Seite 2 von 2

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 24.01.2018, 10:03
von fishlord
Hast du mal alle DAB Sender durchgescrollt die aufgelistet werden?
Hatte am Wochenende den Fall, dass zwar viele Sender angezeigt wurden, aber nur einige auch wiedergegeben werden konnten.

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 24.01.2018, 14:53
von ToyoTimo
Also soweit ich weiß, gibt es für den DAB-Empfang eine eigene Antenne, da DAB eine viel höhere Frequenz nutzt...

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 26.01.2018, 18:40
von musicman
Weiss jemand wo die sitzt, oder sitzen muss?
Kann Ich das irgendwie checken, dass die verbaut ist?

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 26.01.2018, 20:28
von teilzeitstromer
Soweit ich weiß sind das die Leiterbahnen rechts neben dem Spiegel in der Frontscheibe.

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 27.01.2018, 18:51
von musicman
Das habe Ich mir auch gedacht. Die habe Ich heute beim Scheibenputzen mal näher inspiziert. NIchts aufälliges. Nächste Woche geht es mal zum Händler.

Re: DAB - klappt sehr gut

Verfasst: 03.02.2018, 13:47
von musicman
So, war beim Händler und in der Tat, war wohl ein Stecker lose! Hätte mich auch schwer gewundert, wenn da gar nichts gegangen wäre.

*******************************
Das Problem ist also gelöst
*******************************.

Der Empfang ist jetzt (wie erwartet) sehr gut, klappt auch beim Durchfahren von kurzen Tunneln und Brücken. Die Signalstabilität von DAB(+) ist ganz klar besser, als die vom UKW FM, man hat halt nur das "Problem" der etwas eingeschränkten Qualität, weil es sich um ein komprimiertes Datenformat handelt. UKW FM ist ja (mehr oder weniger) analog.

Fürs Auto ist DAB ganz klar der Favorit. FM war bei den ersten Testfahrten immer auch mal schlecht, jenachdem wo man gerade war, hat es gezischt. Bei meinem alten war dem Empfang generell besser. Der hat aber auch eine grosse Antenne ausserhalb des Kofferraums im Spoiler. Trotzdem war im Tunnel nach kurzer Zeit Ende. Die Fehlerkorrektur bei DAB+ scheint hingegen ganze Arbeit zu leisten. Danke an Herrn Reed und Herrn Solomon. :cool:

Re: DAB - klappt sehr gut

Verfasst: 03.02.2018, 16:49
von Olav_888
musicman hat geschrieben:UKW FM ist ja (mehr oder weniger) analog.

Dafür im Frequenzgang auf Grund der Auflagerung auf die Frequenz wesentlich Beschnittener als das schlechteste DAB+-Signal, was es in D gibt.

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 03.02.2018, 19:06
von musicman
Das ist eine Interpretationsfrage. Wir nähern uns damit der Diskussion, was qualitativ hochwertiger ist: Schallplatte / CD oder mp3. Das DAB Signal hat zwar eine scheinbare Nettorate von 2Mbps - tranportiert aber mehrere komprimierte Kanäle und entspricht in der Qualität etwa einem MP3 von 100kbps-160kbps.

Wenn man sich mit den Beschränkungen des MPEG-Formats hinsichtlich der Repräsentaion von Oberwellen befasst, ist das durchaus schlechter, als ein FM-Signal. UKW hat einen maximalen Frequenzhub von jenseits dem Doppelten der zu übertragenden Frequenz, reicht also grundsätzlich aus, um unbegrenzt zu übertragen. Es bleibt natürlich bei dem Problem der analogen Decodierung und der dadurch bedingten Störanfälligkeit. Der Limiter ist u.a. das Phasenrauschen der Analogelektronik, mit der das Signal in vielen älteren Geräten decodiert wurde und die somit das maximale S/N bestimmt. Mit entsprechender Signalverarbeitung kriegt man ein FM-Signal perfekt und artefaktfrei rekonstruiert und kann den Frequenzhub voll nutzen. Damit ist das Signal exakt zu rekonstruieren und hat keinerlei Artefakte. Wird ja auch in vielen Bereichen der Nachrichtentechnik erfolgreich betrieben und viele Kenner befürworten zurecht den Aufrechterhalt von UKW.

Die Schwierigkeit ist halt, das Signal störungsfrei zu übertragen, wenn sich ein Objekt bewegt und es ständig andere Reflexionen von Gebäuden und Objekten abbekommt. Da gibt es kurze Auslöschungen und Störungen, die nicht in Echtzeit zu prozessieren sind. Mithin haben wir da dieselben Probleme, wie bei UHF-Radaren. Zwar können moderne Audio-DSPs auch in einem begrenzten Umfang kurze Störungen spektral weginterpolieren, sind aber auch machtlos, wenn das Signal für mehrere Millieskunden ausfällt oder stark gestört ist.

Der große Vorteil von DAB ist das Vorhandensein einer Fehlerkorrektur für die empfangenen Daten. Die ist so gut, dass Ich sogar in der geschlossenen Garage mit Metalltür 100% Empfang von allenmöglichen Sendern - ohne hörbare Störungen habe. Für Autoradio ist DAB klar zu bevorzugen. Man muss sich aber im Klaren sein, dass man "JPEG Bilder hört.".

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 13.02.2018, 22:48
von kleintoady
Für DAB+ hast du eine extra Antenne. Du kannst aber im Radio auch zwischen den verschiedenen Gruppierungen wählen. Bei uns ist es zum Beispiel "BW" - unter den anderen Gruppen empfange ich seltenst etwas. Vllt liegt es ja daran, dass du den falschen "Bereich" ausgewählt hast. Ich weiß jetzt nicht wie ich das näher beschreiben soll :D

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 13.02.2018, 23:12
von moff
Das Problem ist schon eine Weile gelöst. ;)

Siehe oben:
musicman hat geschrieben:So, war beim Händler und in der Tat, war wohl ein Stecker lose! Hätte mich auch schwer gewundert, wenn da gar nichts gegangen wäre.

*******************************
Das Problem ist also gelöst
*******************************.

Re: DAB bleibt stumm

Verfasst: 17.02.2018, 21:08
von musicman
Ja, wie beschrieben, war laut Monteur ein Kabel nicht gesteckt. Inzwischen geht es. Wenn auch nicht ganz perfekt. Habe je nach Position und Sender auch ab und zu Aussetzer.