Qualitätsniveau allgemein

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris.
Nachricht
Autor
chancaine
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 148
Registriert: 26.05.2013, 00:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 8T5 Oxygenblau mica
EZ: 17. Jan 2018

Re: Qualitätsniveau allgemein

#76 Beitrag von chancaine » 14.05.2018, 19:19

Olav_888 hat geschrieben:Entschuldigung, aber diese Teile werden von Bosch/Conti/Schäffler/Denso etc zugekauft, da entwickelt schon seit Jahrzehnten keine Firma mehr selber.
Also ich hab nicht auf die Lichtsensorik, sondern auf die Qualität im Innenraum angespielt. Und die kommt meines Wissens nicht von Bosch oder Denso;-)
Die Reaktionszeit hat auch nichts mit der Sensorempfindlichkeit zu tun. Wer viel in Tunneln unterwegs ist, dem fällt es eben eher auf, als jmd der nur auf der Bahn oder in der City fährt.

Und selbst wenn Toyota im Ggs. zu anderen nur und ausschließlich zukauft, sind sie für das Endprodukt trotzdem allein verantwortlich.
:auris2ts:


Bild

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 256
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Qualitätsniveau allgemein

#77 Beitrag von mavFG » 15.05.2018, 19:31

chancaine hat geschrieben:Also ich hab nicht auf die Lichtsensorik, sondern auf die Qualität im Innenraum angespielt. Und die kommt meines Wissens nicht von Bosch oder Denso;-)
Und selbst wenn Toyota im Ggs. zu anderen nur und ausschließlich zukauft, sind sie für das Endprodukt trotzdem allein verantwortlich.
Also mal Butter bei den Fischen..

Was die Sensorik angeht: ich fahre seit 2 Jahren den Auris, als wir uns 2016 den Wagen geholt haben, konnte KEIN anderes Fahrzeug die Abblendautomatik besser!! Egel bei welchem Wetter, der Toyota hat eher reagiert als BMW und Co. Unser Vertrieb fährt die neusten Passats, die schimpfen aktuell auch, das sie ständig Lichhupe vom Gegenverkehr bekommen.
Und das die Sensorik nicht so perfekt ist wie der "Gute Autofahrer" ist ja wohl klar..

Was die Verarbeitung angeht: für das gebotenen zeig mir bitte einen anderen Hersteller, der es besser kann! Zu diesem Preis.
Leg ein paar Scheine drauf und du hast nen Lexus - der ist besser verarbeitet. Preisleistung stimmt beim Auris. (Das darf ich mir auch erlauben zu behaupten nach 15 Fahrzeugen von 6 verschiedenen Marken).
:auris2ts:

Bild

chancaine
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 148
Registriert: 26.05.2013, 00:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 8T5 Oxygenblau mica
EZ: 17. Jan 2018

Re: Qualitätsniveau allgemein

#78 Beitrag von chancaine » 16.05.2018, 12:55

"Besser" oder "schlechter" sind doch total subjektive Kategorien, die man mit nichts als der persönlichen Meinung belegen kann.
Ich kann mir auch eine Einschätzung erlauben, da ich als Flottenmanager mit verschiedensten Fabrikaten zu tun hatte. Wir hatten Franzosen, deutsche, Schweden, Asiaten - alles mögliche an Marken und Modellen.
Am Ende bleibt man dort, wo die Qualität stimmt. Wir achten auf Ausstattung, Fahrkomfort (Rückenbelastung!) , Sicherheit etc genauso wie auf Umwelteigenschaften wie Verbrauch, E-Abgasnormen.
MEIN Fazit:
Es können überraschend viele Anbieter für das Geld und weniger sogar eine ausreichende Leistung präsentieren.
Wer abseits der eingetretenen Pfade geht, wird manchmal überrascht. Der große Erfolg von z. B. Hyundai kommt nicht von ungefähr.

Nexus wie Toyota Hybrid insgesamt scheidet (beruflich) übrigens von vornherein wegen der überzogenen Versicherungsprämien für viele leider aus.
Dabei kann man, wenn man möchte den Faktor company goes green sogar offensiv im Marketing einsetzen und indirekt einen USP für das eigene Unternehmen gegenüber den Kunden schaffen.

Ich als Privatperson bin sehr begeistert vom Auris HSD trotz aller durchaus berechtigter Kritik.
Denn nur durch sie werden die Hersteller zur Verbesserung ihrer Produkte angetrieben.
:auris2ts:


Bild

chancaine
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 148
Registriert: 26.05.2013, 00:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 8T5 Oxygenblau mica
EZ: 17. Jan 2018

Re: Qualitätsniveau allgemein

#79 Beitrag von chancaine » 16.05.2018, 14:58

Noch eine kleine Ergänzung
Am Ende des Tages sind wir großteils zu vw gewechselt, weil in Deutschland die beste Abdeckung mit Servicepartnern gewährleistet ist.
Da der eigentliche Kaufpreis mit allen möglichen Rabatten oder Hybridprämien egal ist und es nur auf Listenpreise ankommt, rücken alle in Betracht kommenden Hersteller außer Premium wie BMW 1er oder Audi A4 preislich dicht zusammen.
Wie man aus verschiedenen Pannen- oder TÜV-berichten der letzten Jahre erkennt, sind die deutschen Hersteller wieder statistisch signifikant besser geworden. Auch besser, als Toyota. Nur für die Zahlenfreunde unter uns ;-)
:auris2ts:


Bild

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 269
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Qualitätsniveau allgemein

#80 Beitrag von Francek » 16.05.2018, 15:08

...wobei man Pannenstatistiken im Zeitalter der bei regelmäßiger Inspektion lebenslangen Mobilitätsgarantien mindestens bei denjenigen Herstellern, die eigene Pannendienste betreiben, in der Pfeife rauchen kann. Brauchbare statistische Evidenz für Qualität liefern die von ADAC und Ko. registrierten Pannenhilfefrequenzen schon lange nicht mehr.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1307
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Qualitätsniveau allgemein

#81 Beitrag von Tim » 16.05.2018, 19:25

chancaine hat geschrieben:Noch eine kleine Ergänzung
Am Ende des Tages sind wir großteils zu vw gewechselt, weil in Deutschland die beste Abdeckung mit Servicepartnern gewährleistet ist.
Das wäre für mich ein Grund zum Weglaufen. Von "Service" ist bei diesen sog. "Partnern" hier in der Region nicht viel zu spüren - da kann man alles aus dem VAG-Konzern in einen Topf werfen (OK, mit Porsche und Bugatti fehlt mir die Erfahrung). Da habe ich mich bei Ford wesentlich besser aufgehoben gefühlt. Und Die Toyota-Werkstatt macht auch einen super Job. Kein unützes Bling und Chichi sondern halt ne Werkstatt, die ihren Job gut macht, bei der Menschen arbeiten und den Kunden auch als solchen wahrnehmen. Das habe ich bei VW vermisst. Skoda und Audi sind hier in der Region auch nicht besser.

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 461
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Qualitätsniveau allgemein

#82 Beitrag von technikus » 17.05.2018, 07:33

dann nenne doch mal deine Region, wo Toyota besser arbeitet als VAG!
Bei uns in Westmecklenburg gibt es leider immer weniger Toyota-Werkstätten. Und bezeichnend für eine Werkstatt ist schon, dass ich zum zweiten Mal durch den TÜV gefallen bin (1.TÜV Stoßdämpfer vorn; 2.TÜV innen angerostete Bremsscheibe) , obwohl Wochen vorher der Service gemacht wurde. Beim Renaultservice wurde ich 20 Jahre lang besser betreut. Aber wie weit soll man noch zum Service mit einem Hybrid fahren?

Gruß technikus

Benutzeravatar
Erdmännchen
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 71
Registriert: 04.09.2015, 23:46
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 1H2 titaniumblau mica metallic
EZ: 11. Nov 2015
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Qualitätsniveau allgemein

#83 Beitrag von Erdmännchen » 17.05.2018, 20:45

technikus hat geschrieben:dann nenne doch mal deine Region, wo Toyota besser arbeitet als VAG!
Wo Tim zuhause ist, weiß ich nicht genau, jedenfalls nicht im Norden. - Aber auch in meiner Region ist der Toyota-Service besser als der des V(on) A(dolf) G(egründet)-Konzerns.
Das ist der Bereich Bielefeld-Herford-Gütersloh-Paderborn-Höxter - Ostwestfalen eben. Bielefeld wegen des sehr guten Toyota- (und Lexus-)Händlers, Herford und Paderborn-Höxter wegen der dort verbreiteten arrogant-unfähigen VAG-Werkstatt bzw. -Werkstatt-Kette.

Muß woanders wohl ähnlich sein, wenn ich an all die in meinem Bekanntenkreis denke, die in den letzten Jahren von den VAG-Produkten weggewechselt sind. Die hatten durchweg nur Ärger mit ihren Autos (und großteils auch mit den Werkstätten), dabei waren da kaum Diesel zwischen.
technikus hat geschrieben: Bei uns in Westmecklenburg gibt es leider immer weniger Toyota-Werkstätten.
In Deiner Region schienen mir auch nur wenige Toyotas unterwegs zu sein. Folge oder Ursache der wenigen Toyota-Werkstätten?
technikus hat geschrieben: Und bezeichnend für eine Werkstatt ist schon, dass ich zum zweiten Mal durch den TÜV gefallen bin (1.TÜV Stoßdämpfer vorn; 2.TÜV innen angerostete Bremsscheibe) , obwohl Wochen vorher der Service gemacht wurde. Beim Renaultservice wurde ich 20 Jahre lang besser betreut. Aber wie weit soll man noch zum Service mit einem Hybrid fahren?
Deiner ist doch gerade aus der Garantie raus, oder? Hier (TM) gibt es bereits für Hybridantriebe zertifizierte freie Werkstätten. Bei Euch nicht?
"If you focus on results, you will never change. If you focus on change, you will get results." - Jack Dixon

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1307
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Qualitätsniveau allgemein

#84 Beitrag von Tim » 17.05.2018, 22:50

technikus hat geschrieben:dann nenne doch mal deine Region, wo Toyota besser arbeitet als VAG!
Im Großraum Stuttgart hatte ich mit verschiedenen VW-Werkstätten (und denen anderer VAG-Marken) zu tun. Und das sage ich nicht durch eine Toyota-Brille. Im Bekanntenkreis höre ich von Fahrern entsrechender Marken die gleiche Kritik. Andernorts habe ich aber auch gute Erfahrungen mit VW- und Skoda-Werkstätten gemacht. Das muss auch gesagt werden.

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 279
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Qualitätsniveau allgemein

#85 Beitrag von D-Auris » 18.05.2018, 07:50

Heute möchte ich auch etwas zum Thema beitragen:

1.) Motor, Lautstärke und Dämmung

da ich nun inzwischen den Auris HSD seit 7 Monaten habe und auch diverse Fahrzeuge mit den unterschiedlichsten Kombinatinonen aus Karossierieform, Antrieb und Getrieben, etc.
gefahren habe kann ich nun behaupten, dass der Verbrennungsmotor, obwohl er nur 99 PS erzeugt in Verbindung mit HSD für einen Mittelklaaewagen angenehm leise ist.
Und das bei Geschwindigkeiten bis 130 km/h. Darüber hinaus ist der Motor deutliche zu hören, allerdings nicht mehr als z.B. als bei einem KIA Ceed, VW Golf oder Ford Focus.
Allerdings könnte der Innenraum hinsichtlich der Luftgeräusche etwas besser gedämmt sein, das wiederum ist beim KIA oder Golf Plus besser.
Die Dämmung am Unterboden und den Radkästen an sich könnte deutlich besser sein, man hört deutlich wenn dort größere Dreckteilchen oder Wasser durchrauscht.
Das hatte ich so nicht beim Kia, Golf oder auch nicht bei meinem alten Ford Galaxy.

Der Verbrauch = Qualität der Angaben im Verkaufsprospekt ist wie bei allen anderen "optimiert" mit 4,0-3,5 Litern bei real 5 Litern.

2.) FTH, Service, Verlässlichkeit

Der FTH ist bislang eigentlich optimal und zwar direkt ansprechbar für alle Kundenwünsche und Beschwerden.
Eine unkomplizierte Terminabsprache und die Einhaltung von Zeiten und Vorgaben sind ein Markenzeichen meines FTH.
Sprich der Kunde ist König, denn er bringt die €€€.

3.) Zuverlässigkeit, Pannenstatisitk, Planungssicherheit

Bislang hatte ich keine Probleme nur der USB-Anschluß in der Mittelkonsole war defekt.
Und die Testberichte/Statisitken der diversen Magazine und Onlineangebote, sowie Vereine, wie ADAC sprechen eindeutig für eine sehr gute Langzeithaltbarkeit.
Toyota Fahrer im Bekanntenkreis bestätigen dies seit Jahren - sie kaufen ausschließlich Fahrzeuge des Toyota - Konzerns.
Insofern hat man hier durchaus ein zuverlässiges Fahrzeug für 10 Jahre und mehr.

4.) Preis und Abschreibung, Wiederverkaufswert

Nun privat hätte ich sicher ein günstigeres Fahrzeug dieser Klasse kaufen können, aber eben nicht mit diesem ausgereiften Antriebskonzept, 20 Jahre Toyota Hybridtechnik
sprechen Bände. Ich ärgere mich nur, dass es nich viel früher einen Kombi damit gab.
Allerdings habe ich rechnerisch auch ca.18% Nachlass und genügend €€€ für meinen EURO 5 Diesel erhalten, sowie zwei Wartungen, eine Grundausstattung und einen vollen Tank
inklusive. Da kann man nicht meckern.
Wiederverkauf - man wird sehen, wann es mich wieder "juckt" ein neueres, interessanteres und innovativeres Modell zu kaufen... .

Und wer mehr möchte/braucht muss auch mehr zahlen - Oberklasse kostet halt ein wenig mehr, wobei die Frage nach dem Mehrwert erlaubt ist.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Erdmännchen
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 71
Registriert: 04.09.2015, 23:46
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 1H2 titaniumblau mica metallic
EZ: 11. Nov 2015
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Qualitätsniveau allgemein

#86 Beitrag von Erdmännchen » 22.05.2018, 23:09

chancaine hat geschrieben:"Besser" oder "schlechter" sind doch total subjektive Kategorien, die man mit nichts als der persönlichen Meinung belegen kann.
Einspruch, Euer Ehren. Ein Fahrzeug, das 5 Jahre Technikereinsatz problemlos übersteht, ist besser als eines, das alle zwei bis drei Monate wegen irgendwelcher lästigen oder gravierenden Probleme in die Werkstatt will/muß und dazu in der Nutzungszeit im Schnitt einmal so liegenbleibt, daß nur noch Abholen mit dem Tieflader hilft. Daran ist nichts Subjektives.
chancaine hat geschrieben:MEIN Fazit:
Es können überraschend viele Anbieter für das Geld und weniger sogar eine ausreichende Leistung präsentieren.
Wer abseits der eingetretenen Pfade geht, wird manchmal überrascht. Der große Erfolg von z. B. Hyundai kommt nicht von ungefähr.
Eine "ausreichende" Leistung reicht aber nicht, die muß schon gut sein. Und zu Hyundai hatte ich hier etwas geschrieben, speziell der zweite Teil sei hier hervorgehoben. Fazit: durchgefallen - so ein Auto ist kein Incentive (siehe unten).
chancaine hat geschrieben:Nexus wie Toyota Hybrid insgesamt scheidet (beruflich) übrigens von vornherein wegen der überzogenen Versicherungsprämien für viele leider aus.
Dann macht(e) Euer Unternehmen vielleicht bei der Auswahl der Versicherer etwas falsch, oder es liegt an Eurer Branche (Risikogruppe?). Unser Laden ist kostengetrieben wie kaum ein anderer, und wir haben in der Folge eine sehr eingeschränkte Hersteller-Palette, aus der Dienstwagen ausgewählt werden dürfen. Es sind u.a. zwei deutsche "Premium"-Hersteller dabei sowie Toyota und Lexus, aber nichts aus der VAG-Gruppe.

Mir ist ein Auris TS Hybrid in Executive-Ausstattung im Firmeneinsatz bekannt, und der Lexus CT200h steht ebenfalls in der Auswahlliste.
chancaine hat geschrieben:Dabei kann man, wenn man möchte den Faktor company goes green sogar offensiv im Marketing einsetzen und indirekt einen USP für das eigene Unternehmen gegenüber den Kunden schaffen.
Bei uns ist genau darum nicht jeder Antrieb und nicht jede Fahrzeuggröße zulässig. Man hat jedoch trotz aller Bestrebungen zu sparen nicht vergessen, daß Dienstwagen für die meisten Mitarbeiter ein Incentive sind, also ein Anreiz, den Wagen zu nehmen (und dafür auf einen Teil des Gehalts oder eine Erhöhung desselben zu verzichten). Wenn das bei Euch anders ist, möchte ich für Euch nicht arbeiten müssen.
"If you focus on results, you will never change. If you focus on change, you will get results." - Jack Dixon

Antworten