Welchen Antrieb hat euer Auris?

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris und Corolla.

Welchen Antrieb hat euer Auris?

Auris mit Hybrid Synergie Drive (HSD)
268
69%
Auris mit Benzin & Schaltgetriebe
71
18%
Auris mit Benzin & Automatikgetriebe
16
4%
Auris mit Diesel & Schaltgetriebe
23
6%
Auris mit Diesel & Automatikgetriebe
0
Keine Stimmen
anderes HSD-Modell
6
2%
fahre keinen Auris
7
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 391

Nachricht
Autor
85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 86
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#31 Beitrag von 85mk7 » 16.11.2020, 22:52

Olav_888 hat geschrieben:
16.11.2020, 20:41
Eben und auf ebener Strecke würdest Du das eher mit 4,0-4,2 fahren. Mit einem Hybrid ist es abgeschwächt, aber trotzdem verbraucht ein Berg hoch und runter mehr, als wenn Du drum herum fährst
Das muss man dann natürlich mit dem damit einhergehenden Umweg ins Verhältnis setzen - wenn dieser Umweg kilometermäßig eklatant länger ist kann der Verbrauch in der Summe auch bei der Umfahrung höher sein - aber das führt dann zu weit und hat nicht mehr viel mit dem Ausgangs-Poll zu tun :-)

Immerhin spricht das Voting eine recht deutliche Sprache - mit mehr als 2/3 fährt der HSD-Antrieb im Auris den anderen Varianten mehr oder weniger uneinholbar davon.
Spannend fände ich ob sich das Ergebnis über die Jahre hinweg verändert hat - oder ob sich der HSD-Anteil immer schon so in diesem ~66% Bereich herum bewegte (hier im Forum) - und wie hoch der Anteil auf den Straßen ist... vermutlich recht ähnlich?

JeGm
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 28.10.2020, 19:51
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Anthrazit metallic
EZ: 16. Mai 2014

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#32 Beitrag von JeGm » 17.11.2020, 10:28

Ich würde mir den HSD wieder kaufen, falls Toyota das cvt überarbeitet und von den hohen Drehzahlen beim Beschleunigen weg kommt. Beim aktuellen Corolla 2.0 HSD soll das ja angeblich schon so sein, dass er ruhiger beim Beschleunigen ist. Dann ist es also technisch machbar. Das kann ich mir auch gut vorstellen, denn beide Motoren zusammen haben genug Drehmoment, um "unten heraus" einen ordentlichen Durchzug zu erzeugen. Das cvt müsste nur entsprechend angepasst werden.

Andi_mit_i
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 46
Registriert: 27.02.2020, 22:08
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: titaniumblau mica
EZ: 0- 4-2016

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#33 Beitrag von Andi_mit_i » 17.11.2020, 15:03

Ich würde mir vermutlich den HSD nicht nochmal kaufen, weil ich schon immer lieber den Honda Jazz gefahren habe. Gibt kein Auto mit so einem guten Verhältnis von Außenmaß zu Innenraum. Dass ich jetzt einen Auris-HSD fahre liegt daran, dass mir der alte Honda Jazz Hybrid von einem anderen Verkehrsteilnehmer geschrottet wurde und Honda zu diesem Zeitpunkt (vergangener Winter) keinen Jazz-Hybrid im Angebot hatte. Inzwischen gibt es wieder einen und den würde ich wieder einem Toyota vorziehen. Toyota hat leider kein entsprechendes Modell wie einen Yaris Kombi oder Yaris Verso im Angebot. Der Auris ist mir eigentlich von den Außenmaßen schon zu groß, aber der Yaris ist einfach innen zu klein. Und das neue Honda Hybridsystem sieht auch sehr überzeugend aus.

Würde es keinen Honda Jazz mit Hybridtechnik geben wäre vermutlich ein Toyota mit HSD die zweite Wahl.
Bild Toyota Auris TS Hybrid ab 2020

JeGm
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 28.10.2020, 19:51
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Anthrazit metallic
EZ: 16. Mai 2014

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#34 Beitrag von JeGm » 17.11.2020, 15:48

Das hört sich interessant an Andi. Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Honda Jazz Hybrid? Hat die Automatik auch diese Eigenarten wie beim Toyota Hybrid? Oder gibt es sogar Schaltstufen mit Tiptronic? Danke.

Benutzeravatar
Olav_888
Moderator
Moderator
Beiträge: 2335
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#35 Beitrag von Olav_888 » 17.11.2020, 16:27

JeGm hat geschrieben:
17.11.2020, 10:28
Ich würde mir den HSD wieder kaufen, falls Toyota das cvt überarbeitet und von den hohen Drehzahlen beim Beschleunigen weg kommt.
Das wird aber nicht passieren. Solange Du vom System Leistung verlangst, wird der Motor hochdrehen. Was helfen kann, mehr leistung, so dass Du für das selbe weniger Prozent der max-Leistung benötigst. Aber dann willst Du auch mehr :cool:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

JeGm
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 28.10.2020, 19:51
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Anthrazit metallic
EZ: 16. Mai 2014

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#36 Beitrag von JeGm » 17.11.2020, 16:50

Solange ein solches cvt verwendet wird, mag das so sein. Beim neuen Yaris Hybrid soll das Hochdrehen angeblich fast ganz abgestellt worden sein. So ist es jedenfalls in diversen Testberichten zu lesen. Wäre eine Probefahrt mal ganz interessant. Vielleicht hat auch ein Mitglied hier ihn schon gefahren...

Andi_mit_i
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 46
Registriert: 27.02.2020, 22:08
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: titaniumblau mica
EZ: 0- 4-2016

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#37 Beitrag von Andi_mit_i » 17.11.2020, 17:40

JeGm hat geschrieben:
17.11.2020, 15:48
Das hört sich interessant an Andi. Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Honda Jazz Hybrid? Hat die Automatik auch diese Eigenarten wie beim Toyota Hybrid? Oder gibt es sogar Schaltstufen mit Tiptronic? Danke.
Ich habe nur Erfahrungen mit dem Jazz Hybrid von 2011, das war noch ein Mild-Hybrid mit CVT-Getriebe.
Der neue ist ein Voll-Hybrid. Primär fährt das Fahrzeug elektrisch und der Akku wird vom Benziner geladen. Ab 80km/h schließt allerdings eine mechanische Kupplung und verbindet die Antriebsachse direkt mit dem Benzinmotor. Es ist quasi ein 1-Gang-Schaltung. ;-)
Bzgl. dem Jazz am besten in anderen Foren umschauen (z.B. bei dem Forum Alternative Antriebe oder bei den Priusfreunden), dort findet sich mehr an Infos und Erfahrungen über diese neue interessante Hybridtechnik. Hier passt es nicht ganz rein. Vom Innenraum war der Jazz seit bald 20 Jahren schon immer eines der genialsten Autos.
Bild Toyota Auris TS Hybrid ab 2020

ings
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 54
Registriert: 05.05.2019, 14:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 1. Jan 2018

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#38 Beitrag von ings » 17.11.2020, 19:47

JeGm hat geschrieben:
17.11.2020, 10:28
Ich würde mir den HSD wieder kaufen, falls Toyota das cvt überarbeitet und von den hohen Drehzahlen beim Beschleunigen weg kommt. Beim aktuellen Corolla 2.0 HSD soll das ja angeblich schon so sein, dass er ruhiger beim Beschleunigen ist. Dann ist es also technisch machbar. Das kann ich mir auch gut vorstellen, denn beide Motoren zusammen haben genug Drehmoment, um "unten heraus" einen ordentlichen Durchzug zu erzeugen. Das cvt müsste nur entsprechend angepasst werden.
Im Spritmonitor gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen dem neuen Corolla 2.0 HSD
corolla2_0.png
und dem Corolla 1.8 HSD:
corolla1_8.png
Ich glaube daher nicht, dass der 2.0er in Puncto Verbrauch besser abschneiden wird als der 1.8er.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 778
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: GR Sport
Farbe: kaminarot/schwarz
EZ: 21. Dez 2020
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#39 Beitrag von Axel_M » 17.11.2020, 19:56

Moin.

Interessant.
Besonders, wo es den Corolla 1.8 PlugIn in Europa gar nicht zu kaufen gibt, und ein 2.0 PlugIn wohl noch nicht erfunden wurde?

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Corolla TS 2.0 Bild

Andi_mit_i
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 46
Registriert: 27.02.2020, 22:08
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: titaniumblau mica
EZ: 0- 4-2016

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#40 Beitrag von Andi_mit_i » 17.11.2020, 20:08

Dann sind es entweder falsche Eingaben in das System oder Besitzer von Fahrzeugen die außerhalb von Europa verkauft wurden. Kann ja sein, dass ein Deutscher der im Ausland lebt Spritmonitor dort nutzt.
Bild Toyota Auris TS Hybrid ab 2020

HSD2017
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 180
Registriert: 09.03.2018, 22:33
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: mysticschwarz mica
EZ: 1. Dez 2014
Wohnort: Rhein-Neckar

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#41 Beitrag von HSD2017 » 17.11.2020, 20:14

Bei Spritmonitor steht viel Müll. Vom Kleinstwagen mit 30l/100km bis zum Ami V8 mit weniger als 1l/100km.
Wenn man ein bisschen mit den Filtern rumspielt (Mindest-km, Aktivität innerhalb, Leistung genau eingrenzen) bekommt man viele "Alternative Fakten" raus.
Aber "wissenschaftlich" sind die Ergebnisse dann immer noch nicht. Unterschiedliche Verbräuche bei unterschiedlichen Fahrzeugen können auch durch unterschiedliche Nutzungsprofile und Fahrstile entstehen.

ings
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 54
Registriert: 05.05.2019, 14:45
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 1. Jan 2018

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#42 Beitrag von ings » 18.11.2020, 20:43

Mag ja sein. Aber ein Indiz ist es allemal und es ist die beste Datenquelle von realen Verbräuchen, die wir haben. Einen um mehr als 10% höheren Durchschnitts-Verbrauch schätze ich zumindest mal als signifikanten Hinweis dafür ein, dass der 2.0er nicht sparsamer ist als der 1.8er.

Übrigens sind auch die Hersteller-Angaben für den 2.0er höher als für den 1.8er.

Für mich ist der Fall klar. Wer geringen Verbrauch möchte, der ist beim 1.8er besser aufgehoben als beim 2.0er.
Zuletzt geändert von iMacAlex am 18.11.2020, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt

85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 86
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#43 Beitrag von 85mk7 » 18.11.2020, 22:02

Ich denke auch das Toyota mit dem 2.0er eher diejenigen adressiert die sich am CVT bzw. der mäßigen Beschleunigung des 1.8er "stören".
Der 2.0er wird jedoch eher mehr verbrauchen weil er halt etwas besser am Gas hängt, dafür aber auch mehr Leistung repsektive mehr Sprit benötigt.

Andi_mit_i
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 46
Registriert: 27.02.2020, 22:08
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: titaniumblau mica
EZ: 0- 4-2016

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#44 Beitrag von Andi_mit_i » 18.11.2020, 22:07

Wäre interessant ob man mit optimaler Fahrweise den 2.0er vielleicht sogar spritsparender als den 1.8er bewegen könnte.
Bild Toyota Auris TS Hybrid ab 2020

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1134
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Welchen Antrieb hat euer Auris?

#45 Beitrag von Webbster » 18.11.2020, 23:40

Ich glaub auch, dass der 2.0 Corolla eher der "sportlich zu fahrende Hybrid" in der Palette ist und mehr ein Anreiz ist und eventuell eine Art interner Verkaufstest: Worauf stehen die Leute?! Und andererseits: Können wir Sportliches Fahren und Hybrid-Spritsparen unter einen Hut bringen?

Eins ist schon mal klar. Mehr Hubraum - verbraucht mehr Sprit als die kleinere Variante. Denn Leistung will eben gefüttert werden. Da ist der Grundsatzverbrauch schon mal höher.

Nur die Frage ist jetzt: Wenn ich mit dem 2.0 ein bissl schneller auf 100 bin als mit dem 1.8... aber schlussendlich bei beiden auf die selbe Endgeschwindigkeit komme... stell ich mir schon die Frage - für was betreib ich dann den Aufwand und kauf mir den 2.0? Mehr Hubraum - mehr Steuern bei uns in Österreich (Abgabe bei der Versicherung eben / Motorsteuer) Vor allem, der 2.0 hat den gleichen Tank wie der 1.8.
Und der Corolla hat 2L weniger im Tank als der Auris, der ja 45L Fassung hat, laut Datenblatt. (Außer die haben damals es nicht richtig deklariert und meinten schon 43 mit 2L vom Tankeinfüllstutzen - Summe 45L)

Vor allem - welchen Vorteil bietet der 2.0 gegenüber dem 1.8? Darf der eine mehr ziehen als der andere? Ich glaub, beide dürfen 750kg gebremste Anhänger ziehen.
HSD-Auris-2-TS-Verbrauch Bj.2017 laut BC: 4,8 bis 6,4 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 117.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)CB650F Bj.2015 Tachostand: 53.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Auris, Corolla und der Technik“