Mit dem Auto in Urlaub?

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
Tim
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1292
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Mit dem Auto in Urlaub?

#31 Beitrag von Tim » 13.02.2018, 21:02

Fahrt ihr zum Ski fahren oder Baden dort hin?!

Ich meine Bikini, Klein und Schuhe wiegen jetzt nicht soooo viel.

PflegeAuris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 448
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Mit dem Auto in Urlaub?

#32 Beitrag von PflegeAuris » 15.02.2018, 12:21

Schaut Klasse aus auf den Bildern, sollte man glatt nachmachen .... aber halt.... hast du uns auf den Bildern nicht einmal einen weißen Prius untergemogelt .... die Front ist irgendwie nicht Auris ;-)
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
MHDFDH
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 04.07.2018, 08:54
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Wohnort: Markkleeberg

Re: Mit dem Auto in Urlaub?

#33 Beitrag von MHDFDH » 08.07.2018, 22:50

Nächste Woche fahre ich mit meinem Auto nach Italien. Der Urlaub mit dem Auto ist für mich kein Problem und macht Spaß, weil man immer anhalten kann, wo man möchte.

Benutzeravatar
Auris2010
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 657
Registriert: 31.03.2010, 09:48
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Sport
Farbe: onyxschwarz
EZ: 21. Jul 2010

Re: Mit dem Auto in Urlaub?

#34 Beitrag von Auris2010 » 12.07.2018, 21:08

Leider ist der Urlaub auch schonwieder zwei Wochen vorbei. Unsere Norwegenreise ging über 16 Tage. In der Zeit waren wir 5.300 km unterwegs. Auch 8-9 Stunden im Auto waren mit dem Auris ein Genuss.

Die Reise ging von Wien über Schärding/Passau (da musste ich mir noch schnell Scheibenwischer besorgen, da die alten plötzlich kaputt waren), nach Rostock. Am nächsten Tag dann mit der Fähre nach Gedser und über die Öresundbrücke Richtung Halmstad. Nach einer weiteren Nacht fuhren wir dann nach Oslo wo wir ein paar Tage verbracht haben und danach weiter nach Molde und über die Atlantikstraße (Atlanterhavsveien). Schön zu befahren, leider war es saukalt und windig. In den Wochen davor und jetzt hat es da wieder gut 20 Grad.

Auf der Heimreise ging es dann über Lillehammer nach Malmö mit einem Ausflug nach Kopenhagen und über Hamburg (da war ich schon 13 Jahre lang nicht mehr) und München zurück nach Wien. Auf dem Weg von Malmö nach Hamburg mussten wir einen Umweg fahren. Als wir zur Storebaeltbron kamen, war diese aufgrund eines Unfalls gesperrt. Somit 60 km zurück und dann auf zur Fähre nach Puttgarden.

Das Fahren in Skandinavien ist richtig schön entspannend. Dabei hatte ich, da nur Landstraße, mal einen Verbrauch von 4,5 Liter. Viel los war nur auf der schwedischen Autobahn auf dem Weg nach Malmö (war ein Sonntag und alles fuhr in die Ferien) und dann natürlich wieder rund um Hamburg (der Tag des 0:2 des DFB-Teams gegen Südkorea), da alle heim vor den Fernseher wollten und dann später von München bis Salzburg (Sonntag).

Ich würde solch eine Reise sofort wieder machen. Stockholm fehlt noch, dann möchten wir uns in der Umgebung von Lillehammer auch noch so einiges ansehen und irgendwann vielleicht auch das Nordkap.

In Norwegen gibt es ja hauptsächlich nur rund um Oslo Autobahnen. Aktuell wird von Kongsvinger (Ende der E6 als Autobahn) bis fast nach Lillehammer an der Erweiterung der E6 als Autobahn gebaut. 43 km Baustelle.

Das Wetter in den 16 Tagen reichte von 4°C mit kurzem Schneeregen bei Dombas bis 27°C in München. In Oslo hatten wir 18-20°C. Das war gerade die kühle Woche, denn davor und jetzt hat es dort wieder ca. 30°C :mrgreen:

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 481
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Mit dem Auto in Urlaub?

#35 Beitrag von Webbster » 12.07.2018, 23:35

Wahnsinn.
Gut. 8-9 Stunden im Auto hab ich auch... wenn ich von Kärnten nach Leipzig fahr. Aber das eben nur an einem Tag. Und dann schafft man an den Tag in die paar Stunden 800km.
Mit dem Motorrad - selbe Strecke ist das auch so eine Tortur. Aber man gewöhnt sich an die Fahrt und es wird dann schon... :)

Mit dem Auris fahren ist sowieso immer ein Genuss.
Mit dem Auto würd ich mir auch so eine Reise zu trauen. Nur... müsste ich auch dafür Zeit haben... :denken:

1 Woche max. Urlaub, die ich im Jahr mal so alle 3-4 Monate einplanen kann. das wars auch schon. Ansonsten der 2 Wochen-Urlaub im Winter.

....
Aber bald gehts bei mir los mit dem Auris, Freundin, Hund im Kofferraum, 2 Fahrräder am Dach und Gepäck auf der Heckbank.
Erst von mir zur Freundin, Sachen einladen und Hund... Freundin ab in den Kofferraum, Hund auf den Beifahrersitz.. äh nein, anders rum. :cool:
Also Kärnten - Leipzig 800km. Dann rauf nach Rügen - weitere 530km.
Mehr als 2600km ... fürn Urlaub. Ist auch nicht grad ohne. und dann knapp 4-5 Mal Tanken. Eher 5mal.

Mal sehen wies wird.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus) :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 30.xxx km -Fahrmodus- :cool:

freis
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 41
Registriert: 03.02.2018, 20:07
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: TS HSD
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinumbronze
EZ: 27. Mär 2018

Re: Mit dem Auto in Urlaub?

#36 Beitrag von freis » 13.07.2018, 00:08

Habe überhaupt keine Probleme.
Heutzutage sind eher die Fahrer, die Passagiere das Limit und weniger die Autos.
Bin mit vier unterschiedlichen TDCI Focus(sen) und nun dieses Jahr eben auch mit dem AurisTS Hybrid im Sommer von der Mitte Deutschlands nach Portugal gefahren.
Einfache Strecke sind es 2.400 km.
Da sowohl in Frankreich als auch in Spanien / Portugal Geschwindigkeitsbegrenzung existiert, ist es ein "bequemes Absitzen" der Distanz.
Natürlich auch tolle PicknickPausen in Frankreich.
Aber für mich total stressfrei bei Klimaautomatik, Tempomat und Reichweiten >650km.
Warum also nicht per Auto in den Urlaub???
Gesamturlaub wird so um die 7.000km!!!

Gute Grüße,
freis
nach knapp 600.000km in 14 Jahren sehr zufriedenen TDCI-Treibens
begann Ende März 2018 die neue HSD-Ära :cool:

Antworten