Batterie-Ladegerät

Erfahrungsaustausch zu Werkzeugen wie z.B. Ladegeräten, Power-Adapter u.Ä.
Antworten
Nachricht
Autor
Eifelauris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 328
Registriert: 17.09.2010, 20:45

Batterie-Ladegerät

#1 Beitrag von Eifelauris » 11.01.2011, 22:50

Hallo Manuel,

Das ist das Ladegerät, ich hab allerdings das 3600 er.

Homepage Ctek Multi XS 4003

Im Auto eingebaut ist dieses Teil:

Mod: Link gelöscht da nicht mehr aktiv....

Das Teil ist neben der Spiegelverstellung, also links unterhalb vom Lenkrad eingebaut. Passt wunderbar in einen freien Schalterplatz und sieht sogar noch gut aus. Wenn jetzt die LED an der integrierten Überwachung auf Gelb oder Rot geht kann man das Ladegerät einfach dort einstecken und problemlos laden. Danach wird der Stecker wieder mit der Gummikappe verschlossen. Das Ladegerät hat natürlich Kennlineienladung usw. Es sind auch zwei weitere Anschlüsse dabei, einmal zum festschrauben an einem zweiten Fahrzeug (kann auch Motorrad oder Quad sein) und einmal Krokodilklemmen zum Laden ausgebauter Batterien. Ich bin total begeistert von dem Teil und dem Preis- Leistungsverhältnis.

Gruß Günter

P.S. Ich hab meins vom fTh und auch dort einbauen lassen, kostet dann en guten 100 er.
Zuletzt geändert von Eifelauris am 16.01.2011, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Eifelauris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 328
Registriert: 17.09.2010, 20:45

Re: 15 Zoll Alufelge für Auris Hybrid

#2 Beitrag von Eifelauris » 11.01.2011, 23:20

Hier das habe ich:

http://www.ctek.com/DE/consumer/mxs-3600.aspx

Aber wir kommen hier vom Thema ab. Wenn weiteres Interesse besteht machen wir besser einen neuen Thread auf bevor die Schreierei wieder los geht ...

Strampler
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 39
Registriert: 13.04.2010, 19:58
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell

Re: 15 Zoll Alufelge für Auris Hybrid

#3 Beitrag von Strampler » 12.01.2011, 20:19

Danke Günter, das reicht mir schon, da werd ich mal meinen freundlichen Fragen! :)

Gruß Manuel

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2477
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: 15 Zoll Alufelge für Auris Hybrid

#4 Beitrag von HolgiHSK » 12.01.2011, 21:03

Nochmal zu den Ladegeräten:
Das 3600 von CTek ist schon seit längeren auf dem Markt.
Das XS 4003 schein neu auf dem Markt zu sein.

Ärgere mich schon ein wenig, da das neue Gerät mehr kann und nicht wirklich viel mehr kostet.

Aber letztendlich reicht das XS3600 vollkommen aus.

Den Indikator habe ich in einer einfacheren Version ohne Einbau-Panel. Kostet dann nur die Hälfte.

Gibt es übrings alles bei Conrad:

http://www.conrad.de/ce/de/FastSearch.h ... itial=true
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

gOsHa
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 80
Registriert: 19.04.2010, 22:23
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Luna

Batterie-Ladegerät

#5 Beitrag von gOsHa » 28.07.2011, 23:47

Hallo,
möchte mir nächste Woche ein Ladegerät bestellen.
Habe mir eine angeschaut die Recht gut sein soll.
http://www.amazon.de/CTEK-Multi-XS-4003 ... 348&sr=1-1
was haltet ihr von der ?
Wo unterscheiden sich die verschiedenen Modellen von CTEK? Es gibt eine für knapp 60 € und welche über 100 €.

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2477
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Batterie-Ladegerät

#6 Beitrag von HolgiHSK » 30.07.2011, 17:33

Da wir das Thema schon einmal hatte, habe ich die Beiträge aus dem alten Thread mal hier in diesen reinverschoben.


Das Ladegerät von Ctek kann ich nur empfehlen habe selber ein etwas älteres, als es das XS 4003 noch nicht gab.

Empfehle dir den Indikator mitzubestellen. den montierst du an die Batterie und kannst bei Bedarf das Ladegerät direkt daran anschließen.
Link zu Conrad Eletronik
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Majestus
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 12.10.2010, 15:40

Re: Batterie-Ladegerät

#7 Beitrag von Majestus » 09.09.2011, 13:23

Hallo,
Habe mir das Ladegerät auch gekauft und kann nichts negatives darüber sagen.
Ich habe mir die Anschlussdose mit Ladeindikator in die Abdeckung über der Batterie im Kofferraum eingebaut.
Jetzt brauch man im Notfall nur das Kabel des Ladegerätes Anstecken und gut ist.
Den Ladezustand Zustand der Batterie kann man an den drei Leuchtdioden ablesen.
Da diese nur einen minimalen Strom ziehen und auch noch blinken, kann der Entladestrom oder anders gesagt die Batteriebelastung vernachlässigt werden.

hier noch ein Bild vom Einbauort:
Bild
Spritverbrauch Bild

OnNut
Neuling
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27.02.2012, 17:37

Re: Batterie-Ladegerät

#8 Beitrag von OnNut » 07.05.2012, 14:34

Hallo zusammen!

Da ich diesen Monat in den Urlaub fahre und wohl auch ne Kühlbox mitnehmen möchte und auch sonst allerlei stromfressende Geräte anschliessen muss möchte ich ein Ladegerät kaufen, um Nachts die Batterie aufzuladen. Die Batt hat bereits 4,5 Jahre auf dem Buckel. Das Gerät sollte auch für meine kleinere Scooter Batterie kompatibel sein. Was ist euere Empfehlung: ein herkömmliches Gerät oder so ein modernes vollelektronisches Gerät? Möchte ein Gerät mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, jedoch nicht mehr als 40EUR dafür ausgeben.
Vielen Dank für eure Tipps!
OnNut

Benutzeravatar
derdevill
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 667
Registriert: 28.12.2011, 14:38
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: 1C0
EZ: 2. Jun 2009
Wohnort: tief im Osten...CB

Re: Batterie-Ladegerät

#9 Beitrag von derdevill » 07.05.2012, 14:40

Also ich kann dir nue die Ladegeräte von CTEK empfehlen...haben auch hier einige im Forum .cool
Ich habe dieses hier http://www.amazon.de/gp/product/B003BTW ... 00_s01_i00 Es ist total simpel & einfach zu bedienen.

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2477
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Batterie-Ladegerät

#10 Beitrag von HolgiHSK » 07.05.2012, 16:50

Wenn du was vernünftiges haben willst, würde ich dir auf alle Fälle eines von Ctek empfehlen.
Habe selber auch ein uns bin voll zufrieden. Auch wenn es auf den ersten Blick etwas teurer als 40 Euro ist, ist es das Geld wert!

Das preiswerteste, bzw. kleinste Gerät ist das XS 0.8, das würde ich nicht unbedingt nehmen,da es nur einen Ladestrom von max. 0,8 A hat und somit recht lange benötigen wird deine Batterie aufzuladen. Für die Scooter-Batterie mit 6V sollte dies aber ausreichend sein. Um das Ladegerät für Auto und Scooter zu nutzen empfehle ich dir das MXS 4003.

CTek-Homepage
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3586
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life 5-Türig
Farbe: 1G3 Marlingrau
EZ: 20. Apr 2009
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Batterie-Ladegerät

#11 Beitrag von iMacAlex » 12.03.2016, 14:02

Grüße euch :D

Nachdem ich jetzt ganz oft Kurzstrecke gefahren bin und eh einen Stromanschluss an meinem TG-Stellplaz habe, hab ich mir auch ein CTEK Ladegerät gekauft (Das MXS 5.0).

Mal ne Frage an die Profis (hab sonst noch nie geladen :D ) :

Ladet ihr immer nur normal oder verwendet ihr auch mal das Programm "Recond" (Rekonditionierungsprogramm)? In der Bedienungsanleitung steht, dass man es einmal im Jahr machen sollte...

Wie lange braucht das Programm dann so?
Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
Ausstattung: Life + TTE-Sportlederlenkrad, iPod Anschluss, Schmutzfänger, Seitenschutzleisten, Ladekanntenschutz und Anhängerkupplung :love:

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1431
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Batterie-Ladegerät

#12 Beitrag von Chris1983 » 12.03.2016, 14:42

richtig lädt man einen Bleiakku mit 1/10 I so dass er immer nach 10 Stunden voll sein sollte.
Beim entladen 1/5 I und einer Minimalzellenspannung von 1,7V sollte der Akku im besten Fall 5 Stunden durchhalten dann hätte er 100%. Bei 80% wäre der Akku noch okay.

Rekonditionieren dauert 4 Stunden bei 1/20 I bei einer Gleichbleibenden Zellenspannung von 2,4V
Man überlädt den Akku sozusagen für eine bestimmte Zeit.

Auf der Arbeit bekommen wir so Akkus wieder hin die weit unter 60% hatten. Diese liefern dann wieder über 80% und können noch 1-2 Jahre weiter benutzt werden.
Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1616
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Batterie-Ladegerät

#13 Beitrag von Shar » 13.03.2016, 08:47

Servus.

Den Rekonditionierungs-Modus nutze ich bisher nur, wenn die Batterie Tiefentladen oder es an dem Ort, wo geladen wird recht kalt war.


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1431
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Batterie-Ladegerät

#14 Beitrag von Chris1983 » 13.03.2016, 15:53

Richtig, nach der Tiefentladung ist es eine Möglichkeit denn Akku wieder zu beleben. Man sollte den Akku aber erst normal voll laden und danach die rekonditionierung starten. In vielen Fällen kann man ihn noch retten. Oft ist der Akku nah dem tiefentladen und kalten Temperaturen aber so beschädigt das nichts mehr hilft. Er funktioniert zwar noch aber dann meist weit unter 50% Leistung.

Bei der rekonditionierung fängt der Akku sozusagen etwas an zu kochen, wenn man genau hin hört blubbert und sprudelt es dann im innern, dadurch werden Ablagerungen an den Bleiplatten gelöst. So kommt halt etwas Leistung wieder.

Der Tod jeder Blei-Säure Batterie ist ein zu niedriger flüssigkeitsstand. Sobald die Platten nur ein wenig Luft abbekommen haben verlieren sie an dieser Stelle fast vollständig ihre Leistung. Darum ist es auch sehr wichtig beim Kauf einer neuen Batterie drauf zu achten das man die Deckel der Zellen öffnen kann um Wasser nachzufüllen.
Gelbatterien sind zwar neue Mode, unsere Erfahrung zeigt aber das sie nichtmal die Hälfte der Lebenszeit haben wir nassbatterien.
Bild

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3586
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life 5-Türig
Farbe: 1G3 Marlingrau
EZ: 20. Apr 2009
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Batterie-Ladegerät

#15 Beitrag von iMacAlex » 15.03.2016, 16:50

Den Wasserstand kontrollier ich eh immer einmal pro Jahr und nachfüllen musste ich bis jetzt immer nur ganz wenig :wink:

Hatte das Ladegerät jetzt mal im normalen Modus rangehängt und nach 2,5 Stunden hat es voll angezeigt, was das nachmessen mittels Multimeters auch bestätigt hat :D
Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
Ausstattung: Life + TTE-Sportlederlenkrad, iPod Anschluss, Schmutzfänger, Seitenschutzleisten, Ladekanntenschutz und Anhängerkupplung :love:

Antworten