Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

E180 (10/2012 - heute)
Antworten
Nachricht
Autor
onlyJR
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 120
Registriert: 05.04.2017, 16:27
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 12. Jun 2017

Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#1 Beitrag von onlyJR » 14.05.2020, 13:41

Hallo miteinander,

ich bräuchte von den Experten mal eine Meinung zu folgendem Sachverhalt:

An mein Fahrzeug (Auris 2 TS HSD - knapp 3 Jahre alt - 71000km) ist mir aufgefallen, dass die hinteren Bremsscheiben untypischerweise mehr abgenutzt sind als die vorderen. Bisher habe ich immer gelesen, dass die hinteren eher weggammeln wegen Nichtbenutzung.

Beim Waschen des Fahrzeuges ist insbesondere das hintere rechte Rad immer besonders dreckig. (war es schon immer wenn ich zurück denke)

Ich habe leider nichts um genauer nachzumessen, aber der (sehr schmale) Grad am Außenrand der Scheibe hat geschätzt folgende Dicke (Außenseite):

HR: 1mm
HL: 0,7mm
VR: 0,1mm (fast gar nichts)
VL: 0,3mm

Nagelt mich nicht genau auf die Millimeter-Angaben fest, es geht nur um das Verhältnis zueinander.
Irgendwie scheint die hintere Rechte Seite für die vordere Rechte Seite mit zu bremsen?! Ist sowas möglich?

Die Bremsscheiben sehen ansonsten gut aus, alles schön blank. Wir fahren sehr viel innerorts (Großstadtwahnsinn) meist mit 2-3 Personen besetzt, seltener Autobahn, dann dort aber auch nicht mit Vollgas/Vollbremsung.

Bremsen werden normal genutzt, d.h. keine Spritsparwunder-Versuche :wink: Ansonsten keine Auffälligkeiten. (kein Schleifen, Quitschen usw. beim Bremsen)

Im Juni muss ich eh wieder zur Inspektion, sollte ich die Werkstatt auf irgendwas besonderes ansprechen, oder drauf vertrauen dass die sehen, dass evtl. irgendwas an den Bremsen komisch sein könnte? (Tüv ist ja dann auch zum ersten mal fällig)

Danke schonmal!
Bild BildBild

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1011
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#2 Beitrag von Webbster » 14.05.2020, 18:52

Sieht aus als würde der Wagen ungleichmäßig beladen sein. Ich könnt mir vorstellen, dass durch die Gewichtsbelastung so rauskommt.
Aber dann würd das schließen, dass bei dir der Beifahrersitz öfters leer bliebe und die hinteren eher Personen aufnehmen.
Vielleicht denke ich aber auch falsch - und es ist eher so, dass der Beifahrersitz immer belegt ist und dann dort jemand mehr auf die Waage bringt im Vergleich zum Fahrersitz... (nur schlag mich deswegen nicht - ist auch schon sehr schwer so rum zu sagen. - daher nimms nur als Denkanstoß wahr.)
-
Könnte jetzt aber leider nicht sagen wie es als Vergleich bei mir is. Meine Bremsen weisen den üblichen Bremsschreiben-Grat auf und bissl rostig sinds halt. Ich nutze meinen Wagen intervallmaßig zu wenig und wenn, dann ists gleich eine Langstrecke von 800km an einem Tag. Bis vor der Corona-Krise alle 2-3 Wochen eben der Fall gewesen. Im Sommer dann etwas weniger wegen Umstieg aufs Motorradfahren... aber naja.

Vielleicht kann dir noch ein anderer helfen. Ich hab keine Vergleichswerte parat.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 97.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 43.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

onlyJR
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 120
Registriert: 05.04.2017, 16:27
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 12. Jun 2017

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#3 Beitrag von onlyJR » 15.05.2020, 09:33

Hm, interessanter Hinweis, aber aus der Beladung kann ich so eigentlich nicht die Abnutzung erklären.
Besetzt ist meist doppelt vorn. Hinten rechts wo die meiste Abnutzung ist, hockt wenn dann eigentlich der leichteste Mitfahrer.
Im Kofferraum sind natürlich auch mal Dinge drin (einige Kästen Wasser), aber nicht die ständigen 2 Säcke Zement, die manch einer mit sich rum fährt :mrgreen:

Vielleicht ist ja der eine Bremsklotz besonders hart oder wird mehr dran gedrückt. Ich werde das auf jeden Fall mal ansprechen. Bei den bisherigen Inspektionen war das Ergebnis noch nicht so ausgeprägt, da wollte ich keine Diskussion um Nichts anfangen.
Bild BildBild

Langolier
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 01.09.2013, 07:03
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#4 Beitrag von Langolier » 16.05.2020, 07:20

onlyJR hat geschrieben:
14.05.2020, 13:41
An mein Fahrzeug (Auris 2 TS HSD - knapp 3 Jahre alt - 71000km) ist mir aufgefallen, dass die hinteren Bremsscheiben untypischerweise mehr abgenutzt sind als die vorderen.
Bei mir waren letztes Jahr (nach 105.000 km) erstmalig die Bremsen dran - aber nur die an den Hinterrädern. Laut meinem FTH werden die vorderen Bremsen weniger beansprucht, weil der Hybrid vorn üblicherweise erstmal per Rekuperation bremst. Für Vollbremsungen gilt das vermutlich nicht, aber die sind bei mir nur sehr selten notwendig.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1011
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#5 Beitrag von Webbster » 16.05.2020, 10:51

Das mit dem Bremsen stimmt. Aber so ein ähnliches Abnutzungsprofil hat auch der 8-Sitzer Bus von meinem Vater. Weil er Mechaniker ist (zwar in Pension), musste er die hinteren Bremsscheiben erstmal gängig machen und dann gegen neuere ersetzen.

Wenn der Bus hinten beladen ist, bremst der Wagen auch prozentual hinten mehr mit. Aber unbeladen und dazu noch sanft runter gebremst, benötigt der Bus die hinteren fast kaum zum Bremsen - daher kam der ganze Rost und etliche Grate.
Notbremsungen oder stärkere Vollbremsungen sollten auch nicht in der Regel sein - dennoch gibt es dieses Bremsenbild eher bei gemütlichen Fahrweise als bei Leuten, die auf Teufel komm raus heizen und sehr stark und kurz bremsen (müssen).

Mich wundert es immer, wenn ich blank gebremste Bremsscheiben beim Wagen vom Chef sehe. Da ich mal mit ihm mitfahren durfte - weiß ich auch wie er fährt. Etwa: 20km/h über StVO Vorschrift, stark am bremsen etwa 10m vorm abgeschätzten Anhaltepunkt - Radarstrafen oder andere StVO-Vergehen kalkuliert er schon mit ein. Eigentlich irre so zu fahren, aber offenbar ist das schonender für die Bremsanlage.

Gut, es könnte auch sein, das die Bremsscheiben bei höherpreisigen Autos eine andere Stahllegierung aufweisen, die weniger Rostanfälliger ist. Ein paar Teile von Element A mehr und anderes weniger - kann in einer Legierung schon viel ausmachen.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 97.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 43.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Cosmic Silber
EZ: 4. Apr 2019
Wohnort: Olching

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#6 Beitrag von Chris1981 » 18.05.2020, 17:17

Du müsstest die verbliebene Dicke jeder Bremsscheibe messen, um verlässliche Angaben zum Verschleiß machen zu können. Den Grat zu schätzen ist nur ein erstes Anzeichen. Sollte sich dann rausstellen, dass die Bremsscheiben auf einer Achse unterschiedlich Dick sind, würde ich mir den Bremssattel anschauen. Der kann durch eine defekte Manschette Feuchtigkeit ziehen und schwergängig werden. Hatte ich an meinem Auris I hinten auf beiden Seiten nach und nach auf beiden Seiten. Da war dann nach dem Bremsentausch der Belag innerhalb küszester Zeit wieder runter.

Also am besten die Werkstatt ansprechen oder kurz selbst die Dicke der Bremsscheibe messen und dann weitersehen..
[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1081911.html] [IMG]http://images.spritmonitor.de/1081911.png[/IMG] [/URL]

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1011
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#7 Beitrag von Webbster » 18.05.2020, 19:07

Also meine Bremsscheiben werden bei erreichen des nächsten Service dann auf jeden Fall getauscht werden. Dann werd ich mir gleich die Bremsscheiben-Dicke aufschreiben. Is sicherlich net schlecht sowas zu wissen. :)
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 97.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 43.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

onlyJR
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 120
Registriert: 05.04.2017, 16:27
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 12. Jun 2017

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#8 Beitrag von onlyJR » 18.05.2020, 21:20

Danke für die Tipps und Infos. Etwas passendes zum Messen der Scheiben habe ich leider nicht, ist mir auch zu teuer für das eine Mal wo ich es nun brauche.

Habe auch den Tipp bekommen zu schauen ob der betroffene Klotz während der Fahrt schleift und es damit auch heiß wird. Tut es nicht. Scheint also einfach nur stärker zu bremsen beim Bremsen.

Habe nun einen Termin für Mitte Juni. So lange wird es noch halten und dann schauen wir mal. Knapp in den 3 Jahren Garantie bin ich dann auch noch drin.
Bild BildBild

HSD2017
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 105
Registriert: 09.03.2018, 22:33
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: mysticschwarz mica
EZ: 1. Dez 2014
Wohnort: Rhein-Neckar

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#9 Beitrag von HSD2017 » 18.05.2020, 22:05

onlyJR hat geschrieben:
18.05.2020, 21:20
Etwas passendes zum Messen ... ist mir auch zu teuer für das eine Mal wo ich es nun brauche.
Ein elektronischer Messschieber mit einer für den gelegentlichen Hausgebrauch ausreichenden Genauigkeit kostet unter 10,-€, für einen groben Vergleich reicht vermutlich sogar ein 1-€ Teil aus Plastik. Dazu kommen ggf. noch 2 Münzen, Unterlagscheiben oder Ähnliches um hinter dem Rand messen zu können.

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Cosmic Silber
EZ: 4. Apr 2019
Wohnort: Olching

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#10 Beitrag von Chris1981 » 19.05.2020, 22:10

Vielleicht meint er auch eine Bügelmessschraube. Mein Messschieber hat zwei kleine Erhöhungen am Messpunkt, das reicht meist aus um über den Grat zu kommen. Aber egal, die Werkstatt soll es sich einfach anschauen und gut...
[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1081911.html] [IMG]http://images.spritmonitor.de/1081911.png[/IMG] [/URL]

onlyJR
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 120
Registriert: 05.04.2017, 16:27
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 12. Jun 2017

Re: Bremsscheiben unterschiedlich abgenutzt

#11 Beitrag von onlyJR » 20.05.2020, 00:11

Genau so etwas hatte ich gesehen. Solche speziellen Sachen habe ich nicht und ohne Rad ab machen geht's wohl auch kaum.
Bin zwar noch nicht der älteste, aber irgendwie habe ich keine Lust mehr selber was basteln zu müssen. (daher auch der Toyota :D ) ich lasse mich mal überraschen was der Freundliche sagt (und dafür haben will)

Danke euch :top:
Bild BildBild

Antworten

Zurück zu „Auris 2“