Wieso provoziert der Hybrid?

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 455
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#121 Beitrag von PflegeAuris » 22.02.2017, 16:23

Genau deshalb hat der GS450h eine zusätzliche Untersetzung zwischen MG1 und der Antriebsachse, wird zwischen 110 und 120 geschaltet, damit er bis 250 rennen kann. Für den LC-F kommt eine 4 Stufenautomatik hinter den HSD. ...
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Erwin
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 81
Registriert: 30.11.2016, 23:38
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: novaweiss
EZ: 24. Jan 2017

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#122 Beitrag von Erwin » 22.02.2017, 22:32

Tim hat geschrieben: Und wenn er vorbei wäre, wäre es auch egal gewesen. Hauptsache weg von so Idioten.
Und so muss man das auch sehen - ich lache nur noch über solche Typen....., wenn sie dann meinen, insbesondere in Geschwindigkeitsbegrenzungen ihre "Leistung" zeigen zu müssen.....!
Klar, mein Lachen fällt mir da auch etwas einfacher,
Denn es gibt auch manchmal Situationen, wo auch ich mal "den Trieb wirken lasse" - aber nur, wenn alle Gegebenheiten passen.....!
Dann bringe ich meine (fast 2,5 t) "Schrankwand" auch schon mal jenseits der gewissen V-max- Marke.....!
Diskussionen über meinen (dann) Verbrauch erspare ich mir aber lieber - ohnehin mir in diesem Falle egal...!
Will halt hin und wieder auch meinen Kick haben..................! :lol:

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#123 Beitrag von Kamui77 » 25.02.2017, 09:26

Bei VMax drehen eigentlich alle Ottomotoren hoch, egal ob es sich nun um natürlich beatmete oder aufgeladene handelt. Man muss dazu immer die jeweilige kW-Leistung und den Hubraum in Relation setzen. Ich persönlich mag Hochdrehmotoren sehr gerne, weswegen ich mich auch eher für einen Honda interessiere - der Insight dreht höher als der Prius. Bei VW und Co. drehen die meisten Motoren ja nur bis 5000RPM. (Als Gegenbeispiel hier der 0.66L Honda S07A mit Aufladung aber Multipoint Saugrohreinspritzung).
Technology equals might!

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#124 Beitrag von Kamui77 » 26.02.2017, 18:28

Ich konnte gestern eine Probefahrt mit einem Honda Insight Vorfacelift machen. :love:

Positives:
- Direktere Lenkung als Auris I, Auris II Hybrid, Yaris Hybrid, Prius III und Honda Jazz Hybrid
- CVT Getriebe für komfortables und sorgloses Fahren
- Honda Sound mit bis zu 6000RPM :D
- Digitaler TFT Tacho im Sichtfeld ist ideal
- Wagen ist sehr gut nach vorne und hinten überschaubar
- Das Design ist sehr dynamisch und gefällt mir besser als bei Toyota

Negatives:
- Ich sitze mit meiner Größe ein bisschen beengt (später noch mehr dazu)
- Im Gegensatz zu anderen Hondas mangelt es hier an Ablagemöglichkeiten
- Den Schalthebel vom CVT finde ich überdimensioniert, der hätte ruhig kleiner sein dürfen
- Sitze im Fonds sind für große Menschen nicht nutzbar

Ich hatte also am Wochenende zusammen mit meinem Vater als neutralem Beobachter eine Probefahrt gemacht. Mein Vater nahm auf der Rückbank Platz, der private Verkäufer rückte deswegen den Beifahrersitz noch etwas nach vorne. Die Fahrt ging los und am Lenkrad hatte ich schon ein ganz anderes Gefühl als jetzt im Auris, oder den anderen Toyotas in denen ich bisher gefahren bin. Es war ein sehr direktes Lenkgefühl, noch direkter als beim Jazz Hybrid. Auf der Landstraße habe ich den Motor dann entsprechend hochdrehen lassen, was einen Einspruch meines Vaters erbrachte. Ich sagte dann nur "Hey, das ist ein Honda - das ist Musik" :D

Während der Fahrt hatte ich mich mit dem Verkäufer unterhalten. Dabei merkte ich nicht, wie sich ein Opel hinter uns näherte und eine Zeit lang dicht hinter uns herfuhr. Als ich ihn sah, bin ich wieder etwas aufs Gas, dann kam eine Ortschaft und ich bin runter auf 50km/h. Mir fiel auf, dass im unteren Geschwindigkeitsbereich 20 - 60 km/h der Wagen ruck zuck an Geschwindigkeit aufnimmt, da kann man die klassische "Geschwindigkeitsmessung per Gehör" vergessen. Nach Verlassen der Ortschaft bin ich wieder aufs Gas gestiegen und der Opel blieb jetzt deutlich zurück - vielleicht hat er sich etwas erschrocken ;)

Fazit nach der Fahrt:

Ich persönlich war begeistert, der Wagen ist nach meinem Geschmack und gefällt mir optisch besser als Prius und Co. Mein Vater meinte, auf der Rückbank war der Wagen recht laut - meinem Bruder (der mit dem tiefergelegten Ford Focus 1.6L Ti-VCT Sport) hätte es dagegen vielleicht sogar gefallen. Auch meinte er, dass ich mit den Knieen vorne sehr dicht am unteren Rand des Armaturenbretts bin und dies mir bei einem möglichen Unfall zum Verhängnis werden könnte (Kniebruch).

Jetzt prüfen wir nochmal die Optionen. Ein Prius III bietet auch so ein schönes Raumschiff Cockpit mit stufenlosem Getriebe und Hybrideffizienz. Es ist mehr Platz vorhanden, allerdings empfand ich den P3 bei der Probefahrt nicht so spaßig wie den Insight, der Prius ist länger & unübersichtlicher beim rangieren/parken, schließlich dreht der Motor auch nicht so schön hoch wie beim Hooooonda :cool:

Ich ärgere mich jetzt wieder mal über die Modellpolitik bei Honda Europe. Weder im alten Jazz, noch im aktuellen Jazz oder im 9er Civic kann ich ordentlich sitzen (Benzintank unter dem Fordersitze). Den 8er Civic gibts bis zum Facelift nur mit automatisiertem Schaltgetriebe (das will ich nichtmehr) und nach dem Facelift mit einer sehr ineffizienten 5-Stufen-Hondamatic.

Witziges am Rande: Der Wagen war bei einem VW/Audi-Händler ausgestellt, welche in im Auftrag eines Privatmanns anbieten. Jener Privatmann hat mit uns die Probefahrt gemacht, er arbeitet als Außendienst und würde inzwischen nie wieder ein Fahrzeug des VW/Audi-Konzerns kaufen, nachdem ein VW Dienstwagen im ersten Jahr der Anschaffung häufiger in der Werkstatt als auf der Straße stand. Das hatte zwar alles noch VW unter Garantie bezahlt, aber Sinn eines Fahrzeugs ist fahren und nicht zu stehen.
Technology equals might!

Benutzeravatar
Schöni
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 187
Registriert: 03.12.2016, 19:38
Modell: Auris 1
Fhz.: Sharan Schummeldiesel
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#125 Beitrag von Schöni » 27.02.2017, 12:38

Schöner Bericht, danke!
Bin den Insight selbst noch nicht gefahren, aber du musst wissen, was du willst. Scheinbar willst du unbedingt japanische Technik, am liebsten Hybrid. Aber wenn der Honda platzmäßig nicht zu dir passt würde ich es lassen, sonst verkaufst du den in einem halben Jahr wieder. Ist zumindest bei mir immer so, wenn ich feststelle, was mir am Wagen nicht gefällt.

8er Civic Facelift mit 140 PS bin ich auch ein Jahr gefahren, war echt gut der Wagen. Schön sportlich und solide, außerdem praktisch. Für relativ wenig Geld zu bekommen.
Die Hybriden sind da schon viel teurer.
Habe aber gerade was Prius 3 betrifft schon einige gesehen, die waren schön tiefer gelegt, dann noch die richtigen Felgen und vielleicht Scheibentönung usw.
Die sehen dann auch super aus!
Bild

Vier Liter? Kein Problem :cool: :top:

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#126 Beitrag von EG_XXX » 28.02.2017, 19:33

Hey Kamui weißt ja das ich ein Hondafanboy bin bei den neuen Civics wandert der Tank wieder nach hinten allerdings entfallen dann die Magic seats die in den Fahrzeugen schon super klasse waren... aber du hast schon Recht, als ich meinen TypeR probegefahren bin dachte ich auch ich sitze auf einem Bierkasten ^^ mittlerweile hab ich mich an das Gefühl aber gewöhnt. Du scheinst ja sehr groß zu sein mit meinen 183 cm habe ich noch viel Luft über meiner Glatze bis zum Dachhimmel (15-20cm) in der 8. Civic Generation trotz Bierkasten unter dem Vordersitz :D hoffentlich konnte der Insight trotzdem überzeugen, ich freue mich immer über neue Fahrer in der Hondafamilie :mrgreen:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#127 Beitrag von Kamui77 » 28.02.2017, 21:12

@Schöni

Gern geschehen. Ich bin von japanischer Technik vollauf überzeugt - kein Wunder, so habe ich ja auch über Jahre hinweg mit Automotive-Kunden gearbeitet und weiß ungefähr was in die Autos reinkommt. Und Du hast Recht, ein Wagen sollte auch wirklich in der Gesamtkomposition passen und nicht nur wegen eines schicken äußeren gekauft werden.

Wenn ich auf mobile.de schaue, dann finde ich im 200km Umkreis um meinen Wohnort gerade mal 4 Automatic Civics der 8. Generation, die schon bei 9000 EUR liegen. Der Insight liegt im gleichen Preisniveau, hat aber eine CVT Automatik an Stelle der 5-Stufen-Hondamatic. Mal schauen was beim Prius III möglich ist


@EG_XXX

Beim neuen Civic gefallen mir zwei Dinge. Zum einen dass man als großer Mensch wieder Platz hat auf dem Fordersitz und zum zweiten die CVT Automatik. Ich habe mit 200cm in manchen Fahrzeugen schon Probleme, komischerweise ist das bei den meisten Toyotas (iQ, Aygo, Yaris, Auris, Corolla, Prius) nicht der Fall gewesen. Bei den Hondas wird es immer an den Beinen sehr knapp.

Ich habe mal zwei Bilder angefügt, eines früheren Probesitzens.
insight 1.jpg
insight 2.jpg
Mir ist es so nicht aufgefallen, aber mein Vater meint, dass meine Kniescheiben genau auf Höhe der Kante unterhalb des Dashboards liegen und mir bei einem möglichen Unfall die selbigen zetrümmert würden. Ich muss nochmal versuchen irgendwo Probe zu sitzen und nehme dann ein Maßband samt Kamera mit, um den Sitzabstand genau zu dokumentieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Technology equals might!

Benutzeravatar
Schöni
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 187
Registriert: 03.12.2016, 19:38
Modell: Auris 1
Fhz.: Sharan Schummeldiesel
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#128 Beitrag von Schöni » 28.02.2017, 21:45

Sorry, wieder OT:
Wieso willst du eine Automatik im Civic? Ich hatte den ja und die Schaltung war super, klack, klack, klack. Hatte dann noch einen Shortshifter aus dem Civic-Forum verbaut, ging super, knackige kurze Schaltwege!
Bild

Vier Liter? Kein Problem :cool: :top:

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#129 Beitrag von Kamui77 » 28.02.2017, 22:46

Ich fahre nur Automatik, denn unsere Autos können selber schalten :top:
Technology equals might!

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#130 Beitrag von Kamui77 » 18.05.2017, 00:24

Da ich inzwischen Besitzer eines Prius III bin, kann ich mich auch nun konsequent zum Thema äußern.

Man kann die Überschrift aus zwei Blickwinkeln und mit zwei Bedeutungen betrachten. Zum einen sieht man in der Prius Digitalanzeige und im HUD den Hybrid- und Hybrid-Eco-Bereich, den man beim schnellen Anfahren verlässt. Lässt man sich also auf das Spar-Spiel ein, so beschleunigt man nur relativ langsam und andere Verkehrsteilnehmer können genervt reagieren. Das erklärt vielleicht auch, warum manche Prius-Fahrer einen "besonderen" Ruf haben und als Schleicher verschrieen sind.

Zum anderen ist es aber auch so, dass der HSD Antrieb mit 207Nm Elektromotor vom Start weg und 142Nm Verbrennungsmotor in der Mischung schon ein gewisses Potential haben. Zusammen mit der hervorragenden Aerodynamik des Prius kann es lustig werden. Man stellt sich an einer Ampel neben einen BMW, Audi, oder ähnlichen Wagen, drückt auf den Power Mode Knopf und tritt das Gaspedal durch :mrgreen: Besonders lustig ist das wenn ein paar Ampeln hintereinander kommen und man das Spiel öfter machen kann :lol:
Technology equals might!

Benutzeravatar
nightsta1k3r
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 521
Registriert: 29.10.2013, 19:00
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 0- 5-2013
Wohnort: Austria

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#131 Beitrag von nightsta1k3r » 18.05.2017, 07:43

Kamui77 hat geschrieben:Lässt man sich also auf das Spar-Spiel ein, so beschleunigt man nur relativ langsam und
spart nur scheinbar.
Der Motor braucht Last um effizient zu arbeiten und nach dem Beschleunigen Ruhe,- Pulse&Glide.
Die Irrmeinung zartes Beschleunigen wäre spritsparend ist nicht auszurotten :-( .

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 565
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS EXE
Farbe: nova-weiss
EZ: 29. Aug 2014
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#132 Beitrag von Axel_M » 18.05.2017, 07:56

Moin.

ganz so falsch ist die Meinung nicht, da beim HSD die gewünschte Last (80%) schon bei sehr niedrigen Drehzahlen realisiert wird.
Und bei niedrigen Drehzahlen steht natürlich entsprechend wenig Leistung zur Verfügung.
Allerdings ist die Ersparnis sehr gering, so das man auch ohne schlechtem Gewissen mal zügig beschleunigen kann.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Auris TS HSD Executive Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#133 Beitrag von Kamui77 » 19.05.2017, 00:38

Ich spreche vom Hybrid System Indikator -> LINK

Wenn man so beschleunigt, dass man die Mittellinie des Hybrid-Bereichs nicht überschreitet steigt die Geschwindigkeit nur sehr langsam an.
Technology equals might!

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 459
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#134 Beitrag von technikus » 19.05.2017, 08:24

das Thema "wie anfahren" ist doch schon ausgelutscht und sowohl im Prius wie auch im Auris Forum umfassend behandelt worden.
Für Kumui77 der jetzt einen Prius III und vorher wohl einen Auris I Benziner fuhr, sind wohl die Beiträge der Artgenossen im Prius Forum als neuer Hybrid-Fahrer geeigneter, weil dort intensiver Detailprobleme von den Freaks behandelt werden.

Gruß technikus

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 558
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wieso provoziert der Hybrid?

#135 Beitrag von Kamui77 » 20.05.2017, 00:19

Eigentlich ging es nicht um das Thema anfahren, sondern um das Thema "Wieso proviziert der Hybrid?". Du musst ja hier nicht posten, wenn das Thema für Dich schon alt ist und es Dich nicht interessiert - mal ganz offen gesprochen. :cool:
Technology equals might!

Antworten