Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pan Adam
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 72
Registriert: 12.08.2017, 21:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: Titansilber Metallic
EZ: 13. Okt 2017

Re: Auris 3

#106 Beitrag von Pan Adam » 03.02.2018, 23:56

Ich habe diese Infos aus eine Auto Zeitung (ich schau mal ob ich den Artikel Online noch finde). Dort war jedenfalls geschrieben, dass es zwei Varianten des Hybrid Antriebs geben (den bekannten 122 PS und eben eine leistungsstärkere Alternative um die 180 PS) wird. Letztes Jahr war bereits eine Vorankündigung dieses stärkeren Antriebes auf der IAA im C-HR. Das hat sich später auf der Tokio Motorshow wiederholt. Eine stärkere Version im C-HR ist gesetzt. Für den Auris habe ich das bisher nur in einer Auto Zeitschrift gelesen. Da der Auris zum ende diesen Jahres auf den Markt kommt sind alle Informationen noch nicht so transparent. Zu dem 1.2 Motor...es handelt sich bei diesem Motor um eine recht neue Motorvariante, ich kann mir nicht vorstellen dass dieser Motor so schnell aufgegeben wird. Verglichen mit dem 1.5 im Yaris ist er deutlich spritziger und Elastizität freudiger. Wenn ich mich nicht täusche, würde ein Ottopartikelfilter ausreichend sein, um zukünftige Abgasgrenzwerte einzuhalten. Das funktioniert so bei Peugeot (für den 1.2 Turbo ist bereits bei einigen Modellen der Ottopartikelfilter verfügbar) oder Ford (da werden jetzt zukünftig für den 1.0 Turbo ebenfalls Filter zu Verfügung gestellt), warum nicht bei Toyota?

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris 3

#107 Beitrag von Tim » 04.02.2018, 08:56

Pan Adam hat geschrieben:würde ein Ottopartikelfilter ausreichend sein, um zukünftige Abgasgrenzwerte einzuhalten ... warum nicht bei Toyota?
Möglich klar. Die Frage ist, ob man sich auf diese Strategie einlässt oder das Kapitel Downsizung-Tubro-Benziner gleich verabschiedet. Toyota hat genügend Alternativen im Regal liegen, was nicht bei allen Herstellern der Fall ist. Mein Eindruck beim 1.2T war, dass man den auf Druck der Konkurenz gebracht hat. Alle haben Turbo-Benziner gebracht, also wurde auch einer Entwickelt. In etwa so wie mit den Dieseln bei den Japanern vor ca. 20 Jahren.
Zum einen wird der 1.5er vermutlich billiger in der Herstellung sein als der 1.2 T und er benötigt dann auch keine zusätzlichen Komponenten zur Abgasreinigung. Die Zuverlässigkeit dürfte beim 1.5er besser sein. Und wenn die Abgasreinigung doch Probleme bereitet, leidet beim 1.2T das Saubermann-Image von Toyota.

Man darf nicht vergessen, was das Diesel-Gate in den USA für Folgen für VW hatte und wie es sich auch hier auf die Zulassungszahlen von Diesel un Hybrid ausgewirkt hat. Das wären für mich die Gründe, erstmal ohne 1.2T zu starten und ggf. das Feedback der Verkaufszahlen und Händler abzuwarten.

Für den 1.2T würde in meinen Augen nur eine Kundennachfrage sprechen. Ob es die gibt, kann ich nicht beurteilen. Die subjektive Spritzigkeit liese sich auch mit einer Software-Änderung beim HSD erreichen. Der Power Mode geht ja schon in die Richtung.

Benutzeravatar
TF104
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1219
Registriert: 10.05.2010, 22:01
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Keine, nur SCHWARZ
EZ: 31. Mai 2008
Wohnort: oben bei Mutti... ;-)

Re: Auris 3

#108 Beitrag von TF104 » 04.02.2018, 10:37

Da man zur Zeit verstärkt die Turbo´s bewirbt (Sonderpreise für Auris und C-HR 1.2t) würde ich nun nicht von reißender Nachfrage reden.
Ich habe für die kommende Woche einen 1.2t dienstlich als Leihwagen.
Ja, er fährt, manchmal gibt es auch sowas wie Schub, aber als hybridverwöhnter Fahrer nervt halt die Schalterei.
Zur Leistung kann und will ich noch nichts schreiben. Dafür fehlt mir noch die Erfahrung da ich bislang nur von der Firma nach Hause gefahren bin.
Zudem ist der Vergleich zum RAV4H unfair.
Was ich sagen kann ist dass das Abblendlicht unterirdisch ist während das Fernlicht überraschend gut ist.

Technisch denke ich auch das Toyota da etwas Gutes entwickelt haben mag, aber der Zug von Downsizingbenzinern meiner Meinung nach abgefahren ist.
Selbst Toyota geht ja hubraummäßig wieder nach oben.
TOYOTA Auris 1.6 Executive 2008
TOYOTA RAV4 Hybrid Edition-S 4x4 2016
KIA cee´d GT 2014

Benutzeravatar
AurisBW
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 550
Registriert: 24.12.2014, 23:40
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life+ ; KoPaket
Farbe: 8T7 Ultramarinblau Metallic
EZ: 0-12-2013
Wohnort: Gleich um die Ecke in BA-WÜ ;oP

Re: Auris 3

#109 Beitrag von AurisBW » 04.02.2018, 11:47

Das Cockpit und die Mittelkonsole sieht von dem Auris 3 Erlkönig sehr ähnlich wie von den nächsten Avalon 2019 in AMILAND gucksdu https://www.toyota.com/upcoming-vehicles/avalon/ Wenn es so ähnlich kommt, dann sieht es für mich sehr gut aus :ahh: :top:
Zum Vergleichen https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... 74287.html
Gruß AurisBW :auris2ts: HSD :love:
TSI+TDI TÖTET

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 281
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auris 3

#110 Beitrag von Francek » 04.02.2018, 12:39

Der 1.2T mag in Deutschland schlecht gehen und wegfallen. Global ist er für Toyota sicher ein wichtiges Produkt, denn im blühenden chinesischen Automobilmarkt sind turbogeladene Fahrzeuge seit jeher ausgesprochen beliebt. Bereits bevor VW auf Downsizing setzte haben sie dort massenhaft den gut alten 1.8T mit Saugrohreinsprotzung abgesetzt - bei uns ein absolutes Nischenprodukt. Und seitdem es die geschrumpften (T)FSIs gibt stehen diese hoch im Käuferansehen. Der 1.2T ist da vmtl. ein Muss im Produktportfolio.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1811
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Auris 3

#111 Beitrag von Olav_888 » 04.02.2018, 14:37

Francek hat geschrieben: den gut alten 1.8T mit Saugrohreinsprotzung abgesetzt - bei uns ein absolutes Nischenprodukt.
Der ging aber auch geil, wurde nur bei uns vom TDI überholt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris 3

#112 Beitrag von Tim » 04.02.2018, 16:22

Den alten 1.8T heranzuziehen ist nicht fair. Das war ein schöner Motor aus einer ganz anderen Zeit, bei dem der Turbo einfach für mehr Leistung zu sorgen hatte. Der 1.2T hingegen ist ein Downsizing-Produkt, bei dem der Fokus nicht auf mehr Leistung sondern auf weniger Hubraum liegt.
Francek hat geschrieben:im blühenden chinesischen Automobilmarkt sind turbogeladene Fahrzeuge seit jeher ausgesprochen beliebt
Wobei ich auch gerade China nicht unbedingt als Zukunftmarkt für Downsizing-Turbos sehe. China hat echte Probleme, was die Luftqualität angeht, und China hat die E-Quote. Da ist es auch nur eine Frage der Zeit, bis diese Motoren schlicht und einfach verboten werden.

Wie weiter oben schon geschrieben, sehe ich für Toyota eigentlich in allen Modelle (Aygo mal außen vor) einen Basis-Benziner (billig), einen kleinen Hybrid und einen größeren Hybrid (sportlich oder komfortabel ausgelegt) als das Sinnvollste an. Wenn man in Richtung Nutzfahrzeuge schaut (Proace, Hilux, Landcruiser) kann je nach Markt auch ein Diesel oder eine stärkerer Benziner sinnvoll sein. Gerade abseits Europas sind Automatik-Getriebe beliebt, die beim Hybrid gleich dabei sind. Und im Bekanntenkreis höre ich auch immer öfter den Wunsch nach Automatik.

Benutzeravatar
Pan Adam
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 72
Registriert: 12.08.2017, 21:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: Titansilber Metallic
EZ: 13. Okt 2017

Re: Auris 3

#113 Beitrag von Pan Adam » 04.02.2018, 20:28

Es ist eigentlich egal welche Basismotorisierung Toyota dem Auris zu Verfügung stellt. Kernkompetenz ist der Hybrid Antrieb, dieser wird optimiert und erweitert. Die Tendenz beim Absatz des Hybrid Antriebs wird weiter steigen und gleichzeitig werden Diesel Aggregate (beim Auris sowieso) vom Markt verschwinden. Um den europäischen Markt gerecht zu werden, wird voraussichtlich ein Downsizing Motor als Alternative angeboten. Dieser wird aber keine Schlüsselrolle einnehmen und nur am Rande sein Daseins Berechtigung haben. Honda hatte sich auch lange Zeit gegen Downsizing gewährt, allerdings blieb ihnen nichts anderes übrig als nachzugeben und gelungene Motoren(chen) anzubieten (da kommen jetzt übrigens auch Ottopartikelfilter rein).

Benutzeravatar
TF104
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1219
Registriert: 10.05.2010, 22:01
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Keine, nur SCHWARZ
EZ: 31. Mai 2008
Wohnort: oben bei Mutti... ;-)

Re: Auris 3

#114 Beitrag von TF104 » 04.02.2018, 22:35

Da ich ja heute mit dem 1.2t unterwegs war muss ich sagen das ich überrascht bin.
Das kleine Ding geht ganz gut. Kein Rennwagen aber auch keinVerkehrshindernis. Und überraschend leise.
Das hätte ich so nicht erwartet.
Aber es bleibt das DI Problem.
TOYOTA Auris 1.6 Executive 2008
TOYOTA RAV4 Hybrid Edition-S 4x4 2016
KIA cee´d GT 2014

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

#115 Beitrag von Kamui77 » 07.02.2018, 22:54

Laur car-research.net kommt der internationale Corolla Nachfolger im Herbst diesen Jahres in Japan auf den Markt.
https://car-research.jp/tag/corolla

Man spricht von der neuen TNGA Plattform, sowie vom 1.8L HSD und seltsamerweise immer noch vom 1.2L Turbo (diese Gurke will doch eigentlich kaum jemand). Als Weltpremierentag könnte die Paris Motor Show im Oktober 2018 ein Termin sein. Der Auris III wird auf diesem Farhzeug basieren, bzw. die Hatchbackversion davon sein.
Technology equals might!

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 281
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auris 3

#116 Beitrag von Francek » 08.02.2018, 08:02

Kamui77 hat geschrieben:seltsamerweise immer noch vom 1.2L Turbo (diese Gurke will doch eigentlich kaum jemand).
Wie bereits geschrieben: Im traditionell turboverliebten China, welches derzeit und in absehbarer Zukunft einen weitaus wichtigeren Markt darstellt als Europa, fliegen die Kunden auf die turbgeladenen Downsizingbenziner. Daran ändern auch gesetzlich in den Megacities durchgesetzte hohe E-Autoquoten nur graduell etwas. Es gibt in China signifikant mehr Elektromobilität als hier, aber es gibt daneben auch weiterhin einen riesigen Markt für Benziner - und der schätzt derzeit TSI und Co. Toyota wird diesen Markt genauso bedienen wollen, wie es all die anderen tun. Hyundai bspw. setzt die Luftpumpen ja sogar in seinen Vollhybriden ein.

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 3

#117 Beitrag von Kamui77 » 08.02.2018, 17:58

:danke:

Das ist natürlich ein Punkt. Ich habe gleich bei GAC Toyota nachgeschaut und den entsprechenden Levin 1.2L Turbo gefunden -> LINK
Technology equals might!

Benutzeravatar
d4d-fan
Moderator
Moderator
Beiträge: 746
Registriert: 13.07.2007, 00:58
Modell: Auris 2
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Style
Farbe: azurblau (8T7)
EZ: 8. Aug 2013
Wohnort: Schwanenstadt/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Auris 3

#118 Beitrag von d4d-fan » 09.02.2018, 19:49

Mein Auris 2 :love:
Bild

My Toyota past, present and maybe future:
Corolla E8 <- Corolla E10 <- Carina T19 <- Avensis T22 <- Auris E15 <- Auris E18 -> Corolla E21

Benutzeravatar
Pan Adam
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 72
Registriert: 12.08.2017, 21:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: Titansilber Metallic
EZ: 13. Okt 2017

Re: Auris 3

#119 Beitrag von Pan Adam » 09.02.2018, 21:02

Hallo zusammen,
ich habe soeben neue Bilder aus einer Autozeitschrift abfotografiert.
Der neue Auris soll angeblich nächsten Monat vorgestellt werden...vielleicht zum Genfer Automobilsalon??? :schulterzuck:
Egal...der neue Auris soll alle möglichen Motorvarianten erhalten. Beginnen wird er mit dem 1.2 l mit 116 PS danach wird es zwei Hybrid Varianten geben mit 136 PS (wobei das eher ein Fehler ist, es wird wahrscheinlich der 122 PS sein) und dann ein weiterer Hybrid mit 180 PS. Weiter soll ein neuer Saugmotor mit 2.0 l und 220 PS kommen, der soll dann auf den Namen Auris GR hören (ein sogenannter warm hatch). Von diesem Motor wird es noch eine Variante mit 250 PS und der Bezeichnung Auris GR Sport geben (hot hatch). Da aller guten Dinge drei sind, kommt mit dem selbigen Motor und sage und schreibe ca. 300 PS ein Auris GRMN (red hot hatch). Das wäre ja eine richtig gute und vielfältig Leistungsabstuffung.
Von einem Diesel Aggregat war bisher nichts zu lesen. Was nicht bedeutet dass es so sein wird. Mal sehen.
Beim hachback soll der Radstand um 4 cm größer ausfallen, gleichzeitig werden die Überhänge vorne und hinten kleiner (zur Gesamtlänge habe nichts gelesen). Gewicht soll ebenfalls reduziert werden.
Der TS soll einen um 10 cm längeren Radstand erhalten, bedeutet 270 cm. Das hat den Hintergrund, dass der neue Auris nicht nur den Auris 2 beerbt, sondern gleichzeitig den Avensis (kombi) ablösen soll. Der Avensis wird dieses Jahr eingestellt. Es wird jedoch ein Comeback des Camry in Deutschland (generell Europa) geben. Der Camry soll aus Japan voraussichtlich nur als Limousine aber als Hybrid 2.5 l mit etwa 180 PS kommen.

Den Corolla habe ich vergessen, der soll ebenfalls 2019 auf der TNGA Plattform und auch als Hybrid kommen.
Schauen wir mal was 2018/2019 bringt
Toyota_Auris_3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TF104
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1219
Registriert: 10.05.2010, 22:01
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Keine, nur SCHWARZ
EZ: 31. Mai 2008
Wohnort: oben bei Mutti... ;-)

Re: Auris 3

#120 Beitrag von TF104 » 09.02.2018, 21:48

Francek hat geschrieben:Wie bereits geschrieben: Im traditionell turboverliebten China, welches derzeit und in absehbarer Zukunft einen weitaus wichtigeren Markt darstellt als Europa, fliegen die Kunden auf die turbgeladenen Downsizingbenziner. Daran ändern auch gesetzlich in den Megacities durchgesetzte hohe E-Autoquoten nur graduell etwas. Es gibt in China signifikant mehr Elektromobilität als hier, aber es gibt daneben auch weiterhin einen riesigen Markt für Benziner - und der schätzt derzeit TSI und Co. Toyota wird diesen Markt genauso bedienen wollen, wie es all die anderen tun. Hyundai bspw. setzt die Luftpumpen ja sogar in seinen Vollhybriden ein.
Nachdem ich nun ´ne Woche das Vergnügen hatte den 1.2t zu fahren muss ich zugeben dass mich der Motor überrascht.
Kein Rennwagen aber in jeder Situation ganz gut Leistung. Und absolut leise. Selbst mein Kollege war überrascht.
Klar, das Feinstaubproblem ist da aber von Gurke will ich da nicht reden. Okay, der Verbrauch ist nicht auf HSD Niveau aber besser als im alten 1.6. Und leistungsmäßig kann dieser Motor auch nicht mithalten.
Die 1.2L gegen ganz gut. Man müsste es mit dem Multidrive S mal fahren.
Da der sich im Vergleich zum Hybriden mies verkauft wäre sicher ein Schnäppchen drin.
Denn mein RAV hat mir die Schalterei abgewöhnt...
Wobei es wenn dann wohl der HSD werden würde.

Start Stopp war auf den letzten 1100km ganze 3 Minuten aktiv... :lol:
TOYOTA Auris 1.6 Executive 2008
TOYOTA RAV4 Hybrid Edition-S 4x4 2016
KIA cee´d GT 2014

Antworten