Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
AH1111
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.06.2014, 12:48
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 0- 3-2013

Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#1 Beitrag von AH1111 » 26.06.2014, 11:01

Hallo,
während die meisten von kleineren zu größeren Rädern wechseln, bin ich den umgekehrten Weg gegangen. Mit den Originalfelgen am HSD-Executive
bin ich nicht richtig klar gekommen (Federungs- / Dämpfungskomfort der Reifen). So habe ich jetzt Rondell 0215 in 7,5Jx16; 5x114,3 ET 40 montiert,
mit Hankook K115 Ventus Prime2 in 205/55 R16 H als Bereifung. Der Abrollkomfort hat sich deutlich erhöht - ich bin zufriedener damit.

Im Übrigen stehen die Originalfelgen mit Dunlop-Originalbereifung nun zum Verkauf - siehe bei ebay die Artikelnummer 321437778857.

Hier noch zwei Bilder von Originalfelge und neuer Felge.

Fried
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 356
Registriert: 17.04.2009, 11:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition-Plus
EZ: 0- 8-2014
Wohnort: Stuttgart

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#2 Beitrag von Fried » 26.06.2014, 12:38

Reicht bei den Reifen Geschwindigkeitsindex H.dachte das V benötigt wird .denken

Benutzeravatar
northernlite
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 484
Registriert: 25.08.2010, 07:05
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Vollausstattung
Farbe: Mysticschwarz Mica Metallic
EZ: 7. Mai 2007
Wohnort: Berlin

Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#3 Beitrag von northernlite » 26.06.2014, 13:18

h ist begrenzt auf 210kmh.
schneller ist kein normaler auris eingetragen in den papieren

noch schmaler, zb auf 195er,wolltest du nicht?
Tuning: Burdinski Auspuffanlage, KW Gewindefahrwerk, 17'' Enkei-Felgen an H&R Spurplatten m. Yokohama Semislicks, TRC-Heckspoiler, RDX-Frontspoiler, Cusco Fahrwerksstreben, EBC Bremspaket, JBL-Soundsystem, abnehmbare Anhängerkupplung von Westfalia

AH1111
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.06.2014, 12:48
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 0- 3-2013

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#4 Beitrag von AH1111 » 27.06.2014, 14:38

Ja der Geschwindigkeitsindex H reicht, selbst wenn der Hersteller einen höheren vorschreibt. Die Diskussion gab es auch im Priusforum.
Gemäß wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Geschwindigkeitsindex) gilt nämlich:
"Bei der Zulassung des Fahrzeugtyps durch das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bleibt es dem Fahrzeughersteller überlassen, ob ihm dieser Wert ausreicht oder ob er einen Reifen einer höheren Geschwindigkeitsklasse für erforderlich erklärt. Diese Eintragung in die Fahrzeugpapiere ist nicht bindend und es kann an dem Fahrzeug ein Reifen mit kleinerem Geschwindigkeitsindex montiert werden, wenn obige Formel einen Reifen kleineren Indexes erlaubt." Die Formel lautet bbH × 0,01 + 6,5 km/h (bbH=bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit).
Bei Fahrzeugen mit ECE-Homologation (EG-Typgenehmigung) oder Einzelgenehmigung gem. § 13 EG-FGV (Fahrzeug-Genehmigungs-Verordnung) nach dem 1. Mai 2009 gilt:
Für die Ermittlung des Geschwindigkeitsindexes wird die bbH ohne Sicherheitsaufschlag zu Grunde gelegt. Für ein Auto mit einer bbH von 205 km/h kann daher ein Reifen mit Geschwindigkeitsindex „H“ verwendet werden - der Auris HSD liegt ja da signifikant drunter, so dass "H" völlig ausreichend ist.
Bei der Breite 205 habe ich mich am Benziner (Executive bzw. Edition) orientiert, der auch die Reifengröße 205/55R16 hat.

zwerg
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 82
Registriert: 23.06.2014, 18:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executiv
Farbe: titansilber
EZ: 7. Jul 2014

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#5 Beitrag von zwerg » 27.06.2014, 22:02

Hallo zusammen,
auch ich habe ein Downgrade von 17 auf 16 Zoll mit Goodyear Ganzjahresreifen gemacht. VG zwerg

Hybrid_Sunny

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#6 Beitrag von Hybrid_Sunny » 27.06.2014, 22:48

Mit welchem Ergebnis?

zwerg
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 82
Registriert: 23.06.2014, 18:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executiv
Farbe: titansilber
EZ: 7. Jul 2014

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#7 Beitrag von zwerg » 28.06.2014, 09:13

@Hybrid_Sunny das kann ich bis jetzt noch nicht sagen, da das Fahrzeug erst nächste Woche zugelassen wird.
Ich habe als Schüler in einer inhabergeführten VW - Werkstatt gejobt; der Chef hat damals gesagt: Wer den Spritverbrauch und die Reifenkosten erhöhen will, der soll breite Reifen fahren. Da Ganzjahresreifen auch beide Effekte, aber andere Vorteile haben, versuche ich mit 16 Zoll einen Ausgleich. VG Zwerg

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1616
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#8 Beitrag von Shar » 28.06.2014, 09:38

Servus.

Mit der Aussage hat er weitestgehend auch recht, wobei sich damit i.d.R. nicht nur der Kst-Verbrauch erhöht sondern auch verschiedene andere Fahrleistungen, wie Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Bremsverhalten (dem gegenüber bekommt man eventuell (also nicht pauschal) einen besseren Grip für höhere Kurvengeschwindigkeiten.); wie so oft hatte ich in Foren schon gelesen, wo die Leute die dicksten Reifen auf ihren gemotzen Wagen schrauben und paar Wochen später dann die Suche nach besserer Performance los/weiter geht (von den sehr tiefen und brettharten "Sport"fahrwerken fange ich lieber erst nicht an, passt hier auch nicht thematisch).


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Hybrid_Sunny

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#9 Beitrag von Hybrid_Sunny » 28.06.2014, 13:35

Naja, wenn der Tacho nicht neu angeglichen werden muss, dann hat sich der Umfang auch nicht geändert. Also sind die Änderungen von 17'' auf 16'' folgende:

- geringerer Felgendruchmesser
- größere Höhe der Reifenseitenwand
- von 225 auf 205 2cm weniger Breite
- vielleicht etwas geringeres Gewicht/ oder gleich/ oder höher?!

Jetzt werden Reifen mit unterschiedlich steifer Seitenwand gebaut, teilweise speziel auf Fahrzeuge abgestimmt, also innere Seitenwand weicher als die äußere, oder umgekehrt.

Wo liegt also der Vorteil??

Gruß
Sunny

PS: Ja, der Chef meinte das wohl anders: wenn einer auf dem Polo original 155er hatte und dann 195er montiert hat, dann ist die Kiste aus dem Leim gegangen. Ohne Domstreben ist die Karosserie weich geworden, Die Lager sind beansprucht worden. Der Spritverbrauch ging hoch. Usw.

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1616
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#10 Beitrag von Shar » 29.06.2014, 09:48

Servus.

Geringerer Felgendurchmesser = geringeres Gewicht (Stahlfelgen sind i.d.R. dann noch leichter; gibt nur sehr wenige Alus, die leichter sind)
Geringerer Felgendurchmesser bedeutet meist auch zusätzlich noch eine schmälere Felge = geringeres Gewicht
Geringere Reifenbreite = geringerer Luftwiderstand und i.d.R. weniger Rollwiderstand, weil geringere Aufstandsfläche sowie geringeres Gewicht

Wenn man seinen Wagen wirklich gut kennt und ein feinfühliges "Popometer" hat, merkt man den Unterschied beim Gewicht. Ist ähnliche, wie wenn man die Schwungscheibe abdreht, damit sie leichter wird, nur daß es sich nicht nur auf die Beschleunigung auswirkt, sondern auch auf die Bremsleistung, wobei hier natürlich auf Grund der normal überdimensionierten Bremsanlagen nur wenig zu merken ist.
Und die Vmax kann man so in geringem Umfang ggf. auch schon merken.
Umgekehrt hat man entsprechend einen geringeren Verbrauch; inwieweit man hier einen Unterschied merken kann, hängt von mehreren Faktoren ab.
Dazu gesellte sich dann noch eine Verringerung der Ungefederten Massen am Fahrwerk.
All dem gegenüber hat man bei einer Steigung dann leichte Nachteile, vergleichbar und mit selben Hintergrund wie bei einer erleichterten Schwungscheibe.

Auf jeden Fall sind z.B. 1kg weniger oder mehr pro Rad schon eine Menge, zumal es insgesamt vier am Wagen sind. Und so eine Differenz hat man ziemlich schnell beisammen, in jedwede Richtung. Viele der Zubehörfelgen fallen hier teils sehr negativ auf.
Richtig goil müssten die Originalfelgen vom alten Prius sein, die m.W. zum Teil aus Magnesium bestehen.
Ebenfalls sehr leicht sind z.B. auch die Serien-Schmiedefelgen bei BMW.

Beispiele:
Borbet T in 7x17: 10,20kg
Borbet T in 7,5x16: 9,50kg
Borbet T in 7x15: 7,90kg

oder
TSW Fly 7x17: 10,3 kg
TSW Fly 7x16: 9,4 kg
TSW Fly 7x15: 8,4 kg

ähnliches Design anderer Hersteller:
Proline PU 7x17: 9,4 kg
Proline PU 7x16: 8,4 kg
Proline PU 6,5x15: 7kg

sowie eine ganz andere Liga:
OZ Ultralleggera 7x17: 7,3 kg
OZ Ultralleggera 7x16: 6,6 kg
OZ Ultralleggera 7x15: 5,6 kg

oder eben Original Magnesiumfelge (müsste m.W. eine 16er sein) vom P2: 7,2 kg


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Hybrid_Sunny

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#11 Beitrag von Hybrid_Sunny » 29.06.2014, 10:18

Servus Shar,

Danke.

Bei gleichem Abrollumfang bei gringerer Felgengröße hat dann der Reifen aber mehr Seitenwand. Diese müßte dann stärker ausgeführt werden, damit die gleich steif ist. Somit frißt der Reifen das dann wieder auf?!

Gruß
Sunny

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1616
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#12 Beitrag von Shar » 29.06.2014, 10:27

Servus.

Gleich "steif" sind sie die mit höherem Querschnitt nicht, weswegen man mit einem geringeren Reifenquerschnitt Vorteile in der Kurve hat (weil steifer) aber auch an Komfort (Dämpfungsvermögen des Reifens, welches gerne unterschätzt wird) einbüßt.
Dazu sind die mit höherem Querschnitt leichter zum Aufziehen auf die Felge, eben weil sie weicher sind, dies aber nur am Rande erwähnt.


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
northernlite
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 484
Registriert: 25.08.2010, 07:05
Modell: Auris 1
Motor: 2.2 Diesel
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Vollausstattung
Farbe: Mysticschwarz Mica Metallic
EZ: 7. Mai 2007
Wohnort: Berlin

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#13 Beitrag von northernlite » 29.06.2014, 10:43

ist denn aber nicht der höhere Querschnitt besser fürs kurvenfahren,da der reifen sich dann besser neigen kann und so mehr Fläche auf die Straße legt und so mehr grip hat?
die Sportwagen in den Meisterschaften fahren doch auch keine niederquerschnittsreifen,soweit ich weiss

hab mal gelesen,dass eine Verringerung um 1kg ungefederter Masse ungefaehr 4kg gewichtserparnis entspricht.

ps: die oz alleggerita 17x7 = 6,3 kg
Tuning: Burdinski Auspuffanlage, KW Gewindefahrwerk, 17'' Enkei-Felgen an H&R Spurplatten m. Yokohama Semislicks, TRC-Heckspoiler, RDX-Frontspoiler, Cusco Fahrwerksstreben, EBC Bremspaket, JBL-Soundsystem, abnehmbare Anhängerkupplung von Westfalia

Benutzeravatar
XLarge
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 431
Registriert: 10.02.2014, 19:01
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: 8T7 Ultramarinblau
EZ: 1. Apr 2014
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#14 Beitrag von XLarge » 29.06.2014, 17:47

Nein, ein Reifen mit einer höheren Flanke neigt eher dazu zu "walken", sich also zu verformen und hat deswegen eher Nachteile bei der Kurvenhaftung.

Vergleiche der Flankenhöhe von Rennreifen und Strassenreifen taugen nix weil Rennreifen und selbst UHP- und Semislicks mit Straßenzulassung einen völlig anderen Karkassenaufbau haben der wesentlich steifer ist als der von normalen Straßenreifen.

Die Gewichtsangaben von OZ würd ich nicht als Maß der Dinge betrachten. Die Werksangaben von OZ sind meist sehr, sehr optimistisch. Meine Work Emotion forged in 7,5x18 hab ich mal nachgewogen und die wiegen hingegen tatsächlich nur 7,4 kg das Stück.

Benutzeravatar
R6-Machine
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 73
Registriert: 15.09.2014, 09:48
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: novaweiss metallic
EZ: 28. Feb 2013
Wohnort: Bocholt

Re: Felgen Downgrade von 17 auf 16 Zoll

#15 Beitrag von R6-Machine » 25.09.2014, 20:51

Für den Winter werde ich wohl 16" Autec Wizard Alufelgen mit 205er Semperit Speer Grip nehmen. Die Felge wiegt nur 7,2 kg und der Reifen ca. 8,7 kg. Das gleiche Rad in 17" mit 225er Reifen würde insgesamt über 3 Kilo mehr wiegen, was ja schon eine Welt ist. Ich hoffe, der Wagen fährt dadurch leichtfüssiger und verbraucht nicht wesentlich mehr als im Sommer. Nur blöd, dass ich mit 16" Rädern zum TÜV muss, weil im COC nur 17" stehen. Danke Toyota.
Alles wird gut, aber nicht besser.

Antworten