Sportsitze

E150 (12/2006 - 10/2012)
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BinöÖö
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.09.2015, 12:16
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Farbe: schwarz
EZ: 23. Sep 2010

Sportsitze

#1 Beitrag von BinöÖö » 02.01.2017, 13:04

Hallo Zusammen,

gibt es mittlerweile die Möglichkeit Sportsitze von Recaro bzw. König einzubauen mit passenden Konsolen oder ist immer noch nur die Möglichkeit der universalen Konsolen möglich?

Ich würde auch gerne noch mehr machen, aber leider ist es für den Facelift echt schwer und es gibt fast keine Teile :(

Also wenn jemand was weiß... BITTE MELDEN :) Ich würde mich sehr darüber freuen :danke:

Liebe Grüße
:wink: * ich rase nicht... ich fliege tief* :wink:

Benutzeravatar
musicman
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 159
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team-D
Farbe: Tokyorot

Re: Sportsitze

#2 Beitrag von musicman » 21.01.2018, 19:02

Ich habe zu dem Thema im Vorfeld des Kaufs und auch danach noch recherchiert. Leider nichts gefunden. Planmässig passend gibt es offenbar nichts. Dennoch kommt inoffiziell sowohl von Faurecia als auch Recaro die Info, dass man praktisch jeden Sitz nachträglich verbauen könne, man braucht eben die richtigen Schienen, weil die von Toyota nicht zwangsläufig passen. Da muss also ein Monteur ran.

Des Weiteren gibt es generell das Problem mit der Typ-Zulassung, was den air bag und die Sitzheizung angeht, weil beide nicht im Toyota getestet wurden. Ersterer kann ungewollt auslösen oder das Auslösen verweigern und Letztere kann abfackeln. Da es aber von beiden Seiten betestete Sitze zum Nachrüsten gibt, welche in ähnlichen Fahrzeugen verbaut sind, wären die wohl per TÜV grundsätzlich abzunehmen. Verbauen und Testen(?) nuss das aber in jedem Fall eine Fachwerkstätte.

Ich bleibe da dann, da Ich z.B. mit dem orthopädischen Sitz von Recaro liebäugle.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1387
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Sportsitze

#3 Beitrag von Tim » 24.01.2018, 20:07

musicman hat geschrieben: Ich bleibe da dann, da Ich z.B. mit dem orthopädischen Sitz von Recaro liebäugle.
Halt uns mal auf dem Laufenden. Nach meinen 900km ohne echte Pause neulich, habe ich auch an einen anderen Fahrersitz gedacht. Für große Menschen ist die Sitzauflage zu kurz...

Benutzeravatar
musicman
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 159
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team-D
Farbe: Tokyorot

Re: Sportsitze

#4 Beitrag von musicman » 25.01.2018, 01:19

Ich habe leider die mail von Recaro nicht mehr, aber direkt für den Auris bieten die nichts an. Man muss sich das dann einbauen lassen. Wollte da auch mal hin zu einem Umrüster, bei dem man auch Probesitzen kann, war aber noch nicht in der Beratung.

Der hier wäre ganz interessant:
https://www.bas-sitze.de/sitze/pkw-sitz ... op%C3%A4d/

Reinbauen müsste der sicher irgendwie gehen, gfs wäre vermutlich die Sitzschiene zu tauschen.

Zu den 900km: Ich habe mir angewöhnt, öfters die Position zu wechseln und mich mal nach rechts oder links zu lehnen, den Sitz hoch oder runter zu drehen und mich im Sitz zu bewegen. Das ist - neben der Pausen bei Langstrecken - das Beste. Der bequemste Sitz ist am Ende doch schlecht, wenn man zu unbeweglich sitzt.

Mit Bezug zum Theme sind diesbezüglich Sportsitze noch nachteiliger, weil sie einen noch mehr einsperren. Ich bin auch nicht davon überzeugt, in normale Autos Sportsitze zu verwenden, weil Reifen mit Kalthaftung an Autos ohne ausgeprägten zusätzlichen aerodynmaischen Anpressdruck kaum mehr, als 0,5g hergeben und damit die maximale Seitenbeschleunigung stark limitieren. Die 50Kg, die da höchsten auftreten, halten die Hinterbacke in den Sitzwangen und beide Arme am Lenkrad auch bei Untrainierten locker. :P

Sportsitze mit entsprechender Gurtung braucht man ab der DTM, wo die Querbeschleunigungen dynamisch bis zum Dreifachen gehen und man den Fahrer so gut wie es geht entlasten will, damit er super genau lenken kann.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1387
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Sportsitze

#5 Beitrag von Tim » 25.01.2018, 23:22

Mir geht es auch weniger um "Sport-Sitze" viel mehr um einen ergonomischeren Sitz für den Fahrer - also mich.
Es sind eben die langen Strecken, bei denen man einen Unterschied merkt. Bis ca. 400km geht's irgendwie. Danach wird es langsam doof. Nach den 900km (nur ein Tank- und ein Kaffee-Stopp) war ich platt.

Benutzeravatar
musicman
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 159
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team-D
Farbe: Tokyorot

Re: Sportsitze

#6 Beitrag von musicman » 26.01.2018, 18:38

Also bei regelmäßig 900km Fahrtstrecke würde Ich den autonom fahrenden Grossraum-Elektro-Transporter "Prima II" empfehlen, den Alstom anbietet. Der schleppt mehrere Anhänger mit ausreichend Passagierplatz. Man kann während der Fahrt auch mal die Beine austrecken und kannenweise Kaffee ordern.

http://www.alstom.com/de/products-servi ... -prima-ii/

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1387
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Sportsitze

#7 Beitrag von Tim » 26.01.2018, 22:31

Dumm nur, dass die Dinger nicht da fahren wo ich lan will. Und die polnische Bahn wollen sich nicht mal die militanten Ökos aus Überzeugung antun...

Meik
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 137
Registriert: 24.10.2015, 15:30
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Silber metallic
Wohnort: 46414 Rhede

Re: Sportsitze

#8 Beitrag von Meik » 30.01.2018, 18:24

Wie wär's einfach mit vernünftigen Pausen? :denken:

Sorry, aber 900km ohne "echte Pause" sind einfach nur :irre:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1878
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Sportsitze

#9 Beitrag von Olav_888 » 30.01.2018, 19:10

Naja, ich fahre meist "nur" 500km, aber mir reicht da auch 5min für die Blase, dann geht es weiter. Ich muss meine Zeit nicht auf einem Rastplatz verbringen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1387
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Sportsitze

#10 Beitrag von Tim » 30.01.2018, 21:19

Die 900km sind auch eher die Ausnahme, kommt aber eben auch mal vor. Wenn man regelm. lange Strecken fährt, gewöhnt man sich auch an die Distanz und kann die auf einer Arschbacke absitzen. Fährt man lange Strecken nur, wenns in den Urlaub geht, klingen schon 300km nach richtig viel.
Ich war ein paar Jahre lang Wochenendpendler. Ich habe seinerzeit viele Leute per Mitfahrgelegenheit mitgenommen oder bin bei anderen Mitgefahren. Um Pausen haben selten die Fahrer sondern meist die Mitfahrer gebeten. Klar, wenn die Fahrer diese Strecke jede oder jede zweite Woche fahren.

Aber darum solls hier nicht gehen sondern um Sitze.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 678
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Sportsitze

#11 Beitrag von Webbster » 30.03.2018, 07:41

800km am Stück fahr ich auch immer wieder mal. Da ist beim Auris - ein Zwischenstopp an der Tankstelle Pflichtstopp - (einfach aus streckentechnischer Sicht besser für mein Gewissen und die Tankerinnerungsleuchte bleibt aus und nervt nicht)

Wenn man aber 800km mal auf dem Motorrad "dauer"-gesessen hat und wirklich weiß... was Hornhaut und Blasen am Popometer bedeuten... der ist mit den Autositzen, egal welcher Sorte - seeeehr zufrieden. :lol:

Die Sitze im Auris waren jedenfalls für meinen Popometer sehr zufriedenstellend auf diese 800km-Dauerfahrt.

-
Meine Meinung zu den Recardo-Sitzen: Nun ja. Schlecht schauen die ja nicht aus. Leder-Ausstattung? Oder Kunstleder?

Wenn die wirklich einen Mehr-Komfort bringen, warum denn nicht.
Was kosten denn solche Sitze so im Schnitt?
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 49.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

Benutzeravatar
musicman
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 159
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team-D
Farbe: Tokyorot

Re: Bequemlichkeit der Sitze im Auris

#12 Beitrag von musicman » 02.05.2018, 21:24

Mir wäre es egal, was sie kosten, wenn man sie einbauen könnte. Leider scheinen sich kaum Firmen darum zu kümmern, für Toyota was abzubieten. Die Aurissitze sind einigermassen ok, aber das geht durchaus bequemer - wenn auch nicht unbedingt mit Sportsitzen. Wer viel und lange Strecken fährt, sollte sich was einfallen lassen. Ich suche das weiter.

Antworten