Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 546
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#16 Beitrag von meffigold » 26.04.2018, 16:46

Bei mir gehts da hauptsächlich um die Situationen, wo es für den Sensor ausreichend hell ist (Dämmerung, helle Tunnel) und die tatsächlichen Straßenverhältnisse aber grenzwertig. Z.B. wenn es schneit, oder Gischt oder eben im Tunnel.
Da könnte man jetzt argumentieren, dass man da sowieso Licht einschalten sollte, aber genau darum gehts ja... meistens bekommt man garnicht mit, dass die Lichtautomatik das gerade falsch interpretiert... Beim Tunnel schaut man meistens sowieso mal genauer hin, aber im freien will man der Technik ja vertrauen.

Ich hatte zwar noch nie ernste Situationen deswegen, aber manchmal ist es schon arg schlechte Sicht, bevor die Lichtautomatik zuschaltet. Da tut es gut zu wissen, dass man von hinten jederzeit gesehen wird.

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 266
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#17 Beitrag von fishlord » 26.04.2018, 16:57

Ist zwar nicht ein dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht, aber ich habe im Setup vom Multimediasystem die Sensorempfindlichkeit auf +2 hochgestellt. So schaltet sich das Licht früher ein.

Selbst in Bahnunterführungen geht das Licht nun an.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1812
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#18 Beitrag von Olav_888 » 26.04.2018, 17:05

Na mal sehen, wie lange das Deine LED'S aushalten, auch die haben nur eine begrenzte Anzahl von Schaltzyklen ;)
Diese Lichtautomatik hatte ich im Avensis, hab sie nie genutzt, weil sie mir eben viel zu zeitig das Licht einschaltet, hatte ja extra TFL's eingebaut
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
fishlord
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 266
Registriert: 25.11.2017, 10:15
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Titansilber
EZ: 0- 9-2017

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#19 Beitrag von fishlord » 26.04.2018, 17:51

Schaltzyklen spielen bei modernen LEDs eigentlich keine Rolle mehr. Sie sollten normalerweise an die 100.000 Schaltzyklen überleben. Bei einer 15jährigen Nutzung wären das über 20 Schaltzyklen pro Tag.
Da mache ich mir keine Gedanken. Anders bei Xenon, die waren durch die hohen Einschaltströme da viel anfälliger, und selbst da hatte ich bei einer 7jährigen Nutzungsdauer und über 200.000 km keine Ausfälle.
:auris2ts: Auris II FL Touring Sport, Executive, titangrau, EZ 09/17

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 325
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#20 Beitrag von teilzeitstromer » 27.04.2018, 07:16

Wie viele Schaltzyklen halten wohl LEDs die mittels PWM angesteuert werden. :denken:
Bei einer PWM-Frequenz von 100Hz sind das schon etwa 360.000 Schaltzyklen in der Stunde.
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1812
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#21 Beitrag von Olav_888 » 27.04.2018, 07:23

Zwischen Schaltzyklen im kHz-Bereich beim PWM und Schaltzyklen im Minuten-/Stundenbereich gibt es einen ganz großen Unterschied: Die Temperaturentwicklung. Die ist das eigentlich böse, weil es durch die Wärme zu mechanischer Belastung kommt (Ausdehnung der Stoffe). Du kannst auch eine normale Glühlampe mit 10.000-Schaltzyklen ewig mit einem PWM betreiben, da es eben nicht zu Temperaturschwankungen kommt.
Ich persönlich wäre mit allen Aussagen von Hochleistungs-LED'S vorsichtig, man kann zu definitv nicht mit der 0815-LED z.B. im Rücklicht oder im TFL vergleichen.
Aber: Ich muss mir darüber auch keinen Kopf machen mit meinen Xenon's :cool:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

plattenspieler99
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 69
Registriert: 29.07.2016, 17:31
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: exe
Farbe: weiss
EZ: 28. Jul 2016
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#22 Beitrag von plattenspieler99 » 27.04.2018, 13:09

Mir geht es ausschliesslich um meine Sicherheit bei Sichtverhältnissen, bei denen die Lichtautomatik noch nicht reagiert, Nebel, Dunst, Rauch und einiges mehr. Die Haltbarkeit der Led Scheinwerfer ist mir dabei egal. Hab 5 Jahre Garantie und meist weden meine Autos garnicht so alt bei mir. Ich würde den Helligkeitssensor abkleben aber tagsüber sieht man mich mit TFL einfach besser weil heller und die Instrumenten-und Navibeleuchtung blendet dann tagsüber ab dann erkennt man nix.

Benutzeravatar
meffigold
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 546
Registriert: 04.08.2013, 19:25
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
EZ: 1. Okt 2013

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#23 Beitrag von meffigold » 14.05.2018, 12:40

Wie viele Schaltzyklen halten wohl LEDs die mittels PWM angesteuert werden. :denken:
Bei einer PWM-Frequenz von 100Hz sind das schon etwa 360.000 Schaltzyklen in der Stunde.
Das Problem versteckt sich hinter deiner (theoretisch korrekten) Antwort :D
Wo käme denn die PWM her? Jo, von irgend 'ner Elektronik, oder einem Steuergerät.

Ich habe schon so viele VWs mit flimmernden und teildefekten LED Rücklichtern herumgurken sehen. Und die sind keine 5 Jahre alt. Die LEDs funktionieren super. Die Elektronik halt nicht mehr. :(

Noch viel schlimmer ists ja bei Hauselektrik: Meine Decken-LEDs kannste nach 1 Woche Kinderbespaßung wegschmeißen. Die haben seit 2015 gehalten (ich bin Nachtaktiv!) und kaum sind Kinds im Haus (on/off) geht das schneller als bei Glühobst.

Benutzeravatar
morry
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 244
Registriert: 01.11.2010, 18:58
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: schneeweiß
EZ: 1. Nov 2011

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#24 Beitrag von morry » 14.05.2018, 20:40

plattenspieler99 hat geschrieben:Mir geht es ausschliesslich um meine Sicherheit bei Sichtverhältnissen, bei denen die Lichtautomatik noch nicht reagiert, Nebel, Dunst, Rauch und einiges mehr.
Hi! Mit dem Toyota Techstream-Tool kannst du die Empfindlichkeit des Lichtsensors einstellen. Für meinen Geschmack ging das Licht auch zu spät an, deshalb bin ich auf die empfindlichste Einstellung gegangen.
Bild
Kannst du selbst machen oder deine Werkstatt machen lassen. z.B. damit: https://www.ebay.de/itm/Diagnose-Interf ... 2749.l2649

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 325
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Dauerhaft eingeschaltetes Rücklicht

#25 Beitrag von teilzeitstromer » 15.05.2018, 08:37

meffigold hat geschrieben:Das Problem versteckt sich hinter deiner (theoretisch korrekten) Antwort :D
Wo käme denn die PWM her? Jo, von irgend 'ner Elektronik, oder einem Steuergerät.

Ich habe schon so viele VWs mit flimmernden und teildefekten LED Rücklichtern herumgurken sehen. Und die sind keine 5 Jahre alt. Die LEDs funktionieren super. Die Elektronik halt nicht mehr. :(

Noch viel schlimmer ists ja bei Hauselektrik: Meine Decken-LEDs kannste nach 1 Woche Kinderbespaßung wegschmeißen. Die haben seit 2015 gehalten (ich bin Nachtaktiv!) und kaum sind Kinds im Haus (on/off) geht das schneller als bei Glühobst.
Meine Antwort wäre auch praktisch korrekt wenn nicht der BWLer bei dem Ingenieur den Rotstift angesetzt hätte und die Elektronik kaputtspart :schulterzuck:

Es soll durchaus Elektronik geben, die auf 100.00 Betriebsstunden ausgelegt ist :cool: Da kommst du mit nem Auto eh nie hin.
Auch bei der LED-Beleuchtung im Haus gibt es Qualtitätsunterschiede. Die allerdings nicht immer am Preis zu erkennen ist.
Bild :auris2ts:

Bild

Antworten