Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
toyoengi

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#31 Beitrag von toyoengi » 24.11.2017, 22:54

Ok, Bahnfahren ist kompliziert, was das Warten und Organisieren angeht, aber wenn die Züge pünktlich sind, wartet man nicht lange, etwas Bewegung und Spazierengehen am Tage und Frischluft braucht man sowie und die Fahrzeit kann man nutzen um zu Surfen oder zu telefonieren! Mach das mal im Auto!

Wegen Deines Reichweitenproblems könntes Du über einen Ersatztank nachdenken, der bringt nochmal 10l.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 620
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#32 Beitrag von Webbster » 25.11.2017, 00:16

Pff. Ob ich nun einen 10L-Kanister mitschlepp oder jetzt an der Tankstelle wieder volltank - ist trotzdem 1x zwischen durch Pause machen. Was Zeit frisst um durchzufahren. Zusatztank heißt Stauraum verlust.

Mir gehts aber nicht um mehr im Tank. Es wär schön... ist aber nicht zwingend notwendig. Mit einem Diesel der neuen Generation kommst mit 45L auch nicht unbedingt über 800km raus, heißt auch... zwischentanken.
Stehenbleiben ist eben Zeitverlust. Den muss man eben einkalkulieren. Der alte VW-Variant hatte eben 50L und Diesel und war Bj.2003. Was soll ich sagen... da waren noch keine Zusatzsachen eingebaut, die mehr Verbrauch erzielt hätten um "sauberer" zu sein.

Ich hab sogar mal gedacht, ich nehme bei der CB650F 2x 1,5L Kanisterchen mit. Aber 1x stehenbleiben ist eben... 1x stehenbleiben. Und das frisst nunmal Zeit.
Aber ob ich nun 1h später ankomm, oder eine halbe Stunde - bei knapp 800km... ists auch schon wurscht. Auf die eine Stunde kommts net drauf an.

Lustig wirds nur dann, wenn du die letzten 50km abspulst. Die Kilometer fast schon mit-runterzählst... und dann denkst du dir nach gefühlter "Ewigkeit"... erst 10km gefahren?!

Nun denn... :) Frischluft... und dann am Raucherghetto vorbei.... haha. :lol:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

toyoengi

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#33 Beitrag von toyoengi » 25.11.2017, 14:15

Wahrscheinlich sparen die mit den modernen kleinen Tanks nicht nur Platz, sondern auch Gewicht. Die 5l, die man permanent mehr im Tank hat, machen vielleicht doch was aus.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#34 Beitrag von Tim » 26.11.2017, 08:48

es gibt beim NEFZ sowas wie Gewichtsklassen. Die Hersteller versuchen krampfhaft unter dem jeweiligen Schwellwert zu bleiben, weil die Fahrzeuge dann auf dem Papier weniger Verbrauchen. Speziell bei Toyota kommt dann noch eine sehr ausgeprägte Geichteilpolitik ins Spiel. Würde mich nicht wundern, wenn der Tank aus dem Auris auch in anderen Modellen verbaut ist.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1808
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#35 Beitrag von Olav_888 » 26.11.2017, 09:58

Ihr wisst aber schon, das nur der Tank im HSD 45l hat, in den anderen Auris hat der auch 50l. die 5l mussten einfach eingespart werden, weil sich der Akku den Platz mit dem Tank unter der Rückbank teilen muss
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 620
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#36 Beitrag von Webbster » 26.11.2017, 14:22

Ist doch klar. Platz muss halt geschaffen werden...
Und selbst wenn es 5-10L mehr wären - ein ADAC oder ÖAMTC Test hat in einem Versuch gezeigt, dass Tankinhalt nicht sonderlich zum Mehrverbrauch beisteuert.
Also mit einem halben Tank kann man zwar Gewicht sparen - bringt aber nicht sonderlich viel einsparpotenzial, weil du damit sowieso nur die hälfte der Strecke fahren kannst als mit vollem... von dem her ists nicht sehr zweckdienlich.

Mehr im Tank kann also vom Gewicht her - grob gesagt: Vernachlässigt werden. Tank und Inhalt sind essentiell für die Fahrt.
Anders wärs, wenn man "zu viel Müll und Krimskrams" rumkutschiert, das man eigentlich nicht braucht. z.B. einen vollen 10L-Kanister für eine 30km Strecke bei eh schon vollem Tank. Da sind die 10-12kg mehr zu schleppen, ein besseres Einsparpotenzial. Ausgenommen du fährst eine längere Strecke, wo es keine Tankstelle so schnell gibt.
Dann ist das allein deswegen schon ein Einsparpotenzial - weil man damit nicht unbedingt liegen bleibt und ein abschleppen bzw. Nothilfe-Nachbetankung durch ADAC und Co einfach teuer ist... auch zeitlich gesehen.

45L Tank ist ok. Muss man halt eben entsprechend eine Tankstelle suchen und fertig. Einfach kalkulierend fahren. Für Experimente mit der Reichweite ist sowieso ein kleinerer Kanister Goldwert.
Angenommen - der Verbrauch wäre bei 4L/100km... und du hast einen 1,5L-Kanister mit, würdest du wenigstens 20-25km weiter fahren können.

:)
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

toyoengi

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#37 Beitrag von toyoengi » 26.11.2017, 21:46

Es ändert aber nichts daran, daß man öfters zur Tanke muss ;.)

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Grosse E-Autos produzieren mehr CO2, als Diesel

#38 Beitrag von Tim » 27.11.2017, 22:00

Olav_888 hat geschrieben:Ihr wisst aber schon, das nur der Tank im HSD 45l hat, in den anderen Auris hat der auch 50l. die 5l mussten einfach eingespart werden, weil sich der Akku den Platz mit dem Tank unter der Rückbank teilen muss
Oder eben die Gewichtsklassen. Hatte Mercedes nicht auch nen Mini-Tank in der Serienausstattung und dann nen größeren als Sonderausstattung?

Antworten