Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 542
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#391 Beitrag von nightsta1k3r » 24.10.2018, 07:51

Francek hat geschrieben:
22.10.2018, 15:36
In der Tat passen die Angaben zu Leistung und Drehmoment nicht ganz zusammen.
112kW bei 6000/min entsprechen 178Nm und nicht 190Nm. Umgekehrt ergäben 190Nm bei 6000/min eine Leistung von 119,5kW.
Drehmomentmaximum ist nicht bei Leistungsmaximum.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#392 Beitrag von Olav_888 » 24.10.2018, 08:26

Eben, im Normalfall flällt die Drehmomentkurve spätestens ab ca. der Hälfte der Drehzahl ab, die Leistungskurve steigt dank höherer Drehzahl weiter bis zum Maximum.

Versicherung: Ganz ehrlich, ja ein wenig mehr. Aber wenn ich mir anschaue, dass ich für einen RAV HSD über 50% mehr zahlen müsste...... Und wie schon gesagt, wer wird sich den "Power"-HSD kaufen? Die älteren Leute, die ihn sich leisten können. Genau die haben aber auch Angst um ihre Verischerungseinstufung und nehmen die Versicherung mit Rabattschutz. Wenn jetzt etwas passiert geht für alle die Prämie nach oben. Sieht man doch schön beim jetzigen Auris, der ging die ganze Zeit nach oben, erst jetzt, wo er als Gebrauchter für den kleineren Geldbeutel verfügbar ist, da fällt auch wieder die Prämie.
Ich sage mal, 2-3 Jahre nach Einführung wird der große HSD 30-50% mehr in der Versicherung kosten als der kleine.

Naja, meiner wird diese Jahr 4, weitere 4 will ich ihn eigentlich halten und dann schauen wir mal weiter. Wer weiß, was ich dann brauche/will
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

daniel
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 122
Registriert: 24.11.2014, 21:14
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Nova Weiss

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#393 Beitrag von daniel » 24.10.2018, 22:38

d4d-fan hat geschrieben:
23.10.2018, 22:32
Ich persönlich rechne ungefähr damit, dass der 2 Liter Hatch Hybrid mit gehobener Ausstattung geschätzt 35k€ kosten wird.
35 000 ?? Dafür gibts plug in Hybride höherer Klasse oder voll ausgestattete Kompakte . Ich finde das ist total überzogen. Da kauf ich mir einen sportlichen Turbo mit Automatik und weniger Versicherung und für die 10.000 Differenz kann ich dann die nächsten Jahre in Ruhe tanken.
Zuletzt geändert von d4d-fan am 25.10.2018, 05:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt

Benutzeravatar
d4d-fan
Moderator
Moderator
Beiträge: 757
Registriert: 13.07.2007, 00:58
Modell: Auris 2
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Style
Farbe: azurblau (8T7)
EZ: 8. Aug 2013
Wohnort: Schwanenstadt/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#394 Beitrag von d4d-fan » 25.10.2018, 05:41

hallo,

ich glaube, mein geschätzter Preis ist nicht weit von der Realität weg,
ein voll ausgestatteter Hatchback Hybrid 1.8 hat in Österreich Listenpreis von knappen € 30000.-

Und für den "Power-Hybrid" wird man sicher entsprechend mehr zahlen müssen.

d4d-fan
Mein Auris 2 :love:
Bild

My Toyota past, present and maybe future:
Corolla E8 <- Corolla E10 <- Carina T19 <- Avensis T22 <- Auris E15 <- Auris E18 -> vielleicht Corolla E21 2,0 HSD

daniel
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 122
Registriert: 24.11.2014, 21:14
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Nova Weiss

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#395 Beitrag von daniel » 25.10.2018, 09:26

Irgendwo hört da der Spaß für mich auf. Wenn mann dann noch die hohen Wartungsgebühren bei mir von 330 420 jedes Jahr hinzugefügt, die geringe Garantie von nur 3 jahren, ist dad einfach unwirtschaftlich.

In anderen EU Ländern gibts teilweise Wartung dazu und 5 Jahre Garantie

Benutzeravatar
AurisBW
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 553
Registriert: 24.12.2014, 23:40
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life+ ; KoPaket
Farbe: 8T7 Ultramarinblau Metallic
EZ: 0-12-2013
Wohnort: Gleich um die Ecke in BA-WÜ ;oP

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#396 Beitrag von AurisBW » 25.10.2018, 13:13

Mann muß ja auch nicht immer die volle Hütte kaufen, könnte ich mir auch vorstellen "leider", das Power HSD TS mit dem Schiebedach, Navi, JBL sound Doppellakierung in der Liste auf die 35 000 Teuronen kommen könnte.
Meiner nicht volle Hütte Life plus + Kompfortpaket + Metalicklack war damals 12/2013 in der Liste auch über 27 000 € Soweit finde ich die Einschätzung vom d4d-fan nicht weit weg von der Realität, aber vielleicht überrascht ja uns Toyota Deutschland im positiven, sonst gibt es ja noch EU re-import oder gleich direkt nach Tschechei oder Slowakei fahren,da kosten die dinge neu bis zu 5000€ weniger.

Abwarten und Tee trinken
Gruß AurisBW :auris2ts: HSD :love:
TSI+TDI TÖTET

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 285
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#397 Beitrag von Francek » 25.10.2018, 13:59

nightsta1k3r hat geschrieben:
24.10.2018, 07:51
Drehmomentmaximum ist nicht bei Leistungsmaximum.
Normalerweise nicht. Aber genau das behauptet Toyota über den 2.0 HSD unter https://newsroom.toyota.eu/download/591 ... f%EF%BB%BF auf Seite 13. Dort wird sowohl bei der maximalen Leistung als auch beim maximalen Drehmoment gleichermaßen eine zugehörige Nenndrehzahl von 6000/min angegeben. Exakt so hatte ich es in meinem von dir zitierten Posting geschrieben. Infolgedessen sind ie von Toyota angebenen Werte inkonsistent. Mglw. nur ein Copy-Paste-Fehler beo Toyota.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#398 Beitrag von Olav_888 » 25.10.2018, 15:05

Interessant finde ich, dass der Kofferaum im PowerHSD kleiner ist, deutet auf eine andere/größere Batterie hin. Hauptsache, der Kofferaum bleibt im TS dann eben

Aber der sch....öne Schalthebel geht ja mal gar nicht
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 641
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#399 Beitrag von Webbster » 25.10.2018, 15:55

Toyota Press Kit hat geschrieben:...Darüber hinaus hat Toyota die Höchstgeschwindigkeit,
die der Corolla mit 2,0-Liter-
Hybridantrieb rein elektrisch erreicht, auf
über 115 km/h erhöht....

Quelle: https://newsroom.toyota.eu/download/591 ... ris-ge.pdf
Hört sich schon mal interessant an. Der aktuelle 1,8L-Hybrid (den ich ja fahr) - geht rein elektrisch standardmäßig - bis 74km/h am Tacho. Und wenn der übervoll geladen ist (so nach Bergabfahrten), dann geht sich rein elektrisch schon mal 85 oder 90km/h am Tacho aus, die der Wagen rein elektrisch fahren/halten kann.

Aber... 115km/h wär schon mal geil. Dann könnte man sogar ein paar Strecken auf der Autobahn mit EV fahren... wär interessant zu wissen, wie man dann so rumfährt. Es gibt ja genug Stellen auf der Autobahn - die 80er oder 100er Beschränkungen haben. Da würd sich diese Art der EV-Fahrerei ja extremst lohnen. :) :cool: :love:
Zuletzt geändert von d4d-fan am 25.10.2018, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bei Fremdzitaten bitte immer Quelle angeben
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#400 Beitrag von Olav_888 » 25.10.2018, 15:59

naja, ob es sich lohnt, die Energie muss trotzdem erzeugt werden. Und Speichern, Umwandeln etc ist halt verlustbehaftet. Aktuell fährts Du auch schon zum Teil elektrisch, nur dass der Motor halt mitdreht. Und weit kommst Du bei 110km/h nicht mit dem Akku ;)
Viel interessanter finde ich da die Aussage mit dem kalten Motor, klingt danach, dass Stage1 abgeschaltet ist
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1370
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#401 Beitrag von Tim » 25.10.2018, 22:44

In dem von Francek verlinkten PDF stehen auf Seite 15 auch noch 2 interessante Dinge:
Zugleich passt AVS die Dämpfung dem vorgewählten Fahrmodus ECO, NORMAL, SPORT S, SPORT S+ oder CUSTOM an.
Es gibt also neue Fahrmodi. Da bin ich mal gespannt!
Optional kommt ein verstellbarer Kühllufteinlass hinzu, der den Luftstrom zum Motorraum reguliert. Im geschlossenen Zustand reduziert er den Luftwiderstand und verkürzt die für Abgasemissionen besonders kritische Warmlaufphase, indem der Verbrenner schneller seine optimale Betriebstemperatur erreicht.
Das dürfte auch den Winterverbrauch spürbar reduzieren.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 641
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#402 Beitrag von Webbster » 25.10.2018, 22:53

:oops: (Jaaa, das mit dem Fremdzitat. irgendwie hab ich daran nicht mehr gedacht. Sorry, deswegen.)

Mmmh. Ja. Das mit dem Stage 1 und den ganzen drum herum. Das ist alles ein Wahnsinn.
Bin aber auch gespannt. Das hab ich jetzt nicht 100%ig genau gelesen. Die Tankgröße und die reale Verbrauchs-Strecke damit.
Ich mein - effektiv bis zur Reserve schafft der Auris TS im Sommer bis an die 630km Marke (dann geht die Lampe an, du mögest mal tanken gehen).
Im Winter sinds dann 580km oder sogar 550km.

Größerer Hubraum könnte auch in einen etwas höheren Verbrauch widerspiegeln.
Beim Händler werd ich ihn mir aber gerne mal ansehen und vor allem von innen.

Und dennoch... trotz der Neuerungen - gefällt mir mein jetziger Auris von Innen einen Tick besser.
Von der Technik hingegen bin ich aber schon beim neueren Modell. :D :love:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 542
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#403 Beitrag von nightsta1k3r » 26.10.2018, 12:40

Francek hat geschrieben:
25.10.2018, 13:59
Normalerweise nicht. Aber genau das behauptet Toyota über den 2.0 HSD unter https://newsroom.toyota.eu/download/591 ... f%EF%BB%BF auf Seite 13.
Nicht das erste mal dass einer Blödsinn bei technischen Daten abreinschreibt, denn das geht sich physikalisch nicht aus.
Im aktuellen österreichischen Konfigurator gibts auch so Stellen ....

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 285
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#404 Beitrag von Francek » 26.10.2018, 13:14

nightsta1k3r hat geschrieben:
26.10.2018, 12:40
denn das geht sich physikalisch nicht aus.
Na ja, physikalisch unmöglich ist es nicht. Es gibt mehrere Szenarien die das erklären würden. Das unwahrscheinlichere wäre, dass jenseits des Punkts höchster Leistung das Drehmoment schneller abnimmt als die Drehzahl zunimmt (was immer so ist, sonst wäre es nicht der Punkt höchster Leistungsentfaltung) während darunter das Drehmoment noch leicht zunimmt damit es der Punkt höchsten Drehmoments ist. Das etwas wahrscheinlichere wäre, dass der Motor schlicht bei 6000/min abgeregelt wird und bis dahin das Drehmoment -und damit insbesondere die Leistung da proportional zum Produkt aus Drehmoment und Drehzahl- stetig zunimmt. Noch wahrscheinlicher ist allerdings ein Tippfehler.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1370
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Corolla 2019 (Marketingname bis 08/2018 "Auris 3")

#405 Beitrag von Tim » 27.10.2018, 08:27

Im Moment ist das alles Spekulation mit dem Drehmoment. Für mein Motorrad gibt es auch einen angepassten Vergaser, der die maximale Leistung nicht beeinflusst, aber die Drehmomentkurve massiv beeinflusst. Im Ergebnis steht das maximale Drehmoment wesentlich früher zur Verfügung und bleibt dann auf diesem Niveau bis zur Drehzahl der maximalen Leistung,
Webbster hat geschrieben:
25.10.2018, 22:53
Größerer Hubraum könnte auch in einen etwas höheren Verbrauch widerspiegeln.
Muss es nicht. Gerade da der Motor einen sehr hohen termischen Wirkungsgrad hat und beim Hybrid der Arbeitspunkt verschoben wird, erwarte ich keinen deutlich abweichenden Verbrauch. Nur in Situationen, bei denen permanent nur sehr wenig Leistung abgerufen wird (z.B. Messzyklus) wird der kleine Hybrid deutliche Verbrauchsvorteile haben. Beim großen Hybrid "versauen" die Umwandlungsverluste dann die Bilanz.

Antworten