Auris 3

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris.
Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 556
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

Beitragvon Kamui77 » 11.11.2017, 17:01

@Pan Adam

Ich gehe von der Überlegung aus, das Toyota Kosten sparen will und kein finanzielles Marktrisiko eingehen will. Bezüglich des Avensis gab es von Seiten Toyotas wiederholt die Aussage, dass kein Hybrid mehr kommen wird. Der Avensis wird nur in wenigen Märkten verkauft.

Die nächste Möglichkeit der Toyota Camry wäre und ist die logische Schlussfolgerung auf den Ersatz der Limousine. Der Vorteil ergibt sich daraus, dass der Camry global produziert und verkauft wird (mit Ausnahme der EU). Das Fahrzeug in seiner Form existiert bereits, man muss es nur noch homologisieren. Allerdings gibts den Camry nur als Limousine, nicht als Kombi, da im Hauptmarkt USA die Leute keine großen Kombi-Fans sind.

Jetzt kommt der Subaru Levorg ins Spiel, der wird in Asien und Europa verkauft. Letztes Jahr gab es bei Subaru noch Hybridmodelle im Angebot, welche man dieses Jahr eingestellt hat. Im Hintergrund hört man, dass Subaru ein neues Hybrid-Lineup an den Start bringen will, welcher auf der Technik des Toyota HSD-Systems basieren soll. Meine Überlegung ist es, dass sich Toyota sagt "Jetzt haben wir einen Mittelklase Hybrid Kombi fertig, den könnten wir dann auch gleich in Europa als Ersatz bringen". Ein Gegenargument ist, und da stimme ich Dir zu, dass die Abmessungen kleiner sind als die vom Avensis oder der Deutschen Konkurrenz. Auf der anderen Seite, dürfte ein Hybrid mit Boxermotor und Allradantrieb dann auch das bisherige Totschlagargument "Anhänger ziehen" erfüllen.
Technology equals might!

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Auris 3

Beitragvon mavFG » 11.11.2017, 18:45

Und gerade jetzt würde ein Avensis Kombi mit dem 2,5 Hybrid einschlagen wie nen Bombe..
Weder der Auris noch der Subaru sind eine Alternative zum Passat..
Gerade in diesem Segment könnte Toyota aktuell ne Menge holen.. Unsere Vertriebler haben sich erst dieses Jahr wieder zum Teil widerwillig nen Passat TDI geholt..
Der Auris TS zu klein, und ansonsten gibt es kein Hybrid-Angebot auf diesem Markt..

Mir gefällt ja der Auris TS, aber es war auch ne "Notlösung".. der RAV4 war zu viel.. der Avensis als Kombi wäre perfekt gewesen.. und Lexus fällt raus, da keine Kombis..
:auris2ts:

Bild

Tim
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1169
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris 3

Beitragvon Tim » 12.11.2017, 09:09

@Kamui: was du schreibst dürfte so ziemlich die Herstellersicht wiederspiegeln - leider. mavFG schreibt die Verbrauchersicht, die ich auch teile. Meiner Meinung nach hat sich Toyota beim Avensis verzockt. Man war zu lange zögerlch und hat nochmal ein Facelift rausgebracht. Aber die Plattform ist mittlerweile halt fast 10 Jahre alt. Die alte Plattform jetzt noch hybridisieren?! Ja, das mag man skeptisch sehen. Das Fahrzeug wäre u.U. nicht wettbewerbsfähig, eben weil es mit den aktuellen Generationen des Wettbewerbs nicht mithalten kann. Eine neue Plattform hat man per Fingerschnipp nicht mal eben. Aber wir haben die Dieseldiskussion nicht erst seit ein paar Wochen. Und Toyota muss es bewusst gewesen sein, dass Software-Updates nicht ausreichen, sondern vielmehr nur teure Technik den Diesel sauber kriegt. Und was macht Toyota bzgl. Mittelklasse in Europa? Nichts, und das werfe ich Toyota wirklich vor. Was mavFG bzgl. Subaru schreibt, dem kann ich mich nur anschließen. Ein Modell minimal größer als der Auris, braucht keiner. Dann könnte man auch gleich einen Prius-Kombi bringen. Aber der Prius passt nicht zu Europa.
Bleibt der Camry. Erfahrungsgemäß kann man US-Modelle aber nicht einfach nach Europa bringen. Die müssen auch heftig überarbeitet werden, vor allem im Hinblick auf Fahrwerk und Innenraum.
Ein 3. Option wäre ein aufwändigeres Facelift des Avensis, bei dem man sich nicht nur um die Optik kümmert. Der Aufwänd dürfte ähnlich wie bei einer Überarbeitung des Camry liegen, nur hätte man da auch gleich den Kombi.

Wie gesagt, ich glaube Toyota hat sich da einfach verzockt. Aber ich finde die Modellausdünnung sehr schade. Auf der anderen Seite kommen dann so Modelle wie der Yaris GRMN (https://www.toyota.de/automobile/yaris-grmn.json), der schon ausverkauft ist. Sowas zeigt mir, dass man auch mal den Mut haben sollte, von der Toyota-typischen Haltung abzuweichen.

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 556
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

Beitragvon Kamui77 » 12.11.2017, 13:17

@Tim

Ich muß sagen, das mich der Yaris GRMN überrascht hat, da es völlig außerhalb der eher konservativen und risikoarmen Toyota Politik lag. In Japan hat man schon länger eine "G's" Linie für sportlich getunte Fahrzeuge, welche man inzwischen in -> Toyota GR umbenannt hat.

Ein Grund für die Zurückhaltung beim Avensis könnte auch in der Kombination liegen, dass Mittelklassemodelle vorrangig übers Flottengeschäft laufen und SUVs mittlerweile viele der D-Segment Verkäufe kanibalisieren. Parallel dazu kann man sich die Entwicklung bei Honda Europe anschauen, welche aber auch zu einem großen Teil der Unfähigkeit des lokalen Managements geschuldet ist. Der Accord ist aus dem Programm geflogen und nach letzten Informationen fliegt auch der Civic Tourer. Die Japaner haben längst ein größeres und besseres Modell in Form des -> Jade, den es in Japan mit 1.5L i-DCD Hybridsystem gibt. Aber da erwarte ich sogar noch weniger Bewegung als bei Toyota, denn auch Honda scheint mit Einführung des CR-V Hybrid auf die SUV Karte zu setzen.
Technology equals might!

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Auris 3

Beitragvon mavFG » 12.11.2017, 17:32

Tim hat geschrieben:Auf der anderen Seite kommen dann so Modelle wie der Yaris GRMN (https://www.toyota.de/automobile/yaris-grmn.json), der schon ausverkauft ist. Sowas zeigt mir, dass man auch mal den Mut haben sollte, von der Toyota-typischen Haltung abzuweichen.


Das versteh ich eben auch nicht..
Also der Wolf im Schafspelz ist ja ok.. aber für das Zögerliche Denken der Japaner sowas zu bringen.. da wäre ein Mittelklasse Kombi mit Hybrid deutlich "konservativer"
Im Lexus werden ja auch alle Segmente abgedeckt.. mittlerweile sogar ein Hybrid Coupé..
Wenn ich das auf die verkausfzahlen des Mittelklasse Hybrid-Kombis rechnen würde.. ich glaube wir hätten einen Gewinner..
Mir ist völlig klar, das der Absatz der Lexus-Klasse nicht mit der von Toyota zu vergleichen ist, trotzdem hätte der Hybrid-Kombi sehr gute Vorraussetzung..

Wer wiß, vielleicht läuft ja schon was hinter verschlossenen Türen.. :idea:
:auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Auris2010
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 646
Registriert: 31.03.2010, 09:48
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Sport
Farbe: onyxschwarz
EZ: 21. Jul 2010

Re: Auris 3

Beitragvon Auris2010 » 13.11.2017, 10:32

Den Yaris GRMN gab es ja leider nur in limitierter Auflage und auch nur weil es die FIA so vorsieht, da man sonst nicht an der Ralley-WM teilnehmen dürfte. Da der Wagen außergewöhnlich ist, ist auch klar, dass er gleich ausverkauft war ;)

Kamui77 hat geschrieben:Jetzt wo Du es erwähnst, ich habe sehr gute Erfahrungen mit Toyota Frey in Wien gemacht. Bei einem Urlaubsausflug in Wien, fand es irgendjemand komisch dem Piefke die Heckscheibe einzuschlagen. Da stand ich nun an einem Samstag Morgen völlig belämert hinter meinem Auto. Bin dann zur Polizei und um Anschluss zum Arsenal gefahren. Zwei Mitarbeiter haben die Restscheibe entfernt, gesaugt und mir mit einer Plastikplane eine provisorische Heckscheibe gebastelt. Leider hatte ich da nur noch 10 Euro Trinkgeld in der Tasche, hatte mich dann aber später auch nochmal schriftlich bedankt. Die Leute dort sind Klasse. :top:

Ich als Wiener fahre nicht gerne zum Frey. Dort leisten sie durchaus gute Arbeit, aber er ist mir im Vergleich zu anderen Toyota-Werkstätten in Wien zu teuer, vom Umland ganz zu schweigen. Mein Vater hatte mal einen Unfall und ist mit seinem Carina II zum Frey. Die Versicherung des Verursachers hatte ernsthaft gefragt, warum er sich den Frey ausgesucht hat :mrgreen:

toyoengi

Re: Auris 3

Beitragvon toyoengi » 18.11.2017, 15:01

Olav_888 hat geschrieben:Ich :cool:


+1 ! Ich suche auch nach einer Alternative. Der Hybrid kam zufällig ins Spiel war er leise ist bei gleicher Leistung. Ich persönlich würde mir einen leistungsstärkeren Wagen und Motor wünschen.

Vor allem als Kombi ist der Auris zu schwach. Es gibt ja einen Grund, warum man Kombi fährt - nämlich mit 3 Kollegen hin zur Messe.
Das bedeutet nicht 2 leichte Japaner mit 140Kg sondern 4 Deutsche mit 360Kg+80Kg Gepack + 100Kg Geräten und Messematerial.

Platz wäre da, aber da sind wir schon bei der zulässigen Zuladung und der schwache 1,8er kann das nicht ziehen.

Besonders lustig ist, daß es noch eine Anhängerkupplung zu erwerben gibt. Mehr als ein Bobbycar geht da wohl nicht dran.

Wer vom Diesel kommt, hat den nicht umsonst gekauft: Er braucht Zug und will es bequem. Dafür gibt er mehr Geld aus. Ein 120KW Diesel, wie der oft in Dienstwagen verbaut ist, braucht einen 175KW Benziner für unten rum oder er muss über die Drehzahl gehen. Das sind 250 PS!

Als 200 PS Hybrid würde der an den Diesel unten herum heranreichen und oben sogar übertreffen. Er wäre über die Beschleunigungskurve insgesamt performanter und im Normalbetrieb bei Autobahn 150 deutlich leiser und sogar sparsamer.

Der wäre praktisch in allen Punkten besser. Ein paar Tausender mehr in der Anschaffung gegenüber dem Diesel machen es dann nicht, zumal man sogar noch Geld reinholen kann, über den Minderverbauch.

So einen als Geschäftswagen täte Ich sofort nehmen.

Ich muss oft nachts oder früh morgens abfahren , komme auch spät an und dann wäre ein leiser Elektro der Knüller!

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Auris 3

Beitragvon mavFG » 18.11.2017, 18:02

toyoengi hat geschrieben:
Vor allem als Kombi ist der Auris zu schwach. Es gibt ja einen Grund, warum man Kombi fährt - nämlich mit 3 Kollegen hin zur Messe.
Das bedeutet nicht 2 leichte Japaner mit 140Kg sondern 4 Deutsche mit 360Kg+80Kg Gepack + 100Kg Geräten und Messematerial.


da wäre dieser hier fast perfekt.. (Mutig vom Aussehen, aber Hybrid und viel Platz scheint in Japan zu gehen..):
http://toyota.jp/alphard/
:auris2ts:

Bild

toyoengi

Re: Auris 3

Beitragvon toyoengi » 18.11.2017, 21:37

Ach du grüne Neune! Wenn mir DEN einer als Dienstwagen anbieten würde, täte Ich direkt kündigen. Das Ärgerliche bei den Dw ist ja die Versteuerung! Es macht nur Sinn, wenn man einen preisgünstigen Wagen hat, der richtig viel bietet und das zu einem guten Listenpreis. Wer den DW nur als DW nutzt, zahlt drauf. Ich mache es daher so, dass Ich den DQ nur dienstlich fahre und nicht mehr zur Eigennutzung habe. Da darf das auch gerne eine fetter A8 Kombi sein. Zuhause braucht es was Preisgünstiges.

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 556
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

Beitragvon Kamui77 » 19.11.2017, 03:31

toyoengi>

Hast Du etwas gegen Komfort oder möchtest Du nicht, dass Deine Kollegen tiefenentspannt von den Ottoman-Sitzen im Fonds ankommen? :lol: Der Alphard kommt als Geschäftswagen z.B. in Russland sehr gut an -> Video, da gibt es ihn allerdings nur mit V6 Motor und ohne Hybrid.
Technology equals might!

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Auris 3

Beitragvon mavFG » 19.11.2017, 12:56

Kamui77 hat geschrieben: da gibt es ihn allerdings nur mit V6 Motor und ohne Hybrid.


ja leider.. die Hybrid-Version bleibt somit ein Rechtslenker.. :cry:

Ich fin ihn vom Aussehen her gewagt, aber vom Nutzen..
Und man sieht das in Japan, trotz vielmals "Kleine Autos" doch tatsächlich ein Schiff mit Hybrid ausgestattet wird.. das würde den wohl hier zu Lnade beliebten T5-Tx stark in Bedrängnis bringen.. :cool:
:auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 556
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

Beitragvon Kamui77 » 19.11.2017, 13:35

Japan is Van-Land. Nirgendwo sonst erfreuen sich die geräumigen Fahrzeuge höherer Beliebtheit. Dabei wird nicht so sehr in die Breite gebaut wie in Europa, sondern der Innenraum stärker ausgenutzt. Der nächste Kandidat für eine Hybridisierung ist der Nissan Serena welcher 2018 mit seriellem e-Power Antrieb kommt.
Technology equals might!

toyoengi

Re: Auris 3

Beitragvon toyoengi » 19.11.2017, 16:16

Diese dicken Brummer sind auf der BAB nicht effektiv zu bewegen. Im Stadtverkehr, als Transporter ja.
Wahrscheinlich fahren sie in Toykyo alle Tempo 30 - wegen der Enge.

Nissan ware jetzt auch nicht meine Marke. Mein Kollege hat einen Quatschkai - nix gut. Fahrgefühl immer hölzern. Auchg die kleinen.

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 557
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS EXE
Farbe: nova-weiss
EZ: 29. Aug 2014
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Auris 3

Beitragvon Axel_M » 20.11.2017, 11:18

toyoengi hat geschrieben:Besonders lustig ist, daß es noch eine Anhängerkupplung zu erwerben gibt.


Moin.

Was ist daran lustig?
Unsere beiden E-Bikes passen super auf den Kupplungsträger, und mit ein paar Zusatzfedern sieht es nichtmal schlimm aus ;-)

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Auris TS HSD Executive Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 556
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

Beitragvon Kamui77 » 20.11.2017, 17:02

Die dicken Brummer sind Luxus Vans, welche eine Mercedes S-Klasse beim Komfort ausstechen. Die BAB ist ja auch gerade mal nur in Deutschland, überall sonst darf man eh nur maximal 140km/h fahren. Aber evtl. wäre dann der Jade Hybrid etwas.
Technology equals might!


Zurück zu „Allgemeines zum Auris und der Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste