Bezeichnung für Xenonbrenner???

E150 (12/2006 - 10/2012)
climax85
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 95
Registriert: 25.01.2011, 11:26

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon climax85 » 03.01.2012, 16:43

Ausleuchtung ist super...

Freu mich auf Bilder von Blackoutmaster.. Wäre ja auch ne tolle Sache wenn du gut aussehen undd as E-Zeichen nicht nur in China drauf gedruckt wurde. Denn ein Firmenname o.ä. geben die auch nicht an

Benutzeravatar
Oll1
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1483
Registriert: 17.04.2009, 14:53
Wohnort: SU / Gießen

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon Oll1 » 03.01.2012, 16:51

Bin auch mal sehr gespannt auf die Bilder von Blackoutmaster! Für 50 € zwei Brenner wären ein echtes Schnäppchen, wenn die Ausleuchtung dann noch gut wäre! :) Hatte grade eh nochmal den Bekannten aus dem Zubehörhandel an der Strippe, da hab ich nochmal nachgefragt wegen Phillips mit E Zeichen. Leider nix bisher :?
Bis 11.5.2012:
Auris 1,6 Executive - 35mm tiefer (H&R) - Brock B21 Felgen - Soundsystem mit Endstufe und Subwoofer - TFL Schaltung mit Coming- und Leaving Home - Multimedia Navi (IDrive) - erhöhte Mittelarmlehne - dunkle Scheiben

Benutzeravatar
Blackoutmaster
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 121
Registriert: 18.09.2011, 14:06
Wohnort: MI

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon Blackoutmaster » 03.01.2012, 17:31

hmm, da hast du Recht, aber dann kann ich wenigstens die Firma verklagen :D Bin mal gespannt, auf die Verpackung ^^

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon EG_XXX » 01.10.2013, 09:06

Welceh Sockel hat der d-cat

P32d-5 müsste das sein richtig ?
Bild
Bild

Benutzeravatar
northernlite
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 484
Registriert: 25.08.2010, 07:05
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Vollausstattung
Farbe: Mysticschwarz Mica Metallic
EZ: 7. Mai 2007
Wohnort: Berlin

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon northernlite » 01.10.2013, 23:40

keine ahnung was der sockel sein soll.

aber die fassung ist die d4s fassung und die originalen brenner leuchten bei 4100 bzw 4150 kelvin.

philips oder osram kann man kaufen. philips werden glaube ich vom werk aus verbaut.
Tuning: Burdinski Auspuffanlage, KW Gewindefahrwerk, 17'' Enkei-Felgen an H&R Spurplatten m. Yokohama Semislicks, TRC-Heckspoiler, RDX-Frontspoiler, Cusco Fahrwerksstreben, EBC Bremspaket, JBL-Soundsystem, abnehmbare Anhängerkupplung von Westfalia

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon EG_XXX » 02.10.2013, 08:27

Ok danke dir! ich habe jetzt einen Verkäufer gefunden, der schrieb mir ich kann die testen ob sie passen wenn nicht wieder sauber eintüten und zurück.

sind diese hier:
http://www.ebay.de/itm/330918915119?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649
Bild
Bild

Benutzeravatar
northernlite
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 484
Registriert: 25.08.2010, 07:05
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Vollausstattung
Farbe: Mysticschwarz Mica Metallic
EZ: 7. Mai 2007
Wohnort: Berlin

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon northernlite » 02.10.2013, 09:08

damit hast du aber eine andere lichtfarbe. deutlich blauer.
da könnte es wahrscheinlich auch probleme mit dem tüv geben. scheinwerfer sind da immer ein heikles thema beim tüv.
wahrscheinlich sind lichtfarbe und reflektoren aufeinander abgestimmt.

ich würde 4300k lampen nehmen.
habe ich selber auch drin. gekauft habe ich sie vor einem jahr bei lichtex.de
die firma hat auch ein umbaukit für die nebelscheinwerfer auf xenon.sieht sehr geil aus, leuchtet richtig schön und stark, hab ich auch drin, aber das ist definitiv nicht legal.
Tuning: Burdinski Auspuffanlage, KW Gewindefahrwerk, 17'' Enkei-Felgen an H&R Spurplatten m. Yokohama Semislicks, TRC-Heckspoiler, RDX-Frontspoiler, Cusco Fahrwerksstreben, EBC Bremspaket, JBL-Soundsystem, abnehmbare Anhängerkupplung von Westfalia

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon EG_XXX » 02.10.2013, 12:28

Ok danke ich habe mir jetzt die 42402CX gekauft bei lichtex mit 5000k sind mit E-Prüfzeichen und für den Auris freigegeben laut Hersteller. Ich werde berichten ;-)
Bild
Bild

palmm515
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2013, 13:08

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon palmm515 » 21.10.2013, 14:37

Als bei meinem jetzt ein Brenner defekt war hab auch von Lichtex die 42402CX gekauft. Die sind definitiv ein wenig weißer als die alten (aber die sind bei meinem Wagen ja auch schon 6,5 Jahre alt gewesen). Insofern bin ich zufrieden, aber... nach meinen Recherchen befürchte ich es könnte sich um Fälschungen handeln. Die Brenner werden auf einer Internetplatform direkt von chinesischen Herstellern angeboten die mit Philips wohl nix zu tun haben. Die Abbildung bei Lichtex als auch die in der Internetplatform sowie das Produkt stimmen, soweit ich das beurteilen kann, überein.

palmm515
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2013, 13:08

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon palmm515 » 22.10.2013, 10:53

So, Lichtex hat mir glaubhaft versichert, dass Sie nur Original Philips Produkte verkaufen. Und wie gesagt: mit den gelieferten Birnen bin ich sehr zufrieden. Im Zusammenhang mal ne andere Frage: beim Lichttest stellt sich immer heraus, dass meine Scheinwerfer optimal eingestellt sind, trotzdem ist die Leuchtweite anderer Autos mit Xenon (auf der Autobahn im Dunkeln gut zu sehen) deutlich weiter. Ist das eine Spezialität beim Auris oder erzählen die mir beim Lichttest immer Quatsch?

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon EG_XXX » 22.10.2013, 14:42

Lichtex verkauft die auch nicht in den original Verpackungen, ich nehme an die werden die Birnen in Großkartonagen bestellen, ähnlich wie die KFZ Hersteller auch ordern dazu werden ja keine schönen Verkaufskartons benötigt. Die billig chinesen Kopien sehen meißt Qualitativ nicht so hochwertig aus das E Prüfzeichen sieht etwas anders aus usw. es sei denn es handelt sich hier um sehr sehr gute Fälschungen.

Man müsste die Birne mit einer vergleichen die regulär im Laden geordert wurde.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Blackoutmaster
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 121
Registriert: 18.09.2011, 14:06
Wohnort: MI

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon Blackoutmaster » 04.11.2013, 21:45

Hallo Leute.. Nachdem ich jetzt 1 Jahr ein anderes Auto gefahren bin, hab ich mich wieder zu einem Auris D-Cat durchgerungen.. Ich habe tatsächlich die blauen Xenonbrenner gekauft und bin vom Look begeistert!
Werde die Tage mal Fotos davon machen und nach einem Jahr endlich mal reinstellen ;)
Meinen weißen werde ich die nächsten Monate extrem verschönern. Die ein oder andere Meinung wird dafür noch gefragt sein :)

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon EG_XXX » 27.12.2013, 11:37

Ich habe mich jetzt mal etwas schlauer gelesen,

konventionelle Halogenlampen haben eine Lebensdauer von ca. 450 Stunden
im Vergleich dazu haben Xenonbrenner eine Lebensdauer von ca. 2000 Stunden also ca. 4,5 Mal länger als die Halogenlampen, viele haben hier ja schon geschrieben dass die Xenonbirnen ein
Autolebenlang halten sollen, nun müsste man genauer definieren was ein Auto leben lang bedeutet.

Wenn ich jetzt eine einfache Rechnung bezogen auf mein Lichtfahrverhalten aufstelle, wären dass bei meiner km Laufleistung im Jahr ca. 1000 Stunden an dem ich das Xenonlicht verwende.
Somit hält so eine Birne im Schnitt 2 Jahre bei mir persönlich...
Bild
Bild

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 955
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Feb 2007
Wohnort: Olching

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon Chris1981 » 27.02.2014, 21:51

Mal ein kleiner Erfahrungsbericht von mir zum Xenon Licht:

Ich hatte seit einiger Zeit das Gefühl, dass sich die Hellichkeit meiner Scheinwerfer dramatisch verschlechtert hatte. Im Dunkeln in der Stadt oder bei Fahrten im Regen kam es mir vor, als hätte ich kein Licht an und hab immer wieder am Lischtschalter nachgeschaut. Licht war aber immer an. Gerade im Regen war ich fast im Blindflug unterwegs. Selbst BAB war nicht sehr anstrengend im dunkeln. Hatte daraufhin mal meine Xenon Brenner ausgebaut und etwas genauer begutachtet. Nach mittlerweile 200.000km und ca. 7 Jahren (evtl. etwas weniger, weil ich in der Garantiezeit mal was an den Xenons gemacht wurde) hat es mich auch nicht wirklich gestört.

Die ausgebauten Brenner hatten eine deutliche milchige Trübung im Breich des Lichtbogens. Außerdem bin ich die ganze zeit mit 2 verschiedenen Brennertypen rumgefahren. Da hatte Toyota mal dran was gemacht... Hab mir daraufhin bei http://www.lichtex.de zwei neue Brenner bestellt: Phillips D4S 42402CX. Ca. 35€ das Stück. Natürlich in einer neutralen Verpackung, allerdings glaube ich, dass es sich wirklich um originale Lampen handeln könnte. Hab die gestern dann auch mal gewechselt. Hier eine kleine Anleitung für den Brennertausch. Aber Achtung! Das ist nichts für Leute mit 2 linken Händen. Etwas technisches Verständniss gehört schon dazu. Die Glaskolben stehen unter hohem Druck und die Brenner werden mit Hochspannung gezündet.

Als erstes Licht aus, Zündung aus und Schlüssel abziehen. Sicherstellen, dass die Lichter nicht aktiviert werden können! Dann Motorhaube auf und zuerst den kleinen Deckel über der Batterie abnehmen. Dann die vordere Abdeckung über dem Schlossträger abnehmen. Zum lösen der Pins jeweils auf den inneren Teil draufdrücken. Dadurch entriegeln die sich und man kann sie rausziehen. Dann auf der Fahrerseite das zum vorschein gekommene Plastikrohr abnehmen (ein Pin). Dann die Gummikappe am Scheinwerfer abnehmen, die Spannungsversorgung durch drehen entriegeln (max 1/4 Umdrehung) und den Stecker samt Kabel etwas herausziehen und beiseite legen. Nur vorsichtig ziehen! Die 2 Klammern, die den Brenner halten entriegeln (draufdrücken und zum Brenner hin drücken) und den Brenner vorsichtig herausziehen. Möglichst nirgendwo mit dem Glaskolben anecken. Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge. Beim verriegeln der Halteklammern des Brenners schön vorsichtig herangehen. Die haltende Nase kann schnell abbrechen (hatte bei mir schon gefehlt, hält auch mit nur einer Nase). Beifahrerseite genauso. Dort ist nur etwas weniger Platz als auf der Fahrerseite wegen dem Wischwasserbehälter.

Fazit nach der ersten kurzen Probefahrt: Es hat sich voll gelohnt!! Das Licht ist deutlich heller, hat eine schöne Lichtfarbe (helles weiß mit einem ganz leichten blaustich) und die Fahrbahn und der Fahrbahnrand werden super ausgeleuchtet. Falls ihr Probleme mit dem Xenonlicht habt, kann man für unter 100€ einen Versuch unternehmen, dies einfach zu verbessern. Ich versuche mal noch Bilder einzustellen...
Auris 2,0 D4D oxydblau metallic

Bild

Ich trink Kaffee wie Chuck Norris - schwarz und ohne Wasser!

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2475
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Xenon-Brenner

Beitragvon HolgiHSK » 28.02.2014, 07:20

Dann möchte ich noch etwas ergänzen zum Thema (Arbeits-)Sicherheit.
Wenn ihr schon an den Xenon-Lampen selber rumschraubt, tut euch bitte den gefallen und tragt Handschuhe und eine Sicherheitsbrille. Ein langärmeliges Oberteil (Pullover o.ä.) dürfte auch nicht schaden.

Die Xenon-Kolben stehen unter recht starkem Überdruck, da diese mit Xenon-Gas gefällt sind. Durch den Betrieb der Lampen wird das Glas spröder und hat nicht mehr die Haltbarkeit wie im Neuzustand.
Daher ist der Hinweis mit der Vorsicht nirgends anzuecken berechtigt. Falls doch solltet ihr geschützt sein, umherfliegende Glassplitter in den Fingern, Augen oder andren Körperteilen sind sicherlich nicht angenehm.

Der oder andere mag dies als vielleicht für übertrieben halten, aber ich hatte schon mehrmals Umgang mit Xenon-Brennern, auch wenn etwas größer als im Auto, aber dort waren die Vorkehrungen noch größer als ich gerade angemerkt habe (Vollgesichtsschutz, Lederschütze, Leder-/Schnittschutzhandschuhe die auch über die Handgelenke gingen).
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild


Zurück zu „Auris 1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste