VW - alter Wein in neuen Schläuchen

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 266
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#1 Beitrag von fishlord » 23.03.2018, 17:01

"Mikrohybrid-System für den VW Golf"
Wolfsburg, 20. März 2018
Ein Benzinmotor, wie es zuvor noch keinen gab: So vollmundig kündigt VW den neuen 1.5 TSI ACT Bluemotion mit 130 PS an. Und das mit Recht, denn das Aggregat wartet gleich mit mehreren technischen Weltneuheiten auf. Vor allem aber soll der Benziner so sparsam sein wie ein Diesel.

Zylinderabschaltung und "Freilauf-Motor-Aus"
Wer sich bei VW auskennt, für den ist das Kürzel ACT nichts Neues. Es steht für Active Cylinder Management Technology, was man einfach mit Zylinderabschaltung übersetzen kann: Bei niedriger Last legt der Motor zwei von vier Zylindern still. Das gabs schon beim Vorgängermotor 1.4 TSI, doch der 1.5 TSI ACT Bluemotion kann noch mehr: Sobald der Fahrer vom Gas geht oder den Wagen bergab rollen lässt, wird der TSI komplett abgeschaltet. Außerdem wird der Motor durch Öffnen der Kupplung abgekoppelt, so dass er nicht mitgeschleppt werden muss. Dieses so genannte Segeln ist besonders spritsparend. Das System nutzt neben dem Zwölf-Volt-Bordnetz eine Lithium-Ionen-Batterie, die während der Motor-Aus-Phase die Bordelektronik mit Energie versorgt.

Miller-Zyklus und variable Turbinengeometrie
Aber das ist noch nicht alles. Das Aggregat arbeitet auch nach dem Miller-Brennverfahren. Diese innovativ gesteuerte Verbrennung führt zu einem um zehn Prozent verbesserten Wirkungsgrad. Da die Öffnungszeiten der Einlassventile im Miller-Zyklus kürzer sind, muss die Zylinderfüllung über einen erhöhten Ladedruck realisiert werden. Dazu nutzt Volkswagen einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) – eine Technik, die bisher nur von Dieseln und bei Sportwagen wie dem Porsche 911 Turbo bekannt war. Während ein normales Turbosystem einen Teil des Abgasstroms über ein Wastegate-Ventil an der Turbine vorbeileitet, wird bei einem VTG-Lader immer der ganze Abgasstrom über die Turbine geleitet. So geht keine Energie verloren und der Verbrauch sinkt.

Nur 0,1 Liter weniger Normverbrauch
Und was bringt das Ganze? Der 1.5 TSI ACT Bluemotion mit 130 PS kommt derzeit im Golf und Golf Variant zum Einsatz. Der Normverbrauch des Golf mit DSG beträgt laut offizieller Preisliste 4,8 Liter je 100 Kilometer. Das ist gerade mal ein Zehntelliter Ersparnis gegenüber dem 150 PS starken Golf 1.5 TSI ACT DSG (ohne Freilauf-Motor-Aus, Miller-Zyklus und VGT). Und das bei 20 PS weniger Leistung. Auch die vollmundige Aussage "so sparsam wie ein Diesel" ist zumindest fragwürdig: Der 150 PS starke 2.0 TDI im Golf kommt laut Datenblatt mit 4,4 Liter aus. Vielleicht will VW deshalb das Prinzip weiterentwickeln. Derivate mit weniger Zylindern und kleineren Hubräumen seien denkbar, sagen die Wolfsburger, genauso wie Mild-, Full- und Plug-In-Hybrid- sowie Erdgasantriebe.
Zitat Ende

http://www.auto-news.de/auto/news/anzei ... n_id_41600


Miller-Zyklus bei VW ist der Atkinsonzyklus bei Toyota; was für eine Weltneuheit :lol:
Dazu eine Spritersparnis von 0,1l/100km beim 130PS Motor gegenüber dem 150PS Motor ohne all die "neuen" Erfindungen.
Da hat sich VW ja richtig ins Zeug gelegt :flop:

Genauso die neuen Mildhybride von VW, Audi und Co mit dem 48V Bordnetz dienen doch nur dazu, den CO2-Flottenverbrauch zu senken. Umweltlösungen sehen anders aus.

Wer kauft sowas eigentlich???

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen VW, aber mal ehrlich, da wird dir (davon)geholfen :shouting:
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#2 Beitrag von Tim » 23.03.2018, 21:26

Was ich bei VW nicht verstehe: Den Aufwand, den die treiben.

Das sind so viele kleine Sonderlocken, die das ganze System komplex machen. Vielleicht bin ich ja auch vom HSD verwöhnt, aber mein erster Gedanken beim Lesen war: Was wird da wohl als ersten kaputt gehen oder Probleme machen.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 617
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#3 Beitrag von Webbster » 24.03.2018, 01:04

Sind alles kleine Tropfen auf den heißen Stein.
VW, Audi und Co - haben bei mir einfach ausgesch...
Wenn die was neues bauen wollen - sollen sie das gern machen.
Aber den Krieg um die beste Marke... haben die wohl oder übel mit dem großen Diesel-skandal verloren.

Es sind wirklich keine schlimmen Autos. Sie fahren gut, aber die haben all die Neuerungen total verpasst. Bluemotion. Musst extra einen Harnstoff zusätzlich tanken. Sonst lässt sich die Karre nicht mehr starten, wenn keins mehr drinnen ist.

Nachbehandeln, nachverbrennen, dies und jenes. Ich hätte nichts gesagt, wenn die gleich nach dem Skandalfall gesagt hätten: Gut, sie sehen ein - das war nicht gut... und wir bauen keinen mehr ein - aber so... jetzt... naja.
Ist wie: Ach wir steuern auf einen Eisberg zu. Mh... ach bis wir drauftreffen ist der schon geschmolzen. Und dann rummst es mal heftig. So und nun paddeln wir mal in die Gegenrichtung.

und das mit den Komplexer-machen... und Probleme bereiten. Auch das hab ich so im Kopf.
Wenn die beim E-Golf schon solche Probleme hatten mit der Kupplung... dass die die Leistung drosseln mussten, weil die Kupplung jedes Mal zerfetzt wurde.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1805
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#4 Beitrag von Olav_888 » 24.03.2018, 07:33

E-Golf - Kupplung? Bringst du da evtl etwas durcheinander?
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 617
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#5 Beitrag von Webbster » 24.03.2018, 18:41

Mh. War ein Denkfehler meinerseits.
Ich könnt schwören... ich habs so vom Toyota Händler gehört. War sicher das Getriebe, dass er gemeint hat. Jedenfalls ging das jedes Mal Kaputt - und die mussten die Leitung vom Motor drosseln/regeln. Weil es die Sachen intern so stark abgenutzt haben und/oder zerfetzt. Ich weiß aber nicht, woher der Händler diese Infos hat.

:denken: Ich glaub aber wirklich, dass der mir genau so gesagt hat. :denken:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1805
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#6 Beitrag von Olav_888 » 24.03.2018, 19:31

Dann vermute ich mal eher den GTE-Antrieb, da wird der E-Motor per Kupplung angeschlossen. Sollte aber genringe Probleme geben, mann kann die Kupplung ja bei exakt gleicher Drehzahl schließen. Sollte man machen können, selbst VW ;)

PS: Ich befürchte meine Kupplung ist auch defekt, irgendwie bekomme ich die nicht mehr getrennt :cool:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 617
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#7 Beitrag von Webbster » 24.03.2018, 20:11

:lol:

Ja. :D Sowas kenn ich. :D Will auch immer wieder kuppeln... und die tut einfach nicht wie ich will... und die haben doch glatt das Kupplungspedal rausoperiert. :love:
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,5 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 41.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Fahrmodus- :cool:

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 266
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#8 Beitrag von fishlord » 25.03.2018, 14:08

Leute, wir leben in einer virtuellen Welt.
Was spricht da gegen eine virtuelle Kupplung beim HSD?
Hat außerdem nur Vorteile: geht nicht kaputt, schleift und ruckelt nicht, schaltet sauber die "Gänge" durch. Ich liebe meine Kupplung im Auris :lol:

Zum eGolf, der hat doch ein DSG und damit 3 Kupplungen. Eine für die Getriebekopplung und je eine für die geraden und ungeraden Gangsequenzen. Wäre ja nicht ungewöhnlich, wenn sich eine davon verabschiedet.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 266
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#9 Beitrag von fishlord » 25.03.2018, 14:14

Sorry, da ist was schiefgelaufen, wollte mich nicht selbst zitieren. Editieren ging auch nicht mehr. Mea culpa

Edit d4d-fan: Ich habe deine 2 Beiträge in einem zusammengefasst.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1805
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#10 Beitrag von Olav_888 » 25.03.2018, 15:54

Der E-Golf hat glaub gar keine Kupplung, der GTE hat das DSG mit drei
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 463
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#11 Beitrag von PflegeAuris » 25.03.2018, 17:57

Sowas kommt davon, wenn Hersteller ihre Kunden verarschen wollen, und nen Plugin als e Auto vermarkten
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1805
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#12 Beitrag von Olav_888 » 25.03.2018, 18:26

Hmm, nee, das kommt daher, dass der Kunde (oder wir als nicht Kunden) e-Golf und Hybrid nicht auseinander halten können/wollen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#13 Beitrag von Kamui77 » 25.03.2018, 22:31

Ich habe leider nichts gegen VW - Napalm ist letzte Woche ausgegangen :lol:

Das vom VAG Konzern in der Merhzahl langweilige Kisten kommen ist hinlänglich bekannt. Dass der Konzern hauptsächlich Geld ins Marketing steckt und dann auch zum Teil eine besondes dumme (fanatische) Stammkundschaft hat ebenfalls. VW und verrmutlich auch der Rest der deutschen Autobauer ist technologisch abgehängt, die Japaner sind ihnen um Jahre voraus.

Und mal ganz ehrlich, was soll ein Atkinson- oder ein Millermotor bringen, wenn man diesen wieder nur mit einem primitiven Rotz wie einem Schaltgetriebe oder einem DSG in Verbindung bringt? Da kann und wird der Optimalbereich praktisch nie angefahren und die Karre dümpelt nach wie vor bei 290g/kWh und mehr herum.

Das einzige was mich bei der deutschen Automobilindustrie noch überrascht hat, war diese Bosch-Vorstellung zu einem neu designeten CVT Schubgliederband. Bosch ist Haus und Hoflieferant des VAG, welche auf DSG setzen. Die Japaner haben ihre eigenen CVT Lieferanten (JATCO, Aisin AW, Honda Inhouse). Für wen hat Bosch also dieses CVT Band entwickelt?

https://youtu.be/xhNPYT3Zsu8
Technology equals might!

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 281
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#14 Beitrag von Francek » 26.03.2018, 10:05

Oh je, hier geht aber einiges quer... Es wird sich in der Tat um den GTE handeln, da der eGolf naturgemäß weder Gangstufen noch Kupplungen besitzt. Dass der GTE vor dem Schalten die Leistung reduziert, ist wiederum überhaupt nicht außergewöhnlich. Das macht seit mindestens 15 Jahren jedes Fahrzeug mit gestuftem Automatikgetriebe, um den Schaltruck zu mindern. Beim Schalten in einen höher übersetzten Gang entstünde sonst ja ein unangenehmer Drehmomentsprung in der Größenordnung des Übersetzungsverhältnisses beider Gänge. Also senkt man bereits deutlich vor dem Schaltmoment zunehmend das Dehmoment ab, um nach Hochschalten mit Vollgas dasselbe achsabtriebseitige Drehmoment realisieren zu können. Macht wie gesagt jeder, allerdings DSGs natürlich ungleich stärker als Wandlerautomatiken, da bei letzteren der Drehmomentwandler für einen weitgehenden Ausgleich sorgt.
Und zu Bosch und CVT: Bosch beliefert natürlich nicht nur den VW-Konzern, sondern genau wie andere Zulieferer so ziemlich jeden weltweit. Und außerdem hatten zumindest Audi und SEAT unter dem Namen Multitronic auch CVTs im Portfolio. Da man diese stets nicht nur mit dem besseren Motorwirkungsgrad, sondern auch mit besserer Beschleunigung durch Halten des Motors im Punkt höchster Leistung sowie akustischen Vorteilen durch den größeren Übersetzungsbereich als CVTs beworben hat, dürfte das Interesse bei Audi trotz einiger technischer Probleme nicht erlahmt sein.

Crazyhornet
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 55
Registriert: 31.10.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executice
Farbe: Oxygenblau Mica
EZ: 26. Feb 2018

Re: VW - alter Wein in neuen Schläuchen

#15 Beitrag von Crazyhornet » 26.03.2018, 17:39

Die (sinngemäße) Frage „Warum soviel Technik die kaputt gehen kann“:

Liegt es eventuell die Technikverliebtheit die der Deutsche bei Autos an den Tag legt?
Je mehr man dem Nachbarn, dem Schulfreund oder den Arbeitskollegen erzählen kann was da alles verbaut ist, desto mehr :ahh: beim gegenüber. Der widerrum rennt los und muss das auch haben weil da so viele „tolle“ Sachen verbaut sind.

Das lässt sich an einer (mathematisch wohl nicht ganz richtigen) Gleichung erklären.

1. VW
Komplizierte Technik = häufig verbaut und gekauft = das muss gut sein.

2. Toyota
Unbekannte technische Lösung = wenig Verkäufe = Das muss schlecht sein.

Den Sarkasmus dürftet ihr rauslesen können.

Der Verweis auf das Gewohnheitstier ist an dieser Stelle angebracht. Das Image entscheidet über den Kauf. Ich wäre äußerst interessiert daran zu erfahren was die deutschen bekannten Printmedien über einen VW und Co. schreiben würden, wäre die Toyotatechnik verbaut aber ein „Premium“ Blechkleid drüber.

Hätte es mich nicht interessiert wie der HSD Antrieb funktioniert, wäre ich nicht beim Auris gelandet. Als Missionar sehe ich mich dadurch auch nicht, schließlich wäre es vergebene Müh den Leuten die Vorzüge zu erklären, wenn mehr verbaute Technik ja immer besser ist.

VG

Antworten