Wieso provoziert der Hybrid?

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1308
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Wieso provoziert der Hybrid?

#1 Beitrag von Tim » 07.05.2015, 22:42

Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, ist unsere Ortsdurchfahrt uf 30 km/h beschränkt. Mit dem Golf bin ich immer mit Tempomat 35 durchgefahren. Ich wurde nur selten bedrängt.
Da beim Auris der Tempomat erst bei ca. Tacho 42 reingeht fahre ich immer häufiger so auf der Strecke. Fast jedes Mal hängt einer im Kofferraum. Ich vermute, dass der Aufdruck "Hybrid" bei einige Leuten über ein paar Ecken im Hirn zu "Schleicher" wird.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Für mich steht jedenfalls fest: abgesehen von den bläulichen Toyota-Logos kommt alles andere runter, was gleich auf einen Hybriden schließen lässt.

Oder ist es gar nicht der "Hybrid"-Schriftzug sondern die Tatsache, dass es ein Toyota ist? Oder, oder, oder?

Benutzeravatar
tarantilo
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 60
Registriert: 19.09.2014, 13:49
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 20. Nov 2014
Wohnort: Berlin

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#2 Beitrag von tarantilo » 07.05.2015, 22:53

Habe glücklicherweise keine derartigen Erfahrungen gemacht. Hier in Berlin fahren recht viele Hybride herum, vielleicht liegt es daran, dass man eigentlich immer "auf Ortsdurchfahrt" ist?
Dass es am Hybrid-Schriftzug liegt, glaube ich nicht, Nicht-Hybrid-Fahrer differenzieren da glaube ich eher nicht.
Ansonsten einfach ignorieren...
Viele Grüße
Tilo

argon
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 518
Registriert: 19.01.2013, 18:52
Modell: -
Motor: sonstige
Getriebe: sonstige

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#3 Beitrag von argon » 07.05.2015, 23:43

Sch**ßegal, ob man Toyota, Audi, BMW oder sonst irgendwas fährt: es wird immer und in jeder Geschwindigkeitszone gedrängelt. Wir haben heutzutage doch keine Zeit mehr in dieser schnelllebigen Welt. .irre

Benutzeravatar
yarisbaschti
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1391
Registriert: 26.08.2012, 10:02
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Travel + Extras
Farbe: Mysticschwarz
EZ: 20. Sep 2012
Wohnort: Suhl/Erfurt

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#4 Beitrag von yarisbaschti » 08.05.2015, 06:33

Wenn ich schon schneller bin als erlaubt und ich werde auch noch gedrängelt, so fahre ich dann mit Absicht nur noch das erlaubte und durchs runterschalten muß ich nichtmal bremsen :lol: dann lassen die meisten doch Platz :P
Bild
"Wenn Gott will, sehen wir uns alle in "Spaceballs 2" wieder, auf der Suche nach noch mehr Geld."

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 565
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS EXE
Farbe: nova-weiss
EZ: 29. Aug 2014
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#5 Beitrag von Axel_M » 08.05.2015, 07:33

Tim hat geschrieben: Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Moin.

Ja, was aber auch daran liegt, das der Auris Tacho immer 10 km/h Vorlauf hat. Einfach mal mit der GPS oder der OBD-Geschwindigkeit vergleichen.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Auris TS HSD Executive Bild

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#6 Beitrag von Chris1983 » 08.05.2015, 08:05

Ja das stimmt, ich finde auch das der Auris Tacho extrem vor rennt.
Gemerkt auch beim blitzen, 30 erlaubt, 60 gefahren, Abzug der Toleranz von 3 war ich 17 zu schnell.

Also mit dem Hybrid kannst du gerne 10 zu viel fahren da blitzt 100 pro nix, denn du bist maximal vllt 1-2 km/h schneller als erlaubt
Bild

Benutzeravatar
oggy
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 800
Registriert: 14.03.2013, 13:03
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: StartEdition
Farbe: perlweiß
EZ: 0- 9-2013

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#7 Beitrag von oggy » 08.05.2015, 08:20

Das Drängel machen die meisten nur einmal. Sobald man die Leute auf der linken Spur stehen lässt, wird der Abstand bei der nächsten Geschwindigkeitsbegrenzung STVO-konformer. An Ortsausfahrten ist es sehr schlimm. Da wird schon 100m vorm Orstausgangsschild beschleunigt. ... ansonsten habe ich mir auch ein dickes Fell wachsen lassen. Sollen sie überholen, an der nächsten Ampel stehen sie wieder vor einen. Es bringt 10s an Zeit und kostet nur Sprit.
Auris II, BJ2013
Bild
Prius Sol, BJ2007
Bild

Luxushybrid2
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 86
Registriert: 23.12.2013, 19:48
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Nova Perl
EZ: 26. Feb 2014
Wohnort: Paderborn

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#8 Beitrag von Luxushybrid2 » 08.05.2015, 15:29

Ja das kenn ich auch, diese Drängelei. Da wird auch in unübersichtlichen Kurven das Leben riskiert.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1308
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#9 Beitrag von Tim » 08.05.2015, 17:03

Axel_M hat geschrieben: Ja, was aber auch daran liegt, das der Auris Tacho immer 10 km/h Vorlauf hat. Einfach mal mit der GPS oder der OBD-Geschwindigkeit vergleichen.
Beim Golf sollten Tacho 35 aber auch nicht mehr als Tacho 42 beim Auris gewesen sein. Die Tacho 42 fahre ich mit dem Auris ja unfreiwillig tempomatbedingt.

Benutzeravatar
RMDelphin
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 06.01.2015, 21:42
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: Uni Weiß
EZ: 19. Dez 2014
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#10 Beitrag von RMDelphin » 08.05.2015, 17:15

Hat dein Auris die selbe Farbe als dein Golf? Eine andere Farbe macht auch viel aus. Rot beispielsweise verleitet um drängeln. Blau hingegen entspannt. (gelle AurisBW Papa Schlumpf)

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 522
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#11 Beitrag von nightsta1k3r » 08.05.2015, 22:50

Tim hat geschrieben:Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
In unseren Breiten, wo Toyotas keine Exoten sind, auch immer wieder mal.
Macht mir aber tierischen Spaß dann am Ortsausgang oder beim Ampelstart das KERS zu zünden Bild.

Benutzeravatar
Cillian
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 465
Registriert: 07.07.2008, 01:16
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Wohnort: Franken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#12 Beitrag von Cillian » 09.05.2015, 00:52

Luxushybrid2 hat geschrieben:Da wird auch in unübersichtlichen Kurven das Leben riskiert.
Sein Leben riskiert man bei jeder Autofahrt, irgendwie ;-)
Meine Freundin schreit immer auf wenn ich an einer ganz bestimmten Stelle auf dem Weg zu meinen Eltern überhole. Man kann dort weit vorher die komplette Kurve überblicken, dann ist aber der Berg im Weg. Den Kurveneingang kann man aber permanent im Blick behalten. Kommt da nichts, und war vorher die Kurve frei, kann ich gefahrlos überholen, obwohl ich in dem Moment nichts seh. Ich bin mir dann zu 100% sicher dass nichts kommt.
So gibt es an einigen Strecken Stellen, an denen ich überhole, wo man sich situationsbezogen Denken kann ich wär übergeschnappt. Aber wenn ich überhol, weiß ich dass nichts kommt und nichts da ist.

Aber seitdem ich den Hybrid habe überhole ich vieeeeeel seltener. Das liegt aber auch dran dass er totz gesamt 10 PS mehr im Vergleich zu meinem alten Yaris Diesel auf dem Papier hat, aber Welten schlechter beschleunigt ab 50km/h und dabei eine unangenehme Geräuschkulisse produziert.


Back To Topic: Ich finde nicht, dass mein Hybrid provoziert. Eher fühlen sich mMn viele von "Kleinwagen" und "Reisschüssel" generell provoziert. Ich versuche mich immer im Rahmen der STVO zu bewegen, mit minimalen Geschwindigkeitszuschlägen (real maximal 5km/h mehr als erlaubt, laut Tacho 10), und das schon immer. Gedrängelt wird so oder so. Der Unterschied ist nur: Mit dem Hybrid ärger ich manchmal zurück und fahre die Geschwindigkeitsvorgabe ohne Aufschlag wenn ein Drängler kommt oder bremse an einer umschaltenden Ampel schon, wo ich es normalerweise mit Augen Zudrücken noch geschafft hätte (und der Drängler sich trotzdem noch bei rot durchgemogelt hätte). Die nächste Ampel kommt bestimmt, an der ich beim losfahren mir einen gehörigen Abstand zum Drängler verdiene
Bild

Benutzeravatar
TF104
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1218
Registriert: 10.05.2010, 22:01
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Keine, nur SCHWARZ
EZ: 31. Mai 2008
Wohnort: oben bei Mutti... ;-)

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#13 Beitrag von TF104 » 09.05.2015, 11:22

Ein Hybrid provoziert? Nicht unbedingt.
Eher fühlt sich mancher provoziert wenn man sich (halbwegs, soll heißen Geschwindigkeit+MwSt) an die angezeigten Geschwindigkeiten hält. Also wenn man eben bei einer 70er Zone auch auf Tacho 80 runterbremst und erst am Ende der Zone beschleunigt.

Dazu kommt das Ansprechverhalten und die daraus folgende Beschleunigung von Benzinern und Dieseln. Diesel schieben halt von unten an, Benziner schieben länger.
TOYOTA Auris 1.6 Executive 2008
TOYOTA RAV4 Hybrid Edition-S 4x4 2016
KIA cee´d GT 2014

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1308
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#14 Beitrag von Tim » 10.05.2015, 12:31

RMDelphin hat geschrieben:Hat dein Auris die selbe Farbe als dein Golf? Eine andere Farbe macht auch viel aus.
Auris ist weiß, der letzte Golf war silber, der davor war weiß, aber bei dem gabs die 30 noch nicht.

Ich mein, ich hab beim dicken Diesel auch immer gemerkt, dass ich Kleinwagen in die Schublade Verkehrshindernis einsortiert habe. Je nach dem auf wen ich da mit 200 aufgefahren bin wurde das der Tempomat früher oder später rausgenommen. Aber beim Geschwindigkeitsbegrenzungen braucht man nun wirklich nicht drängeln, schon gar nicht, wenn der Vordermann bei der Geschwindkeit "aufgerundet" hat.

Benutzeravatar
AurisBW
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 534
Registriert: 24.12.2014, 23:40
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life+ ; KoPaket
Farbe: 8T7 Ultramarinblau Metallic
EZ: 0-12-2013
Wohnort: Gleich um die Ecke in BA-WÜ ;oP

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#15 Beitrag von AurisBW » 12.05.2015, 21:52

Das kann ich Fast nicht bestätigen.....beim meinem jetzigen Schlumpfmobil ist genausoo schlimm wie mit meinem silbrigen Corolla.(böösguck RMDelphin :wink: :mrgreen: ) Glaub es ist die hecktische Zeit und keiner hat Zeit. Glaube auch das das Toyota Logo viele glauben lässt, Toyota=Langsam muss mann von der Strasse wegdrängeln, mit dem hybrid Image wird es wohl noch schlimmer..... Ich kann mich mal erinnern Drei spuriger Autobahhn, ich in meinem Corolla auf der linken Spur, vor mir eine S-Klasse ich war deutlich schneller, aber der gnädiger Herr machte nicht Platz ist bloss Toyota... dachte er. Glaub es ist schlimmer geworden seit es die TDI´s und TSi´s alle haben Turbo und das zeigen sie auch nicht nur wie früher nur auf der Autobahn sondern mittlerweile überall und sie meinen dabei sie währen der KING OF THE ROAD. :x
Gruß AurisBW :auris2ts: HSD :love:
TSI+TDI TÖTET

Antworten