Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

Fragen, Ratschläge und Tipps zum Kauf eines Auris oder Corollas, gebraucht wie neu
Nachricht
Autor
zwerg
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 95
Registriert: 23.06.2014, 18:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executiv
Farbe: titansilber
EZ: 7. Jul 2014

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#16 Beitrag von zwerg » 22.04.2019, 17:03

Webbster hat geschrieben:
20.04.2019, 18:34
Ich würd auch auf die Android Auto funktion warten wollen. Und natürlich auch die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.
Vielleicht nächstes Jahr - da sind die Sache anders aus und viele Corollas sind schon im Umlauf.

Ich für meinen Teil - bleib beim Auris :) Das ist "das Auto" für mich. Und das hab ich auch vor - "zu tode" zu fahren.
Das sehe ich genauso. Zwerg

Benutzeravatar
Auris2010
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 701
Registriert: 31.03.2010, 09:48
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Sport
Farbe: onyxschwarz
EZ: 21. Jul 2010

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#17 Beitrag von Auris2010 » 23.04.2019, 12:53

Moondust82 hat geschrieben:
19.04.2019, 13:59
Edit: im Freundeskreis gibt es unterschiedliche Reaktionen: Von "den solltest du dir auf jeden Fall gönnen!" bis "Du hast das Auto, auf das jeder in der Clique neidisch ist und du weißt es nicht zu würdigen" ist alles dabei :-)
Ehrlich? Naja, wenn du deine Kaufentscheidungen von den Reaktionen deiner Freunde abhängig machst, dann musst du dir den natürlich gönnen :mrgreen:

Benutzeravatar
Moondust82
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 213
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#18 Beitrag von Moondust82 » 23.04.2019, 13:14

Naja, klappt nicht mehr so gut. Früher haben sie mir dumme Ideen ausgeredet. Heute sagen sie sich "ach... Lass ihn einfach machen... :irre:
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Benutzeravatar
Auris2010
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 701
Registriert: 31.03.2010, 09:48
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Sport
Farbe: onyxschwarz
EZ: 21. Jul 2010

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#19 Beitrag von Auris2010 » 23.04.2019, 14:15

Das denke ich mir auch immer, wenn jemand nach nichtmal 3-5 Jahren wieder ein neues Auto braucht, nur weil es mehr Blink-Blink, Schi-Schi und Schnick-Schnack an Board hat, das man eh nie benötigt ;)
Naja, ist ja eh dein Geld :D

Ich würde mal abwarten, welche Kinderkrankheiten der hat. Außerdem ist mit Fortdauer der Produktion oft auch etwas fix eingebaut, das heute noch teures Extra ist.

Benutzeravatar
Moondust82
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 213
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#20 Beitrag von Moondust82 » 23.04.2019, 14:31

na immerhin bist du aus der Ferne eine Hilfe ;-) ich tendiere nach zahlreichen Videos mittlerweile eher zum Nein. Heut ist Probefahrt. ich werde berichten ;)
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Benutzeravatar
Moondust82
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 213
Registriert: 25.08.2017, 22:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: oxygenblau metallic
EZ: 17. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#21 Beitrag von Moondust82 » 23.04.2019, 20:04

So, Probefahrt gabs - im Hatchback. ich werde ihn nicht kaufen.

Was mir gut gefallen hat:

- Der 2.0er Motor hat ordentlich Power, klingt super und verbraucht ungefähr dasselbe wie mein 136 PS Auris TS - allerdings bin ich ihn ja als Hatchback gefahren - weniger Gewicht.
- Der adaptive Tempomat funktioniert super. Wir haben hier als Beispiel eine 30 Zone, wo gut 10 Berliner Kissen auf 2 km verbaut sind. Da kann man mit 30 drüber fahren. Vor allem die SUV Fahrer trauen sich aber nur mit 10 km/h - Bremsen, Gas geben, Bremsen, Gas geben. Tempomat auf 30 km/h rein und zuschauen, denn anfahren und bremsen erledigt das Auto. Supermegaklasse.
- Das digitale Armaturenbrett ist ein Hingucker
- Die Sitze bieten mehr halt alt im Auris
- Der Sound ist auch ohne JBL besser als im Auris

Negativ:

- Das Innendesign. Ja, die Materialien wirken hochwertiger. Aber: Überall ist Armaturenbrett. Das Armaturenbrett sticht in V-Form weit nach vorne. Um an das Handschuhfach zu kommen, muss man quasi drunter her greifen. Alle Staufächer sind
entweder kleiner oder gar nicht mehr vorhanden. Minischublade links vom Lenkrad: weg. Brillenfach: weg. Mittelkonsolenfach: kleiner. Türablagen: Kleiner. Einzig und allen das Handschuhfach bleibt gleich groß, ist vom Fahrersitz aber schlechter
erreichbar. Insgesamt kam es mir enger vor, obwohl der Wagen ja größer ist.
- Die selbstlenkende Selbstunterstützung war eher störend als hilfreich. Habe ich schnell deaktiviert.
- Die Seite zu den Fahrangaben (Verbrauch, Verbrauchshistorie, Momentanverbrauch etc) ist recht lieblos zusammen gezimmert. Die Farben im Navi wirkten blass
- Die simulierten Gänge sind völlig überflüssig.
- Den Schaltknubbel des Auris ziehe ich nach wie vor dem Riesen-Wählhebel im Corolla vor. Der B-Modus fällt weg und wird nun über simulierte Gänge betrieben
- Das einzige was mich im Auris richtig nervt: Alles ist jetzt im Corolla wunderbar mit Drehknöpfen - aber die Sitzheizungen werden immer noch per Kippschalter bedient. Das ist richtig Old-School und wirkt nicht wertig. Zumal sie diesmal viereckig hervorstechen und einfach nicht hübsch eingefügt sind.

Alles in allem: Wenn ich ein neues Auto kaufen müsste wäre der Corolla TS meine erste Wahl - ein super Auto. Wer einen jungen Auris TS hat wird es aber nicht rechtfertigen können, so viel Geld in den Corolla zu stecken. Dafür reicht das Paket nicht aus.
:auris2ts:

Bild - Auris Touring Sports Hybrid ab 2017 - achtung: Mit Standheizung im Winter ;) (Verbrauch ca. 0,3-0,4 L / 100 km)

Bild - Kia Ceed SW Diesel - 2013-2017

Mein Auris TS

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 319
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#22 Beitrag von mavFG » 18.05.2019, 10:29

Moondust82 hat geschrieben:
20.04.2019, 00:03
Genauso beichten es Leute, die ihn schon gefahren sind.
Ich hatte die vergangene Woche den 2,0TS als Testwagen.
Fazit: Autobahn Chemnitz-Dresden, Stadtverkehr, Überland, Erzgebirge im Verhältnis zum Auris TS Hybrid: Mehrverbrauch zw. 1 und 2,5l

Dabei habe ich die gesamte Strecke, sowie Einzelfahrten betrachtet, jeweils BC Angeben und Tanken verglichen, natürlich bei identischem Fahrprofil.
Was mir aufgefallen ist: Über Land und auf der BAB war er ca. 1l durstiger.
In der Stadt sogar 1,5l trotz gleichem Fahrprofil und Verkehr.

ABER: natürlich auch schwerer, da Lounge Modell.
Allerdings hätte ich mir ein kleines bissl mehr von dem Motor erwartet, aber ok, der alte 1,8 Hybrid war halt schon fast perfekt..
Ganz großes Plus für die Dämmung. Das ist wirklich was anderes..

Gewechselt wird trotzdem nächstes Jahr, warum? Ganz einfach, die Spielereien wie Abstandstempomat und Co sind schon Traumhaft
:auris2ts:

Bild

epaf
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 262
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Corolla oder nicht Corolla. Das ist hier die Frage

#23 Beitrag von epaf » 07.06.2019, 19:47

Moondust82 hat geschrieben:
23.04.2019, 20:04
- Den Schaltknubbel des Auris ziehe ich nach wie vor dem Riesen-Wählhebel im Corolla vor. Der B-Modus fällt weg und wird nun über simulierte Gänge betrieben
Der Riesenwählhebel ist auch für mich ein Rückschritt im Vergleich zum Auris.

Dagegen ist aber beim 2.0er Motor der B-Modus absolut überflüssig geworden.
Die oft als unsinnig kritisierten Schaltwippen haben hier jedenfalls eine sinnvolle Funktion, wenn es auch die einzige ist.

Man kann bergab direkt aus D heraus an der linken Wippe ziehen und den "B-Effekt" in verschiedenen Stufen einstellen.
Dies gepaart mit dem Vorteil, dass man im Gegenzug zum herkömmlichen B-Mode nicht mehr vergessen kann, wieder nach D zu gehen.
Das geht vollkommen automatisch, wenn die über die Schaltwippen eingestellte Bremswirkung lasttechnisch nicht mehr benötigt wird.

Ich werde jedenfalls meinen Wählhebel zu keiner Zeit über D hinaus schieben, mit den Schaltwippen für die Bergabfahrt ist das nicht mehr nötig.

Wo ich dir Recht gebe, die Ablagemöglichkeiten sind ein sehr deutlicher und vor allem auch vollkommen unnötiger Rückschritt im Vergleich zum Auris.
In die Türablagen passen gerade noch Straßenkarten in der Größe eines Falkplan rein.

Die Ablagen wie beim Auris gelassen, das Fahrzeug nicht um 2 bis 3cm flacher gemacht, den kleinen Schalthebel des Auris beibehalten. Dann wäre es erst gar nicht zu einer Abwägung der Für und Wider gekommen, sondern der Kauf des Corolla wäre von Grund auf ein Selbstläufer gewesen. So brauchte es dazu zusätzlich einen sehr guten Wiederverkaufswert des Auris und einen sehr guten Neuwagenrabatt.

epaf

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“