Reifendruckkontrollsystem

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
Sabrina22
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.2019, 12:25
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: schwarz
EZ: 1. Jan 2017

Re: Reifendruckkontrollsystem

#421 Beitrag von Sabrina22 » 30.09.2020, 15:40

Danke für die Info. :danke:

Da habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Meine Google Suche hat 160 EUR für die Stahlfelgen und nochmal 90 - 160 EUR für die Sensoren verraten. Dann sind diese aber noch nicht eingestellt. Klare Angaben zu den möglichen Kosten der Montage/Programmierung habe ich nicht gefunden. Nur Komplettpreis Angaben (Sensoren mit Montage) von über 400 Euro. Da hier die Auris Mitstreitet aktiv sind hatte ich gehofft, dass jemand schon genau diese Erfahrung gemacht hat. Mit Beratungen bei Händlern habe ich schon öfter nicht so gute Erfahrungen gemacht (am Ende unnötige, falsche oder viel zu teure Ausgaben getätigt).

Und mir ist eben unklar ob ich diese überhaupt brauche. Denn ich habe keine Anzeige im Bordcomputer (wie ich das hier in Beschreibungen gelesen habe bzw. auf Bildern sehen konnte), die den Druck für die einzelnen Reifen ausweist. Zumal oft von Hybridfahrzeugen die Rede war und mir nicht klar ist ob dort die Bauweise anders ist.

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3771
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: 040 Schneeweiß
EZ: 17. Okt 2017
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Reifendruckkontrollsystem

#422 Beitrag von iMacAlex » 30.09.2020, 15:54

Also die "Bauweise" ist die gleiche, egal ob Benziner, Diesel oder Hybrid. :wink: 4 Sensoren, Steuergerät und die Warnlampe sind bei allen gleich.

Du hast also die Originalfelgen mit Sommerräder inkl. Sensoren....dazu Winterreifen ohne Felgen und ohne Sensoren, richtig? Im Winter ziehst du die Winterreifen auf die Originalfelgen inkl. derer Sensoren?

Ist in der Tat umständlich und sicher auch nicht jedesmal preiswert oder? :denken:

Wenn du deinen Auris 01/2021 also in gut 3 Monaten abgeben willst, warum dann überhaupt noch extra Felgen kaufen? Verkauf ihn einfach mit aufgezogenen Winterreifen :denken:
04.2009-05.2020 Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
seit 05.2020 Toyota Auris TS FL HSD :love:

Sabrina22
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.2019, 12:25
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: schwarz
EZ: 1. Jan 2017

Re: Reifendruckkontrollsystem

#423 Beitrag von Sabrina22 » 30.09.2020, 16:35

:danke:
Dann weiß ich schonmal, dass ich die Dinger für einen weiteren Satz brauche. Ist bestimmt voll die Frauen Frage gewesen :)

Genau so ist es. Sommerreifen mit Originalfelgen und Sensoren waren beim Kauf dabei.

Das umziehen und die Räder and den Wagen montieren kostet rund 80 EUR.

Ich meinte natürlich 01/2022 :lol: Du hast recht bei 01/2021 stellt sich da erst gar keine Überlegung.

Da muss ich dann nochmal den Taschenrechner anwerfen was sich rechnet und wie lange der Auris bei mir bleiben darf :love: Fahren tue ich meinen Auris nämlich sehr gerne.

m.zielinski
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19.07.2015, 08:44
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Reifendruckkontrollsystem

#424 Beitrag von m.zielinski » 30.09.2020, 16:41

Ich würde mich noch schlau machen, ob du einen 2 Satz Sensoren anlernen kannst. Meiner kann nur einen und deswegen muss ich entweder zum Freundlichen oder jeweils kostenpflichtig mit Carista umlernen.

Alternativ soll es Sensoren geben, die den Code der vorhandenen übernehmen können.

Benutzeravatar
Olav_888
Moderator
Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Reifendruckkontrollsystem

#425 Beitrag von Olav_888 » 30.09.2020, 16:45

Für Sensoren musst Du beim Reifenhändler ~150-200€ für den Satz rechnen. Als FL sollten 8 Sensoren machbar sein, geclonte machen aber weniger Ärger beim Umschalten ;)
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
Auris HH
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 159
Registriert: 11.06.2018, 00:25
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Tokiorot
EZ: 13. Feb 2018
Wohnort: Hamburg

Re: Reifendruckkontrollsystem

#426 Beitrag von Auris HH » 30.09.2020, 20:38

Sabrina22 hat geschrieben:
30.09.2020, 15:40
Denn ich habe keine Anzeige im Bordcomputer (wie ich das hier in Beschreibungen gelesen habe bzw. auf Bildern sehen konnte), die den Druck für die einzelnen Reifen ausweist. Zumal oft von Hybridfahrzeugen die Rede war und mir nicht klar ist ob dort die Bauweise anders ist.
Die Anzeige mit dem Druck hat man nur wenn man ein anderes Radio nachgerüstet hat.Sonst hast du nur die Warnlampe im Tacho.
Auris TS HSD 2018 Team D Tokiorot
Dasaita Max 6 Android Headunit
Sequentielle Blinker in den Aussenspiegeln

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3771
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: 040 Schneeweiß
EZ: 17. Okt 2017
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Reifendruckkontrollsystem

#427 Beitrag von iMacAlex » 30.09.2020, 21:17

Oder alternativ OBD Stecker und "Tire Assistant" App :wink:
04.2009-05.2020 Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
seit 05.2020 Toyota Auris TS FL HSD :love:

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1102
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Cosmic Silber
EZ: 4. Apr 2019
Wohnort: Olching

Re: Reifendruckkontrollsystem

#428 Beitrag von Chris1981 » 01.10.2020, 07:18

Ich würde dir, auch für den Winter, Alufelgen empfehlen. Schauen besser aus und kosten kaum mehr als Stahlfelgen und der potentielle zukünftige Käufer hat einen Grund weniger den Preis drücken zu wollen. :wink: Und ich würde auch geklonte Sensoren nehmen, die werden von den vorhandenen "geklont", sind also technisch gesehen identisch mit den originalen Sensoren. Wenn die einmal eingestellt sind musst du am Auto nichts mehr machen egal wie viele Speicherplätze du hast und egal wie oft du die Reifen wechselst. Zusammengefasst:

Sensoren 4 Stck. ca. 200€
Felgen 4 Stck. ab 250€ (oder Stahl ab 160€)
Montage ca. 50€

Wow, schon sind wir bei 500€ ohne Reifen. Ich persönlich fahre bei Reifenthemen immer zu einem kleinen Reifenhändler. Der hat die Montage oft dabei und kann unabhänig beraten. Der Toyota Händler möchte meiner Meinung nach nur seine (überteuerten) Kompletträder loswerden. Am Ende deine Entscheidung.

Alternative: Ich persönlich würde wahrscheinlich diese Räder kaufen und (einen Winter lang) mit der Lampe leben und die Felgen im Frühjahr / Sommer mit neuen Sensoren und deinen Reifen bestücken.
http://www.auris-forum.de/viewtopic.php?f=27&t=8478

Nein ich verkaufe die nicht und ja ich weiß, die sind 7 Jahre alt, aber bei der geringen Fahrleistung für einen Winter sicher noch ok solange man nicht im Alpenraum unterwegs ist...

Grüße Christian
[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1081911.html] [IMG]http://images.spritmonitor.de/1081911.png[/IMG] [/URL]

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 761
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: EXECUTIVE
Farbe: nova-weiss perleffekt
EZ: 29. Aug 2014
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Reifendruckkontrollsystem

#429 Beitrag von Axel_M » 01.10.2020, 07:46

Moin.

Vorsicht, Reifen mit Profiltiefen <4mm zählen nicht mehr als Wintertauglich.
Es droht also Bußgeld im Falle einer Kontrolle bei winterlichen Bedingungen.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Auris TS HSD Executive Bild

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1102
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Cosmic Silber
EZ: 4. Apr 2019
Wohnort: Olching

Re: Reifendruckkontrollsystem

#430 Beitrag von Chris1981 » 01.10.2020, 09:38

Danke für den Hinweis, sicherlich hast du damit nicht ganz Unrecht. Die 4mm sind aber eine Empfehlung, wann Winterreifen gewechselt werden sollten, gesetzlich gilt in Deutschland die Mindestprofiltiefe von 1,6mm auch für Winterreifen. Somit kann sich die Versicherung da auch nicht quer stellen. Aber wie schon gesagt kommt es eben auf die persönliche Nutzung und die Region drauf an. Ich persönlich würde mit 4mm WR sicher noch einen Winter fahren, solange die sonst noch gut sind, sicher aber auch nicht bis auf 1,6mm runter. Die Tage mit richtigem Schnee auf der Straße kannst du in Deutschland mittlerweile an einer Hand abzählen. Auch hier im Alpenvorland. Wenn ich in einem Gebirge wohnen würde, dann sicher nicht mehr. Ich habe mir selbst für meinen neuen Corolla einen Satz gebrauchter Aluräder für den Winter gekauft, die hatten ca. 6mm für ich glaube 200€, die verrichten ihren Dienst auch ohne angelernte Sensoren. Der TÜV würde dies zwar bemängeln, aber da hab ich noch etwas Zeit und außerdem im Frühjahr TÜV... :cool:

Die verlinkten Räder waren mehr als Beispiel für die Fragestellerin gedacht, dass man auch über gebrauchte Felgen nachdenken kann. Sie hat ja selbst Reifen, die man dann weiter nutzen könnte. Vielleicht kann man da noch auf 100€ runterhandeln. Über die Nutzung von gebrauchten Reifen generell lässt sich natürlich auch streiten, weil man nie weiß was der Vorbesitzer damit gemacht hat. Wenn man auf der 100% sicheren Seite sein möchte muss man einfach alles neu kaufen, Reifen, Felgen, Sensoren...
[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1081911.html] [IMG]http://images.spritmonitor.de/1081911.png[/IMG] [/URL]

Sabrina22
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.2019, 12:25
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: schwarz
EZ: 1. Jan 2017

Re: Reifendruckkontrollsystem

#431 Beitrag von Sabrina22 » 02.10.2020, 13:23

Chris1981 hat geschrieben:
01.10.2020, 07:18
Ich würde dir, auch für den Winter, Alufelgen empfehlen. Schauen besser aus und kosten kaum mehr als Stahlfelgen und der potentielle zukünftige Käufer hat einen Grund weniger den Preis drücken zu wollen. :wink: Und ich würde auch geklonte Sensoren nehmen, die werden von den vorhandenen "geklont", sind also technisch gesehen identisch mit den originalen Sensoren. Wenn die einmal eingestellt sind musst du am Auto nichts mehr machen egal wie viele Speicherplätze du hast und egal wie oft du die Reifen wechselst. Zusammengefasst:

Sensoren 4 Stck. ca. 200€
Felgen 4 Stck. ab 250€ (oder Stahl ab 160€)
Montage ca. 50€

Wow, schon sind wir bei 500€ ohne Reifen. Ich persönlich fahre bei Reifenthemen immer zu einem kleinen Reifenhändler. Der hat die Montage oft dabei und kann unabhänig beraten. Der Toyota Händler möchte meiner Meinung nach nur seine (überteuerten) Kompletträder loswerden. Am Ende deine Entscheidung.

Alternative: Ich persönlich würde wahrscheinlich diese Räder kaufen und (einen Winter lang) mit der Lampe leben und die Felgen im Frühjahr / Sommer mit neuen Sensoren und deinen Reifen bestücken.
http://www.auris-forum.de/viewtopic.php?f=27&t=8478

Nein ich verkaufe die nicht und ja ich weiß, die sind 7 Jahre alt, aber bei der geringen Fahrleistung für einen Winter sicher noch ok solange man nicht im Alpenraum unterwegs ist...

Grüße Christian

Vielen Dank für die Antwort (auch an alle anderen).

Ja du hast Recht, die Rechnung mit den Sensoren habe ich nämlich auch aufgemacht. Nochmal knapp 400/500 EUR ist echt kein Pappenstiel. Die Reifen lagen bei knapp 300 EUR.

Ich überlege jetzt mir Ganzjahresreifen zu kaufen und dann die jetzigen Sensoren und Felge dafür zu nutzen. Die Sommer- und Winterreifen dann zu verkaufen. Muss mal mit dem Reifenhändler sprechen wo ich dann liegen werden und was technisch und finanziell am besten kommt.

Mit Warnleuchte fahren "kann" ich nicht :) Gute pragmatische Idee, denn mein TÜV wäre auch im Sommer 2022, aber das macht mein Unterbewusstsein nicht mit :lol:

Zusätzlich habe ich jetzt erst mitgeschnitten, dass mein 1.2 Turbomotor hinsichtlich Fahrverbot zumindest immer wieder in ähnlicher Diskussion wie ein Diesel steht. Mal sehen was sich jetzt bei der Steuer ändern wird. Wenn ich jetzt nochmal 500 Euro für die Felgen und Sensoren reinstecke und in rund 18 Monaten neue Sommerreifen brauche, dann sollte ich den Wagen schon noch was fahren :)

Und ich dachte ich kauf mir einfach mal ne Stahlfelge :P

85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 51
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Reifendruckkontrollsystem

#432 Beitrag von 85mk7 » 21.11.2020, 22:51

Zausel hat geschrieben:
05.10.2016, 17:17
So, nach Rücksprache mit meinem Händler habe ich jetzt auch den Wechsel von Sommer auf Winter selbst dem System beibringen können.
Also Umschalten des Systems von Radsatz 1 auf Radsatz 2.

Es ist ganz einfach bei meinem Fahrzeug (8 Speicher, Winterräder beim Kauf bereits im Fahrzeug registriert):

1. Zündung ein (nicht ACC, nicht Hybridsystem starten), also Startknopf ohne Bremse 2 x betätigen.
2. Moment warten (hab etwa 1 Minute gewartet)
3. Taste im Handschuhfach 3 x kurz hintereinander drücken.
4. RDKS Leuchte geht an, blinkt langsam, dann schneller und leuchtet dann dauerhaft. Danach geht sie aus.
5. Testfahrt gemacht über insgesamt 50 Kilometer. Alles scheint gut.

Viel Glück denen, die es betrifft.....

Ich bin ja noch recht neu mit dem Auris II unterwegs und habe den Wagen vom Händler (kein Toyota-Händler) auf meinen Wunsch hin mit bereits montierten Winterreifen entgegengenommen die dem Wagen vom Vorbesitzer beilagen.
Er hatte die Alus auf Sommerreifen entsprechend in den Kofferraum verfrachtet.
Eine Weile fuhr ich dann mit den montierten Winterreifen (Stahlfelge) und den Sommerschlappen im Kofferraum - ohne Reifendruck-Meldung... bis ich die Sommerreifen aufgrund logistischer Gründe erst etwas später entsprechend einlagern konnte - und kurz darauf die entsprechende Leuchte anging.
Was war passiert? Der Auris dachte natürlich die ganze Zeit noch das die Sommerreifen nebst Sensoren montiert gewesen sind :lol: War mir aber am Anfang nicht sofort klar.

Glücklicherweise sind die Winterreifen auf Stahlfelge aber offenbar auch mit Sensoren ausgestattet sodass ich durch den 3-fach Druck wie oben beschrieben entsprechend den Satz wechseln konnte. Zumindest gab es jetzt keine erneute Meldung mehr.

Daher mein Dank an das Forum bzw. den Nutzer "Zausel" im konkreten Fall :danke: :top:

Ist natürlich nicht ganz nachvollziehbar warum davon nichts im Handbuch zu finden ist. Ohne den Tipp hier im Forum wäre ich wegen der Lappalie vermutlich noch zum Toyo-Händler geeiert, was ja wirklich nicht sein müsste.
Allgemein versteh ich nicht warum Toyota das nicht direkt besser ins Menü integriert hat und auch keine Reifendrücke angezeigt werden.
Das beim Druckabfall gewarnt wird ist zwar beruhigend - aber zu sehen wo die Reifen liegen wäre schon nice gewesen, ohne per OBD rumfummeln zu müssen.
Klar - man kann auch einfach an die Tanke fahren oder 'nen Akku-Kompressor dranklemmen, aber die Konkurrenz zeigt das man solche Dinge auch deutlich cleverer und mit Mehrwert integrieren kann.

Beim "Neuen" Corolla scheint ja immerhin die Funktion "Radsatz wechseln" ins Menü gewandert zu sein, genau wie die Initialisierung... aber die aktuellen Drücke werden weiterhin nicht angezeigt, oder?

Benutzeravatar
Peter2
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 260
Registriert: 24.11.2015, 16:29
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Design Edition
Farbe: titaniumblau
EZ: 9. Mär 2016
Wohnort: HSK

Re: Reifendruckkontrollsystem

#433 Beitrag von Peter2 » 23.11.2020, 09:35

In dieser Beziehung ist Toyota beschämend. Die schönen Bildchen mit dem Stromfluß hätten sie sich von mir aus verkneifen können. Interessiert eh keinen. Vernünftige Akkufüllstandsanzeige und Umriss von oben mit Druckanzeige der 4 Räder - vielleicht noch einen Button für 2. Reifensatz. Fertig. So muß ich zur Tankstelle und alle Reifen testen. Und meist ist es ja Nr. 4. Wenn ich sehen würde, was Fakt ist, kann ich einschätzen, ob ich die Sache beim nächsten Einkauf erledigen kann - nicht extra. Wenn einen das Symbol auf dem Display nerft was macht man (manchmal): Handschuhfach auf, Knopf drücken, Ruhe.
Und dann wird es vergessen. :lol:

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1112
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Reifendruckkontrollsystem

#434 Beitrag von Webbster » 23.11.2020, 13:34

Wenn man es genau nimmt, sollte man vor jedem Fahrtantritt das Fahrzeug kontrollieren.
Weil schließlich ist der Fahrer für den Fahrzeugzustand verantwortlich und schlussendlich auch haftbar, falls was passiert. (Kontrolle vor jeder Fahrt - macht auch keiner)

Bei mir kam noch nie die Reifenkontrollleuchte. Ich prüfe die Reifendrücke regelmäßig und die Drücke verfiegen nicht so schnell. Hab dazu auch eigene Alu-ventilkappen und nicht mehr diese billigen Plastikkappen.
Der Druck bleibt sehr sehr konstant. Wenn längere Strecken anliegen - wird der Reifendruck kontrolliert mit Akkuluftpumpe (die gibts für 50€ bei Amazon und/oder Mediamarkt)

Wie sagten die Fahrlehrer damals so schön: Vor Fahrtantritt einen Rundgang ums Autolein. Hat es sich eingepinkelt - dann checken woher das kommt. Ist net besonders gut, wenns Öl pinkelt.
Hatte ich beim Motorrad vor kurzem - und das, weil ich gedacht hab - es kam vom Kettenöler. Dabei war der Ölfilter undicht. Fuhr damit auf grad noch Min-Ölstand rum.

Das mit den Akku-Stromlauf stimm ich dir zu. Ist nett, aber nicht sehr praxisorientiert. Eher verkaufsorientiert. Damit kann man was zeigen und/oder damit protzen.
HSD-Auris-2-TS-Verbrauch Bj.2017 laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 110.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
CB650F Bj.2015 Tachostand: 51.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

85mk7
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 51
Registriert: 21.10.2020, 20:00
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Reifendruckkontrollsystem

#435 Beitrag von 85mk7 » 23.11.2020, 21:58

Webbster hat geschrieben:
23.11.2020, 13:34
Wenn man es genau nimmt, sollte man vor jedem Fahrtantritt das Fahrzeug kontrollieren.
Das ist sicher unbestritten und sinnvoll, aber ja nicht Kern meiner Aussage gewesen.

Wenn man aber schon eine neue Technologie an den Start bringt bzw. bringen muss, im Fall vom RDKS ja sogar gesetzlich vorgeschrieben seit Stichtag XY - dann macht es doch Sinn solch eine Technologie auch mit einem gewissen Mehrwert zu versehen damit der Nutzer was davon hat, Stichwort Kundenbindung.

Ich bin kürzlich über ein Video auf YT gestolpert in dem ein chinesisches E-Fahrzeug (Suda SA01 - Neupreis hierzulande <10.000€ nach Abzug des Umweltbonus) vorgestellt wurde, mit digitalem Cockpit mit einer konstanten Reifendruck UND Reifentemperaturanzeige.
Sicherlich wird man die Technik irgendwo eingekauft haben, aber solche kleinen Details sind einfach nützlich und praktisch - und als "Tech-Geek" finde ich sowas auch ziemlich cool.

Hätte halt gedacht das sie es im Corolla tatsächlich etwas besser implementieren bzw. weiterdenken, denn ins Menü ist die Funktion ja immerhin gewandert - nur halt ohne einen sonstigen Mehrwert. Kein wirkliches Drama und mir sind in der Tat auch andere Dinge wichtiger, aber in einem FL Corolla würde ich das schon gern sehen :-)

Antworten

Zurück zu „Auris 2“