Auris Radkästen

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
gnillo
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 12.06.2013, 18:40

Re: Auris Radkästen

#16 Beitrag von gnillo » 23.02.2014, 11:51

Tomaso hat geschrieben: /snip/ wenn es mal mit 160 bei Regen über die Autobahn geht? Echt übel.
ich hoffe, dies ist nur als Übertreibung gemeint, denn ansonsten ist der Lärm dein geringstes Problem.
Bei Regen und 160 kmh wirst du nicht nur zu einer Gefahr für Dich, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Bei schlechter Sicht stets mit angepasster Geschwindkeit fahren. SAFETY FIRST .bla
Auris II HSD : Bild

Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 547
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Auris Radkästen

#17 Beitrag von meffigold » 25.02.2014, 16:24

Corolla E12 hat zwar bereits ab Werk texile Radhausauskleidungen die Steinschläge sehr gut dämpfen, aber die zusätzliche Dämmung der Karosserie selbst im Bereich der Federdome und Radkästen mit Bitumenmatten reduzierte dann die Abrollgeräusche der Räder selbst nochmal um ein gutes Stück.
Interessant!

Da bin ich gerade auch dabei. Aber eher gezielt an Problemstellen mit Alubutyl.
Ich frage mich nur, ob es eher von den vorderen oder hinteren Radkästen kommt... oder doch gleichmäßig überall her?

In den vorderen Türen habe ich immerhin eine 10x10cm Alubutyl-Dämmung von Toyota direkt hinter den Lautsprechern gefunden.
Wenn man das im gesamten KFZ durchziehen würde, wäre es zwar sicher 30Kg schwerer, aber hätte dann vielleicht auch den angemessenen Innenraum-Sound, den man von der Optik her erwartet.

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1618
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Auris Radkästen

#18 Beitrag von Shar » 25.02.2014, 18:37

Servus.

Yup. Alubutyl würde ich immer den Bitumenplatten vorziehen. Sind zwar teurer aber m.M.n. ihr Geld absolut wert und kein Vergleich zu den Bitumenplatten.


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Auris Radkästen

#19 Beitrag von der wolf » 25.02.2014, 19:39

auch einer der gründe warum ich noch den auris 1facelift fahre.
ich habe bisher immer erst beim facelift eines modells gekauft und bin nie schlecht damit gefahren.
die radkästen sind beim 1 auris mit filz ausgekleidet .top
der 1 auris ist ja um einige kg schwerer als der 2 auris. diesen unterschied kann man aber auch deutlich hören, oder auch nicht :lol: .

aufgrund der höheren sitzposition und des hoch plazierten schalthebel werde ich aber meinem alten auris aber weiterhin fahren.
obwohl der 1 auris höher und schwerer ist braucht der 1,6 liter benziner auris 2 im vergleich zu
meinem auris 1 1,6 liter nur im prospekt weniger benzin.
ich bin den neuen drei tage probe gefahren - gleicher verbrauch wie mein alter wagen.
frage: wo ist hier der fortschritt ? auf grund der gewichtsreduzierung und niedrigerer karosserie sollte der neue doch wirtschaftlicher sein. .denken
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

volvodieseljo
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 24.10.2013, 19:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: EXE
Farbe: novaweiß
EZ: 4. Jan 2014

Re: Auris Radkästen

#20 Beitrag von volvodieseljo » 25.02.2014, 19:55

Hallo Zusammen,

ich komme von Volvo und bin beim ersten Regen auch erschrocken. So hatte ich die Regentropfen lange nicht mehr gehört. Der Geräuschpegel ist ab 120 km/h allgemein nicht mehr so angenehm. Geräusche kommen von unten, oben usw. auch Windgeräusche. Also die HSD Geschichte mit der Drehzahl etc. war mir klar, aber die Dämmung ist insgesamt doch etwas sparsam gehalten.

Ich habe jetzt nachdämmen lassen, da ich den Auris HSD TS als Auto sonst wirklich gut finde. Außerdem hilft die Dämmung auch dem Audioklang weiter. Ich habe Dämmmatten vom Freundlichen einbauen lassen: in alle 4 Türen, in den kompletten Dachhimmel und bissel, so seine Auskunft, im Bereich Armaturenbrett / Spritzwand. Dann habe ich noch den Unterbodenschutz machen lassen. Soll auch noch mal helfen Geräusche von unten zu reduzieren. Der Freundliche war etwas zurückhaltend, da er so etwas noch nicht gemacht hat und er logischerweise ja auch nicht einschätzen kann, was so eine Aktion bringt. Außerdem ist das ganze ja auch mit Arbeitsaufwand verbunden. Ich wollte es machen lassen und mich nicht die nächsten Jahre fragen: hättest du doch mal lieber….

Kurz: 500€ hat die Aktion gekostet und die erste Fahrt über die Autobahn hat mich schwer begeistert, alles ist sehr leise geworden. Tempo 150 klingt wir früher 110. Bei Regen bin ich bis jetzt nur in der Stadt unterwegs gewesen - Regentropfen sind nicht mehr zu hören. Das schließen der Fahrertür klingt jetzt nach schwerer Mittelklasse! Hi hi….
Die Radkästen habe ich noch nicht dämmen lassen, mal sehen ob es mich bis zur nächsten Durchsicht immer noch stört.

Das Touch-Radio wurde durch den Freundlichen bei Auslieferung mit einem Sub inkl. Endstufe (400€+100€ Einbau) für das Frontsystem aufgerüstet (Technik habe ich beigestellt) der Sound hat sich auch massiv verbessert. Es spielen immer noch die Toyotalautsprecher, kaum zu glauben wie gut der Klang jetzt ist.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Patche
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 57
Registriert: 27.02.2009, 18:17
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiss
EZ: 28. Feb 2014
Wohnort: Münster

Re: Auris Radkästen

#21 Beitrag von Patche » 25.02.2014, 22:40

Also ich habe da mal so eine frage...
Ich fahre seit zwei Monaten eine Auris 2 1,33l als Leihwagen, da mein Avensis der gerade mal 3 Monate alt war einen Unfallschaden hatte (12.000€) und ich mir einen neuen Auris TS Exe gekauft habe.
Donnerstag hole ich meinen 1.6l TS ab o.O

Ich habe noch keine Geräusche die jemanden stören bemerkt. egal ob bei nasser oder trockener Fahrnahn, oder bei 70km/h oder bei 180km/h. Ich hoffe nicht das er wirklich so laut ist wie ihr ihn beschreibt. Ich habe denn Auris 1 vier Jahre lang gefahren und mir ist so etwas nie auffallen und bei den Auris 2 auch nicht.

Ist das nur bei den TS so?
35mm H&R Tieferlegung | 19" ASA GT1 Schwarz | 225/35 R19 | 30mm Spurverbreiterung Hinten | Scheibentönung | LED Beleuchtung

Benutzeravatar
Raptus
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 83
Registriert: 13.11.2013, 14:11
Modell: Auris 2
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: 1st. Edition
Farbe: schwarz
EZ: 6. Mai 2013

Re: Auris Radkästen

#22 Beitrag von Raptus » 26.02.2014, 08:54

Hallo.....zu dem Thema liefere ich gerne nach, dass ich ebenfalls über eine laute Geräuschkulisse berichten kann. Allerdings knallen die dicken Regentropfen nicht lauter als beim Auris I auf dem Dach....Daran musste ich mich damals tatsächlich gewöhnen - Vorgang inzwischen abgeschlossen ! Die Leute, die an der Bahntrasse wohnen hören nach einiger Zeit auch nicht mehr wenn ein Zug vorbeifährt ! Laute Schläge im Radkasten habe ich natürlich auch - nachdem ich beim ersten Mal wirklcih angehalten bin und nach geschaut habe ob alle Räder noch dran waren habe ich es unter "unzureichende Dämmung" abgelegt....Abrollgeräusche widerum können von der Bereifung ( Hersteller, Breite, Profil, usw...) negativ beeinflusst werden : sowas gibt es bei der Konkurrenz auch !!! Beruflich bedingt fahre ich zahlreiche unterschiedliche Mietfahrzeuge : glaubt mir.....TOYOTA hat keine Exklusivität darauf !

Benutzeravatar
derdevill
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 668
Registriert: 28.12.2011, 14:38
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: 1C0
EZ: 2. Jun 2009
Wohnort: tief im Osten...CB

Re: Auris Radkästen

#23 Beitrag von derdevill » 26.02.2014, 09:23

Mal was anderes...es ist "nur" ein Wagen der Kompaktklasse...da wird immer irgendwo gespart...ist ja auch klar. Mein Vater fährt nen Avensis (T27) das ist ne ganz andere Geräuschkulisse (viel viel leiser). Also irgendwo muß man immer einstriche machen. .bla

der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Auris Radkästen

#24 Beitrag von der wolf » 26.02.2014, 15:15

meine frau fährt einen avensis -neues modell
also so viel leiser ist der avensis nun wirklich nicht.
in dieser klasse sind die deutschen hersteller in punkto geräuschdämmung klar nummer eins.
wir fahren seit über 37 jahren autos der marke toyota, bei jedem modell wechsel wird die qualität leider immer schlechter.
unsere nächsten autos werden höchstwahrscheinlich nicht mehr von toyota sein.
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 547
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Auris Radkästen

#25 Beitrag von meffigold » 26.02.2014, 17:27

in dieser klasse sind die deutschen hersteller in punkto geräuschdämmung klar nummer eins.
Jedes Fahrzeug hat seine Stärken und Schwächen. Wenn einem solche relativ speziellen Sachen am herzen liegen, dann kann man sie nachträglich machen lassen, so wie user volvodieseljo.
Ich habe gerade mal nachgeschaut. An die hinteren Radkästen kommt man relativ gut ran. Vorn ist beim Hybrid der (in Fahrtrichtung) rechte Radkasten relativ einfach zu erreichen. Links ist viel zugebaut.
Falls bei meinen Audiogeschichten etwas Alubutyl übrig bleibt, werde ich das dort mit verbrauchen und dann berichten.

aurisheini
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 45
Registriert: 10.04.2013, 19:51

Re: Auris Radkästen

#26 Beitrag von aurisheini » 26.02.2014, 17:30

...kann das Problem der mangelnden Geräuschdämmung nur bestätigen. Da wurde eindeutig zuviel des Guten gespart. Die "gefühlte Solidität" ist vergleichsweise jämmerlich. Mal ganz nüchtern betrachtet: wer sich in einen neuen Golf setzt und paar Meter fährt, weis was ich meine... Aber - nach 2-3 Jahren fangen dann die Mätzchen an und die Garantie ist weg...
Hab mich deswegen für Toyota entschieden, mal sehen, ob man noch auf die Dauerhaltbarkeit vertrauen kann. Ansonsten wars ein Versuch. Sie (Toyota) haben es selbst in der Hand...
Sowas, wie den Audi 80 B3/4 wird es sicher nie mehr geben. Dafür werden die Produktentwickler schon sorgen (Obsoleszenz !) Die Kunden sind die Dummen !

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 967
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Auris 1
Motor: 2.0 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Feb 2007
Wohnort: Olching

Re: Auris Radkästen

#27 Beitrag von Chris1981 » 26.02.2014, 18:05

der wolf hat geschrieben: wir fahren seit über 37 jahren autos der marke toyota, bei jedem modell wechsel wird die qualität leider immer schlechter.
unsere nächsten autos werden höchstwahrscheinlich nicht mehr von toyota sein.
Das kann ich so voll und ganz bestätigen! Leider wird die Qualität wirklich immer schlechter. Mein Auris hat nun 200.000km und leider nicht mehr viel gemein mit dem alten Bild von Toyota: Einfach nur fahren, keine Probleme.
Auris 2,0 D4D oxydblau metallic

[url=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/205883.html][img]http://images.spritmonitor.de/205883.png[/img][/url]

[b]Ich trink Kaffee wie Chuck Norris - schwarz und ohne Wasser![/b]

Benutzeravatar
SaVeSe14
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 42
Registriert: 19.11.2013, 12:54

Re: Auris Radkästen

#28 Beitrag von SaVeSe14 » 28.02.2014, 12:53

Also ich habe die "Auskleidung" im Radhaus ebenfalls enttäuscht wahrgenommen. Ich mache mir aber um eine andere Sache Sorgen. Was haben diese Einsparungen auf den Rostschutz für Langzeitfolgen?
Hier kommt der neue Prius genau mit solchen Problemen daher..
http://kurier.at/lebensart/motor/fazit- ... 39.740.561
Werden wir daher änhliche Probleme bekommen? Sollte man dem vorbeugen?

HornetTom
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 255
Registriert: 14.07.2013, 13:36

Re: Auris Radkästen

#29 Beitrag von HornetTom » 28.02.2014, 18:27

Flugrost... man sollte das nicht überbewerten. Ausserdem sucht man gegen die hybrid immer irgendwas. Ich seh die radkästen jetzt nicht als problem. Und es stört auch beim fahren nicht sonderbar.
Bild

Benutzeravatar
Sparkstar
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 168
Registriert: 30.11.2013, 18:24
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
EZ: 9. Feb 2014
Wohnort: Österreich

Re: Auris Radkästen

#30 Beitrag von Sparkstar » 28.02.2014, 18:35

Habe heute mal eine Testfahrt unternommen um Geräusche besser zu lokalisieren. Ergebnis: Ich kann die Geräuschkulisse nur soweit eingrenzen das die meistens Geräusche eher von dem vorderen Teil der Tür kommen, auch das Radhaus könnte hier beteiligt sein.

Hat schon jemand Erfahrungen gesammelt mit zusätzlicher Geräuschdämmung a'la Alubutyl?
Wäre interessant ob's in den Türen oder im Radhaus mehr bringt..............
Kann es nicht auch die eher dünne Türdichtung sein?

Antworten