Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris.
becksbier
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 110
Registriert: 28.08.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: titan silber
EZ: 11. Jul 2017

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon becksbier » 06.12.2017, 12:38

Also muss ich auswandern ;) Österreich...ja, warum nicht. Die Sprache sollte man ja schnell lernen ;)

Benutzeravatar
Webbster
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 374
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Webbster » 06.12.2017, 12:54

:lol: Also an sich schwer ist die Sprache nicht.

Pass aber auf. Unsere Ampelphasen sind etwas anders aufgeteilt.
Die Grünphase endet mit 4maligen Geblinke - dann Gelb.
Nicht wie in Deutschland sofort instant von Grün auf Gelb.

Ich war mal in der Gegend Leipzig unterwegs - von der Autobahn runter, erste Kreuzung. War alles super Grün... hab auf die Straße und Querstraße geachtet und... zack - Gelb.
Ich legte dann eine kurze Notbremsung hin, ließ die aber sofort wieder los - weil ich ohnedies nicht stehen bleiben konnte. War aber nur ich zu der Zeit da auf der Straße. War wohl eine automatisch geschaltene Ampel.

Also ich mag unsere Ampel. Fährst hin, und das grüne Licht - fängt an zu blinken, gehst vom Gas,lässt dich ranrollen und beschleunigst gleich danach wieder normal. Weil die Ampel meist dann wieder grün geschalten hat. Fürs vorausschauende Fahren einfach super.

Aber wenn man die Ampeln in Deutschland kennt... passt man trotz Grün doppelt auf.
Jedenfalls ich.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus) :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 26.xxx km -Fahrmodus- :cool:
Kleine Weiße = PCX 125 ; Tachostand: 8.0xx km -Fahrmodus- :cool:

Francek
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 245
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Francek » 06.12.2017, 17:18

becksbier hat geschrieben:Zumindest liest es keine Schilder falsch. Ist mir zumindest noch nicht vorgekommen. Entweder es zeigt nichts oder das letzte erkannte Schild oder das richtige.

Allerdings liest es manchmal völlig abseitige Schilder. MIr wird regelmäßig an einer bestimmten Stelle einer Ringstraße um den Ortskern Tempo 10km/h verordnet. Ich habe mich lange gefragt wo der Auris dieses Schild zu erblicken glaubt. Nach mehreren Fahrten mit aufmerksam aufgesperrten Augen habe ich es schließlich gefunden: In einer Tiefgarageneinfahrt rechts der Straße hängt deutlich unterhalb des Straßenniveaus das zugehörige Schild im Miniformat (höchstens 2/3 des Durchmessers eines StVO-konformen Schilds). :denken:

Benutzeravatar
Webbster
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 374
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Webbster » 06.12.2017, 22:42

Ja. Das ist mir auch schon öfters passiert. Bei uns in Österreich gibts ein paar Schilder, die für extremen Nebel gelten. 60km/h und bei extrem schlechter Sicht - also richtige Nebelwand oder "White-out"... dann ist 40km/h. Nun tja. Die sind unüblich geformt: Eckig, gelb mit schwarzer Schrift.


Oder manchmal liest der Schilderkennung-Assistent die kleineren Tafeln an LKW-Rückwände, wie schnell die so fahren "dürften", wenn man dran vorbei fährt.
Tja.
Es ist eben ein Assistent - kein Profi :D
Und auf Assistenten sollte man sich net verlassen. Aber für eine Zweitmeinung ists schon gut. :D

Es ist halt ein nettes Etwas... :)
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus) :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 26.xxx km -Fahrmodus- :cool:
Kleine Weiße = PCX 125 ; Tachostand: 8.0xx km -Fahrmodus- :cool:

toyoengi

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon toyoengi » 06.12.2017, 22:48

Habe heute meinen neuen abgeholt und der hat das auch: Jedes Schildle, wie man bei uns sagt, wird aufgefasst. Gleich mal abschalten, das Dingens.

becksbier
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 110
Registriert: 28.08.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: titan silber
EZ: 11. Jul 2017

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon becksbier » 07.12.2017, 15:44

Was in diesem Zusammenhang spannend ist...wie viel besser muss das bei den gerade in der Entwicklung befindlichen "autonomen" Autos funktionieren?! Da muss das ja absolut sicher sitzen. Das Auto kann ja nicht einfach auf der Autobahn auf 10 km/h runterbremsen, weil ein LKW einen Aufkleber "10 Jahre Irgendwas!" hinter drauf hat. Oder es darf auch in der Stadt nicht einfach auf 100 beschleunigen, weil es glaubt da ein Schild gesehen zu haben. Was wirklich sinnvoll wäre, sind Barcodes oder ähnliches auf den Schildern, so dass die Erkennungsrate bei >95% liegt.

onlyJR
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 75
Registriert: 05.04.2017, 16:27
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 12. Jun 2017

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon onlyJR » 07.12.2017, 16:28

Das muss definitiv anders gelöst werden. Sonst mache ich mir hinten auch einen 60km/h Aufkleber/Bracode/Wasauchimmer drauf, dann kann keiner mehr mit einem selbstfahrenden Auto auf der Autobahn an mir vorbei weil das automatisch runterbremst :top:
Wenn das so läuft ist ja jedem Schabernack Tür und Tor geöffnet.

Der Schlider-Assistent bleibt einfach ein Assistent. 100% korrekt kann der schon deswegen nicht sein, weil die Beschilderung oftmals Interpretationsbedarf hat. z.B. 30km/h wegen einer Baustelle ohne Aufhebungsschild. Woher soll er wissen wie lang die Baustelle ist. usw.
Wäre noch schön wenn er Ortsschilder erkennen könnte. Manchmal sind die irgendwo aufgestellt und man fragt sich ob man jetzt noch innerorts ist oder nicht. Aber ansonsten finde ich ihn hilfreich, wenn auch nicht verlässlich. Die Audio-Warnung habe ich allerdings aus, das würde zu oft nerven.
Bild BildBild

becksbier
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 110
Registriert: 28.08.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: titan silber
EZ: 11. Jul 2017

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon becksbier » 11.12.2017, 12:58

Heute die erste Fahrt bei Schnee gemacht. Waren so ca. 5-10 Zentimeter. Temperatur um die 0 Grad, Straßen waren noch nicht geräumt...wozu auch um 8 Uhr morgens ;)

Also ich sag mal so...laaaaaaaangweilig! Was hatte ich für einen Spaß mit meinem Daimler! Schon das Losfahren war mit einem Stoßgebet verbunden. Oft bin ich trotz Winterreifen kaum aus der Parklücke gekommen. Okay, bis so wenig Neuschnee schon, aber war da schon ein Haufen hinter mir oder war Glatteis mit im Spiel, war es spannend.

Nicht so beim Auris. Man merkt nichts. Einmal hat kurz was Gelbes in der Anzeige geleuchtet, was mir sagen wollte, dass es rutscht. Gemerkt habe ich davon kaum was. Anfahren, Kurve, bremsen, alles total unspannend. Die einzige Gefahr die ich sehe: wenn man rutsch, dann wahrscheinlich so richtig und dann auch komplett ohne Lenkung. Beim Daimler hat man mit dem Hintern gewackelt und konnte das wieder auffangen durch Gegenlenken. Wenn der Antrieb vorne sitzt, dürfte es damit schlecht aussehen.

Die Allwetterreifen machen übrigens richtig Lärm bei halb gefrorenem Schnee. Beim Daimler war es mehr ein fühlen: "Oh, das fühlt sich nach Eisstückchen an!". Bei Auris ist der Sound unmissverständlich. Liegt sicherlich an der schlechter gedämmten Karosserie.

Jetzt fehlt noch richtiges Glatteis. Ach ja, Vollbremsung von 30 km/h auf Null habe ich ausprobiert. Bremsweg wie erwartet sehr lang, aber normal. Spur wurde 100% gehalten.

Tim
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1228
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Tim » 11.12.2017, 22:09

wenn du vorher ne Heckschleuder gefahren bist, geh am WE mal auf nen zugeschneiten Parkplatz und probier mal, wo die Grenzen der langen Weile sind.

becksbier
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 110
Registriert: 28.08.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: titan silber
EZ: 11. Jul 2017

Beitragvon becksbier » 20.12.2017, 21:46

Das bisschen Schnee hat es leider nicht gebracht.

Neulich habe ich meinen persönlichen Verbrauchsrekord von 4,2l laut Autoanzeige aufgestellt. 1/2 Stunde Landstraße ohne "Manöver" und kaum Ampeln. Temperatur ca. 3 Grad plus. Ein paar Ortschaften, ansonsten 70 km/h (vorgeschrieben) oder 30km/h (vorgeschr.) für längere Zeit im Ort. Man kommt also schon in die Nähe von 3,9 Litern. In der Stadt ist man allerdings meilenweit davon entfernt...zumindest so wie fahre und fahren muss. Unter 5,6 Litern ist da nichts zu wollen auf Kurzstrecken <= 10 km/h in einer Großstadt mit Dutzenden Ampeln und den üblichen "Notwendigkeiten".

Was mir aufgefallen ist, der Auris läuft sehr gut aus. Also Fuß vom Gas und er rollt und rollt und ...die Nadel geht seeeehr langsam nach unten. Das war beim Daimler nicht so ausgeprägt. Dort musste ich entweder bis 100 m an die rote Ampel mit Gas fahren oder aber zumindest ein wenig Gas stehen lassen. Der Auris geht da wirklich besser. Und ich gehe noch nicht einmal auf N. Damit rollt er noch mal besser. Das bringt wahrscheinlich schon ein wenig Spritersparnis, wenn man die Lage gut einschätzt und die Karre einfach so früh wie möglich rollen lässt. Die Verbrauchsanzeige geht dabei zumindest auf 0. Würde N schneller und direkter reingehen...und die anderen Gänge, würde ich öfter ohne Getriebekopplung ausrollen lassen. Geht mir aber zu lahm und zu ...indirekt. Apropos lahm, die Rückfahrkamera braucht für mich definitiv zu lange! Bevor die angeht, bin ich schon raus aus der Parklücke. Bringt mir wirklich nur was, wenn es extrem eng ist oder ich vorher auf was warten muss.

Die Lautstärkerregelung ist mir zu langsam. Ich meine (Achtung: Halbwissen/Gefühl), dass es ganz wenig bringt, wenn man die Animation auf dem Display ausschaltet. Dann scheint es so, als wenn die Tastenbefehle ein wenig früher zur Ausführung kommen würden. Ist aber nicht viel...wenn es überhaupt was bringt. Aber insgesamt zu lahm. O-Ton meine Frau: "Mach mal lauter!"..."Machst du lauter, bitte?!". Da hatte ich schon lange die Finger auf dem Schalter am Lenker.

Randnotiz: die Michelins Allwetterschlappen, die ich gekauft habe, haben ein geiles Profilmuster :ahh: Okay, albern, aber wahr ;)

Rückspiegel-Wackeln: ist mir nicht mehr aufgefallen! Ist mir eben erst...eingefallen, dass es mir nicht mehr aufgefallen ist! Entweder es ist auf magische Weise weg oder ich nehme es nicht mehr wahr. Am Anfang ist mir das sofort aufgefallen, weil der Rückspiegel beim Daimler in jeder Lage total vibrationsfrei war und das Teil wie ein Elektrorasierer auf dem Glastisch ausgesehen hat. Magisch :)

Zum Abschluss noch mal eine Beobachtung von mir: kann es sein, dass einige Leute im Winter, vor Weihnachten extrem SCH**SS* Auto fahren? Blind sind, aggressiv? Ich habe sonst nie wirklich Probleme, aber die letzten 2 Wochen hatte ich 2-3 beinahe Katastrophen (Vollbremsung meinerseits, um den Crash zu vermeiden) und diverse...Unhöflichkeiten, die eigentlich Punkte in F-Burg bringen würden! Muss das sein!?! Wieso? Wegen Dunkelheit, Stress?! :( Ich sach mal so...fährt mir ja nicht in meinen Auris, sonst muss ich leider aussteigen...und das wollt ihr nicht! :evil:

So, wünsche allen ein Frohes Fest und Guten Rutsch!

Benutzeravatar
Webbster
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 374
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Webbster » 20.12.2017, 22:15

Stress in der Weihnachtszeit ist einfach... gaaanz normal. Jeder hat keine Zeit mehr und die Geschenke sind super teuer und bla.
Tja.
Ich hab mir übrigens ein paar Reflektions-Sticker auf meine Jacke geklebt, damit ich ein bissl besser bei Nacht von Autofahrer gesehen werde.
Ja. Die fahren zu dieser Zeit und/oder zu Ostern einfach wie die letzten Menschen kurz vor der Apokalypse. Als wären Zombies auf der Straße und so.

Aber so ist nun mal die Welt um diese Zeit.

Schneefahrbahnen hatte ich schon ein paar Mal. Mir kommts aber vor, dass das Heck gern etwas "rutscht". Und wenns nur ein paar Millimeter sind - es fühlt sich ziemlich schräg an. Als wär man auf einem Motorrad unterwegs (mit Heckantrieb) Aber nur bei scharf eingelegten Kurven mit etwas Power - bergauf. Aber naja. Kann auch nur ein Gefühl sein.
Aber es könnte auch sehr wohl der größere Schlupf sein, den ich spür. Aber naja. Sonst super Autolein. :D Kann nicht klagen.

Wünsch dir auch frohe Weihnachten. (ist wenigstens etwas weißer als letzte Weihnachten, da wars mehr ein "Osterfest" mit grün/braunen Wiesen und trocken wie sau)
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus) :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 26.xxx km -Fahrmodus- :cool:
Kleine Weiße = PCX 125 ; Tachostand: 8.0xx km -Fahrmodus- :cool:

Francek
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 245
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re:

Beitragvon Francek » 21.12.2017, 08:30

becksbier hat geschrieben:Würde N schneller und direkter reingehen...und die anderen Gänge, würde ich öfter ohne Getriebekopplung ausrollen lassen.

Ohne Getriebekopplung rollt er auch in "N" nicht, denn in Ermangelung jedweder Kupplung kann das PSD die Getriebekopplung gar nicht lösen. "N" ist lediglich ein Systemzustand, in dem die versammelten elektrischen Antriebsmaschinchen möglichst ohne Zu-/Abfuhr elektrischer Leistung rollen und der Verbrennungsmotor möglichst steht - die Einschränkung "möglichst" in beiden Fällen deshalb, weil es bei höheren Raddrehzahlen jeweils Beschränkungen durch die Drehzahlbegrenzung des Motorgenerators 1 gibt. "N" ist insofern weitestgehend identisch zu dem Zustand, den du erreichst, indem du beim Rollen mittels vorsichtiger Betätigung des Gaspedals den Econometerzeiger auf die Grenzlinie zwischen Charge und Eco einstellst. Das geht mit etwas Übung schneller als in "N" zu schalten und hat auch noch den Vorteil, dass du im Falle des Falles sofort wieder Vortriebskraft zur Verfügung hast. Nach "N" zu schalten kannst du dir also sparen.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 374
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Webbster » 21.12.2017, 08:51

Wobei bei Stellung "N" - eine Leerlaufdrehzahl vom Motor aufrecht erhalten wird. Sprich: Der läuft weiter mit minimal Spritzufuhr. Der wird dann nicht abgeschalten. Jedenfalls zeigt die Momentanverbrauchsanzeige, das etwas verbrennt wird.

Das mit dem zwischen ECO und CHG hin-treten / hin-streicheln... hab ich noch nicht ganz raus. Geht, aber ist etwas schwer für Anfänger. Ich hau da meist den Tempomaten ein. Der schafft das irgendwie besser als ich mit dem Fuß. Speziell bei Bergabfahrten.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus) :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 26.xxx km -Fahrmodus- :cool:
Kleine Weiße = PCX 125 ; Tachostand: 8.0xx km -Fahrmodus- :cool:

moff
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 488
Registriert: 11.08.2015, 03:10
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Mysticschwarz (mica)
EZ: 19. Okt 2015
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon moff » 21.12.2017, 09:46

Webbster hat geschrieben:Wobei bei Stellung "N" - eine Leerlaufdrehzahl vom Motor aufrecht erhalten wird. Sprich: Der läuft weiter mit minimal Spritzufuhr. Der wird dann nicht abgeschalten. Jedenfalls zeigt die Momentanverbrauchsanzeige, das etwas verbrennt wird.

Du hattest einen Leerlaufverbrauch, weil dein Verbrenner offenbar vor dem Schalten in "N" noch lief.
"N" nimmt den Zustand des Verbrenners vor dem Umschalten mit. War dieser an, bleibt er auch in "N" an (ohne Nutzen), war er aus, bleibt er auch in "N" aus.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 374
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Erfahrungsbericht Auris Touring Sports (2017)

Beitragvon Webbster » 21.12.2017, 09:50

Ah ok. Gut zu wissen.
Ich habs halt mal auf einer Autobahnstrecke mit Gefälle getestet und dabei den Momentanverbrauch angeschaut.
Ich dachte dabei einfach: verbrauch... echt!? Muss das so sein?? :ahh:

und dann einfach den Tempomat reingedrückt und gut war. :D

Aber das ist eben so: Neue Technik gehört gehörig getestet. Und das macht einfach Spaß :)
Und zusätzlich bekommt man hier auch noch genug Tipps und Erfahrungsberichte geliefert. :D Danke dafür. :top: :danke:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus) :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 26.xxx km -Fahrmodus- :cool:
Kleine Weiße = PCX 125 ; Tachostand: 8.0xx km -Fahrmodus- :cool:


Zurück zu „Allgemeines zum Auris und der Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste