Ölsorte

Kosten, Infos, Ratschläge und Fragen rund um die Wartung / Service / Fitness- & Servicecheck beim Benziner
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 960
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Feb 2007
Wohnort: Olching

#16 Beitrag von Chris1981 » 08.02.2009, 13:34

Uff, 10W40 hatte ich in meinem Corsa B 45PS von 1993 auch drin. :? Da war das auch ok. Meinst Du nicht, 10W40 ist etwas zu schlecht für den modernen Motor? Wenigstens ein 5W40 sollte es doch schon sein, oder? Gerade für den Kaltstart...
Auris 2,0 D4D oxydblau metallic

[url=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/205883.html][img]http://images.spritmonitor.de/205883.png[/img][/url]

[b]Ich trink Kaffee wie Chuck Norris - schwarz und ohne Wasser![/b]

Benutzeravatar
G6-R
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 211
Registriert: 14.08.2007, 16:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Dynamic
Farbe: Black
EZ: 0-10-2013
Wohnort: Tilburg ( Niederlande)

#17 Beitrag von G6-R » 08.02.2009, 13:52

Chris1981 hat geschrieben:Uff, 10W40 hatte ich in meinem Corsa B 45PS von 1993 auch drin. :? Da war das auch ok. Meinst Du nicht, 10W40 ist etwas zu schlecht für den modernen Motor? Wenigstens ein 5W40 sollte es doch schon sein, oder? Gerade für den Kaltstart...
die Toyota dealers in der Niederlande brauche alle 10W40 es ist nich so kalt wie in Deutschland :wink:
Grusse Jo

T.M.G. is the Best

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 960
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Feb 2007
Wohnort: Olching

#18 Beitrag von Chris1981 » 11.02.2009, 11:52

Alle Toyota Händler in NL nehmen 10W40 :shock: ? Na ja, auch wenn die am besten wissen sollten, wa für die Motoren gut ist finde ich es trotzdem etwas, sagen wir mal, unpassend. Ich würd wenigstens ein 5W Öl nehmen. Der Motor wird es Dir danken, gerade bei häfigen Kaltstarts... :wink:


...und Anhängerbetrieb... :mrgreen: :mrgreen: --> Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen! :wink:
Auris 2,0 D4D oxydblau metallic

[url=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/205883.html][img]http://images.spritmonitor.de/205883.png[/img][/url]

[b]Ich trink Kaffee wie Chuck Norris - schwarz und ohne Wasser![/b]

Fried
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 357
Registriert: 17.04.2009, 11:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition-Plus
EZ: 0- 8-2014
Wohnort: Stuttgart

#19 Beitrag von Fried » 29.04.2009, 20:18

Ist bei euch der Benzinverbrauch nach dem Ölwechsel runtergegangen?

Benutzeravatar
Freddie76
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1144
Registriert: 05.12.2008, 19:29
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Navachorot
EZ: 12. Aug 2016
Wohnort: Rostock

#20 Beitrag von Freddie76 » 02.05.2009, 20:32

Fried hat geschrieben:Ist bei euch der Benzinverbrauch nach dem Ölwechsel runtergegangen?

Kann da nur von meinem "verblichenen" Yaris P9 berichten. Zur Inspektion hat mir mein Freundlicher netter Weise 0W40 zum Preis des normalen Öl´s eingefüllt. Habe bei dem Kleinen ca 0,5 Liter weniger Verbrauch gehabt und er wurde schneller warm (war im Winter gut zu merken da die Heizung schneller einsetzte). Werde zum Jahresende meinem Auris auch 0W40 gönnen, mal sehen was es Verbrauchstechnisch bringt.
(und JA...es ist ein TOYOTA)

Bild

der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

empfohlene öl viskosität

#21 Beitrag von der wolf » 28.05.2010, 11:51

hallo

ich habe mit einverständnis meiner toyota werkstatt immer mein eigenes markenöl beim service mit. ich bin nicht bereit mich beim ölwechsel
mit den weit überzogenen ölpreisen der werkstätten über den tisch ziehen zu lassen.
laut auskunft meiner werkstatt ist beim auris 1,6 l valvematic beim ölwechsel oder beim nachfüllen öl
der viskosität sae 0w 20 vorgeschrieben!!
lt internet bietet aber nur fuchs oder motul öl mit der viskosität 0w20 an.
meine frage:
sollte mein toyota wider erwarten vor dem service öl brauchen, woher bekomme ich öl sae 0w20 ?
bei einer tankstelle in meiner nähe sicher nicht.
beim service sind 4,2 liter - bei wechsel mit filter - vorgesehen. daher wäre ein kanister mit 5 l inhalt interessant. den rest von ca. 0,8 l könnte man für
eventuelles nachfüllen verwenden.
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: empfohlene öl viskosität

#22 Beitrag von HolgiHSK » 28.05.2010, 19:19

Sicherlich spielt die Viskosität eine Rolle beim Motoröl.

Meine noch zu wissen, dass im Handbuch was von 0W30 steht. Bin mir aber nicht zu 100% sicher. Habe es jetzt auch nicht gerade zur Hand.
Schau doch einfach mal in das Buch.
Zudem hat meine Werkstatt mir zum nachfüllen Castrol 5W30 Öl mitgegeben. Denke dass es auch nicht viel schlechter sein dürfte.

Neben der Viskosität ist allerdings eigentlich die Öl-Norm entscheidend.
Dort gibt es 2 wesentlich Normen:
Für Benziner API http://de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C3 ... zifikation
für Diesel ACEA http://de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C3 ... zifikation

Auf diese Normen sollte geachtet werden, da sie die Eigenschaften des Öls (nicht die Viskosität) beschreibt.
Für die Viskosität gibt es die SAE-Spezifikationen.

Zurück zum Öl für den Auris. Mein Werkstattmeister hat mir das so erklärt, dass wenn ich minderwertiges Öl nehme(falsche API-Spezifikation) die Gefahr besteht, dass sich die kleinen Ölkanäle im Zylinderkopf zusetzten können, über denen die Ventilsteuerung erfolgt.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: empfohlene öl viskosität

#23 Beitrag von der wolf » 29.05.2010, 08:34

hallo
ich habe im handbuch nachgeschaut - vorgeschrieben ist sae api 0w20. laut werkstattmeister darfnur 0w20 in den valvematicmotor eingefüllt werden, genau wegen dem grund die dein werkstattmeister angegeben hat.
leider bieten viele markenhersteller wie castrol.............dieses öl nicht an.
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: empfohlene öl viskosität

#24 Beitrag von HolgiHSK » 29.05.2010, 09:45

Vorweg: SAE und API haben nicht miteinander zu tun.

Was soll denn das Öl in deiner Werkstatt kosten? Hast du da mal gefragt?

Nachdem ich mal im Netz ein wenig geschaut habe gibt es wirklich kaum Anbieter für 0W20 Öl.

Kann mir nicht vorstellen, dass alle ein 0W20 fahren müssen. werde das selber heute mal nachlesen....

Übrigens schlägt Fuchs Öl für den Auris das 0W30, 5W30 oder 5W40 Longlife vor.
Habe mal einen Auszug von der Homepage als PDF angehängt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Shampoo
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 57
Registriert: 27.04.2010, 06:48
Wohnort: Solingen

Re: empfohlene öl viskosität

#25 Beitrag von Shampoo » 29.05.2010, 11:24

Befüll meinen auch immer mit 0W-30
MFG Shampoo




Nix ist uns möglich, Toyota

der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: empfohlene öl viskosität

#26 Beitrag von der wolf » 29.05.2010, 11:57

hallo
ich habe mir soeben 5 liter öl von mobil der firma
oil-center.de bestellt.

Mobil 1 0W-20
Advanced Performance - Motoröl
Mobil SHC Synthese Technologie


1 Liter - Bestellen Sie Ihre gewünschte Menge!


Hochleistungs-Motorenöl von Mobil!


Entspricht den Anforderungen für die jüngste Generation japanischer Benzinmotoren von Toyota, Lexus, Honda.
Erfüllt ebenfall die Ansprüche der Mitsubishi Colt Motoren mit Clear Tech/Clear Tech FFV Technologie, sowie der Jaguar Modelle mit einem 5.0 Liter V8 Motor.


Spezifikationen/Freigaben:
ACEA A1 / B1
API SM / CF
ILSAC GF-4
Ford WSS-M2C930-A
GM 6094M
GM 4718M


Beschreibung:

- neues Produkt der Mobil 1 Familie
- hilft den Kraftstoffverbrauch zu senken
- bietet außerordentilchen Verschleißschutz
- Beständigkeit bei Höchsttemperaturen
- unverändertes Liestungsvermögen (selbst bei verlängerten Ölwechselintervallen)
- exzellente Kaltstarteigenschaften

Hier der offizielle Text von Mobil:

Neues Produkt der Mobil 1 Familie:

ExxonMobil stellt Mobil 1 0W-20 vor

ExxonMobil hat die Familie der Mobil SHC Synthese TechnologyTM Produkte um ein weiteres Motorenöl erweitert: Mobil 1 0W-20. Mit seiner niedrigen Viskositätslage hilft es in erster Linie, den Kraftstoffverbrauch zu senken, weil weniger Energie aufgewendet werden muss, um den Schmierstoff durch den Motor zu pumpen.

Trotz seiner niedrigen Viskositätslage handelt es sich um einen Hochleistungsschmierstoff, der selbstverständlich auch den außerordentlichen Verschleißschutz bietet, für den Mobil 1 bekanntlich als Synonym verwendet wird.

Bill Maxwell, leitender Ingenieur der Motorenölentwicklung bei ExxonMobil, unterstreicht: "Mobil 1 0W-20 bietet Kraftstoffersparnis ohne andere Stärken einzubüßen, wie beispielsweise die Beständigkeit bei Höchsttemperaturen, das unveränderte Leistungsvermögen selbst bei verlängerten Ölwechselintervallen oder den geringen Ölverbrauch".

Der neue Schmierstoff hat sich selbst bei Tiefsttemperaturen bewährt und beeindruckt mit exzellenten Kaltstarteigenschaften: Infolge seiner niedrigen Viskosität erreicht Mobil 1 0W-20 die kritischen Schmierstellen im Motor schneller.

Besonders häufig treten Startphasen bei Hybridantrieben auf. Deswegen wird die neue Formulierung auch speziell für den Einsatz in solchen Fahrzeugen von namhaften Herstellern empfohlen.

Mobil 1 0W-20 trifft die neuesten Industriestandards für 0W-20 oder 5W-20 Anwendungen und entspricht den Anforderungen für die jüngste Generation japanischer Benzinmotoren von Toyota, Lexus, Honda. Es erfüllt ebenfalls die Ansprüche der Mitsubishi Colt Motoren mit Clear Tech/Clear Tech FFV Technologie sowie der Jaguar Modelle mit einem 5.0 Liter V8 Motor.

Hamburg, den 1. Dezember 2009
Quelle: http://www.exxonmobil.de/cgi-bin/dps/dp ... 2009120201




Bitte beachten Sie die jeweiligen Herstellervorschriften!
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

Benutzeravatar
Valvematic
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 356
Registriert: 27.03.2010, 19:27

Re: empfohlene öl viskosität

#27 Beitrag von Valvematic » 29.05.2010, 15:16

Motoröl Valvematic 1.6

Man muß nicht zwingend 0W-20 fahren.

Betriebsanleitung Seite 503/504
...Wenn sie die entsprechenden Qualitätsansprüche erfüllen, können auch anderweitige Schmierstoffe verwendet werden.
Motoren: .....1ZR-FAE.....
0W-20...5W-20...5W-30...10W-30
Mehrbereichsöl der API-Qualität SL ,,Energy-Conserving,, SM ,,Energy-Conserving,, oder ILSAC usw.

Bei mir wurde nach 2000km (Empfohlener Ölwechsel, dafür hatte ich einen Gutschein mit Preisnachlaß) Castrol Formula SLX 0W-30 eingefüllt.
Das 5W-30 reicht aber praktisch auch und ist billiger.

der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: empfohlene öl viskosität

#28 Beitrag von der wolf » 29.05.2010, 15:53

hallo
mir wurde mittgeteilt bei meinem auris nur 0w20 zu verwenden.
steht auch auf seite des 607 des insgesamt 644 seiten umfassenden handbuches.
erster ölwechsel wird laut werkstattmeister bei km 15000 gemacht.
warum von land zu land - deutschland / österreich - eine andere betriebsanleitung angefertigt wurde ist mir rätselhaft.
auf seite 503/504 wird in meinem handbuch der glühlampenwechsel beschrieben.
vielleicht ist ein unterschied bei den motoren ( facelift )? oder betriebshandbücher beim faceliftmodell ?
anders kann ich mir den unterschied nicht erklären.
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3597
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life 5-Türig
Farbe: 1G3 Marlingrau
EZ: 20. Apr 2009
Wohnort: Freising / Bayern

Re: empfohlene öl viskosität

#29 Beitrag von iMacAlex » 29.05.2010, 16:10

Servus!

Da schein jeder andere Handbücher zu bekommen. Meins hat 544 Seiten und das empfohlene Öl steht auf Seite 358 und 511.

Empfohlen wird das 0W-20 aber als alternative das 5-W30.

Vielleicht liegts an den Unterschiedlichen Euro-Normen. .denken

Naja ich hab das 5-W30 beim letzten Ölwechsel reinbekommen und er verbraucht bis jetzt keinen Tropfen :D
Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
Ausstattung: Life + TTE-Sportlederlenkrad, iPod Anschluss, Schmutzfänger, Seitenschutzleisten, Ladekanntenschutz und Anhängerkupplung :love:

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2481
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: empfohlene öl viskosität

#30 Beitrag von HolgiHSK » 29.05.2010, 16:53

Also, auf der Seite 606 des Auszuges aus dem Handbuch stehen zum einen die API Normen. Diese sollte man auf alle Fälle einhalten.
Die Viskositäten die zulässig sind, sind ebenfalls angegeben. (Wie von Valvematic beschrieben) Es wird empfohlen ein 0W20 zu nehmen, da es ab Werk eingefüllt ist. Ein 5W30 wird aber kaum merkliche Unterschiede bringen.
iMacAlex hat geschrieben:Servus!

Da schein jeder andere Handbücher zu bekommen. Meins hat 544 Seiten und das empfohlene Öl steht auf Seite 358 und 511.

Empfohlen wird das 0W-20 aber als alternative das 5-W30.

Vielleicht liegts an den Unterschiedlichen Euro-Normen. .denken

Naja ich hab das 5-W30 beim letzten Ölwechsel reinbekommen und er verbraucht bis jetzt keinen Tropfen :D
Unterschiedliche Euro-Normen gibt es nicht, die API ist ein internationale Norm, genau wie die SAE, bzw. sind nationale Normen die international anerkannt sind und Verwendung finden.
Werde meinen zum Ölwechsel im Herbst (habe erst 8000 runter) dann zur Toyota-Werkstatt bringen und mir den Ölwechsel von denen vornehmen lassen. Die werden schon das richtige Öl für den Auris haben. Spart mir auf jeden Fall die Rennerei und Suche nach dem Öl.
Zuletzt geändert von HolgiHSK am 30.05.2010, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Antworten