Toyota Mirai

Fragen, Diskussion, Probleme, Infos und Bilder zu allen anderen Modellen und Herstellern
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Erdmännchen
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 84
Registriert: 04.09.2015, 23:46
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 1H2 titaniumblau mica metallic
EZ: 11. Nov 2015
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Toyota Mirai

#16 Beitrag von Erdmännchen » 17.05.2016, 03:29

Der Mirai kostet in den USA 58.325 US-$ (das sind 52.015,52 €), davon kann man staatliche Vergünstigungen abziehen (bis 13.000 $ = 11.593,69 € möglich).
Damit kommt man auf 45.325 $ oder 40.421,83 €.

Aber wenn der Bericht stimmt, will Toyota den Mirai hier in Europa offenbar gar nicht verkaufen:
- Für Europa sind gerade mal maximal 150 der insgesamt 7000 Exemplare geplant
- in Deutschland werden rund 79.000 € verlangt - das ist (ohne Förderung) mehr als 1,5 mal so viel wie in den USA, und dafür habe ich nicht das geringste Verständnis.
- Die Garantie auf die Wasserstoff-Komponenten beträgt in den USA 8 Jahre, in Europa nur 3 Jahre.

Für die fehlende Förderung der Technologie in Europa/Deutschland kann Toyota nichts - das Thema lasse ich außen vor. Aber die Idee, den Mirai in Europa zu schlechteren Konditionen "verteilen" zu können, halte ich nicht nur wegen der arroganten Unterströmung für gefährlich: was überteuert und/oder nicht verfügbar ist, wird hier im allgemeinen nicht gekauft. Daran sind schon andere gescheitert.
"If you focus on results, you will never change. If you focus on change, you will get results." - Jack Dixon

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Toyota Mirai

#17 Beitrag von Olav_888 » 17.05.2016, 07:09

Wie passend, dass die Webseite nicht funktioniert:
Mirai.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Auris2010
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 664
Registriert: 31.03.2010, 09:48
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Sport
Farbe: onyxschwarz
EZ: 21. Jul 2010

Re: Toyota Mirai

#18 Beitrag von Auris2010 » 17.05.2016, 08:39

Erdmännchen hat geschrieben: Für die fehlende Förderung der Technologie in Europa/Deutschland kann Toyota nichts - das Thema lasse ich außen vor. Aber die Idee, den Mirai in Europa zu schlechteren Konditionen "verteilen" zu können, halte ich nicht nur wegen der arroganten Unterströmung für gefährlich: was überteuert und/oder nicht verfügbar ist, wird hier im allgemeinen nicht gekauft. Daran sind schon andere gescheitert.
Die staatliche Förderung würde es geben, hätte VW diesen Antrieb als erstes auf den Markt gebracht um sich von Tesla und Toyota abzuheben. Es ist aber leider nunmal so, dass sich Deutschland noch immer als Nabel der Autoindustriewelt sieht und weiterhin auf Diesel setzt. Dies funktioniert im Kernland Deutschland und in Österreich ganz gut. Im restlichen Europa will man weder Diesel in diesem Ausmaß noch verkauft VW dort annähernd gut seine Produkte.

Für Toyota ist Europa schon lange nicht mehr interessant und zwar seit Ende der 90er Jahre als man angefangen hat europäische Toyotas zu entwickeln und diese sich noch schlechter verkauft haben. In Deutschland wurden 2015 knapp 66.000 Toyotas verkauft, in Österreich waren es ca. 6.300. Rechnet man das auf komplett Europa um und nimmt man an, dass alle Länder ähnliche Kaufkraft, einen ähnlichen Geschmack und eine ähnliche Gehirnwäsche-Autobild-Zeitung haben, dann kommt man auf ca. 550.000 bis 600.000 verkaufte Autos. Bei 10 Mio. verkaufter Fahrzeuge ist das nichts oder besser gesagt lediglich 5-6% vom Gesamtergebnis (also vernachlässigbar).

Für Toyota sind nunmal Asien und die USA die wichtigsten Absatzmärkte und nur wenn man dort eine Technologie ordentlich verkaufen kann, kann man die deutsche Autoindustrie dazu zwingen auch damit um die Ecke zu kommen. Wenn sich der Mirai in den USA wie geschnitten Brot verkauft, dann wacht man in Wolfsburg vielleicht mal auf und überlegt mal lange, was man dagegen tun könnte um Jahrzehnte später zum Schluss zu kommen, dass das garnicht so blöd ist was Toyota da schon 20 Jahre zuvor gemacht hat.

Der Mirai ist aktuell ein BETA-Test von Toyota. Setzt er sich in den USA durch und fangen die europäischen Staaten an nur noch auf ähnliche Technologien zu setzen, wie Norwegen, wo ab 2025 nur noch elektrisch betriebene Fahrzeuge zugelassen werden dürfen, dann wird es ihn auch hier günstiger geben.

Ich sehe die Toyota-Strategie so: Zuerst in Japan und den USA erfolgreich, dann für Europa ab damit in den Lexus und wenn es wirklich massentauglich ist und es eine ausreichend große Infrastruktur gibt, dann kommen sie damit komplett nach Europa.

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 285
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Toyota Mirai

#19 Beitrag von Francek » 17.05.2016, 10:00

Mit den 550.000 bis 600.000 Toyotas in Europa hast du zwar recht (genau waren es in 2015 565.317 Neuzulassungen in EU und EFTA), aber vernachlässigbar ist das keineswegs, sofern man Europa nicht insgesamt zum irrelevanten Markt erklären möchte. Denn selbst der Platzhirsch VW schafft nur dreimal soviel (1.73 Mio. Neuzulassungen in Europa) und der lokale
Zweitplatzierte Ford nicht mal mehr doppelt soviel (1.02 Mio. Neuzulassungen). Auf dem europäischen Markt ist Toyota also durchaus noch stark und unangefochten stärkste nichteuropäische Marke.
Und auch die Aussage, in Deutschland und Österreich sei man dieselverliebt, im restlichen Europa hingegen wolle man Diesel nicht in diesem Ausmaß, ist mit Vorsicht zu genießen. Der Dieselanteil bei den Neuzulassungen ist in Frankreich mit gut 64% in 2014 (Spitze in 2012 sogar 72%) nochmals deutlich höher als hierzulande mit 48% in 2014.
Richtig ist aber natürlich, dass Europa insgesamt als Automarkt an Gewicht verliert. Der gesamteuropäische Markt inklusive Russland ist gerade einmal halb so groß wie der asiatische und inzischen auch gut 20% kleiner als der nordamerikanische, der traditionell eher kleiner war. Lediglich ein Fünftel des Weltmarkts entfällt noch auf Europa.

Benutzeravatar
Auris2010
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 664
Registriert: 31.03.2010, 09:48
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Sport
Farbe: onyxschwarz
EZ: 21. Jul 2010

Re: Toyota Mirai

#20 Beitrag von Auris2010 » 17.05.2016, 11:08

Die Frage stellt sich aber dennoch für einen Großkonzern ob es sich für 5,5% Konzernergebnis lohnt Geld in die Hand zu nehmen oder ob es nicht gescheiter ist dies in den Hauptmärkten zu tun. Alles was man jetzt Minus macht, holt man sich dann in Europa wieder rein, auch wenn es 10-15 Jahre dauert. Der Prius hat sich hier doch auch erst in der 2. Generation besser verkauft als er in den USA von Promis gefahren wurde und so wird es auch mit dem Mirai sein.

Warum der Mirai hier so teuer verkauft wird, ist auch recht leicht erklärt. Europa rühmt sich mit seiner Kaufkraft und in vielen Ländern geben die Kunden ihren Regierungen auch recht, wenn sie bereit sind über 30.000 für einen popeligen Golf ausgeben zu wollen. Hier ist das Auto vielerorts noch ein Statussymbol, ähnlich wie iPhones oder sauteure Fernseher. Nichts um nur von A nach B zu kommen. Warum will denn die USA unbedingt TTIP durchbringen? Die können dann hier ihre qualitätsfreien Billigprodukte teuer verkaufen.

Unser Mazda-Generalimporteur hat die hohen Preise mal so erklärt: "Der Kunde will kein günstiges Auto. Er will so viel Ausstattung wie möglich zum halbwegs vertretbaren Preis und den Rest vom Budget gibt er für Extras aus."
Man sehe sich nur die Preisunterschiede im Alltag zwischen Österreich und Deutschland an. Alleine hier könnte man schon fragen warum Produkte in Österreich um 50-80% teurer verkauft werden. An den langen Lieferwegen kann es nicht liegen, wenn man alleine Salzburg und Freilassing vergleicht ;)

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Toyota Mirai

#21 Beitrag von Kamui77 » 17.05.2016, 12:54

Ich ziehe die Quelle des Berichts ein bißchen in Zweifel. Zum einen ist der Bericht von 11/2014 - der Mirai kam aber erst 12/2014 in Japan auf den Markt und erst einige Zeit danach gab Toyota bekannt die Produktion erhöhen zu wollen. Zum zweiten handelt es sich dabei um die Auto Motor und Sport, einem Blatt das sich ebenfalls der Gehirnwäsche, wie Auris2010 es ausdrückt, befleißigt. Bei denen "jaulen" ja immer die Hybriden und der Diesel ist immer besser - die anderen sind das Magazin mit dem "Testsieger". :lol:

Hier ist ein aktuellerer Bericht über den Mirai: Toyota targets Mirai fuel cell car at Germany, UK Zwei Toyota Mirai für Linde. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wenn Toyota jetzt schon mit einem Mirai Aqua/Mirai c plant -> Smaller, cheaper Toyota Mirai fuel-cell car coming in 2019, company says, der Konzern das große Fahrzeug nur sporadisch auf den Markt verteilt. Deutschland und das Vereinte Königreich wurden deswgen als Markt ausgesucht, weil dort schon eine gewisse Wasserstoffinfrastruktur vorhanden ist. Es würde wenig Sinn machen die wenigen Fahrzeuge auf ganz Europa aufzuteilen, und in Spanien steht der Mirai nur rum weil es keine H2-Tanke gibt.

Bezüglich der Absatzdaten von Toyota in Europa:
2015 (Full Year) Europe: Best-Selling Car Manufacturers, Brands and Models
2015 (Full Year) Europe: 20 Best-Selling Car Models
Volkswagen erzielt seine Verkaufszahlen vor allem durch die Flottenverkäufe, das ist ja nichts neues. Wieviel Profit erzielt VW pro Fahrzeug und wieviel erzielt Toyota? Toyota ist da immer noch Absatzstärkster asiatischer Hersteller. Bei den einzelnen Modellen liegt der Quashqai auf Platz 7, der Yaris auf Platz 15 - ob die SUV-Mode von dauer sein wird, wird sich zeigen.

Ich sehe Europa im Bereich Brennstoffzelle deswegen als ziemlich gleichgestellt mit Japan und den USA. Hier wird das identische Fahrzeug verkauft, dass es auch jenseits der Kontinentalküsten gibt. Bei den Hybriden sieht das ganz anders aus.
Technology equals might!

Antworten