Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

Fragen, Ratschläge und Tipps zum Kauf eines Auris, gebraucht wie neu
Nachricht
Autor
JellyRoul
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2018, 16:51
Modell: -
Motor: sonstige
Getriebe: sonstige

Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#1 Beitrag von JellyRoul » 01.01.2018, 17:14

Hallo Auris-Fahrer!

Ich möchte in 6-8 Wochen ein neues Auto kaufen.
Bin mir schon fast sicher, das es ein Auris werden soll: 5-Türer in weiss mit Glasdach. (und evtl. LED-Scheinwerfer)

Technisch finde ich den Hybrid zwar interessant, bin mir aber nicht sicher ob ich den Aufpreis dafür jemals wieder "rausfahre". Sind ja über 3000€ mehr gegenüber dem Benziner mit 116PS.
Allerdings genehmigt er sich auch etwas mehr Sprit als der Hybrid.

Ich fahr eine Mischung aus Kurzstrecke(unter 7km) und Langstrecke, ca 12000km im Jahr.

Welcher Antrieb wäre "empfehlenswerter"?

Danke
Grüße
Torsten

Benutzeravatar
TF104
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1208
Registriert: 10.05.2010, 22:01
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Keine, nur SCHWARZ
EZ: 31. Mai 2008
Wohnort: oben bei Mutti... ;-)

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#2 Beitrag von TF104 » 01.01.2018, 17:32

Was willst du "herausfahren"?

Ein neues Auto wird man sich NIEMALS wirtschaftlich rechnen können. Schon garnicht wenn Extras wie ein Glasdach dabei ist...

Aber wenn du demnächst Neu kaufen willst, dann ist der Hybrid die einzigste sinnvolle Alternative!
Die Technik ist ausgereift und bei 7km (ich tippe mal auf Arbeitsweg) und 12000/Jahr ist es DER ANTRIEB.
Ich kenne den 1.2t nun nicht aus dem Alltag, aber technisch gesehen ist dieser ganze Downsizingkram nix gegen den 1.8L Motor.
Dazu die Automatik...besser gehts nicht.

PS: Woher hast du die 3000€ Unterschied? Hat dir das der FTH ausggerechnet oder aus dem Konfigurator?
Normal müsste die Rabattschlacht beim aktuellen Modell langsam starten. Der Auris III steht in den Startlöchern...
TOYOTA Auris 1.6 Executive 2008
TOYOTA RAV4 Hybrid Edition-S 4x4 2016
KIA cee´d GT 2014

JellyRoul
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2018, 16:51
Modell: -
Motor: sonstige
Getriebe: sonstige

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#3 Beitrag von JellyRoul » 01.01.2018, 17:56

In der Liste. Der Hybrid ist doch 3300€ teurer als der 1.2L, bei dem Modell "Team Deutschland".

Ob es da Rabatte gibt, keine Ahnung, hab nur ein Toyotahaus in der Nähe.

Benutzeravatar
Schöni
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 182
Registriert: 03.12.2016, 19:38
Modell: Auris 1
Fhz.: Sharan Schummeldiesel
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#4 Beitrag von Schöni » 01.01.2018, 19:46

Wie bereits oben geschrieben, hat der Hybrid eine tolle Automatik drin, hast du dir die bei dem 1.2er Turbo auch schon mit reingerechnet?
Weil wenn nicht, sind es keine 3000 Euro mehr.
Bist du schon beide Modelle Probe gefahren? Das würde ich zu allererst machen.

Ich denke, 99 Prozent aller Hybridfahrer hier werden dir den Hybrid empfehlen.
Was passiert denn, wenn der 1.2er, der Feinstaubpartikel ohne Ende (im Vergleich zum Hybrid) ausstößt, weil er ein Turbo-Direkteinspritzer ist, wenn der nachher kaum mehr verkäuflich ist oder verschrottet werden muss, weil man jetzt langsam dahinter kommt, dass ohne Filter der Schadstoffausstoß viel zu hoch ist?
Dann wärst du froh, den problemlosen Hybrid genommen zu haben.
Auch sonst ist mit einem höheren Wiederverkaufswert zu rechnen, wenn du den Hybrid nimmst.
Für mich wäre die Entscheidung absolut klar.
Bild

Vier Liter? Kein Problem :cool: :top:

Crazyhornet
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 55
Registriert: 31.10.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executice
Farbe: Oxygenblau Mica
EZ: 26. Feb 2018

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#5 Beitrag von Crazyhornet » 01.01.2018, 21:56

Wie lange möchtest Du den Auris denn fahren?

Die Abgasthematik ist zwar ein wenig nervig, aber auch nicht von der Hand zu weisen. Daher ist der Hybrid Aufpreis langfristig womöglich gut angelegt. Die Direkteinspritzer Benziner müssen bald Ottopartikelfilter verbaut bekommen. Da tippe ich, wird Toyota beim Auris wohl kaum noch Hand anlegen, da der Nachfolger ja fast schon in Sichtweite ist.

Und die Fahrzeuge ohne den OPF könnten die nächsten Opfer bei der Abgasthematik werde.

Sofern Du Dich überwiegend innerhalb eines 10km Radius bewegen solltest wirst Du ohnehin immer mit einem Mehrverbrauch rechnen, egal ob Turbo oder Hybrid.
Generell schätze ich es aber riskanter ein, diese Strecke einem Turbo zu zumuten. Der muss auch mal warm werden. Da schätze ich die Technik des Hybriden ein wenig robuster ein. Dazu sei gesagt, weder habe ich schon meinen Hybriden, noch lege ich überwiegend „nur“ einen 10km Radius zurück. Das sind in erster Linie Anregungen von meiner Seite die Du auch beleuchten solltest bei der Fahrzeugwahl.

VG
Basti

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 226
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#6 Beitrag von fishlord » 02.01.2018, 10:51

Hallo Torsten,

vielleicht kann ich dir mit ein bisschen Praxiserfahrung weiterhelfen.
Wir haben sowohl Auris II TS FL Hybrid als auch Auris II FL 1.2 Turbo. Auf die Abgasproblematik der downgesizten Turbomotoren möchte ich hier nicht eingehen, das wird an anderen Stellen heftig diskutiert.

Der Hybrid:
Zuerst einmal habe ich den Preis des Hybriden nicht mit dem 1.2 Turbo verglichen, sondern mit dem Diesel. Das liegt daran, dass ich recht viel fahre und eine Alternative zum Diesel gesucht habe. Einen reinen Benziner habe ich aufgrund des Verbrauches und der zu erwartenden Kilometerleistung ausgeschlossen.
Der Hybrid bietet viele technische Vorteile: weniger Aggregate - keine Lichtmaschine, kein Anlasser, keine Kupplung. Das Hybridsystem von Toyota gilt als äussert zuverlässig, der Wiederverkaufswert liegt weit über Modellen mit reinem Verbrennungsmotor.
Das Fahren ist äusserst entspannt, dennoch fehlt es nicht an Durchzug und Bechleunigung. Das subjektive Empfinden sagt da oft etwas anderes, das liegt allerdings daran, dass das lineare Beschleunigen vom menschlichen Körper nicht so wahrgenommen wird. Das "ruckartige" Beschleunigen mit Zugkraftunterbrechnungen beim Schalten, wird als effetiveres Beschleunigen wahrgenommen.

Bei einem Fahrzeug mit stufenlosem Getriebe spricht man nicht vom Gaspedal sondern vom Fahrpedal. Das kommt daher, dass das "Gaspedal" nicht die Motordrehzahl regelt, sondern die Übersetzung des Getriebes in Abhängigkeit von er angeforderten Leistung. Die Motordrehzahl passt sich der abgerufenen Leistung nur an. Wenn man das mal begriffen hat, kann man sehr gut mit der Übersetzung des Getriebes in verschiedenen Fahrsituationen spielen. Dazu kommen noch die 3 verschiedenen Fahrmodi die man wählen kann (Eco, Normal, Power).
Mein Durchschnittsverbrauch liegt im Moment (Winter) bei 4,9 bis 5,1 l/100km. Mit Klima immer an und 225/45/17.

Der Benziner:
Der 1,2 Liter Turbomotor ist ein toller Motor. Er läuft und klingt wie eine kleine Turbine. Man hört in kaum und er zieht sehr gut durch, was seiner Leistungskurve gut zu entnehmen ist. Drehmomentmaximum bei 1500 bis 4000 rpm, danach maximale Leistung bei 5200rpm. Damit ist das ganze Drehzahlband von 1500 bis 5000rpm nutzbar. Das macht riesigen Spass. Ich kenne keinen anderen Motor in dieser Leistungsklasse, der soviel Spaß macht.
Was mir an diesem Motor sehr gut gefällt, dass er sehr schnell warm wird. -3°C Aussentemperatur, Auris steht im Freien über Nacht, losgefahren und selbst bei gewissenhaftem Warmfahren schon nach nicht mal 4 Kilometern richtig warme Luft aus den Düsen. Ich denke mal, das liegt an dem in den Zylinderkopf integrierten Abgaskrümmer.
Das Getriebe lässt sich super schalten, saubere Schaltwege, gut dosierbare Kupplung, gut ansprechendes Start-Stopp-System, gute Spreizung der Getriebeübersetzung zwischen den einzelnen Gängen. Man kann den Turbo im gleichen Drehzahlniveau fahren wie einen Diesel. Beeindruckend.
Durchschnittsverbrauch (Winter) mit Klima an, 205/55/16 über Land mit Ortsdurchfahrten 6,1 bis 6,3 l/100km. Auf der Autobahn bis 140 unter 7 l/100km. Vollgas >10l/100km, Kurzstrecke 7,5 bis 8l/100km.

Bei unseren Fahrprofilen mit den beiden Auris (Hybrid und Turbo) liegt die Verbrauchsdifferenz im Mittel bei gut 2 l/100km. Legt man einen durchschnittlichen Literpreis von 1.40 Euro zugrunde so liegt der Verbrauchvorteil bei ca. 300 Euro pro 10.000 km.
Nicht berücksichtigt ist dabei die niedrigere Steuer des Hybrid, der bessere Wiederverkaufswert und weniger Verschleiss durch weniger Aggregate und weniger Nutzung der Bremsen durch Rekuperation.

Damit musst du dir selbst ausrechnen und vor allen Dingen für dich selbst entscheiden, was es wird. Der Preisunterschied Turbo/Schaltung zu Hybrid liegt bei 3.300 Euro, Turbo/CVT zu Hybrid bei 1.700 Euro.

Wirtschaftlichkeit, Fahrspaß, Umweltbewusstsein, Budget?
Fahr einfach mal beide.
Bauch oder Ratio, ist gar nicht so einfach :denken:
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

falk
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 74
Registriert: 30.06.2017, 12:41
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: Platinum
EZ: 0- 4-2017

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#7 Beitrag von falk » 02.01.2018, 11:14

Auch wenn ich hier ebenfalls nur den Hybrid empfehlen kann (aus den genannten Gründen) hier noch als ergänzenden Hinweis zum Vorpost: Auch die Versicherung berücksichtigen. Die dürfte für den Hybrid wiederum ein gutes Stück teurer sein, als für den Feinstaub-Turbo :wink:


Unterm Strich: einfach mal Probefahren. Und die echten Preisunterschiede mal mit den gewünschten Konfigurationen und möglichen Rabatten bei z.B. meinauto.de vergleichen.

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 226
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#8 Beitrag von fishlord » 02.01.2018, 11:33

Versicherung gibt sich nichts, da sie Typklassen identisch sind
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

falk
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 74
Registriert: 30.06.2017, 12:41
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: Platinum
EZ: 0- 4-2017

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#9 Beitrag von falk » 02.01.2018, 13:17

Ich könnte mich irren, aber bei kurzem Blick ins Netz hat der 1.2er (5013 AJT) eine VK-Klasse von 22, der neue Hybrid (5013 AHX) eine VK-Nummer von 26. Bei letzterer bin ich mir sogar sicher, weil ich selber drunter leide..
Zuletzt geändert von d4d-fan am 02.01.2018, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: unnötiges Zitat entfernt

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 226
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#10 Beitrag von fishlord » 02.01.2018, 14:41

Hast recht, Versicherungeinstufung unterscheidet sich

Auris 1.2 T 5türer Typklassen (KH/VK/TK) 19/22/22
Auris 1.8 TS Hybrid Typklassen (KH/VK/TK) 20/26/25

Macht bei uns allerdings nicht viel aus. Sind keine 50 Euro im Jahr
VK 300 Selbstbeteiligung
TK 150 Selbstbeteiligung
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 257
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#11 Beitrag von Francek » 02.01.2018, 17:29

In der Tat lohnt es sich, hier detailliert Musterberechnungen durchzuführen anstatt nur auf die Typklasse zu schauen. Denn die Typklassen wie auch die Abbildung von Typklassen auf Versicherungsbeiträge sind für die Versicherungsunternehmen nicht verbindlich. Und es gibt durchaus Versicherer, die Elektro- und Hybridfahrzeugen Rabatte gewähren, mal explizit als "Ökobonus" deklariert, mal stillschweigend im Tarifdschungel verborgen.

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 226
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#12 Beitrag von fishlord » 02.01.2018, 17:40

Sorry, das kam wohl falsch an, der Turbo kostet mehr als der Hybrid.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Ice@man
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2017, 14:26
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Start Edition

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#13 Beitrag von Ice@man » 03.01.2018, 06:59

Ich habe einen vielleicht nicht unerheblichen Grund für den Benziner. Den Hybrid würde ich wahrscheinlich nur nehmen, wenn das Auto in einer Garage stehen kann. Man liest und hört mitlerweile öfters, das diese gerne gestohlen werden. Daher evt. auch die Unterschiede in der Versicherung?

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 302
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#14 Beitrag von teilzeitstromer » 03.01.2018, 09:00

Wenn ich Angst vor einem Diebstahl meines Autos habe, kaufe ich mir bestimmt keinen Neuwagen!
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Möchte einen Auris kaufen, welcher Antrieb?

#15 Beitrag von Kamui77 » 03.01.2018, 17:55

Ich würde klar zum Hybrid raten und das liegt daran, dass der 1.2L Turbo ein minderwertiger Motor ist. Das sage ich im Hinblick auf dieProbleme Ventilverkokung durch Direkteinspritzung als auch im Hinblick auf die Feinstaubthematik.

Auf dem US Markt bietet Toyota den Auris als Corolla iM mit 1.8L Valvematic-Motor an. Weiterhin gibt es den C-HR mit 2.0L Valvematic Motor. Der Downsizing-Turbo findet keinen Einsatz, da die kritischen US Kunden die oben genannten Probleme nicht dulden und Toyota schnell verklagen würden.

Auf dem japanischen Markt ist der Auris als Hybrid, mit 1.5L VVT-iE Motor, mit 1.8L Valvematic Motor und mit 1.2L Turbo erhältlich, wobei der Turbo eine untergeordnete Rolle spielt und sich kaum verkauft.
Technology equals might!

Antworten