1.2T kaufen.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1805
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#13 Beitrag von Olav_888 » 02.11.2017, 11:40

D-Auris hat geschrieben:Aber Tobip hat Bezug genommen auf die Dinge, die Ihn an seinem alten Auris HSD stören :!:
Eben:
Tobiip hat geschrieben: - die stufenlose Automatik ist nach den Jahren so langsam auch nicht mehr mein Fall
Wenn er das CVT nicht mehr mag, da können wir reden wie wir wollen, es wird sich nichts daran ändern. Aber ja, in Anbetracht der Informationen und allen drum und dran würde ich mir auch keinen Direkteinspritzer mehr holen, wenn ich auf Fahrten in die Städte angewiesen wäre. Denke, dies weiß der User und geht dieses Risiko bewusst ein
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tobiip
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2012, 16:13

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#14 Beitrag von Tobiip » 02.11.2017, 15:39

Ich habe meine Entscheidung übrigens mittlerweile vertagt. Tatsächlich habe ich mich durch den "1.2 T = Dreckschleuder" Thread durchgearbeitet und mittlerweile kein ganz so gutes Gefühl mehr. Erstaunlich finde ich, dass der ADAC in den ansonsten wirklich guten Autotests den 1.2t als Umweltengel darstellt, der Motor gleichzeitig aber den im genannten Thread verlinkten Unwelttest gemacht hat, indem der 1.2t in den negativen Top Five landet.

Ich warte nun mal, wie der neues Auris nächstes oder übernächstes Jahr aussieht und schlage dann evtl beim alten günstig zu oder werde vom neuen überzeugt. Gebrauchte HSDs mit LED Licht gibt's jedenfalls derzeit nicht zu meiner Preisvorstellung auf dem Markt.

Hatte in den letzten Tagen auch öfters den Gedanken, dass ich Umwelttechnisch einen Rückschritt machen würde mit dem 1.2t und ich das auch nicht verantworten kann.

Danke für die Beratung, letztlich hat sie zwar dazu geführt, dass ich mit dem Kauf noch warte, aber das ist ja auch schonmal was!

Noch ein bisschen OffTopic: Ist jemand hier mal Hyundai Ioniq oder Kia Niro gefahren? Hoffe darauf, dass deren Motor vielleicht auch mal in einem i30 oder ceed Kombi kommt.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1805
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ersatz mit Familien-Qualität für Auris HSD I

#15 Beitrag von Olav_888 » 02.11.2017, 15:52

Zu dem offtopic: Aktuell sieht es nicht danach aus, als ob die Motoren bei den Herstellern in die Standardklassen kommt, da ist aktuell wirklich nur Toyota soweit, dass er in (fast) jeder Klasse einen Hybrid anbietet
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten